News 2. Mannschaft


FSV Erlangen-Bruck II - SpVgg Ansbach 3:1 (1:1)
31. Juli 2010 - Thomas Groß

In einer schwachen ersten Halbzeit erreichte das Spiel zu keiner Zeit Landesliga-Niveau. In der ersten Viertelstunde hatten die Gäste zwei Torchancen, doch danach war bis zum Pausenpfiff viel Leerlauf angesagt. Nach der Pause hatte das Brucker Team mehrfach Chancen zur Führung, zweimal Klaus Foith und einmal Ferdinand List, doch ein Treffer wollte nicht fallen. Die Gäste dagegen nutzten nach einem weitem Freistoß einem Abwehrfehler, Bastian Herzner staubte aus kurzer Distanz ab, zur Führung. Dieses Tor war die Initialzündung für offensiveres Brucker Spiel und es wurde am Ende belohnt. In der 59. Spielminute setzte sich Nikolaos Sagkidis auf der rechten Seite durch und legte mustergültige für Klaus Foith auf, der den Ball aus 6m per Flachschuss in Gästegehäuse beförderte. Zwei weitere FSV-Chancen wurden in der Folgezeit nicht genutzt, so dass der Führungstreffer in der 82. Minute per Foulelfmeter (Ferdinand List wurde im 16er gefoult) fiel: Nikolaos Sagkidis behielt die Nerven und verwandelt sicher. Für die Spielentscheidung sorgte Nikolaos Sagkidis mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel kurz vor Spielschluss: Nach einem weitem Pass ging er alleine auf den Torwart zu und schob überlegt aus kurzer Distanz ein. In der Nachspielzeit schieterte Klaus Foith mit einem schönen Schuss am klasse parierenden Gästeschlussmann Florian Körner.
FSV Erlangen-Bruck II: Stiegler, Plank, Exner, Müller St., Müller Se., Bauernschmitt (46. Foith), Wilke, Kilic (27. Strobel), Sagkidis, Selmani (72. Kreuzer), List - SpVgg Ansbach: Körner, Henninger, Jauch, Fenn, Gassner, Hammeter (46. Körmer), Herzner B., Herzner T. (77. Reichert), Magula, Kugler, Müller (61. Dorsch) - Schiedsrichter: Wutz (TSV Dieterskirchen) - Zuschauer: 100 - Torfolge: 0:1 (56.) Herzner B., 1:1 (59.) Foith, 2:1 (82.) Sagkidis - Foulelfmeter, 3:1 (86.) Sagkidis - gelbe Karten: Müller Se., Sagkidis, Strobel / Gassner. / Photos: Christiane Kofler.

 
 
 


SpVgg Hankofen-Hailing - FSV Erlangen-Bruck II 5:1 (1:1)
27. Juli 2010 - Thomas Groß

Mit einem übersichtlichem Kader (nur zwei Feldspieler auf der Auswechselbank) war das Team von Normann Wagner nach Hankofen angereist, in dem sich zu dem noch drei A-Jugendspieler in der Anfangsformation befanden. Das Heimteam hatte bereits in den ersten 25 Minuten deutliche Chancen um in Führung zu gehen, ehe Adem Selmani mit einem Schuss von der Strafraumkannte den Torwart der SpVgg zu einer Fußabwehr zwang. Nur 5 Minuten später konnte Nikolaos Sagkidis den Schlussmann aus spitzem Winkel ebenfalls nicht bezwingen. Ein Eckball sorgte dann für die verdiente Führung des Heimteams: Markus Rainer konnte aus 5 Metern per Kopf einnetzen. Noch vor der Pause gelang Simon Georgiadis nach schönem Steilpass von Adem Selmani aus 9 Metern der 1:1-Augleich, was gleichzeitig der Halbzeitstand war. Direkt nach der Pause musste der Brucker Keeper Andreas Sczudlek zweimal sein ganzes Können aufbieten, damit man nicht sofort wieder in Rückstand geriet. Danach hatten Simon Georgiadis - sein Schuss wurde zur Ecke abgefälscht - und Dario Cords - sein Kopfball nach einer Ecke verfehlte das Gehäuse - die Gelegenheit die Brucker in Führung zu bringen. Zwei weitere Schaldinger Chancen blieben im weiteren Spielverlauf noch ungenützt, ehe der Kapitän der Schaldinger Jens Schilling im 16er elfmeterwürdig gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Markus Rainer sicher. In der Folgezeit musste das junge Brucker Team Lehrgeld bezahlen und kassierte noch weitere 3 Treffer. Der eingewechselte Michael Renner vollendete in der 77. Spielminute aus 14 Metern per Flachschuss zum 3:1 und Markus Rainer war nur wenige Minuten später erneut vom Elfmeterpunkt erfolgreich. Kurz vor Spielschluss war es der in der 75. Minute eingewechselte Jaroslav Linhart, der mit einem Flachschuss von der Strafraumkante zum 5:1 erfolgreich war.
SpVgg Hankofen-Hailing: Putz, Reif, Sammer, Schilling (85. Abb V.), Abb D., Richter, Reichl (66. Renner), Huber (75. Linhart), Bermann, Schedlbauer, Rainer  - FSV Erlangen-Bruck II: Sczudlek, Exner, Hassa, Cords, Müller Se., Pakosz, Georgiadis, Kilic (73. Foith), Sagkidis, Selmani (83. Moritz), List - Schiedsrichter: Keck (FC Grünbach) - Zuschauer: 400 - Torfolge: 1:0 (32.) Rainer, 1:1 (44.) Georgiadis, 2:1 (65.) Rainer (Foulelfmeter), 3:1 (77.) Renner, 4:1 (80.) Rainer (Foulelfmeter), 5:1 (89.) Linhart.


Saisonvorbereitung der Landesligamannschaft des FSV Erlangen-Bruck II
17. Juni 2010 -

Di., 22.06.10 18:30 Uhr Trainingsbeginn
Mi., 30.06.10 18:30 Uhr Spiel bei Dergah Spor Nürnberg Spiel fällt aus!
Sa., 03.07.10 Turnier beim ASV Vach
So., 04.07.10 17:00 Uhr Spiel beim SV Kleinsendelbach (neu)
Fr., 09.07.10 19:00 Uhr Spiel beim TV 1879 Hilpoltstein
Sa., 10.07.10 Turnier beim ATSV Erlangen
Do., 15.07.10  18:30 Uhr Spiel beim FV Wendelstein Spiel fällt aus!
So., 18.07.10 Turnier beim FSV Erlangen-Bruck
Mo., 19.07.10 18:30 Spiel beim FC Hersbruck
Sa., 24.07.10 17:00 Uhr 1.Punktspiel Landesliga-Mitte gegen FC Amberg


Fanbus zum Entscheidungsspiel nach Seligenporten am Donnerstag, dem 03.06.10
31. Mai 2010 -

Zum Entscheidungsspiel zwischen dem FC Tegernheim und dem FSV Erlangen-Bruck II  wird ein Fanbus zum Spielort nach Seligenporten fahren. Abfahrt ist am Donnerstag, dem 03.06.10 um 14:30 Uhr beim FSV.
Der Sieger bleibt in der Landesliga-Mitte in der kommenden Saison 2010/2011. Wir wollen doch mit zahlreichen Fans unsere Mannschaft unterstützen und hoffen auf Eure Teilnahme.
Bitte kurze Rückmeldung an Spielleiter Bernd Neudecker (Tel. 0170 5941713).


SpVgg Landshut - FSV Erlangen-Bruck II 3:2 (1:1)
22. Mai 2010 -

Vor 200 Zuschauern verlor die zweite Mannschaft des FSV nach einem gutem Spiel unglücklich und verfehlte den noch einen Punkt zum sicheren Klassenerhalt.
In der 20. Minute das 1:0 für die Landshuter durch Stefan Gebhardt der nach einem Eckball den Ball volley unter die Latte setzte. In der 31. Minute dann der Ausgleich durch Sven Röwe, der einen Strafstoß, nach einem Foul an David Wägner sicher verwandelte. Doch bereits zu Beginn der zweiten Halbzeit gingen die Niederbayern wieder in Führung, als in der 52. Minute Sebastian Lackermeier das 2:1 erzielte. In der 60. Spielminute nach Eckball und Kopfballverlängerung erzielte Tobias Rewitzer das 3:1. Doch der FSV erzielte in der 75. Minute durch einen Freistoß von Rico Röder das 3:2. Mehr ließen aber die schwachen Schiedsrichter nicht zu, die ein klares Tor für den FSV verweigerten, sondern noch Rico Röder und Hakim Graine mit gelb/roter Karte vom Platz schickten. Ein Unentschieden hätte sich die Reservemannschaft diesmal allemal verdient.
SpVgg Landshut: Schmid (65. Zeilbeck), Rewitzer, Waldhier, Oehl (46. Lackermeier), Gebhardt S.(68. Gotthardt), Attien, Cafariello, Steffel, Krumpholz, Neumeier, Gebhardt C.
FSV Erlangen-Bruck II: Hörrlein, Exner, Müller, Baier, Wägner, Meyer, Carelli (81. Sagkidis), Bauernschmitt, Graine, Röwe, Röder S. S
Torfolge: 1:0 20.Min. Gebhardt S., 1:1 31. Min. Röwe (FE), 2:1 52. Min. Lackermeier, 3:1 60. Min. Rewitzer, 3:2 75. Min. Röder
Schiedsricher: Ruf (Wildenroth)
Zuschauer: 200
gelbe Karten: Attien, Krumpholz / Röwe
gelb/rote Karten: - / Röder, Graine

Fotos: Hans Kofler