News der C2-Junioren


Noch eine Niederlage für die C 2
30. Mai 2014 -

 Im Nachholspiel beim Tabellennachbarn Weisendorf, gab es am Mittwoch Abend eine derbe 3:2 Niederlage. Zwar waren wir das gesamte Spiel über die bessere Mannschaft, kombinierten gut und kämpften bis zum Schluss, aber dennoch langte es am Ende zu keinem Punktgewinn.

Weisendorf agierte meist mit langen Bällen und wartete auf unsere Fehler um gefährliche Konter zu setzten. Zwar konnte mann die zwei Gegentore in Halbzeit eins noch ausgleichen durch Tore von Enes und Antonio, aber in Durchgang zwei konnten unsere Jungs beste Tormöglichkeiten nicht nutzen( Mario, Enes und Gabi). So kam es wie es kommen musste, wiederum ein Konter den die Heimmannschaft zum viel umjubelten Siegtreffer nutzen konnte. Und so muss am letzten Spieltag jetzt ein Sieg gegen den 1.FC Röthenbach eingefahren werden damit man den erhofften Aufstieg in die BOL doch noch schafft.

Schade Jungs aber es geht weiter......


U14 Jenö-Konrad-Cup 2014
26. Mai 2014 -

Jenö-Conrad-Cup 2014
Am Anfang der Saison haben wir erfahren, dass wir an dem renomierten internationalem U14 Turnier Jenö-Conrad-Cup( vorher ÁREVA CUP) in Nürnberg teilnehmen dürfen.
Wir sind sehr froh, dass wir eine Partnerschaft mit dem Traditionsreichen 1.FCN haben, der jungen Kickern aus der Region die Möglichkeit gibt, bei so einem Turnier mitzuspielen. Vor der Auslosung waren wir sehr gespannt, welche Gegner wir zugelost bekommen. In unsere Gruppe A wurden uns Manschaften mit großen Namen aus der Bundesliga zugelost, BVB 09 Borussia Dortmund, Vfl Wolfsburg und das Spitzenteam aus Österreich Sk Rapid Wien.
Der größte Unterschied zwischen unseren Spielern und den Gegnern waren die körperlichen und physischen Merkmale, in denen uns die Gegner in der Gruppe, aber auch im weiterem Verlauf des Turniers hoch überlegen waren.

Samstag: 24.05.2014
10:00 Sk Rapid Wien - FSV 3-0
12:00 Vfl Wolfsburg - FSV 3-0
14:00 BVB - FSV 4-0
Alle Spiele in der Gruppe haben uns gezeigt, was alles schon Spieler mit 14 Jahren können, Schnelligkeit, Orientierung, taktisches Verständniss, technische individuelle Ausbildung. Uns Trainern hat es nur gezeigt, wo wir uns verbessern müssen, wir wissen aber auch, dass alle Mannschaften mindestens vier mal pro Woche trainieren und wir uns darum nict mit ihnen vergleichen können. Uns Trainer hat gefreut, das die Mannschaft fussball spielen wollte und nicht zu viel Respekt zeigte, bis auf vieleicht das erste Spiel, wo der Anfang verschlafen wurde und es dann schwer war hinter her zu laufen. Im zweiten Spiel haben wir gut kombiniert undwaren dem Gegner aus Wolfsburg spielereisch gleichwertig, nur das Ergebniss am Schluss trübte unsere gute Vorstellung. Gegen Dortmund war der Unterschied sichtlich und wir haben verdient verloren, aber für alle Spieler und Trainer war es eine gute Erfahrung um zu sehen, welche Spieler welches Niveu abrufen kann, wer mithalten konnte und wer hinterher hinkte. Für uns waren nicht die individuellen Leistungen wichtig, aber das was jeder für sein Team leisten wollte und konnte. Wir habenviel positives gesehen, aber es waren auch negative Erfahrungen dabei was die Einstellung manche Spieler betrifft.
Am Sonntag erwarteten uns die nächsten drei Spiele gegen FC Randers, FSV Mainz 05 und SpVgg Mögeldorf.Nach den Samstagsspielen die uns viel Karft gekostet haben, hatten wir auch zwei verletzte Spieler zu beklagen, was uns Sorgen bereitete wie es die Mannschaft verkraftet. Beide Tage wurde beim sonnigen Wetter gespielt, daher wussten wir dass jeder bis an seine Leistungsgrenze gehen musste, was nach jeer Niederlagen noch schwieriger ist als wenn man erfolgreich ist.
Sonntag: 25.05.2014
FSV Mainz 05 - FSV 2-0
FSV - Randers FC 0-2
SpVgg Mögeldorf - FSV 1-2#Erten zwei Spiele vorloren wir durch billig erhaltene Tore,aber mit der Spielweise und Einstellung unsere Jungs konnten wir Zufrieden sein. Das letzte Spiel war eine reine Kopfsache, es wurde um den letzten Platz gespielt und viele Spieler waren mit ihre Kraft am Ende. Bis dahin konnten wir im Turnierverlauf kein Tor erzielen, aber am Schluss konnten wir das Spiel positiv gestalten und durch Tore von Frank Wildeis und David Schirner der einen Elfmeter nach Foul an Tim Gruber versenkte siegreich gestalten. Vor dem Spiel sagte ich zu den Jungs, dass der vorletzte Platz immer besser ist als der letzte und wir uns das verdient haben doch ein paar Tore zu schießen. Am Ende hat es geklappt und und jedem der dabei war gehört der Dank dafür dass alle noch solche Einstellung gezeigt haben und ihr letztes auf dem Platz ließen!! Somit gehörte uns der 15. Platz beim Turnier.
Für uns Trainer war es ein riesen Erlebniss und wir hoffen dass es für die Spieler eine große Erfahrung war damit die sich in jedem Training verbessern und weiter entwickeln wollen.

Tomas Galasek, Thomas Zwerenz


IMG_4938_800x598.jpg


C2 siegt gegen FC Herzogenaurach 6:2 (3:0)
19. Mai 2014 -

U14 Kreisliga

Deutlich formverbessert traten unsere Jungs am Samstag, 17.5. gegen die Gäste
aus Herzogenaurach an. Zusammenspiel und Torabschluss waren heute wesentlich
stärker und sollten auch von Erfolg gekrönt werden:
Bereits in der 1. Halbzeit gelang Antonio ein lupenreiner Hattrick, nachdem er dreimal
den Ball im gegnerischen Tor versenken konnte.

Nach dem Seitenwechsel kam Herzogenaurach besser ins Spiel und erzielte prompt
den 3:1 Anschlusstreffer. Unsere Antwort ließ nicht lange auf sich warten: Wieder war
es Antonio, der die Kugel ins gegnerische Netz hämmerte und so auf 4:1 erhöhte.
Kurz darauf nutzten die Gäste eine Unachtsamkeit in unserer Defensive und erzielten
das 4:2. In der Schlussphase erhöhten wir allerdings nochmals den Druck und konnten
so noch das 5:2 (wieder Antonio) und das 6:2 (durch Flo) erzielen.
Glückwunsch an die Jungs, die heute wieder mehr zu ihren Qualitäten zurückgefunden
haben.


Erneut überraschende Niederlage der C2
17. Mai 2014 -

U14 Kreisliga

Das Nachholspiel am Donnerstag, 15.05.14 gegen den FC Hersbruck gestaltete sich
für uns alles andere als erwartet. Gleich zu Beginn luden wir den Gegner durch einen
kollektiven Sekundenschlaf herzlich ein und kassierten prompt das erste Tor. 0:1 für
Hersbruck. Nachdem wir uns kurz geschüttelt hatten, kamen wir in der Folgezeit
durchaus zu einigen Torchancen, die aber leider keinen Erfolg brachten.
Die Gäste standen überaus kompakt und konterten immer wieder gefährlich schnell.
Kurz darauf mussten wir dann entsprechend das 0:2 hinnehmen, als der Hersbrucker
Stürmer unsere Abwehr und Torwart überwand und den Ball in unser Netz beförderte.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: Der Gegner stand sehr kompakt und lauerte
auf Konter. Je länger das Spiel lief, desto schwerer taten wir uns am Gegner vorbeizu-
kommen. Wir verloren uns immer mehr in Einzelaktionen,anstatt gut zu kombinieren,
was immer wieder den raschen Ballverlust zur Folge hatte. So erhöhten die Hersbrucker
auf 0:3. Nun schienen wir endgültig den Faden verloren zu haben und es stellten sich
immer mehr Fehler und Konzentrationsschwächen ein. Schließlich das 0:4 – unser
Debakel war für heute perfekt. Phillip Lahner gelang am Ende der Partie zwar noch ein
Treffer zum 1:4 Endstand, doch auch dies konnte unsere große Enttäuschung nicht
mindern.

Bleibt zu hoffen, dass die Jungs schnellstmöglich wieder in die Spur kommen,
Nachlässigkeiten abstellen und sich wieder auf ihre alten Stärken besinnen:
Guter Kombinationsfußball mit Herz und Hirn gespielt. Auf geht´s Jungs -
Ihr könnt das!!!


C2 verliert beim TSV Ebermannstadt
11. Mai 2014 -

Beim Auswärtsspiel in Ebermannstadt gab es nichts zu holen. Das Tor des Tages erzielte der Gegner durch einen Foulelfmeter, als beim Spielaufbau unser Torwart Manu den Ball flach zu Phillip spielte. Dieser brachte die Kugel aber nicht richtig unter Kontrolle, so dass sich der Gegner den  Ball eroberte und  nur durch ein Foul im Sechzehner gestoppt werden konnte. Ebermannstadt markierte somit das 1:0.
Bruck hatte zwar mehr vom Spiel, konnte sich aber sehr wenige Tormöglichkeiten erspielen. Das lag daran, dass die Heimmannschaft sicher stand und fast jeder eroberte Ball weit geschlagen wurde, was uns natürlich überhaupt nicht ins Konzept passte. Uns fehlte es aber auch zweikampfbetonter und aggressiver zu Werke zu gehen und unser Kurzpassspiel konnte meistens zerstört werden. Somit geht diese unnötige Niederlage auch in Ordnung.

Aber man kann nicht immer nur gewinnen und aus einer Niederlage auch einmal lernen. Wie Ihr ja nur einen Tag später im Freundschaftskick gegen eine Tschechische Topmannschaft gezeigt hab. Kopf hoch Jungs und immer positiv denken.