News der C2-Junioren


Torreiches Spiel: C2 siegt gegen JFG Seebachgrund 8:2
17. November 2013 -

Samstag, 16.11.2013

Heute empfingen wir die C1 der JFG Seebachgrund, die zwar aktuell den letzten Platz der Kreisliga
belegt, jedoch zu keinem Zeitpunkt unterschätzt werden durfte.

Bereits in der 1. Minute nutzten die Seebacher eine Nachlässigkeit unserer sich anfangs im Schlaf
befindenden Abwehr und erzielten so den Führungstreffer für die Gäste. 0:1 - guten Morgen!
Diesen Wachrüttler hatten wir anscheinend nötig, denn jetzt waren alle konzentrierter im Spiel. Nach
einer ersten Torchance gab es für uns Ecke. Den weit getretenen Ball wuchtete Mario Boss per Kopf
grandios ins Seebacher Tor zum 1:1 (3. Min.). Das Spiel fand nun zum überwiegenden Teil im gegne-
rischen Strafraum statt, doch erst in der 26. Minute gelang Tom Risack ein strammer Schuss ins linke
untere Eck, der dem Torwart keine Chance ließ: 2:1!
5 Minuten später hämmerte Gabriel Alpermann die Kugel an die Latte, die schließlich von Mario Boss
ins Tor bugsiert wurde. 3:1 in der 33. Minute.

Nach dem Seitenwechsel ging es munter weiter:
Einen Angriff von der rechten Seite konnte Abi Acar mit einem flachen Schuss abschließen und zum
4:1 verwerten (38. Min.). In der 43. Minute war es Marco Wittig, der aus rechter Position den Ball ins
gegnerische Tor feuerte und das 5:1 erzielte.

Doch eine Minute später vereitelte Frank Wildeis einen Seebacher Gegenangriff, indem er den Gäste-
stürmer vor unserem Strafraum zu Fall brachte. Eine Aktion, die Frank eine 5 minütige Zeitstrafe und
unseren Gegnern einen Freistoß einbrachte, den sie direkt verwandeln und so auf 5:2 verkürzen konn-
ten.
Sofort verlagerten wir das Spiel wieder in die gegnerische Hälfte, belagerten den gegnerischen
Strafraum und hielten die Seebacher in Atem. 53. Minute: Nach einem guten Zuspiel von Enes Yedibela
konnte abermals Mario Boss den Ball ins Netz befördern – 6:2!
Kurz darauf durchdribbelte Tim Gruber die Abwehrreihen der Gäste und schob den Ball ins linke Eck
zum 7:2 (61. Minute). Den Schlusspunkt setzte dann Tom Galasek, der die Kugel am Torwart vorbei
schlenzte und so zum 8:2 Endstand traf.

Ein deutlicher Sieg, auch wenn es vor allem in der ersten Halbzeit ein wenig an Konzentration fehlte.
Zugute halten muss man allerdings, dass wir heute, aufgrund eines kurzfristigen Personalengpasses,
mit einer neu zusammengestellten Viererkette spielten, die verständlicherweise noch nicht so gut auf-
einander abgestimmt war.
Nichtsdestotrotz: Glückwunsch Jungs!  Zehntes Spiel - zehnter Sieg. Eine Leistung, auf die Ihr stolz
sein könnt.

 


6:0 Auswärtssieg der C2 gegen Herzogenaurach
10. November 2013 -

Samstag, 09.11.2013

Bei sonnigem aber kühlem Herbstwetter traten wir am Spätnachmittag gegen
die C1 des 1. FC Herzogenaurach an.

Auch wenn die Bodenverhältnisse des Sandplatzes – der A-Platz war leider
gesperrt - heute keinen „Tiki-Taka-Fußball“ zuließen, legten unsere Jungs wie
gewohnt los. Mit ordentlichem Pressing und gut kombinierten Angriffen zwang
man den Gegner sogleich in die Defensive. Bereits in der 6. Minute sorgte Mario
Boss, nach einem Pass von Marco Wittig, für das 1:0.
Nur 4 Minuten später erhöhte Tom Risack auf 2:0, indem er den Ball gefühlvoll
über den Torwart ins gegnerische Gehäuse lupfte. (10. Min.)
Nun gab es für unsere Jungs kein Halten mehr:
In der 16. Minute  spielte Mario Boss einen schönen Pass auf Tim Gruber,
der die Kugel trocken zum 3:0 im Herzogenauracher Netz versenkte.

Dann kurz vor der Halbzeitpause: Rechtsverteidiger Yannik Ambrusits war mit
nach vorne gelaufen und flankte den Ball vor das gegnerische Tor zu Mario Boss,
der ihn direkt zum 4:0 verwertete (34. Min.).
Halbzeitpause!

Auch nach dem Wiederanpfiff  ließen wir in unseren Bemühungen nicht nach
und der Gegner hatte bis dahin noch keine wirkliche Torchance gehabt.
Allein der Sandplatz verhinderte eine präzisere Spielweise, da der Ball allzu
oft versprang.
So dauerte es bis zur 47. Minute bis wir wieder erfolgreich waren:
Ein von uns getretener Eckball, den die Herzogenauracher Abwehr gerade noch
vom Torgehäuse wegköpfen konnte, wurde von Tim Gruber schnurstracks in den
gegnerischen Kasten befördert – 5:0 .

3 Minuten später kamen dann auch die Gastgeber zum Zuge, als sie mit einem
Lattenschuss für Aufregung sorgten. Dies sollte heute aber die einzige Schreck-
sekunde für unseren Torwart Manu Jurkic  bleiben, der ansonsten einen relativ
ruhigen Nachmittag verbringen durfte.
In der 63. Minute schoss schließlich Tom Risack den Ball zum 6:0 ins Auracher Netz,
das auch den Endstand bedeutete.

Fazit:
Auch wenn der Sandplatz uns ein wenig bremste, ist unser stets begleitendes Thema
wohl die Ballverwertung. Bei den heutigen Torchancen, gegen einen überforderten aber
sehr fair spielenden
Gastgeber, hätte das Ergebnis eigentlich höher ausfallen müssen.
Wir freuen uns aber mit unseren Jungs, die ihre Tabellenführung weiter ausbauen konnten.

 


C2 verteidigt Tabellenführung gegen TSV Ebermannstadt
3. November 2013 -

Samstag, 02.11.2013

Im Spitzenspiel der Kreisliga hatten wir heute mit dem TSV Ebermannstadt
den Tabellenzweiten zu Gast.

Im Grunde begann die Partie wie immer:
Wir legten sehr offensiv los und verlagerten dadurch das Spielgeschehen sofort in die
gegnerische Hälfte. Diesmal spielten wir wieder sehr konzentriert mit schönem Kombi-
nationsfußball, der manchmal schon fast an einen Hauch von Tiki-Taka erinnerte.

In der 9. Minute bot sich die erste Großchance, als Mario Boss im Sechzehner den Ball
bekam, die gesamte Verteidigung ausspielte und dann knapp über das leere Tor drüber-
setzte. Schade!

Angefeuert vom Publikum legten die Jungs in ihrem Offensivdrang noch eine Schippe drauf,
blieben aber das eine um das andere Mal entweder an der kompakten Verteidigung der sehr
tief stehenden Gäste hängen oder Torwart bzw. Abwehr retteten in höchster Not zur Ecke.
Auf der anderen Seite befanden sich die Ebermannstädter stets in Lauerstellung um die Ge-
legenheit für blitzschnelle Konter zu nutzen. Glücklicherweise waren unsere Viererkette und
Torwart Felix Jakob stets hellwach und wehrten die Gegenangriffe erfolgreich ab.
Torlos ging es dann in die Pause.

Die zweite Halbzeit verlief dann ähnlich spannend:
Noch mehr Torchancen und noch mehr Ecken für unsere Jungs, noch mehr gefährliche Konter
der Gäste… aber noch keine Tore.

Schließlich kam die 69. Minute und wieder gab es (die gefühlte 150.) Ecke für uns. Der von Phillip
Zwerenz getretene Ball flog platziert vor das gegnerische Tor, Marco Wittig stand goldrichtig und
köpfte zum ersehnten 1:0 ein. Frenetischer Jubel!
Glückwunsch an unsere Brucker Jungs, die dieses Spiel, trotz vieler vergebener Chancen, doch
noch verdient gewonnen haben.

Im Anschluss und zur Feier des Tages fuhr dann die ganze Mannschaft mit ihren Trainern ins
Grundig-Stadion zum Spiel FCN gegen Freiburg. Leider gelang es uns nicht mehr, unseren
„Spirit Of The Winners“ auf die erfolglose Club-Mannschaft zu übertragen…


C2 spielt gegen JFG Ebrach-Aisch 4:1
27. Oktober 2013 -

Samstag, 26.10.2013

Um es gleich vorweg zu nehmen: Trotz des klaren Sieges war die
Mannschaftsleistung heute sehr mäßig. Wir ließen Zusammenspiel,
Genauigkeit und Spielwitz vermissen.
So plätscherte die erste Halbzeit dahin gegen einen Gastgeber, der
uns kaum forderte. Umso erstaunlicher, dass fast keine vernünftige
Ballstafette zustande kam.

Erst in der 23. Minute befreite uns Gabriel Alpermann von dieser Stagnation.
Er bekam den Ball, durchdribbelte die gegnerischen Abwehrreihen und schob
den Ball ins Netz. 1:0 – danke für die Erlösung!
Endlich nahmen wir Fahrt auf: Schon 2 Minuten später erhöhte Mario Boss,
mit einem flach geschossenen Ball ins kurze Eck, auf 2:0 (25. Minute).
Kurz darauf beförderte Philip Zwerenz einen weiten Ball zum Ebracher Tor,
zu stramm geschossen für den Torwart, der ihn nur noch abprallen lassen
konnte. Tom Galasek stand genau richtig und versenkte die Kugel im
gegnerischen Tor. 3:0 in der 29. Minute!

Wer nun glaubte, die zweite Halbzeit würde sich so fortsetzen, sah sich leider
getäuscht. Im Gegenteil: Zeitweise stellten wir das Fußballspielen komplett ein
und bauten somit den Gegner auf. Folglich war es keine Überraschung, dass
die JFG Ebrach doch noch zu Torchancen kam und in der 45. Minute auf 3:1
verkürzen konnte.
In der 61. Minute schoss Luca Ortner nach einer kurzen Ecke schließlich das
4:1, das auch den Endstand markierte.

Fazit:
Trotz des Sieges konnten wir heute mit der Gesamtleistung nicht zufrieden sein. 
Auch wenn die sechs Minuten in der 1. Halbzeit, in der man endlich anfing kon-
zentriert zu spielen und den Gegner unter Druck setzte, erfolgreich waren –
gegen stärkere Mannschaften hätte dies mit Sicherheit nicht gereicht.


C2 besiegt ASV Weisendorf mit 3:2
26. Oktober 2013 -

Das abendliche Nachholspiel am Donnerstag, 24.10. auf heimischem Platz begann überaus flott.
Unsere offensive Ausrichtung verlagerte das Spiel sofort in die gegnerische Hälfte und wir kamen
zu ersten Torschüssen.
Durch unser gutes Zusammenspiel konnten wir die Angriffe der hochgewachsenen und robusten
Weisendorfer hervorragend kompensieren und somit den Gegner ins Leere laufen lassen.
In der 3. Minute jedoch passierte unserer Innenverteidigung ein Stoppfehler bei der Ballannahme,
so dass der Weisendorfer Stürmer das Geschenk gern annahm und zum 0:1 einschob.
Unbeirrt setzten unsere Jungs ihren Offensivdrang fort, der dann endlich in der 16. Minute belohnt
wurde, als Marco Wittig mit einem schönen bogenförmigen Heber den 1:1 Ausgleich erzielte.

In der 25. Minute unterlief unserer Abwehr allerdings wieder ein grober Schnitzer, den der Gegner
abermals zu einem Tor verwerten konnte. Mit dem erneuten Führungstreffer für die Weisendorfer
ging es in die Pause. Halbzeitstand 1:2.

In der zweiten Halbzeit nahmen wir sofort unsere Sturm- und Drangphase wieder auf und bereits
in der 38. Minute konnte Mario Boss zum 2:2 ausgleichen.

Dann die 44. Minute: Gabriel Alpermann bekommt den Ball im Mittelfeld und leitet ihn mit einem
eleganten Zinedine-Zidane-Trick weiter an Mario Boss, der zielsicher zum 3:2 ins Tor trifft.
In der Schlussphase kommen auch die Gäste immer wieder gefährlich vor unser Tor, doch
wir können die Führung bis zum Schluss halten und letztendlich den nächsten Dreier einfahren.

Kompliment an unsere Jungs, die nach zweimaligem Rückstand Moral zeigten und das Spiel
am Ende noch drehten. Wenn wir uns spielerisch so weiterentwickeln und Unkonzentriertheiten
weitgehend abstellen können, wird es für jeden Gegner sehr schwer werden, uns zu schlagen.