News 2. Mannschaft


SV DJK Eggolsheim vs. FSV Erlangen-Bruck II, 3:1
3. Oktober 2014 -

SV DJK Eggolsheim: Weber, Hümmer (37. Dierl), Gross, Müller, Fechner, Roppelt M., Amon A., Roppelt J., Valenta, Gül (69. Amon S.), Barthelmann (72. Turnwald).

FSV Erlangen Bruck II: Jordan Thomas, Wilhelm Stefan (42. Popp), Digruber Gerald (46. Neumann (76. Khamisa)), Aydin Yavuz, Kizal Tolga, Memisevic Haris, Kerim Bahtiyar, Langlois Kevin, Paye Lawrence, Camargo da Silva P., Vuculescu Alexandru.

Torfolge: 1:0 Müller (5.), 1:1 Camargo da Silva (8.), 2:1 Barthelmann (43.), 3:1 Gross (90.).
Gelbe Karte: Müller, Amon A. / Vuculescu.
Schiedsrichter:  Johannes Gründel (Erlangen) 
Zuschauer: 113.


Heimsieg für Bruck II gegen Jahn Forchheim II, 2:1
28. September 2014 -

Nach dem ersten Auswärtssieg gegen Zeckern letzte Woche konnten die Brucker an die Leistungen anknüpfen und schlugen auf heimischen Bodem die Gäste aus Forchheim verdient mit 2:1. Von Beginn an war die Heimmannschaft konzentriert. Bereits in der 1. Minute sorgte Bruck für Torgefahr. Alexandru Vuculescu verarbeitete den langen Ball von Lawrence Paye zu einer Flanke auf Haris Mesimevic, welcher dann das Tor knapp verfehlte. Eine weitere Chance den Führungstreffer zu erzielen hatte Marius Mauder. Er legte den Ball auf den vermeindlich schächeren linken Fuß auf und zog aus der Distanz ab. Der Ball knallte von der Latte auf die Torlinie. Die Gäste aus Forchheim blieben über Ihre Konter stets gefährlich. So setzte Noppenberger den schnellen Stürmer Zametzer gekonnt ein, der dann aus halb rechter Position mit einem strammen Schuß den Ball ins rechte obere Eck zum 0:1 Führungstreffer versenkte (35. Min.), unhaltbar für den Brucker Keeper Thomas Jordan. Mit Blick auf den Spielverlauf ein unglücklicher Rückstand für das Brucker Team. Bruck hatte Schwierigkeiten den Forchheimer Zametzer in den Griff zu bekommen. In der 38. Minute war Zametzer allein vor dem Tor, doch Felix Mellinghoff konnte in der letzten Sekunde. Zametzer zum Zweiten in der 40. Minute. Der Ball ging knapp am Tor vorbei. Einen Hand-Elfmeter verwandelte Vuculescu souverän zum 1:1 Ausgleich in der 51. Minute. Die gute Leistung krönte Vuculescu nach einem Solo mit einem trockenem Schuß ins kurze Eck aus rechter Position zum 2:1 (56. Min.).

FSV Erlangen Bruck II: Jordan Thomas, Mellinghof Felix, Aydin Yavuz, Biber Artem, Kizal Tolga, Zemelka Christopher (62. Wilhelm), Mauder Marius, Martins Daniel (60. Camargo), Paye Lawrence, Memisevic Haris, Vuculescu Alexandru.

Jahn Forchheim II: Selenski, Grohganz (50. Brendel), Kisberi (85. Sahakov), Özgür, Landgraf, Atine, Fuss, Zametzer, Selmani, Martin, Noppenberger.

Torfolge: 0:1 Zametzer (35.), 1:1 Vuculescu (51.), 2:1 Vuculescu (56.). 
Gelbe Karte: Kizal, Paye / Atine, Noppenberger.
Schiedsrichter:  Tim Brauner (Lauf a.d. Pegnitz) 
Zuschauer: 40.


Heimsieg für Bruck II gegen Jahn Forchheim II, 2:1
28. September 2014 -

Nach dem ersten Auswärtssieg gegen Zeckern letzte Woche konnten die Brucker an die Leistungen anknüpfen und schlugen auf heimischen Boden die Gäste aus Forchheim verdient mit 2:1. Von Beginn an war die Heimmannschaft konzentriert. Bereits in der 1. Minute sorgte Bruck für Torgefahr. Alexandru Vuculescu verarbeitete den langen Ball von Lawrence Paye zu einer Flanke auf Haris Mesimevic, welcher dann das Tor knapp verfehlte. Eine weitere Chance den Führungstreffer zu erzielen hatte Marius Mauder. Er legte den Ball auf den vermeindlich schächeren linken Fuß auf und zog aus der Distanz ab. Der Ball knallte von der Latte auf die Torlinie. Die Gäste aus Forchheim blieben über Ihre Konter stets gefährlich. So setzte Noppenberger den schnellen Stürmer Zametzer gekonnt ein, der dann aus halb rechter Position mit einem strammen Schuß den Ball ins rechte obere Eck zum 0:1 Führungstreffer versenkte (35. Min.), unhaltbar für den Brucker Keeper Thomas Jordan. Mit Blick auf den Spielverlauf ein unglücklicher Rückstand für das Brucker Team. Bruck hatte Schwierigkeiten den Forchheimer Zametzer in den Griff zu bekommen. In der 38. Minute war Zametzer allein vor dem Tor, doch Felix Mellinghoff konnte in der letzten Sekunde. Zametzer zum Zweiten in der 40. Minute. Der Ball ging knapp am Tor vorbei. Einen Hand-Elfmeter verwandelte Vuculescu souverän zum überfälligen 1:1 Ausgleich in der 51. Minute. Die gute Leistung krönte Vuculescu nach einem Solo mit einem trockenem Schuß ins kurze Eck aus rechter Position zum 2:1 (56. Min.). Der Brucker Keeper Jordan ließ hinten nichts anbrennen und war damit nicht unerheblich am Bruck Sieg beteiligt.

FSV Erlangen Bruck II: Jordan Thomas, Mellinghof Felix, Aydin Yavuz, Biber Artem, Kizal Tolga, Zemelka Christopher (62. Wilhelm), Mauder Marius, Martins Daniel (60. Camargo), Paye Lawrence, Memisevic Haris, Vuculescu Alexandru.

Jahn Forchheim II: Selenski, Grohganz (50. Brendel), Kisberi (85. Sahakov), Özgür, Landgraf, Atine, Fuss, Zametzer, Selmani, Martin, Noppenberger.

Torfolge: 0:1 Zametzer (35.), 1:1 Vuculescu (51.), 2:1 Vuculescu (56.). 
Gelbe Karte: Kizal, Paye / Atine, Noppenberger.
Schiedsrichter:  Tim Brauner (Lauf a.d. Pegnitz) 
Zuschauer: 40.


SpVgg Zeckern vs. FSV Erlangen-Bruck II, 1:3
21. September 2014 -

Zeckern: Warter, Übel, Göpfert, Emrich F., Derrfuß, Glaser, Süß, Emrich P., Friede (46. Emrich M.), Kreuzer, Ackermann (79. Hauptmann).

FSV Erlangen Bruck II: Jordan Thomas, Martins Daniel (86. Kizal), Aydin Yavuz, Digruber Gerald (46. Wilhelm), Suffa-Petri Marc, Wilke Thomas, Paye Lawrence, Vuculescu Alexandru, Mellinghof Felix, Kilic Mutlu, Zemelka Christopher.

Torfolge: 1:0 Glaser. (21.), 1:1 Wilke (50.), 1:2 Wilke (83.), 1:3 Wilke (85.). 
Gelbe Karte: Göpfert, Emrich F., Süß, Kreuz / Kilic. Gelb-Rot: Göpfert, Süß.
Schiedsrichter:  Mehmet Ali Gencer (Nürnberg) 
Zuschauer: 80.


FSV Erlangen-Bruck II vs. FSV Großenseebach, 0:5
17. September 2014 -

Wir sahen in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel mit Torchancen bei beiden Teams. Die erste nennenswerte Chance erarbeiteten sich die Gäste aus Großenseebach durch einen Freistoß von Udo Prell. Der Nachschuß nach dem Abpraller ging an den Pfosten und dann ins Aus (6. Min.). In der 16. Minute hatten die Brucker die erste Chance in Führung zu gehen. Kevin Langlois legte auf Maurius Mauder auf. Den flach angesetzten Schuß konnte der Keeper von Großenseebach zur Ecke klären. Durch einen individuellen Fehler in der Brucker Defensive kurz vor der Halbzeitpause gelangte der Ball zu Oliver Prell, welcher dankend annahm und den Ball von halb linker Position ins rechte Eck zum 0:1 Führungstreffer versenkte. Die unglücklich wirkende Brucker Defensive konnte auch den Führunsgausbau zum 0:2 in der 51. Minute nicht verhindern, Torschütze wiederum Oliver Prell. Die Anstrengungen der Brucker den Anschlußtreffer zu erzielen waren nicht von Erfolg vekrönt. Das Spiel endete letztendlich mit 0:5 für die Gäste aus Großenseebach. In Anbetracht des Spielverlaufs ein verdienter Sieg für Großenseebach.

FSV Erlangen Bruck II: Jordan Thomas, Martins Daniel, Aydin Yavuz, Mellinghof Felix, Kizal Tolga, Dolan Aubrey, Paye Lawrence (84. Digruber), Vuculescu Alexandru, Mauder Marius, Camargo da Silva P., Langlois Kevin.

1. FC Burk: Prell C., Prell O., Nuora, Schmitt, Prell U. (80. Linsenmeyer), Aschenbrenner (63. Quaschner), Strampfer, Schnappauf, Müller, Rattmann, Jakobs.

Torfolge: 0:1 Prell O. (45.), 0:2 Prell O. (51.), 0:3 Müller (63.), 0:4 Jakobs (79.), 0:5 Jakobs (82.). 
Gelbe Karte: - / -.
Schiedsrichter:  Michael Schott (Wendelstein) 
Zuschauer: 50.