News der A1-Junioren


10. Spieltag U19 Bayernliga U19 - FC Schweinfurt 3:2
24. November 2014 -

A1 bleibt in der Vorrunde Zuhause ungeschlagen

Die erste Hälfte der Begegnung dominierte die A1 überlegen, aber konnte trotz zahlreicher Chancen nichts Zählbares vorweisen. Dabei hatte Kauf die erste Gelegenheit von links und Endlinger trat eine Ecke von links so Richtung Tor, dass der Schweinfurter Torhüter gerade noch mit den Fingerspitzen einen direkten Treffer verhindern konnte. Die nächsten vier Großchancen durch Dudek, Endlinger und zweimal Kauf verfehlten jeweils immer knapp ihr Ziel. Dem entgegenzusetzen hatten die Schweinfurter nur zwei Aktionen Richtung FSV-Tor gegen Ende der ersten Halbzeit.
In den folgenden 45 Minuten ging es dann munter hin und her, wobei Akbakla zunächst in der 48. Minute das 0:0 festhielt, nachdem zwei Spieler des FC Schweinfurt allein auf ihn zuliefen. Nur zwei Minuten später setzte Dudek nach einem Alleingang von Kauf über rechts einen Kopfball nur ganz knapp rechts am gegnerischen Tor vorbei. Und endlich traf Kauf dann zum ersten Mal, indem er einen Freistoß direkt verwandelte. Doch nur 5 Minuten später erzielten die Gäste aus dem Nichts den Ausgleich. Kurz darauf landete ein Kopfball von Kopp nach Freistoß durch Endlinger in den Händen des Schweinfurter Keepers. Zum 1:2 führte ein Handspiel von Kopp im Strafraum, worauf auf Elfmeter entschieden wurde und der Schweinfurter Schütze unhaltbar den Treffer landete. In der 81. Minute schlug Kopp einen weiten Pass nach vorne in den vollen Lauf von Fischer M., der daraufhin ansatzlos abzog und zum 2:2 ausglich. Den erlösenden Siegtreffer erzielte Schmidt kurz vor Schluss, nachdem Fischer M. sich nach Zuspiel von Kopp mit Ball den Weg links in den Schweinfurter Strafraum erkämpfte und schnell mittig vor deren Tor brachte, sodass Schmidt ihn einschieben konnte.

Tore: 1:0 (53. Kauf), 1:1 (58.), 1:2 (73.), 2:2 (81. Fischer M.), 3:2 (90. Schmidt)

FSV Erlangen-Bruck: Akbakla, Bechtloff (65. Zenginer), Burgutzidis, Mönius, Kopp, Schmidt, Fischer M., Endlinger (61. Sperber), Arapoglu (76. Drießlein), Kauf, Dudek (61. Mehlig)

Bericht: Iris Maiwald-Endlinger


9. Spieltag U19 Bayernliga SG Quelle Fürth - U19 3:1
17. November 2014 -

A1 muss sich im Derby geschlagen geben

Von Beginn an hatte die A1 Schwierigkeiten in ihr Spiel zu finden. Pässe kamen nicht an und viele Laufwege wurden umsonst gemacht. Die Gastgeber hingegen nutzten diese Gelegenheiten für ihren Spielaufbau und konnten schon in den ersten 25 Minuten zwei Treffer landen. Daraufhin verstärkte die A1 ihre Einsatzbereitschaft und wurde bis zur Halbzeitpause etwas sicherer. Nach einer Ecke von rechts wurde der Ball zunächst zur Mittellinie zurückgespielt und dann durch die Mitte hoch nach vorne geschlagen, sodass Mönius, der von dem Eckball noch im Sechzehner stand, den Anschlusstreffer erzielen konnte. Und kurz vor der Pause hatte Dudek nach Freistoß von Endlinger noch eine Großchance, doch er konnte den Ball nicht unter Kontrolle bringen.
Leider konnte die A1 ihre bessere Phase vor der Pause nach Wiederanpfiff nicht fortführen, sondern ließ sich zunehmend auf unnötige Zweikämpfe ein, aus denen sie nicht immer als Sieger hervorging. Daraus ergaben sich einige Konterchancen für die SG Quelle Fürth, die dadurch in der zweiten Hälfte zu ihrem dritten Treffer gelangte und damit vorzeitig die Partie entschied.

Tore: 1:0 (17.), 2:0 (24.), 2:1 (41. Mönius), 3:1 (56.)

FSV Erlangen-Bruck: Akbakla, Marsing, Burgutzidis, Mönius, Bechtloff (67. Zenginer), Sperber (67. Kauf), Mehlig, Schmidt, Arapoglu (78. Drießlein), Endlinger (53. Fischer M.), Dudek

Bericht: Iris Maiwald-Endlinger


8. Spieltag U19 Bayernliga U19 - FC Ingolstadt 1:1
9. November 2014 -

A1 kann beim Zusammentreffen mit dem Tabellenführer einen Punkt erringen

Mit einer disziplinierten Mannschaftsleistung schaffte es die A1 über weite Strecken den Gegner aus Ingolstadt zu kontrollieren und sich einige gute Chance zu erarbeiten. Dabei war vor allem in der ersten Halbzeit viel Laufarbeit nötig, denn die A1 verteidigte sehr hoch, damit die Ingolstädter nur wenige Möglichkeiten bekamen ihr Spiel aufzubauen. Trotzdem gingen die Gäste in der 24. Minute mit einem Konter über links in Führung. Aber die A1 ließ sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen und spielte geduldig weiter. 4 Minuten vor der Pause inszenierte Endlinger einen Angriff mit einem schnellen Pass auf Dudek, der nach rechts außen an Arapoglu weitergab. Arapoglu flankte hoch vor das gegnerische Tor und Schmidt erzielte mit dem Kopf den Ausgleichstreffer. Und kurz darauf marschierte Endlinger nochmal durch die Reihen der Ingolstädter, passte zu Dudek, der freie Schussbahn hatte. Doch der Treffer zählte wegen Abseitsentscheidung leider nicht.
Nach der Pause war die A1 etwa 20 Minuten die spielbestimmende Mannschaft, so hatten bald nach Wiederanpfiff Dudek und Kauf zwei Großchancen, die der Ingolstädter Torwart klärte. Die letzte Viertelstunde wurde dann der FC Ingolstadt nochmal stärker, sodass Akbakla einige Torschüsse abzuwehren hatte, das ihm auch souverän gelang. Aber auch die Feldspieler zeigten weiter eine gute kämpferische Leistung, sodass Kauf in der 80. Minute nochmal frei zum Torschuss kam. Leider konnte der gegnerische Keeper wiederum den Ball abwehren und es blieb beim 1:1 Unentschieden.

Tore: 0:1 (24.), 1:1 (41. Schmidt)

FSV Erlangen-Bruck: Akbakla, Marsing (77. Mehlig), Burgutzidis, Mönius, Kopp (45. Bechtloff), Sperber, Schmidt, Arapoglu, Kauf, Endlinger (65. Fischer M.), Dudek (77. Zenginer)

Bericht: Iris Maiwald-Endlinger


7. Spieltag U19 Bayernliga SV Wacker Burghausen - U19 1:0
27. Oktober 2014 -

A1 verliert unglücklich in Burghausen

Beide Mannschaften hatten von Anfang Mühe einen konsequenten Spielaufbau zu zeigen, sodass die Partie fußballerisch nicht viel zu bieten hatte. So hatte Arapoglu in der 1. Halbzeit nach guter Kombination von Endlinger, Kauf und Schmidt die einzige große Torchance. Doch der Treffer von links außen zählte nicht, da auf Abseits entschieden wurde.
Nach Wiederanpfiff konnte die A1 dann etwas mehr Druck auf den Gastgeber ausüben und gewann in dem nach wie vor kampfbetonten Spiel mehr Zweikämpfe, sodass einige gute Aktionen Richtung gegnerisches Tor inszeniert wurden. Aber leider blieb man im Abschluss erfolglos. Ab Mitte der 2. Halbzeit ging von der Heimmannschaft aus Burghausen dreimal Torgefahr aus, wobei zweimal Akbakla klärte und einmal am Tor vorbeigezielt wurde. Besonders bitter war in der 92. Minute die Entscheidung auf Freistoß für den SV Wacker Burghausen wegen Handspiels, denn der Ball prallte vom Schiedsrichter an den Oberschenkel und die Hand von Schmidt, der den Ball gar nicht kommen sehen konnte. Dieser Freistoß knapp am Sechzehner führte in der Nachspielzeit direkt zum 1:0 Endstand, da die Partie gleich darauf abgepfiffen wurde.

Tore: 1:0 (93.)

FSV Erlangen-Bruck: Akbakla, Marsing, Burgutzidis, Mönius, Kopp, Sperber (76. Mehlig), Arapoglu, Endlinger (67. Bechtloff), Kauf (76. Zenginer), Schmidt, Dudek (67. Fischer M.)

Bericht: Iris Maiwald-Endlinger


Busfahrt A1 Auswärtsspiel in Burghausen
21. Oktober 2014 -

Wir fahren am 25.10.14 mit einem großen  Bus nach Burghausen. Wer von den Eltern mitfahren möchte bitte kurze Info an mich zurück.

Treffpunkt in Bruck um 07:30 Uhr , Abfahrt 07:45 Uhr 

Dieter Macher