News der A1-Junioren


Artikel in Anpfiff zum Bayernligaaufstieg der U19
8. Juni 2011 -

 FSV Bruck macht Meisterstück

Zurück in der Bayernliga

von Rene Hoffmann

Durch ein 0:0 beim Tabellen-Zweiten SpVgg Bayern Hof machte der FSV Erlangen-Bruck sein Meisterstück perfekt und kehrt nach zwei Jahren wieder in die höchste Liga Bayerns zurück. Die Jungs von Trainer Stefan Müller standen ab dem dritten Spieltag durchgehend an der Spitze der Tabelle und sind somit mehr als verdient Meister geworden.

Außerdem holten sie noch alle anderen möglichen Titel. In der Halle folgte auf den Gewinn der Kreismeisterschaft der Sieg bei der Bezirksmeisterschaft. Und im BFV-Pokal wurde das Team kürzlich erst Bezirkssieger in Mittelfranken und spielt diese Woche bei der SB/DJK Rosenheim um den Einzug in das große Landesfinale.

Von Anfang an ganz vorne dabei

Aber zurück zur Landesliga-Saison. Die begann mit drei Siegen recht verheißungsvoll, ehe es in Großbardorf "nur" zu einem Punktgewinn reichte. Dies brachte die Mannschaft um Spielführer Fabian Dollhäupl aber nicht aus dem Konzept und so legten sie wieder drei Dreier in Folge hin. Zu Hause gegen Ansbach II musste man sich wieder mit einem Remis begnügen und die Woche drauf kassierten die Brucker in Feucht die erste von nur zwei Niederlagen bisher. Danach konnte im richtungsweisenden Spiel gegen Bayern Hof ein 3:1-Sieg gefeiert werden. Mit einem Unentschieden in Schweinfurt und einem 10:2 Kantersieg in Coburg wurde die Vorrunde beendet. Bruck stand auf Rang eins, zwei bzw. drei Zähler dahinter rangierten Hof und Großbardorf.

Vorsprung erst ausgebaut und dann gehalten

Nach der Winterpause musste sich die Mannschaft mit zwei Heim-0:0 gegen Karlstadt und Großbardorf begnügen, ließ aber vor allem auswärts fast nichts anbrennen. Nur gegen Weiden zog man den Kürzeren, doch die Konkurrenz patzte ebenso, so dass sich der Vorsprung weiter vergrößerte. Vor dem Rückspiel beim schärfsten Verfolger Bayern Hof betrug die Differenz vier Punkte bei nur noch zwei ausstehenden Spielen. Dadurch war klar, dass dem FSV ein Unentschieden zur Meisterschaft reichen würde, was mit dem 0:0 ja dann auch hervorragend klappte.

SAM_0854.JPG

 Der FSV Bruck wurde verdient Meister der U19-Landesliga Nord und kehrt nach zwei Jahren wieder in die Bayernliga zurück.

anpfiff.info

Großer, ausgeglichener Kader

Der Hauptgrund für die Meisterschaft war sicher, dass Trainer Stefan Müller ein großer, ausgeglichener Kader zur Verfügung stand. Auch wenn er immer wieder Spieler an die Zweite Mannschaft abstellen musste, stand doch bei ihm dann immer noch ein sehr starkes Team auf dem Platz. Die meisten Tore erzielt, die wenigsten bekommen - so spielt ein Meister. Glückwunsch von anpfiff nach Bruck und viel Glück nächstes Jahr in der Bayernliga.




SAM_0854.JPG

Meister!!!


U19: Fussball verrückt nach intensiver Meisterschaftsfeier
5. Juni 2011 -

Mit einem beachtlichen Ergebnis von 9:6 gegen den FC Schweinfurt verabschiedet sich das Meisterteam in die Sommerpause - Spielbericht bei den Teamnews............


Meisterfeier
3. Juni 2011 -

Meisterfeier am 04.06.11

Sersn. Zur morgigen Meisterfeier bei mir bitte jeder 15,- mitbringen !!!

Gruss. Euer Torwart

 


U19 verliert Qualispiel zum Pokalfinale
2. Juni 2011 -

U19 verpasst Pokalfinale

Am 23.6. findet das BFV-Pokalfinale leider ohne unsere Jungs statt. Sie unterlagen am Vatertag bei der SB/DJK Rosenheim nach Elfmeterschießen mit 7:8. Nach 90 Minuten stand es 1:1. In der 1.Halbzeit war das Spiel von beiden Seiten doch sehr zerfahren. Am dem sehr kleinen und engen Platz entwickelte sich kein wirklich gutes Spiel. Rosenheim war kämpferischer, wir wollten es spielerisch lösen. So sind auch nur zwei Chancen zu erwähnen. In der 21.Minute köpfte Marco Wildner nach einer Flanke völlig freistehend am langen Pfosten leider vorbei und in der 42. Minute vergab Sandro Gumbrecht eine Großchance. Vorher allerdings ging Rosenheim mit 1:0  in Führung. Nach einer Freistoßflanke kam ein Rosenheimer 5m vor dem Tor frei zum Kopfball und nickte ein. Nach dem Pausentee ein nun kämpferisch bessere Mannschaft. Sie nahm nun eindeutig das Heft in die Hand und drängte auf den Ausgleich, der auch dann nach einer Superkombination über 3,4 Stationen zum verdienten 1:1 durch Daniel Maksimovic führte. Nun wollten wir natürlich mehr. Rosenheim baute immer mehr ab, was durch z.T. sehr harte Fouls zur Geltung kam. Aber leider konnten wir nicht wirklich zwingende Chancen uns erarbeiten. Bis auf einen Schuß von Patrick Hagen in der 72. gelang nicht mehr viel. So kam es zum Glücksspiel Elfmeterschießen. Am Ende hielt Tobi Gügel einen Elfer. Wir verschossen leider zwei. Schade Jungs! Wenn das Spiel noch 10 Minuten länger gedauert hätte, wären wir sicher als Sieger vom Platz gegangen.

Aufstellung: Gügel, Schmitt (60. Dollhäupl), Bölük, Üsi, Gumbrecht, Maksimovic, Baum, Kilic, Hagen, Karacetin (46. Piller), Wildner, Helisch.

Tore: 1:0 (41.) - 1:1 (55. Maksimovic).

 


Fototermin
1. Juni 2011 -

Hallo zusammen,

am Sonntag 5.Juni machen wir ein offizielles Meisterfoto! Bitte alle 15 Minuten früher kommen. Das Bild wird vor dem Spiel gegen Schweinfurt gemacht.

Wichtig: ALLE im Trainingsanzug erscheinen !!!

Gruss. Micha