News 2. Mannschaft


Zweiter Zittersieg in Folge für die Zweite
28. November 2016 - Marco Oehling

Das nächste Heimspiel stand an. Nach 2-wöchiger Pause aufgrund der wiedrigen Platzverhältnisse fiel es natürlich beiden Mannschaften zu Beginn schwer einen ordentlichen Spielaufbau aufzuziehen. Nur zu verständlich wenn man auch die Wichtigkeit dieser Partie in Betracht zieht. Es ging schließlich darum wichtige Punkte für den Klassenerhalt gegen einen direkten Konkurrenten einzufahren. Nach der klaren Hinspielniederlage wollte sich das Heimteam diesmal revanchieren und konnte über große Strecken der ersten Hälfte das Spiel durch kontollierten Ballbesitz über die Verteidigung bestimmen. Nach vorne wollte es aus dem Spiel heraus aber nicht so wirklich klappen. Aber berits nach 6 Minuten gab es eine vielversprechende Freistoßsituation. An der linken Strafraumgrenze drosch Ayvaz die Kugel scharf an den 5er. Das Leder wurde noch von einem Verteidiger abgefälscht und der Ball landetete im langen Eck. Doch praktisch im Gegenzug entschied der gute Schiedsrichter auf Elfmeter, den der Brucker Torwart aber fantastisch abwehren und in Nachfassen den Ball unter sich begragen konnte. Anschließend verflachte das Spiel, zumindest was das Tempo betraf und das spielte den Bruckern in die Karten. Im Mittelfeld konnten öfter Bälle abgefangen werden und unsere ballsicheren Abwehrspieler schoben sich die Bälle meist sicher zu und warteten auf Lücken. Aber grötenteils standen die Mittelfeld- und Abwehrreihen gut, so dass sich die Mannschaften ziemlich neutralisierten. Nicht unerwähnt bleiben darf aber die Phase nach einer halben Stunde, in der Vestenbergsgreuth nochmal zwei richtig gefährliche Konter ausspielte, allerdings waren die Abschlüsse nicht präzise genug. Und genau in dieser Phase half den Bruckern erneut eine Standard. Ayvaz hob aus 23 Metern zentraler Position den Ball über die Mauer und der Ball schlug erneut im Gehäuse ein. Bis in die Pause gelang nichts mehr erwähnenswertes. Dennoch war dem Heimteam in der Pause klar: das Spiel war noch lange nicht gewonnen. Doch die 2. Halbzeit begann äußerst glücklich für den FSV, erneut ein Freistoß und der Ball fiel über Umwege vor die Füße von Milambo, der wenige Sekunden vorher erst eingewechselt wurde, und der schob souverän ein. Doch nun entwickelte sich unerklärlicherweise ein offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften spielten offensiv und im Mittelfeld offenbarten sich plötzlich riesige Löcher. So schaffe Vestenbersgreuth den Anschlusstreffer in der 66. Minute. Und es ging munter weiter. Die Brucker versuchten den Sack jetzt zu zu machen und Milambo hatte die Riesenchance, scheiterte aber am Torhüter und im Gegenzug das 3:2 durch Doppeltorschütze Chiarelli. FSV Trainer Asimakopoulossah sich gezwungen nochmal umzustellen um das Ergebnis zu sichern, zwar hätte es auf beiden Seiten bei strenger Regelauslegung in der Schlussphase noch einen Elfmeter geben können, aber es bleibt beim Konjunktiv - es gab nach dem Spiel auch keine wirklichen Beschwerden deswegen. Auch wenn es in den Zweikämpfen öfter zur Sache ging war das Spiel jedoch grötenteils fair. Lediglich 2 gelbe Karten wegen Foulspiel zeugen auch davon. Wir wünschen dem TSV Vestenbergsgreuth noch viel Erfolg für die restliche Spielzeit.

FSV Erlangen-Bruck 2: Haeunke, Marraccini, Hörath, Daulas, Napolitano M., Zenginer, Ayvaz Tarik., Arapoglu, Oehling I., Cescutti E., Manav / Wallinger, Kocer, Doman, Tengue, Hausleithner (46.), Ince Perez (87.), Milambo (46.)
TSV Vestenbergsgreuth: Backert, Fürstenhöfer, Lux, Feta G., Suszczynski, Hack J., Feta F., Lottes, Wunsch, Chiarelli, Hack S., Freymann (67.), Alijaj (37.)
Tore: 1:0 Eigentor (7.), 2:0 Ayvaz Tarik. (37.), 3:0 Milambo (46.), 3:1 Chiarelli (66.), 3:2 Chiarelli (75.)
Gelbe Karten: Ayvaz Tarik. (6.), Daulas (68.) / Suszczynski (40.) | Gelb-rote Karten: - / - | Rote Karten: - / -

Zuschauer: 15 | Schiedsrichter: Richard Wittke (1. FC 1927 Viereth e.V.)


Wochenendspiel der 2. Mannschaft entfällt
18. November 2016 - Thomas Groß

Das für Sa., 19.11.2016, um 16:30 h angesetzte Spiel der 2. Mannschaft bei Victoria Erlangen wurde abgesetzt. Sobald der neue Termin feststeht, wird er entsprechend angekündigt.


Wochenendspiel der 2. Mannschaft entfällt
11. November 2016 - Thomas Groß

Das für Sa., 12.11.2016, um 14:30 h angesetzte Spiel der 2. Mannschaft bei SpVgg Heßdorf 2 wurde abgesetzt. Sobald der neue Termin feststeht, wird er entsprechend angekündigt.


Zweite gewinnt nach aufregendem Spiel mit 4:2 gegen die Reserve von Adelsdorf
7. November 2016 - Marco Oehling

Nach drei sieglosen Spielen in Folge sollte gegen Adelsdorf II endlich wieder ein Dreier her. Es sollte sich ein rassiges Spiel entwickeln bei dem sich die Heimmannschaft das Leben etwas unnötig selbst schwer gemacht hat. Wenn man die Qualität der hochkarätigen Chancen anschaut ist der Sieg am Ende verdient, doch das Spiel stand lange Zeit auf der Kippe. Wie bedanken uns für die Unterstützung einiger Schaulustiger denen man eine vor allem in der 2. Hälfte ereignisreiche Partie bieten konnte.

Von Beginn an versuchten die Brucker das Heimspiel an sich zu reißen und das Spiel zu machen. Das gelang nach einigen Minuten auch ganz gut, Adelsdorf versuchte doch eher per schnellem Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen. Der Rasen war trotz der Kälte gut zu bespielen so kombinierte sich der FSV ein ums andere Mal schön durch das Mittelfeld. Jedoch kam man nur selten in den Strafraum um gefährliche Situationen zu erzwingen. Bei Adelsdorf fiel vor allem Mittelstürmer Geyer auf, der bei jedem Angriff der Gäste beteiligt war. Die Überlegenheit in Puncto Ballbesitz konnte in Halbzeit 1 nicht in Tore umgewandelt werden, es fehlte doch das letzte Durchsetzungsvermögen vor dem Tor. Das sollte sich in Halbzeit 2 ändern, den Gästen war anzumerken dass auch sie sich etwas mehr Offensivdrang vorgenommen hatten und so eröffnete sich ein temporeiches Spiel. Dabei konnten sich die Brucker doch etwas bessere Chancen erarbeiten, Manav. Hörath, Endlinger und Cescutti konnten die Kugel allerdings nicht im Tor unterbringen. Nach einer schönen Kombination konnte sich wenig später Hörath auf der linken Seite durchsetzen und die Hereingabe konnte Manav nach einer Stunde verwerten. Adelsdorf war jedoch nicht gewillt das Spiel herzuschenken und erhöhre deutlich spürbar den Druck, doch ein Ballgewinn tief in der eigenen Hälfte führte zu einem blitzgescheitem Konter den erneut Manav per Flachschuss einnetzen konnte. Das Spiel schien entschieden Bruck konnte das Heft wieder an sich reißen und sich jeden wichtigen Ball sichern. Doch aus dem Nichts fuhr nun Aldelsdorf einen eiskalten Konter über die rechte Seite und der Ball war drin. Mit diesem Anschlusstreffer von Stummer drehte sich das Spiel. Bruck war jetzt größtenteils in der eigenen Hälfte eingeschnürt und die Gäste rissen das Spiel an sich. Keine 10 Minuten später schlug es erneut im Kasten des FSV ein - Torschütze Patrick Wiesent. Man sah dem jungen Team an, dass der Ausgleich erstmal verarbeitet werden musste. In dieser Phase verpassten es allerdings die Gäste das Spiel komplett zu drehen, das Spiel war jetzt sehr umkämpft und es resultierten einige Standards. Ein Traumfreistoß aus knapp 25 Meter von Aydin schlug kurz vor Schluss unhaltbar im Winkel ein. Adelsdorf warf jetzt natürlich alles nach Vorne um doch noch einen Punkt mit nach Hause zu nehmen doch Hörath sorgte nach einem Befreiungsschlag per schönem Solo in der Nachspielzeit für den Endstand.


Zweite holt einen Punkt gegen Baiersdorf II
23. Oktober 2016 - Marco Oehling

Bevor ich zum Spiel komme erstmal vielen Dank an alle Spieler der ersten Mannschaft, die nach dem langen kräftezehrenden Auswärtsspiel gegen Röslau sich heute nochmal bereit erklärt haben der 2. Mannschaft heute auszuhelfen. Das Spiel begann sehr zerfahren, Baiersdorf kam etwas besser in die Partie und versuchte das Spiel möglichst vom eigenen Kasten fernzuhalten was zu beginn auch sehr gut gelang, allerdings war gegen die beiden überragend starken Innenverteidiger Tarik Ayvuz und Christian Kopp in der ersten Halbzeit kein durchkommen. Aber auch die Brucker taten sich schwer ein strukturiertes Spiel aufzubauen. Etwas enttäuschend nach der so starken Leistung gegen Eltersdorf. So ging es mit einem 0:0 in die Pause. Die zweite Halbzeit knüpfte sich dann trotz guter Vorsätze zunächst nahtlos an die die erste Hälfte an. Keines der Teams konnte dem Spiel seinen Stempel aufdrücken. Dann der negative Höhepunkt der Partie der Baierdorfer Mittelfeldspieler Bal blieb nach einem Zweikampf im Boden hängen und verdrehte sich unglücklich das Knie. Der Spieler musste leider letztendlich sogar per Krankenwagen abtransportiert werden. Die Brucker konnten anschließend ein kleines Übergewicht erspielen und über die schnellen Flügelspieler doch einige bedrohliche Situationen kreieren, allerdings fand der entscheidende letzte Pass nie den Mitspieler. Erst in der Nachspielzeit wurde nochmal eine Art Powerplay der Brucker aufgebaut. Fast hätte es am Ende doch noch zum Lucky Punch gereicht doch zunächst scheiterte Dennis Manav am Torhüter und mit dem Schlusspfiff setzte Tarik Ayvaz den Ball an den Pfosten. So blieb es am Ende bei der leistungsgerechten Punkteteilung. Aus Brucker Sicht ein zweischneidiges Schwert. Zwar konnte Markus Pröll das erste "zu Null" in dieser Saison feiern, allerdings fehlte es heute offensiv doch gehörig an Durchschlagskraft und Spielphanatsie. Man hatte sich doch etwas mehr erhofft nach der zuletzt deutlich steigenden Form war das heute leider wieder ein etwas schwächeres Spiel.

Aber heute am wichtigsten: Wir wünschem dem Baiersdorfer Spieler Eren Bal im Namen der gesamten Mannschaft eine gute Genesung. Hoffen wir mal dass die Horrordiagnose ausbleibt und somit eine baldige Rückkehr auf den Platz möglich ist.