News der C1-Junioren


FSV Erlangen-Bruck – 1. FC Nürnberg 2:1 (0:0)
28. Mai 2014 -

Liga:                   U15 Bayernliga

Datum:               Mi, 21.05.2014


C1 gewinnt gegen den Club und bleibt im Rennen
 

Das vorletzte Spiel in dieser Saison wurde wegen des am Wochenende
beim 1. FCN ausgetragenen Jenö-Konrad-Cups auf den Mittwoch vorverlegt.
Pünktlich um 18:15 Uhr pfiff Schiedsrichter Tobias Horn die Partie an, die wohl
aufgrund der auch am Abend noch hohen Temperaturen mit einer etwas müh-
seligen 1. Halbzeit begann. Einzig nennenswerte Szene vor dem Seitenwechsel
war ein fulminanter Lattenkracher von Denis Damjanovic, der 25 Meter vor dem
Nürnberger Tor abzog.

In der 2. Halbzeit nahm das Spiel dann doch an Fahrt auf. Die beiden Mannschaften
spielten nun druckvoller und kamen so auch zu einigen Torchancen. In der 50. Minute
nutzte Clubstürmer Tim Latteier einen Brucker Abwehrfehler
aus und verwandelte eiskalt
zum Führungstreffer für den FCN.

Nur vier Minuten später konnte der FSV jedoch ausgleichen: Ein Torschuss von Denis
wurde vom Nürnberger Keeper zwar noch pariert, bekam den Ball jedoch nicht richtig zu
fassen, Jan Cizek  war zur Stelle und staubte zum 1:1 ab.

Ein uns zuerkannter Freistoß in der 66. Minute brachte schließlich die Entscheidung:
Luca Ortner führte aus und schlug den Ball weit vors Tor, wo wiederum Jan Cizek gold-

richtig stand und die Kugel zum 2:1 ins Nürnberger Netz einschob.

Nach Abpfiff des Spiels war der Stein riesig, der vom Brucker Herzen fiel, da mit diesem
Sieg alle Chancen auf den Klassenerhalt gewahrt bleiben.
Das letzte und alles entscheidende Spiel dieser Saison wird am kommenden Samstag
31. Mai in Aschaffenburg stattfinden. Wir werden kämpfen und alles geben…

 

Tore: 0:1 (50. Latteier ), 1:1 (54. Cizek), 2:1 (66. Cizek)


FSV Erlangen-Bruck:
Jacob; Ortner, Schirner, Schmalenberg, Damjanovic, Goppert,
Völkel, Güler, Fatiras (36. Yedibela), Kreuzer (48. Kraft), Cizek (68. Lahner)

 


C1 nimmt 3 wichtige Punkte aus Würzburg mit.
22. Mai 2014 -

Nach einer sehr guten Mannschaftsleistung nehmen wir 3 wichtige Punkte aus Würzburg mit!!

Auf einem sehr gut vorbereitetem Rasenplatz legten wir von Anfang an ein sehr hohes Tempo vor und kombinierten sicher. Schon in der 3. Minute konnte der Ball nach Vorarbeit von Samet und Jannik, von Denis am langen Pfosten unbedrängt ins Tor geschoben werden. Unser Ziel war es heute, sich auch mal nach Standards durchzusetzen und das ist uns auch gelungen. Nach eine Jannik Ecke konnte sich Dominik im Strafraum am besten und schnellsten orientieren und erzielte in der 16. Minute das verdiente 2-0.Das Spiel wurde von uns kontrolliert und wir ließen auch keine Chancen der Gastgeber zu.
Kurz vor der Halbzeit Pause haben wir die schönste Aktion des Spiels gesehen, als der Ball auf der rechten Seite über Jan und Samet nach einer tollen Kombination zum ganz allein stehendem Janik kam der aber leider am Torwart scheiterte.
Nach der Halbzeit stand es somit 2-0 für uns, aber wir mussten hoch konzentriert in die 2. Hälfte gehen.
Doch da passierte nicht mehr viel. Kurz vor Schluss wurde der eingewechselte Yannis im Strafraum gefoult und Jannik konnte mit dem verwandelten Strafstoß unseren verdienten Sieg gegen dem direkten Konkurrenten aus Würzburg bestätigen.
Das war eine tolle Antwort unsere Mannschaft auf die Niederlage aus der letzten Runde. Damit konnten wir Selbstvertrauen tanken für unsere nächste schwere Aufgabe, wo wir die U14 des 1.FCN zur Gast haben.


FSV Erlangen-Bruck - SSV Jahn Regensburg 0:2 (0:1)
13. Mai 2014 -

U15 Bayernliga
Spiel vom 10.05.2014

C1 verliert gegen Regensburg und hängt im Tabellenkeller fest

Bereits in der 3. Minute nutzten die Gäste eine Unachtsamkeit unserer Abwehr aus
und erzielten durch Nico Käufer den frühen Führungstreffer. Bei einem von uns ein-
geleiteten Angriff - zwei Minuten später - legte Dominik Kreuzer den Ball für Jan Cizek
auf, dieser vergab jedoch vor dem Regensburger Gehäuse.
Danach gab es in der 1. Halbzeit weder für den Gegner noch für uns nennenswerte
Torchancen, wobei jedoch die gut organisierten Regensburger mehr vom Spiel hatten.

Auch im 2. Durchgang taten wir uns relativ schwer ins Spiel zu kommen, hingegen
wurden die Gäste immer stärker und erarbeiteten sich immer mehr Torchancen.
In der 54. Minute überwand Regensburg abermals unsere Abwehr und Marco Broll
konnte die Kugel zum 0:2 im Brucker Netz versenken. Dies war dann auch das End-
ergebnis in einem für uns enttäuschenden Spiel.

Um nächste Woche im vielleicht entscheidenden Spiel gegen den FV Würzburg
erfolgreich zu sein, ist für uns eine Leistungssteigerung absolut notwendig.
Vor allem unser Zweikampfverhalten war heute einfach nicht stark genug.

FSV Erlangen-Bruck: Brack; Ortner, Schirner, Schmalenberg, Damjanovic, Goppert,
Völkel, Güler, Fatiras (53. Lahner), Kreuzer (62. Kraft), Cizek  (58. Yedibela)

 


C1 verliert Punkte in Großbardorf
8. Mai 2014 -

Von Anfang an wollten wir unseren Gegner nicht unterschätzen und starteten in die 1. Halbzeit in einem sehr gutem Tempo. Gegner spielte wie von uns erwartet, so dass er uns mit nichts überraschen konnte und sich keine Torchancen erspielen konnte, aber um jeden Meter auf dem Platz gekämpft hatte, da ein Sieg die auch im Spiel um den Klassenerhalt halten würde.

Nach einem Eckball von Samet konnte David am ersten Pfosten den Ball abfälschen der dann mit Glück über die Torlinie trudelte. Schade dass wir bis zur Halbzeitpause unsere Führung nicht ausbauen konnten, da wir dann viel beruhigter in die zweite Hälfte hätten gehen können. So war das Spiel für beide Mannschaften weiterhin offen und das bestätigte sich in der 41. Min. als der Gegner nach einer individuellen Aktion den Ausgleich erzielen konnte. Das setzte bei unserem Gegner neue Kräfte frei und der konnte seine Überlegenheit in der 60. Min mit dem 2-1 belohnen nach einem Standard krönen. In den letzten Minuten investierten wir alles um den Ausgleich zu erzielen und wurden für unsere Mühen auch belohnt. Nach einem Freistoss vom Samet konnte sich am langen Pfosten der eingewechselte Philipp durchsetzen und en Ausgleich erzielen. Fast hätte sich das Ergebniss aus dem Hinspiel wiederholt als wir auch eine 1-0 Führung verspielten, da aber den Ausgleich nicht mehr erzielen konnten.

Am Schluss waren wir auch über den einen Punkt froh der uns immer noch im Kampf um den Klassenerhalt hält. In den letzten Spielen werden wir alles dran setzen um die Abstiegsplätze zu velassen.

Es hat sich wieder gezeigt, dass nicht die Tabellenplätze die Spiele gewinnen.


C1 erleidet eine bittere 0:6 Niederlage gegen Bayern Hof
26. April 2014 -

U15 Bayernliga
Spiel vom Mi, 23.04.2014

Man könnte über das Spiel zwei verschiedene Berichte schreiben: Über die erste Halbzeit, als zwei Mannschaften
auf dem Platz standen, und über die zweite Halbzeit, als leider nur noch der Gegner aus Hof auf dem Platz präsent
war und jede unserer Nachlässigkeiten kaltschnäuzig bestrafte. Schon in der 10. Minute zeigten die Gäste ihre
Klasse, als Meisel nach einem tollen Pass in die Tiefe durch eine Lücke in unserer Abwehr das 0:1 erzielen konnte.
Über das 0:2  in der 31. Minute gibt es leider nicht viel zu sagen, nur dass wir mit sechs Mann im Strafraum in Ruhe
zugeschaut haben, wie ein Gegner einen abgefälschten Ball einfach ins Tor reinschieben konnte. Somit ging Hof mit
einem beruhigendem 0:2 Vorsprung in die Pause.
Kurz nach Wiederanpfiff (38. Min.) konnte Bifano mit dem 0:3 das Spiel so gut wie entscheiden. Ab diesem Zeitpunkt
ging bei uns jegliche Mannschaftsorganisation verloren. Hof konnte in Ruhe seine wichtigen Spieler schonen, es sagt
aber auch viel über die Mannschaft, wenn die zwei letzten Auswechselspieler die Tore zum 0:4, 0:5 und 0:6 markieren
durften (Bertl, 2x Fiebiger).
Dieses Spiel sollten wir nun wieder ganz schnell vergessen und uns auf die nächste wichtige Aufgabe in Großbardorf
vorbereiten, wo wir wieder ein anderes Gesicht zeigen müssen und werden.
Aus dem Spiel gegen Hof können wir nur lernen und dürfen vor allem nicht die Köpfe hängen lassen.

FSV Erlangen-Bruck: Jacob; Ortner, Schirner, Maric (36. Kreutzer), Damjanovic, Gruber (58. Korene), Völkel,
Lahner (36. Boß), Güler, Kraft (36. Fatiras), Yedibela