News der C1-Junioren


C1 verliert Punkte in Großbardorf
8. Mai 2014 -

Von Anfang an wollten wir unseren Gegner nicht unterschätzen und starteten in die 1. Halbzeit in einem sehr gutem Tempo. Gegner spielte wie von uns erwartet, so dass er uns mit nichts überraschen konnte und sich keine Torchancen erspielen konnte, aber um jeden Meter auf dem Platz gekämpft hatte, da ein Sieg die auch im Spiel um den Klassenerhalt halten würde.

Nach einem Eckball von Samet konnte David am ersten Pfosten den Ball abfälschen der dann mit Glück über die Torlinie trudelte. Schade dass wir bis zur Halbzeitpause unsere Führung nicht ausbauen konnten, da wir dann viel beruhigter in die zweite Hälfte hätten gehen können. So war das Spiel für beide Mannschaften weiterhin offen und das bestätigte sich in der 41. Min. als der Gegner nach einer individuellen Aktion den Ausgleich erzielen konnte. Das setzte bei unserem Gegner neue Kräfte frei und der konnte seine Überlegenheit in der 60. Min mit dem 2-1 belohnen nach einem Standard krönen. In den letzten Minuten investierten wir alles um den Ausgleich zu erzielen und wurden für unsere Mühen auch belohnt. Nach einem Freistoss vom Samet konnte sich am langen Pfosten der eingewechselte Philipp durchsetzen und en Ausgleich erzielen. Fast hätte sich das Ergebniss aus dem Hinspiel wiederholt als wir auch eine 1-0 Führung verspielten, da aber den Ausgleich nicht mehr erzielen konnten.

Am Schluss waren wir auch über den einen Punkt froh der uns immer noch im Kampf um den Klassenerhalt hält. In den letzten Spielen werden wir alles dran setzen um die Abstiegsplätze zu velassen.

Es hat sich wieder gezeigt, dass nicht die Tabellenplätze die Spiele gewinnen.


C1 erleidet eine bittere 0:6 Niederlage gegen Bayern Hof
26. April 2014 -

U15 Bayernliga
Spiel vom Mi, 23.04.2014

Man könnte über das Spiel zwei verschiedene Berichte schreiben: Über die erste Halbzeit, als zwei Mannschaften
auf dem Platz standen, und über die zweite Halbzeit, als leider nur noch der Gegner aus Hof auf dem Platz präsent
war und jede unserer Nachlässigkeiten kaltschnäuzig bestrafte. Schon in der 10. Minute zeigten die Gäste ihre
Klasse, als Meisel nach einem tollen Pass in die Tiefe durch eine Lücke in unserer Abwehr das 0:1 erzielen konnte.
Über das 0:2  in der 31. Minute gibt es leider nicht viel zu sagen, nur dass wir mit sechs Mann im Strafraum in Ruhe
zugeschaut haben, wie ein Gegner einen abgefälschten Ball einfach ins Tor reinschieben konnte. Somit ging Hof mit
einem beruhigendem 0:2 Vorsprung in die Pause.
Kurz nach Wiederanpfiff (38. Min.) konnte Bifano mit dem 0:3 das Spiel so gut wie entscheiden. Ab diesem Zeitpunkt
ging bei uns jegliche Mannschaftsorganisation verloren. Hof konnte in Ruhe seine wichtigen Spieler schonen, es sagt
aber auch viel über die Mannschaft, wenn die zwei letzten Auswechselspieler die Tore zum 0:4, 0:5 und 0:6 markieren
durften (Bertl, 2x Fiebiger).
Dieses Spiel sollten wir nun wieder ganz schnell vergessen und uns auf die nächste wichtige Aufgabe in Großbardorf
vorbereiten, wo wir wieder ein anderes Gesicht zeigen müssen und werden.
Aus dem Spiel gegen Hof können wir nur lernen und dürfen vor allem nicht die Köpfe hängen lassen.

FSV Erlangen-Bruck: Jacob; Ortner, Schirner, Maric (36. Kreutzer), Damjanovic, Gruber (58. Korene), Völkel,
Lahner (36. Boß), Güler, Kraft (36. Fatiras), Yedibela
 


FSV Erlangen-Bruck - FC Coburg 3:1 (1:1)
15. April 2014 -

 U15 Bayernliga
Spiel vom Sa, 12.04.2014

C1 gewinnt gegen Coburg und macht im Abstiegskampf Boden gut

Beide Teams begannen druckvoll, doch Coburg erspielte sicht in der Anfangsphase mehr Vorteile.
Bereits in der 5. Minute gelang es den Gästen unsere Abwehr auszuhebeln und das 0:1 Führungs-
tor zu erzielen. Danach kamen wir jedoch immer besser ins Spiel und auch zu mehr Torchancen.
In der 17. Minute gelang Jannik Völkel, nach Zuspiel von Jan Cizek, der 1:1 Ausgleichstreffer.
Zu Beginn der 2. Halbzeit war dann das Glück auf unserer Seite, als in der 39. Minute ein weit
nach vorn geschlagener Ball der Coburger nur den Brucker Pfosten traf.
Das Spiel war nun hitziger und kampfbetonter, doch wir wurden auch kombinationsstärker.
Ein schön vorgetragener Angriff in der 50. Minute konnte von Mustafa Fatiras zum 2:1 vollendet
werden, als er aus kurzer Distanz den Ball unter die Latte hämmerte.
Den Schlusspunkt setzte schließlich Jan Cizek, der in der 61. Min. einen von Denis Damjanovic
ausgeführten Freistoß, nach einem Foul an Julius Goppert, zum 3:1 verwerten konnte. Dies war
dann auch der Endstand in dieser überaus spannenden Partie, der drei weitere wichtige Punkte
im Kampf um den Verbleib in der Bayernliga bedeutete.
Die Mannschaft hat heute mit ihrer Moral und dem nötigen Kampfgeist bewiesen, dass sie weiter
gereift ist. Weiter so!

Tore: 0:1 (5. Haaf), 1:1 (17. Völkel), 2:1 (50. Fatiras), 3:1 (61. Cizek)

FSV Erlangen-Bruck: Jakob; Ortner, Schirner, Schmalenberg, Damjanovic, Goppert, Völkel, Güler,
Kraft (45. Fatiras), Gruber (55. Lahner), Cizek


jan_cizek_coburg.jpg

Unermüdlicher Läufer und Torschütze zum 3:1: Jan Cizek


SG Quelle Fürth – FSV Erlangen-Bruck 1:2 (1:2)
7. April 2014 -

U15 Bayernliga - 05.04.2014

C1 holt in einem spannenden Spiel drei wichtige Punkte

Das Spiel, zu dem wir am Samstag in unsere Nachbarstadt Fürth reisten, begann zunächst verhalten,
doch nach einer kurzen Abtastphase nahmen beide Teams Fahrt auf und kamen zu ersten Torchancen.
In der 8. Minute bediente Samet Güler mit einem schönen Pass Jannik Völkel, der zum 1:0 Führungs-
treffer einschieben konnte.
Fürth machte nun mehr Druck und das Spiel wurde kampfbetonter geführt. In der 17. Minute glich
Johannes Petschner schließlich für die Gastgeber zum 1:1 aus.
Bei einem, nach einem Fürther Eckstoß, von uns schnell ausgeführten Konter gelang uns jedoch wieder
die Führung, nachdem Jan Schmalenberg durch die Fürther Abwehrreihen dribbelte und den Ball auf den
gut stehenden Samet Güler spielte.  Dieser versenkte die Kugel dann zum 2:1 im Fürther Netz (28. Min.).
Nach dem Seitenwechsel büßte die Partie nicht an Intensität ein, was an den hart, aber fair, ge-
führten Zweikämpfen zu sehen war. Spannung bis zum Schluss, doch Tore wollten keine mehr fallen.
So blieb es beim 2:1 für unsere Jungs, die sich heute für ihre geschlossene und couragierte Mann-
schaftsleistung endlich einmal belohnen konnten.


 

Tore:         0:1 (8. Völkel), 1:1 (17. Petschner), 1:2 (28. Güler)

FSV Erlangen-Bruck: Jacob; Ortner, Schirner, Schmalenberg, Damjanovic, Goppert,
Völkel, Güler (42. Yedibela), Kraft (62. Maric), Gruber (21. Lahner), Cizek

 

C1-stuermt.jpg

Couragierte Leistung der C1 gegen Quelle Fürth


C1 spielt Remis in Schweinfurt
1. April 2014 -

Bei strahlendem Sonnenschein traten unsere C1-Jungs am Sonntagvormittag im altehrwürdigen
Schweinfurter Willi-Sachs-Stadion gegen den Zweitplatzierten der Bayernliga an.
Das Spiel wurde von Anfang an von beiden Mannschaften sehr offensiv geführt. Gegen die spiel-
starke Mannschaft des FC Schweinfurt taktierten wir klug und durch unsere geschlossene Defensiv-
arbeit wehrten wir die ersten Angriffe des Gegners souverän ab.
Bei einer von uns eingeleiteten Offensive erzielte Samet Güler nach einem Doppelpass mit Philipp
Lahner in der 9. Minute das 1:0 gegen die sichtlich überraschten Gastgeber.
Niclas Staudt konnte jedoch in der 28. Minute für den FC Schweinfurt zum 1:1 ausgleichen.
Auch in der zweiten Halbzeit suchten die Mannschaften den offenen Schlagabtausch und boten
guten Angriffsfußball. Gegen Ende der Partie erhöhten die Schweinfurter nochmals den Druck,
doch unsere hellwache Abwehr und unser starker Torwart Fabian Brack vereitelten alle Bemühungen
der Gastgeber. So blieb es beim 1:1.
Nach einer guten Mannschaftsleistung und einem Auswärtspunkt gegen einen Ligafavoriten können
wir heute stolz auf unsere Jungs sein, auch wenn wir wissen, dass uns noch lebenswichtige Punkte
zum Klassenerhalt fehlen und noch sehr viel Schwerarbeit auf uns wartet...

 

FSV Erlangen-Bruck: Brack, Ortner, Schmalenberg, Damajanovic, Goppert, Völkel, Lahner, Güler
(46. Gruber), Kraft (36. Schirner), Kreutzer (66. Maric), Cizek.
 

Samet_Gueler-1-0.jpg

Torschütze zum 1:0: Samet Güler