DKBC News

Inhalt abgleichen dkbc.de: News
Aktuelle Änderungen von dkbc.de
Aktualisiert: vor 35 Minuten 55 Sekunden

Auslosung Achtelfinale im DKBC-Pokal (Update)

8. November 2017 - 22:27
In der 3. Runde im DKBC-Pokal wurde am ersten Novemberwochenende letztmals eine Runde mit regionaler Einteilung gespielt. Jeweils 16 Frauen- und Männerteams lagen in den Lostöpfen, als am 8. November 2017 bei der TSG Kaiserslautern (19 Uhr, live auf Facebook) die Begegnungen für das Achtelfinale gezogen wurden.

Mit dabei sind auch acht Drittligisten, darunter allein sechs bei den Frauen, die dort sogar die größte Gruppe stellen. Dazu kamen jeweils fünf Erst- und Zweitligisten. Bei den Männern sind in der Runde der letzten 16 die Zweitligisten mit zehn Mannschaften in der Überzahl. Vier Erstligisten und aus der Landesebene SKC Unterharmersbach und KV Mutterstadt komplettieren das Feld. Im Achtelfinale, das am 6./7. Januar 2018 ausgetragen wird, erwischte bei den Frauen der so beherzt aufspielende Erstligaaufsteiger FSV Erlangen-Bruck eine Aufgabe, die nach eigenen Angaben Traum und Trauma zugleich ist. Niemand anderes als der Weltpokalsieger und Titelverteidiger Victoria Bamberg gibt sich die Ehre. Beim einzigen Erstligaduell dieser Runde überhaupt sind die Rollen klar verteilt. Die drei anderen im Rennen verbliebenen Erstligisten dürfen die Koffer packen und reisen zu Drittligisten. Europapokalsieger Liedolsheim nach Brackenheim, Poing nach Wriezen und Pirmasens nach Dresden. Ein Drittligist ist im Viertelfinale auf jeden Fall dabei, denn mit Wernburg und dem CSV Siegmar treffen zwei direkt auseinander.

Bei den Männern verschaffte Fortuna nach drei Erstligaduellen zuvor diesmal gleich drei der vier Erstligisten Heimspiele gegen Zweitligisten. Schwabsberg erwartet Hirschau, Raindorf freut sich auf Mehltheuer und Bamberg auf Kleeblatt Berlin. Nur Zerbst muss reisen und erwartet beim Drittligisten Mutterstadt anspruchsvolle Bahnen. Geht es nach dem Social Media-Echo verdient die Partie zweier Vorjahresmeister erhöhte Aufmerksamkeit: Markranstädt erwartet Mücheln – wir hohe Ergebnisse. Interessant wird es sein, wie sich der zweite Drittligist SKC Unterharmersbach im erneuten Auswärtsspiel beweist. Nach Erstligaaufsteiger FEB Amberg (5:3) ist der SKC beim Zweitliga-Aufsteiger Liedolsheim zu Gast.

Ergebnisse/Ansetzungen Frauen
Ergebnisse/Ansetzungen Männer In der 3. Runde erzielte bei den Frauen die Pöllwitzerin Anna Müller mit 680 Kegeln einen neuen Pokalrekord. Sie löste damit Beata Wlodarczyk ab, die 2015 im Final Four in Lorsch im Halbfinale 655 Kegel erzielt hatte. Bei den Männern erreichte Silvio Jabusch vom SK Markranstädt mit 691 Kegeln das beste Ergebnis und verfehlte die 700er-Marke nur um neun Kegel. Teams im Achtelfinale, Frauen – 1. Bundesliga: Victoria Bamberg (Titelverteidiger), KV Liedolsheim, FSV Erlangen-Bruck, ESV Pirmasens, SKK Poing, 2. Bundesliga: TSV Schott Mainz, SV Pöllwitz, Walhalla Regensburg, SKC Eggolsheim, SKC Gaisbach, Landesebene: Eintracht Fraureuth, Motor Mickten Dresden, CSV Siegmar, SV Wernburg, Gut Holz Wriezen und SKV Brackenheim. Aber nur Siegmar, Wernburg, Wriezen und Brackenheim sind Landespokalvertreter, die auf jeden Fall Heimrecht haben.

Männer – 1. Bundesliga: KC Schwabsberg (Titelverteidiger), Rot-Weiß Zerbst, SKK Raindorf, Victoria Bamberg, 2. Bundesliga: Grün-Weiß Mehltheuer, SV Geiseltal-Mücheln, KC Schrezheim, Rot-Weiß Hirschau, SK Markranstädt, SKC Weiden, KV Liedolsheim, SpG Semper/AdW Berlin, KV Wolfsburg, Kleeblatt Berlin Landesebene: SKC Unterharmersbach und der einzige verbliebene Landespokalvertreter KV Mutterstadt.

Abschluss der A-Trainerausbildung 2016/17

8. November 2017 - 15:17
Nach einem Mehrtageslehrgang im August 2016 in Bad Blankenburg und drei Basics unter anderem beim Einzelweltpokal in Straubing und der WM 2017 in Dettenheim haben alle sechs Trainer vom DKBC die Prüfung bestanden.
Somit kann der DKBC wieder auf sechs neue motivierte A-Trainer bauen.

Erfolge auf der internationalen Ebene: Dreimal Gold, dreimal Silber für deutsche Teams – das DKBC-Präsidium gratuliert

11. Oktober 2017 - 17:52
Damen-Mannschaften gewinnen Welt- und Europapokal, Herren belegten in beiden Wettbewerben den 2. Platz, NBC-Pokal geht an Schwabsberg Die Damenmannschaft des SKC Viktoria Bamberg errang im Finale des Weltpokals 2017 in Blansko die begehrte Trophäe und verteidigte damit den im Jahr 2016 errungenen Titel. Im Finale gegen KK Slovan Rosice aus der Tschechischen Republik war man vom Start weg überlegen und konnte sich am Ende verdient mit 6:2 bei 3521:3393-Kegeln durchsetzen und den Weltpokal in die Höhe sowie Gold in Empfang nehmen.

Im Europapokal gewannen die Damen des KV Liedolsheim in Hirschau gegen CS Targu Mures mit 5:3 und einem Vorsprung von sechs Kegeln die Goldmedaille und den Pokal. „Spaß, Leidenschaft und Siegeswille“ - das forderte Trainer Harald Seitz von seiner Mannschaft und dieses Rezept brachte am Ende den Sieg.

Mission Titelverteidigung – so war auch der Start des SKV Rot-Weiß Zerbst in Blansko überschrieben. Am Ende stand zwar nicht fünfte Weltpokaltitel in Folge, aber ein sehr guter 2. Platz im Ergebnisprotokoll. Den Zerbster Keglern fehlten beim 3:5 am Ende 24 Kegel gegen Zalaegerszegi TK zum Erfolg.

Im Europapokal der Herren musste sich der SKC Viktoria Bamberg mit 3:5 der Mannschaft von KK Zapresic geschlagen geben. Im letzten Duell des Tages entschieden ganze sechs Kegel über Gold und Silber.

Der NBC-Pokal der Männer ging in einem rein deutschen Finale zwischen KC Schwabsberg und SKC Staffelstein mit 7:1 an die Schwabsberger.

Das Präsidium des DKBC gratuliert allen erfolgreichen Mannschaften auf das herzlichste und wünscht allen weiterhin eine erfolgreiche Saison 2017/2018.

Der Liveblog zum Nachlesen Zusammenfassungen zu den Wettbewerben:
Weltpokal Damen
Weltpokal Herren
Europapokal Damen
Europapokal Herren
NBC-Pokal Damen
NBC-Pokal Herren

Abschluss der B-Ausbildung 2016/17

10. Oktober 2017 - 10:51
Nach der Lehreinheit Fachtraining Kegeln und der Verteidigung des Trainingsplan für vier Wochen konnte an die letzten vier Teilnehmer aus Bayern die B-Lizenzen übergeben werden. Der DKBC kann sich über weitere vier B-Trainer freuen!

Breitensport: Deutsche Meisterschaften Einzel und Paare in Weinheim - In allen Disziplinen neue Meister

1. Oktober 2017 - 21:15
Am Wochenende (29.09.-01.10.) fanden die Deutschen Meisterschaften Einzel und Paare im Breitensport in Weinheim statt. Vom BRS Landesverband Bayern wurde dazu ein Liveticker zur Verfügung gestellt. Mit den Entscheidungen im Einzel bei den Männern und Frauen sowie bei den Paaren gingen am Sonntag die Titelkämpfe zu Ende. Erfolgreichste Mannschaft wurde wie im Vorjahr mit drei Meistertitel die SG Stern Mannheim.

Was sich am Samstag (siehe weiter unten) andeutete, zog sich auch am Sonntag durch die Entscheidungen: Kein Meister konnte seinen Titel verteidigen. Bei den Frauen setzte sich Marion Gloßner-Fuchs (Gut Holz 66 Lauf) vor der Titelverteidigerin Anja Boidoglou (Die Lustigen Zehn Mundenheim) durch, bei den Männern siegte Benjamin Heidelberg (KC Forelle Moosach). Die Paarkonkurrenzen entschieden Karola Hartmann/Andrea May (Frauen, Blau Weiß Speyer), Mario Lange/Tobias Empl (Männer, TSV Erding 1862) sowie Anja Boidoglou/Günther Hammann (Mixed, SpG Die Lustigen Zehn Mundenheim/Stadtverwaltung Ludwigshafen) zu ihren Gunsten. Zwei Vorjahresmeister konnten hier Bronze holen: Manfred Handschuh/Edgar Laub (Männer, SG Stern Mannheim) und Heidi Meyer/Bernhard Meyer (Mixed, KC Mühlhausen).

Bereits am Samstagabend wurden die ersten Sieger gekürt. Dabei konnte sich in den Disziplinen Einzel der Seniorinnen und Senioren von den Titelverteidigern nur Renate Staudinger (KC Schellenberg Donauwörth) bei den Seniorinnen C als Dritte wieder auf dem Podest platzieren.

Neue Titelträger wurden Heidi Megner (SG Stern Mannheim, Seniorinnen A), Regina Fuchs (KG Berching, Seniorinnen B) und Waltraud Bendl (SG Stern Mannheim, Seniorinnen C) sowie Manfred Handschuh (SG Stern Mannheim, Senioren A), Heribert Strasser (KC Poing, Senioren B) und Peter Traser (KC Einer steht immer Pfungstadt, Senioren C). Bis auf die Titelverteidiger bei den Senioren A, Heike Bergel und Hans-Joachim Gottschlich, waren alle Meister des Vorjahres am Start. DM Breitensport 2017 in Weinheim auf der DKBC-Homepage

Trainerfortbildung in Oberhaching

20. September 2017 - 12:36
Mitte August trafen sich wieder zahlreiche Trainer zum Fortbildungswochenende in der Sportschule Oberhaching. Am Freitag referierten die beiden A-Traineranwärter T. Thiedemann und G. Benaburger über das aktuelle Thema: „Gegen sexualisierte Gewalt im Sport“. Am Samstag folgte der Vortrag Trainingsprinzipien in Theorie und Praxis von Sportlehrer Marco Schmidt. Nachmittags referierte Werner Buchs über Trainingsmethoden beim Bewegungstraining und der Spieltechnik. Joga als sinnvolle Ergänzung zum Kegeln wurde den Teilnehmern von der aktiven Kegeltrainerin Selina Parzefall am Sonntag zum Abschluss des Lehrgangs vermittelt.

Trainerausbildung: Fünf neue B-Trainer bestanden Prüfung in Brackenheim

20. September 2017 - 12:29
Bei der Prüfung in Brackenheim (16.09.17) haben alle Teilnehmer erfolgreich die Prüfung zum B-Trainer abgelegt, sodass sich der DKBC über fünf neue B-Trainer freuen kann. Prüfungsteile waren eine einstündige LE-Einheit mit einem Sportler auf der Bahn sowie ein Vortrag eines erarbeiteten Vier-Wochen-Trainingsplan zur Vorbereitung eines Sportlers auf Weltmeisterschaften.

Classic am Wochenende – Bundesligasaison feierlich in Liedolsheim eröffnet / Christian Rennert zwölfter deutscher Spieler im 700er-Klub

16. September 2017 - 12:24
Bundesligen Frauen: Katrin Barz war am Sonntag die Frau der Stunde. Die Lauterer Schlussspielerin glänzte wie ein Uhrwerk (154, 166, 165, 166) und beendete die Partie mit 651 Kegeln – neue persönliche Bestleistung +++ Stark auch Nora Sajermann mit 622 Kegeln gegen Bonndorf +++ Die Bundesligasaison war am Freitagabend durch den DKBC-Vizepräsidenten Franz Schuhmacher in Liedolsheim feierlich eröffnet worden

Bundesligen Männer: Christian Rennert traf gegen Großbardorf exakt die Traummarke 700 und machte das Dutzend an deutschen Spielern im illustren Klub voll +++ Sebastian Hartmann (Markranstädt) spielte Bestleistung – 691 Kegel +++ Auch Philipp Vsetacka (Schwabsberg) 681 und Jürgen Pointinger (jetzt Zerbst) 676 brillant +++ Lauterer Andreas Schöpe schraubte eigenen Rekord auf 668 Kegel.

DKBC-Livecenter

Nachruf Werner Meisel

13. September 2017 - 10:06
2003 zitterte ganz Kegeldeutschland vor einem Dorf. Wenn man genauer hinschaut – wohl eher vor einem Trainer – Werner Meisel.

1995 ging der 1949 geborene Sachse zum VfB Eintracht Fraureuth und baute dort eine Kegelhochburg in Sachsen auf. Große Namen des Kegelsports wie Martin und Robert Herold (SKV Rot Weiß Zerbst), Lars Pansa (TSV 90 Zwickau) und Anna Müller (SV Pöllwitz) sind nur eine Auswahl der Sportler, deren Karriere maßgeblich durch Werner Meisel geprägt und zum Erfolg geführt wurde. Neben unzähligen Landesmeistern formte er etliche Sportler zu Medaillengewinnern bei Deutschen Meisterschaften und Weltmeisterschaften. Zudem entwickelten sich viele seiner Schützlinge aus Fraureuth heraus zu erfahrenen Bundesligaspielern.
Eine Auswahl seiner größten Erfolge:

DM 2016: Gold Sandra Vogel
DM 2015: Gold Jessica Wolff
DM 2014: Bronze Alec Werler
DM 2011: Silber Jessica Wolff mit deutschem Rekord U14
WM 2008: Gold Lars Pansa, Martin Herold
WM 2006: Gold Martin Herold
DM 2006: Bronze Mannschaft U18
DM 2004: Silber Mannschaft U14 und U18, deutscher Rekord U14 Sascha Schubert
DM 2003: Gold Mannschaft U18 und Silber U14

Werner lebte für den Sport und gemeinsam mit seiner Frau Jutta reiste er mit den Kindern und Jugendlichen des VfB über 2 Jahrzehnte jedes Wochenende zu Wettkämpfen und Meisterschaften. Doch nicht nur sein außergewöhnliches Engagement machte ihn so besonders. Als sein Schützling wurde man nicht nur zum Kegeln abgegeben, sondern hatte in ihm einen Freund, Vater, Opa, Unterstützer und schärfsten Kritiker zugleich gewonnen. Auch nach der schicksalshaften Diagnose Krebs hat er bis zum letzten Tag am 25. August 2017 jede freie Minute in die schönste Nebensache der Welt „Kegeln“ investiert.

Mit ihm geht eine große Trainerkarriere leider viel zu früh zu Ende, doch sein Schaffen wird noch lange in der Kegelwelt bestehen bleiben.

In ehrendem Gedenken

Wochenendübersicht: Stollberg, Neumarkt und Mainz heißen die ersten Sieger in der Pokalsaison 2017/18

10. September 2017 - 16:41
Im DKBC-Pokal setzten sich am Samstag (9.9.17) der KSV 9pins Stollberg, der ASV Neumarkt und der TSV Schott Mainz in der 1. Runde des DKBC-Pokalwettbewerbes der Männer durch und erreichten die 2. Runde, die am 7. Oktober 2017 ausgetragen wird. Die international tätigen Vereine greifen erst in der 3. Runde ins Geschehen ein.

POKAL INSIDE
DKBC-Liga- und Pokalportal
DKBC-Pokal auf der DKBC-Homepage

DKBC trauert um den ehemaligen Nationalspieler Josef "Sepp" Beck

6. September 2017 - 21:11
Der DKBC trauert um den ehemaligen Mannschaftsweltmeister von 1970 und Vizeweltmeister im Einzel von 1968, Josef Beck, der in der vergangenen Woche im Alter von 88 Jahren verstorben ist.

In einem Nachruf würdigte ihn sein Heimatverein SKK Altmünchen als Leitfigur des Kegelsports und einen grandiosen Menschen“, der in seinem Sport Kegeln „Ästhet, Stilist und Vordenker zugleich“ war. Der vielfache deutsche und bayerische Meister war Vorbild und Ansprechpartner für viele Generationen, hielt seinem Club über sechzig Jahre immer die Treue und „hat maßgeblich die Talentschmiede des Clubs mit seiner fachlichen Kompetenz und über alle Landesgrenzen bekannt herzlichen Art mit entwickelt.“
Für den WM-Titel 1970 erhielt die bundesdeutsche Auswahl, zu der Josef Beck gehörte, das „Silberne Lorbeerblatt“ vom Bundespräsidenten. „Sepp war bei uns in der Mannschaft durch seine natürliche und Münchener Art sehr beliebt“, erinnert sich der Auswahlweggefährte Erwin Siebert.

Im ehrenden Gedenken
Das Präsidium des DKBC

Beim U23-Ländervergleich in Karlstadt startete auch ein Team des U18-Nadionalkaders

2. September 2017 - 17:53
Beim U23-Ländervergleich 2017 in Karlstadt nahmen die Landesverbände Rheinland-Pfalz, Württemberg, Thüringen und Sachsen-Anhalt teil. Dazu gesellte sich eine DKBC-Auswahlmannschaft mit Akteuren des U18-Kaders. In einem sehr spannenden Wettkampf setzte sich am Ende knapp Thüringen (3224 Punkte) mit drei Punkten Vorsprung vor der U18-Auswahl durch. Dritter wurde Sachsen-Anhalt (3192) vor Württemberg (3152) und Rheinland-Pfalz, das nur vier Akteure an den Start schickte.

Das beste Kegel-Einzelergebnisse erreichten Simon Axtheim (U18) mit 597 Kegeln und Katja Zietlow (Thüringen) mit 566 Kegeln. Die besten Gesamteinzelergebnisse erreichten Florian Wagner mit 710 und Vicky Otto (Sachsen-Anhalt) mit 674 Kegeln. U23-Ländervergleich 2017 in Karlstadt

"Liedolsheim reloaded" – Start des WM-Archives 2017 auf dkbc tv

29. August 2017 - 21:37
Auf dkbc tv haben wir unter dem Motto "Liedolsheim reloaded" begonnen, ausgewählte Spiele der WM-Wochen vom Mai diesen Jahres komplett bzw. in Zusammenfassungen auf youtube einzustellen. Diese Sammlung wird in den kommenden Tagen fortwährend ergänzt. Verfügbar ist zum Start das komplette Finale der Damen zwischen Deutschland und Kroatien inklusive Sudden Victory sowie das Halbfinale der Herren zwischen Deutschland und Serbien. Unser herzlicher Dank gilt anlässlich dieser Free-Premiere noch einmal unserem unermüdlichen Co-Kommentator und ehemaligen Bundestrainer "Karli" Schmidt sowie DKB-Marketingreferenten Uwe Veltrup, der als Kommentator gleichzeitig eine Live-Ausbildung zum Kameramann absolvierte.

Zum dkbc tv-Kanal auf youtube

Staffeltage 2017 – Update: Dokumente aus Öhringen und Erfurt - Video-Hinweis Dr. Riedmüller)

25. August 2017 - 12:14
Bei den Staffeltagen zur Bundesligasaison 2017/18 in Öhringen und Erfurt ging es am Wochenende um einen Rückblick auf die alte und einen Ausblick auf die neue Saison. In Erfurt referierte Prof. Dr. Florian Riedmüller über Sponsoring im Kegelsport mit anschließendem Workshop "Was brauche ich für eine erfolgreiche Ansprache von Sponsoren und wer kann mir dabei helfen".
In seinen Vortrag nahm Prof. Dr. Riedmüller auch die Ergebnisse der repräsentativen Befragung zum Kegelsport von Herrn Wegleiter mit auf. Als Dozent der TU Nürnberg und Referent beim DOSB ist Herr Prof. Dr. Riedmüller vertraut mit den Problemen der „kleinen Verbände“ und der Randsportarten.

Hnweis: Die Ergebnisse des Workshops in Erfurt werden nachgeliefert, sobald sie von Prof. Riedmüller vorliegen. Mehr Informationen zu Prof. Dr. Riedmüller

VIDEO: Was ist eine Imagekampagne? Und wann kann diese erfolgreich sein? Dr. Riedmüller, beantwortet Fragen zum "Image". In Öhringen wurden im Anschluss an den Staffeltag Partien für den DKBC-Pokal im September und Oktober ausgelost.
Einladung zu den Staffeltagen
Tagesordnung der Staffeltage mit Anmeldung zum Vortrag/Workshop Sponsoring

U18-Ländervergleich in Straubing mit sieben Landesverbänden

24. August 2017 - 13:31
Am 7. und 8. Oktober 2017 findet in Straubing der U18-Ländervergleich im DKBC statt. An den Start gehen mit Bayern, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Südbaden, Thüringen und Württemberg sieben Landesverbände.

Downloads und weitere Informationen

Schiedsrichterbekleidung von DKBC-Ausrüster "Teamsport Hoffmann"

19. August 2017 - 19:14
Der Ausrüster des DKBC hat für unsere DKB-Schiedsrichter ein attraktives Bekleidungspaket zusammengestellt, welches sowohl in rot als auch in weiß ab sofort bestellt werden kann. Bestellungen werden per Mail entgegengenommen. Homepage von Teamsport Hoffmann