News der C2-Junioren


1. Niederlage für die C 2
22. März 2014 -

 Verdiente Niederlage im Spitzenspiel beim SK Lauf im ersten Spiel nach der WInterpause.Das 1:0 für Lauf nach einem Eckball in der 5. minute.

Nach zu kurzer Abwehr schob der Laufer Sürmer den Ball aus 10 Metern ein. Auch danach kamen wir einfach nicht zu unseren gewohnten Kurzpassspiel. So fiel das 2: 0 beim Spielaufbau ,nach Ballverlust des Abwehrspielerers.Nach der Pause das gleiche Spiel.

Unsere Spieler wurden früh Attakiert, so dass fast kein vernünftiger Torabschluss zustande kam.

Lauf dagegen agierte das gesamte Spiel über fast nur mit langen Bällen - sodass sich hier ein und das andere mal Chancen ergaben.

Einer solchen Bälle kam zum Laufer Stürmer der alleine Richtung Tor lief und im sechzehner vom guten Keeper Manu geklärt wurde.

aber zum schrecken der Brucker Spieler ,der Ansonsten gut leitenden Schiedsrichter ,auf Elfmeter zeigte.

Das Liesen sich die Laufer nicht nehmen und erhöhten auf 3:0.

Bruck lies zu keiner zeit locker und kämpfte sich wieder ins Spiel.So kam prompt dass 3:1 durch einen Abwehrfehler dar Laufer -Torschütze Mario.

Nach einen weiteren Fehler - diesmal war es der Laufer Torhüter - der Antonio nur mit TrIkotziehen im Fünfer halten konnte und der Schirie daraufhin Elfmeter für uns und Rote Karte für den Keeper gab.

 Phillip verwandeltet sicher zum 4:2.   Aber fast im Gegenzug machte Lauf alles klar mit dem 5:2 Endstand.

Fazit:  Heute reichte es einfach nicht zu einem SIeg.

 


C2 ist Hallenkreismeister 2014
17. Februar 2014 -

Unsere C2 (U14) hat am Sonntag, 16.02.2014 souverän die Hallenkreismeisterschaft
Erlangen/Pegnitzgrund gewonnen.
 
Acht Finalisten waren zur Endrunde in Adelsdorf angetreten:
Gruppe 1: SC Eltersdorf, 1.FC Hersbruck, ASV Forth, VdS Spardorf
Gruppe 2: FSV Erlangen-Bruck, SK Lauf, SG Siemens Erlangen, JFG Ebrach-Aisch.

In der Vorrunde besiegten unsere Jungs den SK Lauf mit 2:0 und die JFG Ebrach-Aisch mit 6:0.
Lediglich gegen die SG Siemens Erlangen, die ein unangenehmer Gegner war, mussten wir
ein 1:1 Unentschieden hinnehmen.

Als Gruppenerster der Gruppe 2 besiegten wir im Halbfinale den 2. der Gruppe 1, den ASV Forth,
mit 3:1 (Tore: 1:0 Luca, 2:0 Mario, 3:1 Enes)
.
Somit standen wir im Endspiel, in dem wir - wie schon erwartet - auf den SC Eltersdorf treffen sollten.
Dieser hatte zuvor im 1. Halbfinale die SG Siemens im Elfmeterschießen mit 5:4 schlagen können.

Im mit Spannung erwarteten Finale spielten unsere Jungs sehr konzentriert nach vorn, kombinierten
gut und ließen nach hinten nichts zu. Nach Toren von David, Enes und noch zweimal David stand es
am Ende 4:0 für den FSV Erlangen-Bruck.
Bei der anschließenden Siegerehrung konnte die Mannschaft dann freudestrahlend den Siegerpokal
entgegennehmen.

Glückwunsch und Riesenkompliment an unsere Jungs, die in allen 3 HKM-Runden die etwas unge-
wohnte Futsalspielweise gut umsetzen konnten, durchweg souveräne Leistung zeigten und somit
auch verdiente Hallenkreismeister wurden.

 

 

 


HKM_SiegerC2-Spieler.jpg


HKM-Vorrunde 1 und 2
30. Januar 2014 -

Hallenkreismeisterschaft Erlangen/Pegnitzgrund 2013/2014

 

Vorrunde 1 der C2-Junioren

Samstag,den 21.12.2013 Sporthalle Spardorf

FSV C2 - SC Eltersdorf II                    10:0

SK Lauf - FSV C2                                   1:2

FSV C2 - Baiersdorfer SV                     3:0

SG Siemens Erlangen - FSV C2         2:3

 

Vorrunde 2 der C2-Junioren

Samstag,den 25.01.20014 Sporthalle Spardorf

FSV C2 - SC Adelsdorf               2:0

JFG NDR Franken - FSV C2     0:6

VdS Spardorf - FSV C2              0:4

FSV C2 - ASV Forth                    0:2

Wir haben mit dem Jungs für den Endrunde qualifiziert und wollen wir auch da zeigen, dass wir mit alle Gegner's können messen. Wir sind in der zweite Gruppe aufgeteilt und spielen wir gegen SK Lauf, SG Siemens Erlangen, JFG Ebrach-Aisch. Wir erwarten spannende Spiele und freuen uns schon auf Höhepunkt in diese Hallensaison. Über verlauf in der Endrunde werden wir euch informieren.

Endrunde: Aischgrundhalle Adelsdorf      Sonntag, den 16.02.2014       ab 13:00 Uhr

 

                                                                                                                                            MfG  Tomas Galasek

 

 


Torreiches Spiel: C2 siegt gegen JFG Seebachgrund 8:2
17. November 2013 -

Samstag, 16.11.2013

Heute empfingen wir die C1 der JFG Seebachgrund, die zwar aktuell den letzten Platz der Kreisliga
belegt, jedoch zu keinem Zeitpunkt unterschätzt werden durfte.

Bereits in der 1. Minute nutzten die Seebacher eine Nachlässigkeit unserer sich anfangs im Schlaf
befindenden Abwehr und erzielten so den Führungstreffer für die Gäste. 0:1 - guten Morgen!
Diesen Wachrüttler hatten wir anscheinend nötig, denn jetzt waren alle konzentrierter im Spiel. Nach
einer ersten Torchance gab es für uns Ecke. Den weit getretenen Ball wuchtete Mario Boss per Kopf
grandios ins Seebacher Tor zum 1:1 (3. Min.). Das Spiel fand nun zum überwiegenden Teil im gegne-
rischen Strafraum statt, doch erst in der 26. Minute gelang Tom Risack ein strammer Schuss ins linke
untere Eck, der dem Torwart keine Chance ließ: 2:1!
5 Minuten später hämmerte Gabriel Alpermann die Kugel an die Latte, die schließlich von Mario Boss
ins Tor bugsiert wurde. 3:1 in der 33. Minute.

Nach dem Seitenwechsel ging es munter weiter:
Einen Angriff von der rechten Seite konnte Abi Acar mit einem flachen Schuss abschließen und zum
4:1 verwerten (38. Min.). In der 43. Minute war es Marco Wittig, der aus rechter Position den Ball ins
gegnerische Tor feuerte und das 5:1 erzielte.

Doch eine Minute später vereitelte Frank Wildeis einen Seebacher Gegenangriff, indem er den Gäste-
stürmer vor unserem Strafraum zu Fall brachte. Eine Aktion, die Frank eine 5 minütige Zeitstrafe und
unseren Gegnern einen Freistoß einbrachte, den sie direkt verwandeln und so auf 5:2 verkürzen konn-
ten.
Sofort verlagerten wir das Spiel wieder in die gegnerische Hälfte, belagerten den gegnerischen
Strafraum und hielten die Seebacher in Atem. 53. Minute: Nach einem guten Zuspiel von Enes Yedibela
konnte abermals Mario Boss den Ball ins Netz befördern – 6:2!
Kurz darauf durchdribbelte Tim Gruber die Abwehrreihen der Gäste und schob den Ball ins linke Eck
zum 7:2 (61. Minute). Den Schlusspunkt setzte dann Tom Galasek, der die Kugel am Torwart vorbei
schlenzte und so zum 8:2 Endstand traf.

Ein deutlicher Sieg, auch wenn es vor allem in der ersten Halbzeit ein wenig an Konzentration fehlte.
Zugute halten muss man allerdings, dass wir heute, aufgrund eines kurzfristigen Personalengpasses,
mit einer neu zusammengestellten Viererkette spielten, die verständlicherweise noch nicht so gut auf-
einander abgestimmt war.
Nichtsdestotrotz: Glückwunsch Jungs!  Zehntes Spiel - zehnter Sieg. Eine Leistung, auf die Ihr stolz
sein könnt.

 


6:0 Auswärtssieg der C2 gegen Herzogenaurach
10. November 2013 -

Samstag, 09.11.2013

Bei sonnigem aber kühlem Herbstwetter traten wir am Spätnachmittag gegen
die C1 des 1. FC Herzogenaurach an.

Auch wenn die Bodenverhältnisse des Sandplatzes – der A-Platz war leider
gesperrt - heute keinen „Tiki-Taka-Fußball“ zuließen, legten unsere Jungs wie
gewohnt los. Mit ordentlichem Pressing und gut kombinierten Angriffen zwang
man den Gegner sogleich in die Defensive. Bereits in der 6. Minute sorgte Mario
Boss, nach einem Pass von Marco Wittig, für das 1:0.
Nur 4 Minuten später erhöhte Tom Risack auf 2:0, indem er den Ball gefühlvoll
über den Torwart ins gegnerische Gehäuse lupfte. (10. Min.)
Nun gab es für unsere Jungs kein Halten mehr:
In der 16. Minute  spielte Mario Boss einen schönen Pass auf Tim Gruber,
der die Kugel trocken zum 3:0 im Herzogenauracher Netz versenkte.

Dann kurz vor der Halbzeitpause: Rechtsverteidiger Yannik Ambrusits war mit
nach vorne gelaufen und flankte den Ball vor das gegnerische Tor zu Mario Boss,
der ihn direkt zum 4:0 verwertete (34. Min.).
Halbzeitpause!

Auch nach dem Wiederanpfiff  ließen wir in unseren Bemühungen nicht nach
und der Gegner hatte bis dahin noch keine wirkliche Torchance gehabt.
Allein der Sandplatz verhinderte eine präzisere Spielweise, da der Ball allzu
oft versprang.
So dauerte es bis zur 47. Minute bis wir wieder erfolgreich waren:
Ein von uns getretener Eckball, den die Herzogenauracher Abwehr gerade noch
vom Torgehäuse wegköpfen konnte, wurde von Tim Gruber schnurstracks in den
gegnerischen Kasten befördert – 5:0 .

3 Minuten später kamen dann auch die Gastgeber zum Zuge, als sie mit einem
Lattenschuss für Aufregung sorgten. Dies sollte heute aber die einzige Schreck-
sekunde für unseren Torwart Manu Jurkic  bleiben, der ansonsten einen relativ
ruhigen Nachmittag verbringen durfte.
In der 63. Minute schoss schließlich Tom Risack den Ball zum 6:0 ins Auracher Netz,
das auch den Endstand bedeutete.

Fazit:
Auch wenn der Sandplatz uns ein wenig bremste, ist unser stets begleitendes Thema
wohl die Ballverwertung. Bei den heutigen Torchancen, gegen einen überforderten aber
sehr fair spielenden
Gastgeber, hätte das Ergebnis eigentlich höher ausfallen müssen.
Wir freuen uns aber mit unseren Jungs, die ihre Tabellenführung weiter ausbauen konnten.