News der C1-Junioren


Für Sieg nicht gereicht: C1 verliert gegen Viktoria Aschaffenburg 0:1
25. November 2013 -

 

Samstag, 23.11.2013:
Nach den zwei letzten Siegen in Folge hatten wir uns genug Selbstvertrauen aufgebaut, um auch vor dem Zweitplatzierten der Bayernliga keine Angst haben zu müssen. Doch uns war klar, dass uns heute mit dem SV Viktoria Aschaffenburg ein sehr starker Gegner erwartete, der aus 11 Spielen nur 8 Tore kassierte.

Bereits vor zwei Wochen konnten wir ihn beim Spiel gegen Eltersdorf beobachten, wo er schließlich auch mit einem Tor Unterschied gewann. Schon da konnte man sehen, dass die Gäste eine sehr hohe und vor allem konstante Qualität an Spielern zur Verfügung haben. Dies bestätigte sich auch heute: Mit jeder Einwechselung hatte man das Gefühl, dass Aschaffenburg auf dem Platz immer stärker wurde.

Ich wusste, wenn wir das Niveau der letzten beiden Spiele nicht wiederholen können, dann würde es sehr schwierig werden, denn die Viktorianer kontrollierten das Spiel von Anfang an und hatten schon früh einige gute Chancen herausgespielt. Unsere konzentrierte und entschlossene Defensivarbeit verhinderte allerdings das Schlimmste. In der 22. Min. hatten wir dann selbst die Chance zur Führung, als Jan Cizek nach einem Konter den Ball aus größerer Distanz knapp am gegnerischen Tor vorbei schoss. Bedanken konnten wir uns jedenfalls bei unserem Torwart Felix Jakob, der ein ums andere Mal die gegnerischen Bälle souverän abwehrte und glänzend parierte, so dass wir mit einem 0:0 Pausenstand in die Kabinen gingen.

Auch nach dem Seitenwechsel konzentrierten wir uns hauptsächlich auf das Verteidigen, denn der Gegner machte nach wie vor gehörig Druck.  Eine Großchance bot sich aber auch uns noch: in der 48. Minute kam Yannis Kraft direkt vor das gegnerische Tor, setzte den Ball jedoch knapp am Netz vorbei. Aber auch der Gegner tat sich schwer angesichts unserer guten Defensivarbeit inklusive unseres hellwachen Keepers. Leider führte in der 62. Minute eine Unaufmerksamkeit doch noch zum Führungstreffer der Gäste, der dann auch den Sieg für die Aschaffenburger bedeutete.

Zusammenfassung:
In der Defensive haben wir uns so lange wie möglich gewehrt, haben aber einmal nicht aufgepasst und wurden umgehend vom Gegner bestraft. In der Offensive müssen sich meine Jungs am Aschaffenburger Team ein Beispiel nehmen, weil sie uns heute gezeigt haben, wie Fußball gespielt wird.
Doch die Jungs können auch stolz sein, da sie noch acht Minuten vor Schluss das Unentschieden halten konnten. Aber ich muss
auch ehrlich sagen, dass wir an das Niveau der letzten Spiele nicht herangekommen sind. Unsere Leistung hat gegen eine spie- lerisch so gut organisierte Mannschaft nicht gereicht. Wir werden jedoch aus dieser Niederlage lernen und gestärkt hervorgehen,  davon bin ich überzeugt. Wir geben nie auf und wollen zusammen diese Bayernliga retten. Wir wissen jetzt und wussten es schon vorher, dass wir uns vor keinem Gegner verstecken müssen. In der Rückrunde erwartet uns noch viel härtere Arbeit und die Jungs müssen sich jeden Tag weiterentwickeln.

Tomas Galasek

 
Tore: 0:1 (62. Meyer)

 

FSV Erlangen-Bruck: Jakob, Ortner, Schirner, Schmalenberg, Damajanovic, Goppert, Völkel, Gruber (47. Maric), Kraft (58. Liles), Fatiras (47. Seifert), Cizek.

SV Viktoria Aschaffenburg: Zelder, Günther, Tauber, Aschenbrenner, Reis, Imgrund, Kainz, Matreux (53. Aichinger), Zipp (36. Scherg), Popaj (58. Meyer), Brand (20. Cetim)


C1 erkämpft sich glücklich 3 Punkte beim 1. FCN
18. November 2013 -
 
1. FCN – FSV Erlangen-Bruck 2:3 (2:1)
 
C1 erkämpft sich glücklich 3 Punkte beim 1. FCN
 
Nach unserem letzten Sieg gegen den Würzburger FV mussten wir in Nürnberg antreten, wo uns mit dem 1. FCN eine spielerisch starke Mannschaft erwartete.
Wir erwischten aber einen super Start in das Spiel, als in der 1 Min. nach einem Schuß von M. Fatiras J. Völkel auf der richtigen Stelle im Strafraum der Nürnberger stand, und mit einem Flachschuss dem Keeper der Heimmannschaft keine Chance ließ. Die Freude währte aber nicht lange, als es in der 4. Min. nach einem Weitschuss des Nürnberger Kapitäns 1:1 stand.
Die Heimelf kombinierte sicherer, konnte mit schnellen Diagonalpässen immer wieder hinter unsere Abwehr kommen und für Unruhe vor unserem Tor sorgen. Der kleine Club hatte mehr vom Spiel, aber unsere Mannschaft blieb immer wieder durch schnelle Konter gefährlich die leider nicht konsequent genug abgeschlossen wurden und meistens neben dem Tor endeten.
In der zweiten Hälfte änderte sich das Bild nicht. Den verletzten F. Jacob ersetzte F. Brack im Tor und spielte eine ganz starke Partie. Dank ihm und der schlechten Chancenverwertung unseres Gegners konnten wir am Ende einen glücklichen Sieg feiern. Nach der Führung der Nürnberger aus der 46. Min. gaben aber unsere Jungs nicht auf und drehten das Spiel durch zwei sehr schöne Tore. In der 54. Min war es S. Güler der nach einem Pass von D. Schirner aus der Drehung den Ausgleich erzielen konnte. Und als in der 64. Min J. Cizek nach einer feinen Leistung den Ball mit einem tollen Schuss zum langen Pfosten  ins Netz beförderte, kannte der Jubel keine Grenzen. Nach diesem Treffer musste der 1.FCN das Spiel öffnen, und uns boten sich durch schnelle Konter weitere Gelegenheiten zu einem Treffer (Latte, Pfosten). Das wäre aber wohl zu viel des guten gewesen.
Ein großes Lob an unsere Jungs, die bis zum Schluss gekämpft und nie aufgegeben haben.
Das Glück muss man ab und zu auch mal erzwingen.
 
Tore: 0:1 (1. Völkel), 1:1 (4. Piwernetz), 2:1 (46. Tekeser), 2:2 (54. Güler), 2:3 (64. Cizek)
 
FSV Erlangen-Bruck: Jacob (36.Brack), Ortner, Schirner, Schmalenberg, Goppert (58. Seifert), Völkel, Güler, Kraft , Fatiras (36. Liles), Arapoglu (36.Damjanovic), Cizek

1. FCN: Lüthgens, Schweiger (36. Reuß), Celebi (56. Rosemann), Ahrend, Piwernetz, Resnitchenko, Tekeser, Bajic, Weigandt (56. Burkard), Peyerl, Bockes (59. Pisanu)


C1 besiegt den Würzburger FV 2:0
11. November 2013 -

Einen verdienten Sieg konnte unsere C1 am Samstag gegen den Würzburger FV erringen.
Gerade in dieser derzeit schwierigen Phase war ein Erfolgserlebnis enorm wichtig für das
Selbstvertrauen unserer C1-Jungs, die leider sehr unglücklich in die Bayernliga-Saison ge-
startet sind und bisher noch ohne Punkte blieben.

Zum Spiel:
Wir begannen die 1. Halbzeit sehr offensiv und tauchten sogleich gefährlich vor dem gegne-
rischen Tor auf. Schon in der 8. Minute gelang Mustafa Fatiras mit dem linken Fuß ein fulmi-
nanter Schuss  unter die Latte. Keine Chance für den Torwart - 1:0.
Nach und nach erarbeiteten wir uns immer mehr Chancen gegen die Würzburger Gäste.
In der 28. Minute gelang Yannis Kraft, nach schönem Kombinationsfußball, das 2:0, indem er
den Ball flach mit rechts in den Kasten zimmerte.
Die Jungs kamen immer besser in Fahrt und hätten nach einer Großchance sogar noch das
3:0 vor der Pause machen können, um so für mehr Ruhe zu sorgen. Doch so blieb das 2:0
ein gefährlicher Spielstand, da auch die Würzburger immer wieder zu Torchancen kamen.

Nach der Pause erhöhten die Gäste den Druck und blieben vor allem bei den Standards
brandgefährlich. Doch unsere kollektive Leistung in der Offensive wie in der Defensive
brachte uns heute den Sieg und wir konnten den ersten Dreier einfahren.

Ich bin stolz auf die Jungs und freue mich, dass sie sich heute endlich belohnen konnten.
Doch es ist noch ein langer, steiniger Weg zu gehen, den wir an den nächsten Wochen-
enden gegen die spielstarken Mannschaften des 1. FCN II und Viktoria Aschaffenburg fort-
setzen werden.

Wir müssen noch sehr hart arbeiten, damit wir so schnell wie möglich aus der Abstiegs-
zone kommen. Dieser Sieg war hoffentlich der Anfang.

Tomas Galasek

 


Neueste Info
23. Juli 2013 - Klaus Scheuerer

Hallo zusammen,

ich brauche von jedem Spieler eine aktuelle e-Mailadresse, auch wenn sich nichts geändert hat. Bitte bis morgen zumailen. Ihr bekommt dann eine Nachricht von Sportmick. Diese dann bestätigen. 

 

Montag geht die Vorbereitung los. Trainingsbeginn ist um 17:00 Uhr. Im Anschluss ist dann ein kurzer 

Infoabend für die Eltern.

Bitte 50,00 € mitbringen, diese sind für die Aufwendungen, den neuen Trainingsanzug und das neue personalisierte Trikot.


Kader und Treffpunkt für Sonntag
12. Juli 2013 - Klaus Scheuerer

Endspiel gegen Eltersdorf um die Stadtmeisterschaft.

Treffpunkt am Sonntag um 12:15 Uhr beim TV 48 Erlangen.

Kader: Schwarm, Dengler, Kleins, Nagel, Müller, Geinzer, Reinhardt, Kojic, Scheuerer, Menger, Aliskovic, Schmittschmitt, Schlager, Kauerauf, Schmidt, Altuntas