News der B1-Junioren


U17 gewinnt beim Rekordmeister
26. Oktober 2015 - Klaus Scheuerer

FC Bayern München 2 - FSV Erlangen-Bruck 2 : 3 (1 : 1)

Auf dem schönen Gelände des SV Heimstetten konnte unsere Mannschaft gegen die fußballerisch und technisch
hervorragend ausgebildete U16 des FC Bayern einen glücklichen, aber sicher nicht unverdienten Sieg erringen.

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag, bereits in der 4. Minute konnte Jannik Völkel einen Freistoß herrlich über
den Keeper ins lange Eck versenken.
Nach dem Jubel kam Bayern gut ins Spiel, und hatte in der 11. Minute eine sogenannte 100 %ige Chance, die aber
mit einen Schuss über das Tor vergeben wurde.
Kurz danach konnte unser Keeper Timo Poetsch eine weitere Möglichkeit überragend vereiteln.
Aber auch Bruck war immer gefährlich und kam durch Fiebig ebenfalls zu einer sehr guten Chance, dessen Schuss aber unter Bedrängnis, am Außenpfosten landete.
Zwei sehr knappe Abseitsentscheidungen verhinderten Alleingänge auf das FCB-Tor und vielleicht auch die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen.
Es kam, wie es kommen musste und der sehr starke Stürmer Franck Evina verwandelte ein Ecke volley aus 5 Metern.
Halbzeitstand 1:1, leistungsgerecht aber auch sehr intensiv.
Die zweite Hälfte begann, wie die erste aufhörte, mit einem abwechslungsreichen und schnellen Spiel.
In der 49. Minute setzte sich Nils Böhm gegen zwei Gegenspieler durch und legte den Ball herrlich in den Lauf von Tugkan Sarac, der ganz cool sein erstes Saisontor erzielte.
Bayern antwortete mit gutem Angriffsspiel und es war wiederum Timo Poetsch, der mit einem Reflex einen Schuss aus kurzer Distanz, an die Latte lenken konnte.
Kurz darauf konnte Bless Fiebig in zentraler Mittelfeldposition den Ball behaupten und spielte einen Zuckerpass auf Robin Skach, der alleine auf das FCB-Tor zulief. Auf Höhe des Elfmeterpunktes wurde er von einen Bayernspieler unsanft gebremst, was für diesen die rote Karte und für uns Elfmeter bedeutete.
Der Elfer wurde von Nils Böhm sicher verwandelt und man glaubte, eine 3 : 1 Führung gegen 10 Mann würde sicher reichen.
München gab sich aber nicht auf und stellte auf Dreierkette und Mann gegen Mann-Spiel um.
Mit Glück und Geschick, sowie viel Willen gelang es unserer Mannschaft aber, bis zur letzten Minute der Nachspielzeit das Ergebnis zu halten.
Mit der letzten Aktion des Spiels erzielten sie noch den Anschlusstreffer, da aber der gute Schiedsrichter gleich danach abpfiff, war der Jubel in unserem Lager natürlich groß.

Eine gute, sehr disziplinierte Leistung der gesamten Mannschaft ermöglichte diesen tollen Sieg.

Tore: 0 : 1 (4. Völkel), 1 : 1 (31.), 1 : 2 (49. Sarac), 1 : 3 (55. Böhm FE), 2 : 3 (83.)

FSV Erlangen-Bruck: Poetsch, Stan, Skach M. Kreuzer, Ruppert, Cagli (32/ Sarac), Fiebig (62/Goppert), Böhm, Skach R. (75. Dobler), Völkel, Damjanovic (70/ Güler)


Verdienter Sieg in Aschaffenburg
15. Oktober 2015 - Klaus Scheuerer

U17 holt wichtigen Dreier in Aschaffenburg

Auf dem ungewohnten Kunstrasen fand unsere Mannschaft etwas zäh ins Spiel, aber nach ein paar Minuten
und der ersten Druckphase des Gegners konnte man sich immer mehr befreien und nach einen gut gezogenen Freistoß von Böhm konnte Kreuzer durch Kopfball unser Team in Führung bringen.
Da die Abwehr um die beiden Innenverteidiger Moumouni und Kreuzer nahezu nichts zuließ, wir selbst aus zwei
Halbchancen auch kein Kapital mehr schlagen konnten, gingen wir mit der knappen Führung in die Pause.

Aschaffenburg kam wiederum druckvoll aus der Kabine und versuchte sein Glück mit weiten Bällen in den 16er.
Auch diese Phase überstand das Team und es konnten immer mehr eigene Chancen erspielt werden, bis sich Böhm auf rechts durchsetzen konnte und auf Robin Skach querlegte, welcher keine Mühe hatte, zu vollenden.

Kurz danach die Erlösung für Fiebig, der nach schöner Einzelaktion seine gute Leistung krönen konnte und endlich
zu seinen ersten Saisontreffer kam.
Leider konnten einige sehr gute Kontermöglichkeiten nicht sauber ausgespielt werden, aber trotz des späten Anschlusstreffers, war dieser Auswärtssieg nicht mehr gefährdet.

Wieder ein wichtiger Sieg, welcher unsere Mannschaft am kommenden Samstag, im Derby gegen die SpVgg Greuther Fürth 2, Sicherheit und Selbstbewusstsein geben sollte.
Spielbeginn ist um 15:30 Uhr und das Team würde sich über viele Zuschauer freuen.

Tore: 0 : 1 (11. Kreuzer), 0 : 2 (63. Skach R.), 0 : 3 (67. Fiebig), 1 : 3 (79.)
FSV Erlangen-Bruck: Jacob, Stan (67. Dobler), Skach M. (78. Mirschberger), Kreuzer, Moumouni, Ruppert, Goppert, Cagli (60. Güler), Fiebig (65/Völkel), Böhm, Skach R. (75. Tuluk)


Heimsieg gegen SpVgg SV Weiden
29. September 2015 - Klaus Scheuerer

U17 holt wichtigen Dreier gegen Weiden

Die Brucker Elf begann sehr konzentriert und druckvoll. Der Gegner wurde von Beginn an unter Druck gesetzt
und es ergaben sich Abschlussmöglichkeiten im Minutentakt.
Beste Chancen konnten nicht genutzt werden und dann kam es, wie so oft, der Gegner macht aus seiner
ersten Möglichkeit das Führungstor (28.).
Fast im Gegenzug wurde ein Schuss von Böhm auf der Linie gerettet.

Weiden spielte brutal effizient und erzielte mit ihrer zweiten Offensivaktion das 2:0 (38.)

Mit viel Willen kamen die Brucker aus der Halbzeit und konnten durch einen direkt verwandelten Freistoß von
Nils Böhm den Anschlusstreffer erzielen (41.).
Weitere gute Möglichkeiten durch Goppert und Skach blieben ungenutzt und Weiden kam durch ihren dritten Vorstoß, mit einem Heber über TW Poetsch zum 1:3 (63.), zum scheinbar vorentscheidenden 1:3.

Jetzt zeigte sich aber der tolle Charakter der Mannschaft und nach Foul an Robin Skach, musste der gute SR auf
Elfmeter entscheiden, welchen Böhm sicher zum 2:3 verwandeln konnte (65.).
Durch Umstellungen wurde jetzt alles oder nichts gespielt und Weiden kam zu zwei guten Kontermöglichkeiten, die aber vom Keeper Poetsch gut gebremst werden konnten.
In der 76. Minute abermals Freistoß in zentraler Lage und wiederum konnte Böhm direkt verwandeln.

Die Truppe wollte aber noch mehr und in der letzten Minute, wurde wieder Robin Skach gefoult und
mit seinen vierten Treffer an diesem Tag konnte Nils Böhm die Weidener Niederlage besiegeln.

Vom Verlauf her sicherlich glücklich aber da Bruck wesentlich mehr in das Spiel investierte und deutlich mehr Spielanteile und Torchancen hatte, auch ein absolut verdienter Sieg.

Tore: 0 : 1 (28.), 0 : 2 (38.), 1 : 2 (42. Böhm), 1 : 3 (63.), 2 : 3 (65. Böhm), 3 : 3 (76. Böhm),
4 : 3 (80. Böhm)
FSV Erlangen-Bruck: Poetsch, Völkel (56/Güler), Skach M., Kreuzer, Moumouni, Damjanovic (70/Tuluk), Goppert, Cagli , Fiebig (82/Stan), Böhm, Skach R.


Auftaktsieg für die U17 in Deggendorf
9. September 2015 - Klaus Scheuerer

 U17 holt zum Auftakt 3 Punkte in Deggendorf 

Die Partie zeigte von Beginn an zwei Mannschaften, die mit offenen Visier antraten und beide ihr Heil in der Offensive suchten.
Deggendorf attackierte in den ersten Minuten sehr früh, ohne allerdings zu Möglichkeiten zu kommen.
Besser machten dies die Jungs aus Bruck und erspielten sich in den ersten 20 Minuten gute Möglichkeiten,
die leider entweder leichtfertig vergeben wurden oder vom guten Torhüter vereitelt wurden.
In der 21. Minute war es endlich soweit und Cagli konnte nach Vorlage von Fiebig den Führungstreffer erzielen.
Danach wog das Spiel hin und her mit Chancen auf beiden Seiten.
Fast mit dem Pausenpfiff konnte Damjanovic einen Abpraller aus kurzer Entfernung einschieben und so ging
man mit einem beruhigenden 2 : 0 Vorsprung zum Halbzeittee.
Gleich nach Wiederanpfiff vergab man die Möglichkeit zum 3 : 0 und Deggendorf wurde nach Umstellungen immer druckvoller.
Dies wurde mit dem Anschlusstreffer zum 1 : 2 belohnt und der Druck der Heimmannschaft erhöhte sich noch
einmal.
In diese Druckphase hätte Damjanovic mit guter Schusschance die Entscheidung herbeiführen können, aber auch hier parierte der Keeper stark.
In den letzten 10 Minuten warf Deggendorf nun alles nach vorne und nach einer unübersichtlichen Situation gab der gute Schiedsrichter Elfmeter, welcher zum Ausgleich verwandelt wurde.
Glücklicherweise hatte die Brucker Jungs die richtige Antwort parat und ein weit geschlagenen Freistoß von Robin Skach wurde von Damjanovic in die Mitte zurückgeköpft, so das Neuzugang Nils Böhm volley zum vielumjubelten
Siegtreffer einlegen konnte.

Ein wichtiger Sieg zum Auftakt, welchen unsere Mannschaft am kommenden Samstag, gegen die mit einem 1 : 1 gegen den Aufstiegsfavoriten FC Ingolstadt gestarteten FC Memmingen, bestätigen muss.
Spielbeginn ist um 15:30 Uhr und das Team würde sich über viele Zuschauer freuen.   

 
Tore:  0 : 1 (21. Cagli), 0 : 2 (40. Damjanovic), 1 : 2 (66.), 2 : 2 (71.), 2 : 3 (75. Böhm)

FSV Erlangen-Bruck: Jacob, Stan, Skach M., Kreuzer, Moumouni, Damjanovic, Goppert (60/Dobler), Cagli (78/Tuluk), Fiebig (65/Völkel), Böhm, Skach R. (81/Sargiotis)


GESCHAFFT!!!
24. Juni 2015 - Klaus Scheuerer

 GESCHAFFT!!!

Mit einem gerechten 2:2 Remis gegen 1860 München endet die Bayernligasaison für unsere
U17.
Das große, aber in Anbetracht der namhaften Konkurrenz, fast unmögliche Saisonziel
„Klassenerhalt“ wurde bereits am vorletzten Spieltag mit einen Auswärtssieg
bei Wacker Burghausen geschafft.
Ganze 8 Punkte trennt unser Team in der Endabrechnung vom ersten Abstiegsrang,
was wirklich aller Ehren wert ist.
Eine gute Rückrunde und die grandiose Auswärtsstärke (nur gegen Meister FC Augsburg und
den Tabellendritten 1860 München musste man sich geschlagen geben), waren die entscheidenden
Faktoren, in dieser Liga zu bestehen.

In der Auswärtstabelle belegt man damit einen herausragenden 3. Platz!

Unsere Mannschaft zeigte eine fantastische Moral, gepaart mit spielerischen Elementen,  Trainingsfleiß und
einfach Spaß am Kicken.
Sicherlich ein absolutes Highlight war der Auftaktsieg an der Säbener Straße beim großen FC Bayern München,
welcher mit 7:0 unverhofft hoch ausfiel.
Aber auch andere Spiele, die hart umkämpft waren, z.B. in Aschaffenburg, bei der SpVgg Greuther Fürth oder beim
1. FCN wurden auf Augenhöhe ausgetragen und man nahm immer mindestens einen Punkt mit nach Bruck.

Der Ausrutscher gegen dem damalig Tabellenletzten Rosenheim, konnte das Team mit zwei anschließenden Siegen wieder
ausbügeln.

Trotz einiger Ausfälle konnten wir immer eine schlagkräftige Truppe stellen, hier auch Dank an unsere U16 Spieler
und das Trainerteam, die uns immer gerne und  uneigennützig unterstützt haben.

Der größte Dank gilt aber natürlich unserer Mannschaft, die sich in der Vorrunde gefunden hat und für das gemeinsame Ziel
an einen Strang gezogen hat.

Wir wünschen unseren Jungs, gleich ob sie in unserer eigene A2 oder U19, oder zu einem anderen Verein wechseln, weiterhin
viel Spaß an Eurem Sport, eine verletzungsfreie Zukunft und das Ihr eure sportlichen und privaten Ziele erreicht.

Eure Trainer
Klaus Scheuerer
Markus Bauer