News der E1-Junioren


Unsere U10 ist für die neue Saison nun perfekt ausgestattet.
6. Oktober 2018 - Jan Berghold

Im neuen Outfit präsentiert sich zukünftig unser 2009er Jahrgang. Wir möchten uns herzlich für den neuen Trikotsatz und die Trainingsbälle bei unserem Sponsor Philipp Schneider von Lehmbau Schneider (www.lehmbau-schneider.de) bedanken. Mit den neuen Trikots gehen wir nun gegen die ein Jahr älteren Gegner in der E1 –Runde auf Punktejagd. Wie bisher steht aber weiterhin die fußballerische Ausbildung unserer Jungs im Vordergrund und nicht die Ergebnisse. Wir freuen uns auf eine tolle Saison.


912E845D-22D6-4076-84D4-BD4CF815084B.jpeg

Mannschaft, Trainerteam und Sponsor

BBA9DB42-6959-4EF7-9F49-B9338A30F4B3.jpeg

Trikotübergabe


2009er Jahrgang schlägt sich tapfer gegen SpVgg Greuther Fürth
3. Oktober 2018 - Jörg Stege

Am Tag der deutschen Einheit traf unser 2009er Team auf die gleichaltrigen Spieler der SpVgg Greuther Fürth. Die Trainer einigten sich vorab auf eine Spielzeit von 3 mal 20 Minuten. 

Im ersten Drittel schlugen sich unsere Jungs sehr gut. Aus einer guten Ordnung verteidigend, ergaben sich einige gute Chancen und es gelang uns auch ein schönes Tor. Natürlich wollten die Fürther ihre spielerische Überlegenheit ausspielen, aber in diesem ersten Abschnitt hielten unsere Jungs sehr gut dagegen. Zum Ende des 1. Drittel stand es 4:1, wobei wir zumindest zwei Gegentore durch katastrophale Fehler begünstigten.

Mit Beginn des zweiten Abschnitts ging die Spielordnung, auch bedingt durch einige Wechsel, etwas verloren. Wir spielten weiterhin motiviert und mit vollem Einsatz, aber in manchen  Offensivsituationen waren wir auch etwas zu  ängstlich und zögerlich. Trotzdem verlangten wir dem Gegner nach wie vor alles ab. Nach 40 gespielten Minuten stand es 7:1 für die Gäste. 

Im letzten Spielabschnitt wechselten die Trainer auch nochmal ein wenig durch, so dass alle Jungs ausreichend Einsatzzeit bekamen. Unsere Gegner spielten konzentriert bis zum Ende und es fielen noch einige Tore zum Endstand von 12:1.

Wir bedanken uns bei den Fürthern für ein jederzeit faires Spiel und wünschen alles Gute für die anstehenden Aufgaben.

Fazit: Unsere Jungs zeigten über weite Phasen eine gute Leistung und sollten das Ergebnis komplett ausblenden. Was bleibt ist die Erkenntnis, dass wir uns auch vor solchen Gegnern nicht verstecken müssen. Das sah teilweise schon sehr ordentlich  aus!

IMG-20181003-WA0001.jpg

Nach den Spiel gegen die U10 der SpVgg Greuther Fürth


2009er Jungs gewinnen verdient gegen Tennenlohe
30. September 2018 - Jörg Stege

Zum ersten Heimspiel der E1 Runde erwarteten unsere Jungs bei schönstem Sonnenschein die Mannschaft des SV Tennenlohe. Dieser Gegner war uns aus den vergangenen Jahren gut bekannt und wir erwarteten eine ausgeglichene Partie. Von der ersten Minute an schaffte unser Team es, das Spielgeschehen zu bestimmen. Daraus ergab sich direkt eine gute Gelegenheit, die auch sogleich zur Führung verwertet wurde. Im weiteren Verlauf gelangen gute Spielzüge und es war ein optisches Übergewicht erkennbar. Leider wurden die sich bietenden Möglichkeiten nicht konsequent genug genutzt. Mitte der ersten Hälfte erzielten wir das zu diesem Zeitpunkt hoch verdiente 2:0. Danach wurde aber leider ein wenig Tempo aus dem Spiel genommen und Tennenlohe kam besser ins Spiel. Bis zum Ende des ersten Abschnitts stand es 3:2.

In der Pause wurden vor allem die sehr ansehnlichen spielerischen Ansätze gelobt. So sollte es weiter gehen.

Und auch die zweite Halbzeit begann sehr ordentlich. Eine schön herausgespielte Chance führte zum 4:2. Dies sollte eigentlich Sicherheit in unsere Aktionen bringen. Leider brachten wir im Abschluss durch einige Unkonzentriertheiten den fast schon geschlagenen Gegner zurück in Spiel. 4:3 und keine Ordnung mehr, was sollte das denn werden? In dieser Phase hatten wir dann endlich mal Glück und das 5:3 sorgte für Erleichterung bei Spielern und Fans. Im Anschluss hatten unsere Jungs das Spiel dann wieder gut im Griff und bis zum Abpfiff stand es 7:3.

Unser Team gewann nach gutem Spiel auch in der Höhe verdient! Die tapfer und fair spielenden Gegner aus Tennenlohe konnten die körperlichen Vorteile nicht ausspielen, da unsere Jungs ihre fußballerischen Tugenden demonstrierten.

Fazit: Natürlich könnte man anführen, dass die Chancenverwertung besser sein sollte oder wir bei den Gegentreffern wieder mal tatkräftig mithalfen. Dies würde aber der guten Leistung unserer Jungs nicht gerecht werden. 

Prima Leistung, Männer! So macht's Spass!

IMG-20180930-WA0002.jpg

Großer Jubel nach dem ersten Sieg


E1 unterliegen dem ATSV Erlangen nach starkem Spiel
15. September 2018 - Jörg Stege

Unser 2009er Jahrgang trat im ersten Spiel der E1 Runde beim ATSV Erlangen an. Im Spiel gegen den nächsthöheren Jahrgang der Gastgeber sollten unsere Jungs beweisen, wie weit sie schon sind. Die Maßgabe der Trainer war, ohne Angst gegen den körperlich überlegenen Gegner anzutreten und zu versuchen sich spielerisch Erfolgserlebnisse zu verschaffen. Taktisch sollten aus einer geordneten Abwehr die Chancen gesucht und genutzt werden.

Doch bereits mit dem ersten Angriff waren alle guten Vorsätze über den Haufen geworfen. Die Jungs des ATSV  kamen direkt nach dem Anpfiff unbedrängt zum Abschluss und der Ball zappelte mit dem ersten Versuch in unserem Netz. Davon geschockt dauerte es einige Minuten bis wir im Spiel waren. Als dann aber alle Spieler die anfängliche Zurückhaltung abgelegt hatten, waren wir duchaus gleichwertig. In diese Phase kam dann das nächste Tor der Gastgeber, welches wiederum dadurch begünstigt war, dass wir sehr passiv verteidigten. Man hätte in diesm Moment die Angst haben können, dass unser Team zurück stecken würde, das genaue Gegenteil war aber der Fall. Ab der 10. Minute erspielten sich unsere Jungs in kurzen Abständen einige sehr gute Gelegenheiten, welche jedoch alle nicht mit der nötigen Entschlossenheit verwertet wurden. Man merkte dem Gegner an, dass er diese Spielentwicklung nicht erwartet hatte. Unsere Mannschaft war sogar spielbestimmend und es wurde sehr ansehnlich kombiniert. Torchancen auf beiden Seiten waren das Resultat. Während der ATSV noch eine weitere Chance nutzen konnte, versiebten wir aber eine Reihe an Hochkarätern. Trotz eines Spielstandes von 3:0 ging es unter Applaus von Eltern und Trainern in die Halbzeit.

In der Halbzeit gab es viel Lob von Seiten der Trainer und die Jungs wollten versuchen, das Spiel nochmal zu drehen.

Doch auch dieses mal gab es direkt im Anschluss die kalte Dusche und all die guten Vorsätze waren dahin. Wieder war es der erste Schuss,  der unhaltbar in unserem Tor einschlug und auch dieses mal war nicht viel von Abwehrverhalten zu sehen. Im Anschluss war es ein sehr ansehnliches, schnelles Spiel, welches der ATSV bestimmte. Man sah, dass einige unserer Jungs dem hohem Tempo der ersten Hälfte Tribut zollen mussten und wir waren nicht mehr ganz so zwingend wie vor dem Wechsel. Trotzdem gab es aber noch einige Torchancen auf beiden Seiten. Während der ATSV seine Gelegenheiten nutzte, waren wir weiterhin zu unkonzentriert oder hatten manchmal einfach auch nur Pech. Als dann alle dachten, dass wir es nicht mehr zum Torerfolg schaffen würden, netze Alex kurz vor Schluss doch noch einmal zum 7:1 Endstand ein.

Der ATSV gewann ein gutes und faires E-Juniorenspiel verdient, allerdings um einige Tore zu hoch mit 7:1. Unsere Jungs hielten lange Zeit spielerisch und körperlich gut mit und dürfen Stolz auf die gezeigte Leistung sein. Was allerdings unbedingt verbessert werden muss, ist die Konzentration im Abwehrverhalten, gerade zu Spielbeginn. 

Fazit: Wenn die einfachen Fehler in der Abwehr abgestellt sind und wir ein wenig mehr Entschlossenheit und Konzentration im Torabschluss zeigen, haben wir eine großartige Zukunft mit diesem Team. Das sah gegen den ATSV schon sehr gut aus, weiter so!

 

 


E1 unterliegt dem Spitzreiter Lauf knapp mit 1:3
7. Mai 2018 - Jan Berghold

Am Samstag war der Spitzenreiter SK Lauf bei uns zu Gast. Unsere Jungs wurden von den Trainern gut auf die starken Laufer eingestellt und spielten in der ersten Halbzeit sehr diszipliniert. In der Defensive standen wir sicher. In der Offensive konnten wir leider keine Akzente setzen, da wir unsere Aktionen zu überhastet abschlossen. Somit ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Halbzeitpause. Nach der Pause waren die Laufer die aktivere Mannschaft und erzielten die 1:0 Führung. Diese konnten wir jedoch durch einen schönen Angriff ausgleichen. Danach sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit einem leichten Chancenplus für Lauf. Einige Torschüsse konnte unser Keeper sehr gut abwehren, jedoch einmal war er machtlos und Lauf ging erneut mit 2:1 in Führung. In den letzten Minuten warfen wir alles nach vorne um noch den Ausgleich zu erzielen. Doch auch hier fehlte uns die nötige Ruhe und Übersicht vor dem Tor um unsere Angriffe erfolgreich zu Ende zu spielen. In den letzten Sekunden vor dem Abpfiff konterte Lauf noch einmal geschickt und erzielte das letzte Tor zum 1:3 Endstand aus unserer Sicht. Wir gratulieren der jungen Laufer Mannschaft zum verdienten Sieg. Unsere Jungs müssen aber keineswegs die Köpfe hängen lassen. Wir zeigten unsere beste Leistung und darauf gilt es für das Trainerteam aufzubauen. Die Mannschaft hat eine neue Messlatte gesetzt und jetzt müssen sich unsere Spieler in den nächsten Spielen nur noch mit einer effizienteren Torausbeute belohnen. JB