News der A1-Junioren


U19 spielt Remis bei Quelle Fürth
13. November 2011 -

 Sieg war möglich - 0:0 in einem spannenden aber zerfahrenen Bayernligaspiel. Kurzbericht folgt.........


0:0 im Derby
13. November 2011 -

Endlich wieder ein Punkt nach 3 Niederlagen

Die zahlreichen Zuschauer sahen ein zerfahrenes, aber interessantes Bayernligaspiel in Fürth. Man merkte beiden Teams an, dass sie nicht verlieren wollten. So war Kampf Trumpf in einem spielerisch niveauarmen Spiel. Die klaren Torchancen des Spiels hatte Bruck in den ersten 15 Minuten - Max Kundt aus kurzer Distanz,  Alex Piller mit einem Alleingang auf den guten Quellekeeper und Tim Basener mit einem Schuß aus 15 Metern, das waren allesamt gute Chancen in Führung zu gehen. Am Rande....würde der FSV in dieser Saison seine Torchancen nutzen, würden sie sicher nicht auf dem vorletzten Tabellenplatz stehen............ nach 20 Minuten spielte sich das Match weitgehend im Mittelfeld ab, dort wurde um jeden Meter gekämpft. Torchancen waren Mangelware. Auch die 2. Halbzeit ist schnell erzählt, beide Teams agierten weitgehend mit weiten Bällen - Quelle zwar nun dominanter, aber nur mit Standards gefährlich - Bruck fand vor dem Quelletor ca 35 Minuten überhaupt nicht mehr statt. Erst ein weiter Ball in der 80. Minute auf Alex Piller brachte wieder Gefahr -  er wurde vom Torwart und einem Verteidiger in die Zange genommen und elfmeterreif gefoult. Der Schiedsrichter sah es aber anders und pfiff nicht. Domi Stöhr hatte dann noch aus 14 Metern die Chance, verzog aber. So trennte man sich 0:0 und ist in der Tabelle 3 Punkte voneinander entfernt............es ist also noch immer alles drin. Nächste Woche in Memmingen hängen die Trauben jedoch hoch, mit dem gezeigten Selbstvertrauen ist aber auch im Allgäu sicher was zu holen. Glaubt an Euch Jungs!!

Team: Himmrich, Kraus, Yu Xuan Xiong, Hupfer (65. Stelzer), Fuchs, Gumbrecht, Schulze-Zachau - Basener, Maksimovic, Kundt (70. Stöhr), Piller

 

 


U19 verliert wieder...
6. November 2011 -

 .......absolut unglückliche und vermeidbare Heimniederlage gegen die SpVgg Ansbach. Kurzbericht bei den Teamnews........


Fußball kann grausam sein... oder Wenn du unten stehst hast du einfach Pech - U19 verliert absolut unglücklich gegen Ansbach
6. November 2011 -

Das Team hatte sich in der Trainingswoche nach der Pleite in Regensburg für das Match gegen Ansbach viel vorgenommen: Zweikämpfe gewinnen, Ball laufen lassen und Zusammen halten.........das waren die Vorhaben - und allesamt glückten...... zumindest bis zur 83. Minute. Beim Schlusspfiff verstand definitiv kein Mensch der dieses Spiel gesehen hat das Ergebnis. Mit 2:4 verlor unser FSV gegen harmlose Gäste aus Ansbach. In der ersten Halbzeit 1:0 Tore, 5:0 Ecken und 6:1 Torschüsse - das zeigt deutlich unsere Überlegenheit. Nach dem 2:0 hatten wir wir noch ne 100%ige zum 3:0 und nach dem vermeidbaren Anschlusstreffer der Gäste noch ne 100%ige zum 3:1. Beide Chancen wurden absolut leichtfertig verschenkt. Und so kassierte man noch 2! abgefälschte Weitschüsse innerhalb weniger Minuten zur vermeidbarsten Niederlage die es je gab.

Das zu verdauen ist sicher schwer, aber wir MÜSSEN nach vorne schauen. Am Sonntag steigt das Derby bei Quelle Fürth - können wir unsere Leistung dann 90 Minuten bringen, werden wir sicher was mitnehmen! Kopf hoch Jungs....unsere Zeit kommt noch!


Klare 0:3 Niederlage in Regensburg
31. Oktober 2011 -

Gegen den nächsten Favoriten gab es wieder nichts zu holen. Besonders erschreckend diesmal aber die Art und Weise - unser Gegner war uns in allen Belangen überlegen, insbesondere im Zweikampverhalten. So wird es sicher sehr schwer die Liga zu halten. Wir erspielten uns in 90 Minuten lediglich eine Torchance und leisteten noch Unterstützung bei den Gegentreffern. Einzig positiv ist, dass auch nach diesem Spieltag noch "Schlagdistanz" zu den Nichtabstiegsplätzen besteht und somit wir noch voll im Rennen sind. Gegen Ansbach am kommenden Samstag muß unbedingt ein Sieg her, egal wie.

Team: Himmrich - Hupfer - Kraus - Yu Xuan Xiong - Rupp (60. Wildner) - Schulze-Zachau - Fuchs - Maksimovic (78. Müller) - Stelzer - Basener (46. Piller) - Stöhr (60. Kundt)