News der B2-Junioren


21. Spieltag U17 BOL B2 - DJK Schwabach 3:1
23. Juni 2013 -
16. Juni 2013, Iris Maiwald-Endlinger
B2 gewinnt ihr letztes Heimspiel der Saison gegen den stark spielenden Gegner aus Schwabach. 
 
Mit einem druckvollen Beginn schaffte es die B2 sich einige Chancen gegen die starke Truppe der DJK Schwabach zu erarbeiten und auch gleich zu nutzen. So führte ein langer, schneller Pass von Endlinger, der direkt in den Lauf von Weigt gespielt war, dazu, dass Fischer von rechts startete, Weigt den Ball geschickt an Fischer weiterleitete und dieser zu seinem ersten Treffer der Partie kam. Nur drei Minuten später erzielte die DJK Schwabach den Ausgleich und der geringe spielerische Vorteil der B2 war dadurch wieder geschwunden. Es wurde ein spannendes Spiel mit vereinzelten Chancen auf beiden Seiten. Glücklicherweise konnte Fischer seine Möglichkeiten bei diesem Spiel vollends ausschöpfen und schlenzte einen Ball von weit außen rechts am gegnerischen Torhüter vorbei. So stand es zur Halbzeitpause 2:1.
Nach der Pause hatten die Schwabacher ihre stärkste Phase, sodass die Spieler der B2 sehr viel mit Abwehrarbeit beschäftigt waren und viele Zweikämpfe führen mussten. Währenddessen gab es drei Großchancen aus Standards seitens der Gastmannschaft, die alle ihr Ziel verfehlten. Der dritte Treffer für die B2 entstand schließlich durch einen weiten Pass von Wunsch auf Eichenmüller, der den Ball gefühlvoll über den Schwabacher Schlussmann ins gegnerische Tor hob. Dann hieß die Devise mit allen Mitteln einen weiteren Gegentreffer zu verhindern. Und dies gelang der B2 durch ihre geschlossene Mannschaftsleistung in der zweiten Hälfte                  
 
Tore: 1:0 (7. Fischer), 1:1 (10.), 2:1 (25. Fischer), 3:1 (65. Eichenmüller)
 
FSV E-B: Just, Bechtloff, Eroglu (40. Schmitt), Kopp, Krieger F., Eichenmüller (20. Zimmermann), Endlinger, Weigt, Lidtke (45. Eichenmüller), Fischer (60. Eroglu), Wunsch

20. Spieltag U17 BOL JFG Wendelstein - B2 3:3
16. Juni 2013 -
09. Juni 2013, Iris Maiwald-Endlinger
Ein Spiel, das zweimal eine Wende erfuhr
 
Die erste halbe Stunde der Partie gegen die JFG Wendelstein ließen die B2-Spieler ihren Gegenspielern eindeutig zu viel Platz, sodass diese nach 25 Minuten das 1:0 schießen konnten. Durch den Treffer der Heimmannschaft wurden die Spieler der B2 wach gerüttelt und das Spiel nahm seine erste Wende. Ab sofort war die B2 wieder konsequenter am Ball, gewann zunehmend Zweikämpfe und spielte genauere Pässe. Dies führte in der 34. Minute nach einem Freistoß für die Gegner dazu, dass die Abwehr den Ball nach rechts außen abwehren konnte und Wunsch im Alleingang den Ausgleichtreffer erzielte. Dieser gab der B2 ab sofort mehr Sicherheit, sodass sie die spielbestimmende Mannschaft wurden.
Ihre stärkste Phase hatte die B2 nach der Halbzeitpause, sie ließ den Ball schnell durch die Reihen laufen, wodurch kaum mehr Zweikampfsituationen entstanden, sodass die körperliche Überlegenheit der Wendelsteiner nicht mehr zur Geltung kommen konnte. In der 43. Minute ging die B2 dann verdient in Führung, nachdem Weigt und Fischer den Ball für Wunsch vorbereiteten und dieser zum 2:1 verwandelte. Nur 2 Minuten später zirkelte Endlinger von rechts außen einen Freistoß direkt vor das gegnerische Tor, sodass Kopp den Ball zum 1:3 am Torwart vorbeischieben konnte. Die B2 schien das Spiel fest im Griff zu haben und Fischer und Endlinger hatten noch 2 Großchancen, die ihr Ziel nur knapp verfehlten. Ab ca. eine Viertelstunde vor Schluss ließ sich die B2 wieder vermehrt auf Zweikämpfe ein, sodass es aufgrund vieler Unterbrechungen eine lange Viertelstunde wurde. Insgesamt wurden über 7 Minuten nachgespielt. Dabei kam es zu einem Strafstoß für die JFG Wendelstein, der zum 2:3 führte und einer Ecke, die definitiv keine war. Diese verwandelten die Wendelsteinern dann zum 3:3 Endstand.              
  
 
Tore: 1:0 (25.), 1:1 (34. Wunsch),1:2 (43. Wunsch), 1:3 (45. Kopp), 2:3 (75.), 3:3 (82.)
 

FSV E-B: Just, Bechtloff, Eroglu, Kopp, Schmitt, Eichenmüller (70. Lidtke), Endlinger, Weigt (65. Wunsch), Lidtke (54. Krieger F.), Fischer (54. Zimmermann), Wunsch (54.


19. Spieltag U17 BOL B2 - SV 1873 Nbg.-Süd 1:4
18. Mai 2013 -
12. Mai 2013, Iris Maiwald-Endlinger
Ergebnis gegen den Tabellenführer eindeutiger als der tatsächliche Spielverlauf
Gleich zu Beginn der Partie rollte der Ball nach Missverständnis zwischen Abwehr und Torwart ins eigene Tor, sodass die B2 durch diesen Rückstand von Anfang an unter großem Druck stand. Besonders fatal war, dass vor allem in der ersten Hälfte eigentlich nur die Brucker Jungs das Spiel machten und somit immer wieder Druck auf das gegnerische Tor aufbauten, leider aber aus ihren Möglichkeiten kein zählbares Ergebnis resultierte. Zu allem Überfluss bekam die Gastmannschaft dann noch einen umstrittenen Elfmeter zugesprochen, sodass es eigentlich völlig unverdient 0:2 zur Halbzeitpause hieß.  
In der zweiten Hälfte hatten zunächst die Nürnberger eine erste erspielte Torchance, die ihr Ziel aber verfehlte. Daraufhin reagierten die Spieler mit noch mehr Einsatz und Kampfgeist. Sie versuchten als geschlossenes Team an der starken Abwehr des Gegners aus Nürnberg-Süd vorbei zu kommen. Endlich gelang dies Fischer in der 62. Minute, aber er wurde vom gegnerischen Schlussmann im Strafraum attackiert, sodass Macher mit dem dafür entschiedenen Strafstoß den Anschlusstreffer erzielte. Kurz darauf verfehlte ein guter Freistoß von Endlinger nur um Zentimeter die rechte obere Ecke des gegnerischen Tores. In der 65. Minute agierten dann Fischer und Endlinger als Doppelspitze und kombinierten schnell bis in den Sechzehner. Leider fand der Angriff sein Ende in den Händen des besonders stark spielenden Torwarts aus Nürnberg-Süd. Im Gegenzug eröffneten die Gegner einen schnellen Konter, der das 1:3 zur Folge hatte. Bis zum Schluss kämpften alle Spieler der B2 unermüdlich weiter und trotzdem fiel der Endstand von 1:4 so deutlich für den Tabellenführer aus.             
 
Tore: 0:1 (2.), 0:2 (39.),1:2 (62. Macher), 1:3 (65.), 1:4 (75.)
 
FSV E-B: Pilny, Bechtloff (41. Zimmermann), Hölzl, Kopp, Schmitt (60. Fischer), Macher, Eichenmüller (64. Schmitt), Weigt, Krieger F. (58. Lidtke), Fischer (41. Karakaya), Endlinger   

U17 BOL TSV Weißenburg - B2 0:1
10. Mai 2013 -
05. Mai 2013, Iris Maiwald-Endlinger
B2 kann sich gegen körperlich überlegenen Gegner durchsetzen
Obwohl die B2 von Anfang an versuchte Druck zu machen, schaffte es die Gastgebermannschaft aus Weißenburg immer wieder gut herausgespielte Torchancen zu vereiteln. Schon in der 6. Minute hatte Fischer die erste gute Möglichkeit über außen rechts, verfehlte aber knapp das Ziel. Zwei Ecken in der 15. Minute seitens des FSV wurden vor allem von der gut positionierten und körperlich überlegenen Abwehr geklärt. Die dritte Ecke führte zum kuriosen Siegtreffer der Partie, dabei brachte Endlinger den Ball hoch vor das gegnerische Tor und Kopp kam zum Kopfball. Der Ball flog daraufhin in hohem Bogen über den Weißenburger Keeper und rollte hinter diesem über die Torlinie. Zwei weitere Chancen in der ersten Halbzeit hatten wiederum Fischer, der am herauslaufenden Torwart der Heimmannschaft scheiterte und Macher, der rechts am Tor vorbeischoss.
In der zweiten Hälfte waren die Weißenburger noch mehr auf Spielzerstörung aus und das Spiel wurde zunehmend ruppiger. Im Mittelfeld schaffte es die B2 nur noch selten das Spiel nach vorne voranzutreiben und Endlinger hatte stets zwei bis drei Bewacher, sodass er kaum agieren konnte. Die letzte Viertelstunde stand die Abwehr durchgehend unter Druck, da die Gegner immer wieder durch Freistoßsituationen gefährlich nah vor das Brucker Tor kamen. Aber Bechtloff, Eroglu, Kopp, Schmitt und Schlussmann Pilny blieben fehlerfrei und es hieß am Ende verdient 0:1.
    
Tore: 0:1 (21. Kopp) 

FSV E-B: Pilny, Bechtloff, Eroglu, Kopp, Schmitt, Macher, Eichenmüller (64. Zimmermann), Weigt (70.Eichenmüller), Krieger F., Fischer (60. Lidtke), Endlinger   


17. Spieltag U17 BOL B2 - JFG Neumarkt 6:1
29. April 2013 -
28. April 2013, Iris Maiwald-Endlinger
B2 demonstrierte ihre klare Überlegenheit gegenüber der JFG Neumarkt
Von Anfang an hatte die B2 die Partie gegen die JFG Neumarkt fest im Griff. Sie bauten ihr Spiel konzentriert vom Sicherheit ausstrahlenden Torwart Pilny über die souverän agierende Vierer-Abwehrkette mit Krieger F., Eroglu, Kopp und Bechtloff entweder über die Mitte durch Macher, Eichenmüller und Weigt oder über die schnellen Außenspieler Schmitt und Fischer auf, sodass Endlinger häufig die Gelegenheit zum Abschluss suchen konnte. Den ersten Treffer erzielte der FSV aber wieder über eine Standartsituation. Nach Ecke von Endlinger konnte Bechtloff in schnellem Sprint zum gegnerischen Tor den Ball direkt Volley zum 1:0 im Ziel versenken. Als nächstes traf Endlinger innerhalb von zwei Minuten zweimal hintereinander, wobei der erste Treffer durch präzise Vorbereitung von Macher und der zweite durch schnelles Anspiel von Weigt entstand. Die JFG aus Neumarkt kam erst nach ca. 25 Minuten zum ersten Torschuss und erzielte mit dem zweiten Versuch den Ehrentreffer. Kurz darauf kombinierten Endlinger und Fischer mit Doppelpass, Fischer passte Weigt in den Lauf und dieser vollstreckte zum 4:1. Einige Minuten vor der Halbzeitpause starteten Bechtloff und Fischer einen Schnellangriff über rechts, Fischers Flanke verwandelte dann Endlinger zum 5:1.
Nach Wiederanpfiff wurde die komplette Begegnung etwas langsamer. Die B2 konnte ihr Spiel nach vorne nicht mehr so forcieren, da die Gegner aus Neumarkt jetzt zunehmend schon im Mittelfeld den Spielfluss störten. Außerdem gelang es der Heimmannschaft nicht mehr so zielstrebig das Spiel in die Breite zu ziehen, sodass es mehr Zweikämpfe auf engem Raum gab und diese häufiger zu Ballverlusten führten. Daher gelang der B2 in der zweiten Hälfte nur noch ein Treffer. Dabei bekam Macher einen Einwurf gut unter Kontrolle, ließ einige Gegner aussteigen und passte zu Endlinger, der von links hinter den Abwehrspielern aus Neumarkt aufs gegnerische Tor sprintete und zum 6:1 Endstand traf.
Mit diesem souveränen Heimsieg hält die B2 weiterhin Anschluss an die Führungsspitze der Tabelle.
       
Tore: 1:0 (12. Bechtloff), 2:0 (21. Endlinger), 3:0 (22. Endlinger), 3:1 (26.),  4:1 (28. Weigt), 5:1 (37. Endlinger), 6:1 (72. Endlinger) 
FSV E-B: Pilny, Krieger (52. Sopa), Eroglu, Kopp, Macher, Eichenmüller (76. Weigt), Weigt (52. Reinhardt), Fischer (41. Lidtke), Schmitt, Endlinger