News 2. Mannschaft


TSV Cadolzburg vs. FSV Erlangen-Bruck II, 5:0
30. März 2014 -

Bruck ist mit 11 Mann, darunter einem Torwart als Feldspieler, gegen Cadolzburg angetreten. Nachdem sich Christian Sacchini in einem Laufduell ohne äußere Einwirkung eine Muskelverletzung zugezogen hatte, musste sich die Mannschaft ab der 5 Minute mit 10 Spielern gegen die vermeindlich stärkere Cadolzburger Heimmannschaft behaupten. Ab diesem Zeitpunkt ging es im Wesentlichen darum, die Niederlage in Grenzen zu halten. Im Folgenden die Mannschaftsaufstellungen und die Torfolge.

TSV Kornburg: Pöll, Hummel, Kern, Stiller, Loos, Russo, Paulus, Rahner, Baumann (57. Ehrentraut).

FSV Erlangen Bruck II: Faerber Jonathan, Mehmeti Adrijan, Ditz Maximilian, Sacchini Christian (5. -), Basener Tobias, Yoshimura Yuma, Daly Sean, Kizal Tolga, Oertelt Marc-Andre, Dogan Ilker, Kilic Fatih.

Torfolge: 1:0 Rahner (2. Min.), 2:0 Rahner (45. Min.), 3:0 Rahner (65. Min.), 4:0 Paulus (75. Min.), 5:0 Paulus (84. Min.).
Gelbe Karte:
-/Kizal
Schiedsrichter: Andreas Peplinski (Nürnberg)
Zuschauer: 50


FSV Erlangen-Bruck vs. SG Nürnberg Fürth 1883, 1:4
23. März 2014 -

Die Nürnberger Gäste setzten die Heimmannschaft von ersten Minute an unter Druck, wodurch sich Bruck kaum von ihrer eigenen Hälfte lösen konnten. Die gefährlichen Pässe in die Tiefe kamen insbeondere über den Nürnberger Spielertrainer Taner Koc. Dieser setzte gekonnt in der 17. Minute Christian Haag in Szene (0:1). Einen scharf angesetzten Schuß in der 31 Minute von Taner Koc konnte der Brucker Keeper Marc Oertelt parieren, gegen den Nachschuß hatte er jedoch keine Chance (0:2). Depperschmidt verwandelte den berechtigten Elfmeter zum 0:3 (41. Min.). Der Führungsausbau in der zweiten Halbzeit für die Nürnberger durch Depperschmidt ließ nicht lange auf sich warten (0:4). In der zweiten Halbzeit zeigten die Brucker eine bessere Performance, welches dann schließlich durch den Anschlusstreffer von Tolga Kizal belohnt wurde und markierte letztendlich das Endergebnis (1:4). In Anbetracht des Spielverlauf ein verdienter Sieg für die Gäste aus Nürnberg.

FSV Erlangen Bruck II: Oertelt Marc-Andre, Ditz Maximilian, Sacchini Christian, Ibrahimov Samhal, Basener Tobias, Yoshimura Yuma, Suffa-Petri Marc (17. Kilic), Daly Sean, Mehmeti Adrijan, Dogan Ilker, Kizal Tolga

SG Nürnberg: Hofmann, Rührer (75. Schaffner), Heising, Duschl, Schillinger, Bach, Haag (67. Sabsiz), Depperschmidt, Mandl, Koc, Ortega Torres (59. Johnson).

Torfolge: 0:1 Haag (17. Min), 0:2 Koc (31. Min.), 0:3 Depperschmidt (Elfm. 41 Min.), 0:4 Depperschmidt (54. Min.), 1:4 Kizal (70. Min.) 
Gelbe Karte:
-
Schiedsrichter: Oliver Jüllig (Hilpoltstein)
Zuschauer: 30


TSV Kornburg vs. FSV Erlangen-Bruck II, 6:0
16. März 2014 -

Bruck war nicht konzentrtiert genug und nahmen dabei die Zweikämpfe nicht konzequent genug an. Durch überwiegend individuelle Fehler resultierten die Tore für den Gastgeber. Ein auch in der Höhe verdienter Sieg für den TSV Kornburg.

TSV Kornburg: Pannemann, Skuza (46. Ruziski), Kraus (46. Gruber), Linhardt, Lehnemann (63. Feulner), Stachulla, Jovic, Sieber, Schwendiger, Nowak, Pasko.

FSV Erlangen Bruck II: Oertelt Marc-Andre, Ditz Maximilian, Sacchini Christian, Ibrahimov Samhal (82. Kilic), Basener Tobias, Yoshimura Yuma (56. Mehmeti), Suffa-Petri Marc, Daly Sean, Kizal Tolga, Dogan Ilker, Cini Jacob (52. Abu-Zalam).

Torfolge: 1:0 Pasko (1. Min.), 2:0 Nowak (9. Min.), 3:0 Lehnemann (29. Min.), 4:0 Lehnemann (35. Min.), 5:0 Schwendiger (48. Min.), 6:0 Nowak (58. Min)
Gelbe Karte:
-
Schiedsrichter: Dominik Fober (Herrieden)
Zuschauer: 50


SV Schwaig vs. FSV Erlangen-Bruck II, 4:0
2. März 2014 -

SV Schwaig dominierte die Partie während des gesamten Spiels. Das mit 11 Spielern angereiste Brucker Team war nur zeitweise in der Lage die Gastgeber unter Druck zu setzen und damit Ihren Spielaufbau zu stören. Die erste Chance in Führung zu gehen hatten die Schwaiger bereits in der 2. Minute nach Vorarbeit von Bauer auf Möller. Der Kopfball streifte die Latte.  Der Führungstreffer für die Gastgeber ließ nicht lange auf sich warten. So erzielte Dünfelder in der 15. Minute nach ausgeführtem Eckball per Kopf das 1:0. Schwaig hatte weitere Chancen, um die Führung auszubauen. Brucker mühte sich im Gegenzug den Anschlusstreffer zu erzielen. In der der 20. Minute konnte der Schwaiger Keeper den Freistoß von Dogan Ilker gerade noch an die Latte lenken und Abwehrspieler Vizethum zur Ecke klären. Der Führungsausbau zum 2:0 erfolgte nach unfreiwilliger Unterstützung eines Brucker Abwehrspielers (Eigentor) in der 25. Minute. Mit dem Brucker Stürmer Dominik Hofmann hatte die Schwaiger Defensiv-Abteilung ihre Schwierigkeiten. So erarbeitete er sich eine weitere Tormöglichkeit für Bruck in der 28. Minute nach einem Solo auf der rechten Seite. Den ersten Schuß konnte der Schwaiger Keeper parieren und der Nachschuß (Lüpfer) ging knapp über die Latte. Im weiteren Spielverlauf wurden die Aktionen von Dominik Hofmann zum Teil durch grenzwertiges Zweikampfverhalten auf Schwaiger Seite gestört. Diese wurden jedoch vom Schiedsrichter nicht geahndet. Das 3:0 erzielte Bauer in der 46. Minute und einen weiteren Treffer zum Endstand (4:0) verwertete Weber nach einem Brucker Fehlpass im Mittelfeld. Mit etwas Glück hätten die Brucker vor allem in der 2. Halbzeit das ein oder andere Tor machen können. In Summe jedoch ein hochverdienter Sieg für die Gastgeber aus Schwaig.

SV Schwaig: Saß, Lorenz, Vitzethum (47. Gabel), Dünfelder, Bogendörfer, Streubert, Knorr, Ranft, Weber (75. Zitting), Möller (69. Kern), Bauer.

FSV Erlangen Bruck II: Oertelt Marc-Andre, Ditz Maximilian, Sacchini Christian, Priess Thomas, Basener Tobias, Yoshimura Yuma, Daly Sean, Kizal Tolga, Hofmann Dominik, Dogan Ilker, Kilic Fatih.

Torfolge: 1:0 Dünfelder (15. Min.), 2:0 Eigentor (25. Min.), 3:0 Bauer (46. Min), 4:0 Weber (56.) 
Gelbe Karte: Möller/Ditz, Daly

Schiedsrichter: Roland Denzler (DJK Stappenbach)
Zuschauer: 100


Vorbereitungsspiel der 2. Mannschaft gegen SV Eyüp Sultan Nbg. abgesagt
22. Februar 2014 -

Das Vorbereitungsspiel gegen den SV Eyüp Sultan, welches für den Sonntag am 23.02.2014 geplant war, wurde kurzfristig abgesagt.