News der E1-Junioren


E1 startet mit einem Sieg in die neue Saison
25. September 2014 - Oliver Fuchs

Nach der langen Sommerpause stand nun endlich das erste Punktspiel auf dem Programm. Es führte uns zur SpVgg Erlangen. Bei prima Fußballwetter und einem herrlichen Rasenplatz legte der FSV auch gleich los wie die Feuerwehr.
Nach gerade mal einer Zeigerumdrehung lag der Ball auch schon im Tor der SpVgg. Nach dem ersten Schock erholten sich die Gastgeber dann aber schnell und es entwickelte sich ein gutes E-Jugendspiel. Chancen gab es hüben wie drüben und so ging man mit einem 2:2 in die Halbzeitpause. Eigentlich war der FSV die spielerisch bessere Mannschaft, nur fehlte oft der letzte genaue Pass vor dem Tor um noch effizienter zu sein. Dies änderte sich nun in der 2. Spielhälfte. Man bekam nun die Offensive der Hausherren gut in den Griff und ließ dann Ball und Gegner laufen. Mit einem schönen Distanzschuss ging man schließlich mit 3:2 in Führung und ließ schnell 3 weitere sehr schön herausgespielte Tore folgen. Das Endergebniss von 7:2 wurde durch einen direkt verwandelten Freistoß besiegelt. Eine in der 2. Halbzeit prima spielende Brucker Mannschaft verließ an diesem Tag völlig verdient den Platz als Sieger. Bereits am Freitag steht dann das erste Heimspiel dieser Saison gegen die SpVgg Heßdorf an.


Abschlußbericht Hallensaison und bericht der ersten 2 Punktspiele als D3
31. März 2014 -
2. Brucker Hallen Cup (BHC)
ausgerichtet von Werner Walter und den Eltern
der E-1 Jugend des FSV Erlangen-Bruck
 
Am 15.02.2014 war es wieder soweit und die E-1 Jugend des FSV Erlangen Bruck lud nach Baiersdorf zum 2. Brucker Hallen Cup ein.
Wir möchten uns vor dem eigentlichen Bericht recht herzlich für die Organisation durch unseren Werner und den Eltern bedanken.
Nicht zu vergessen sind natürlich auch die Sponsoren für diese Veranstaltung:
Juwelier Banki
Dental Labor Exner
Dentallabor Reger
Kieferorthopädische Praxis Dr. Erler & Dr. Gyotakis
Solartechnik Stiens, vertreten durch Herrn Peter Poschner
Zahnarztpraxis Dr. Xygas
Zahnarztpraxis Dr. Raatz
Ihnen möchten wir für die freundliche Unterstützung recht herzlichen Dank sagen.
So jetzt aber zu den sportlichen Fakten und zum Verlauf für unsere beiden Mannschaften im Turnier.
Leider sagte kurzfristig das Team aus Heilbronn ab und so dachte sich der Trainer: „ Warum nicht zwei gleichstarke Mannschaften in den Wettbewerb schicken?“ Überlegt, getan und schon startete das Zwölferfeld in die erste Partie.
Hier standen sich die E-1/ blau und der SV Walsdorf gegenüber. In der zweiten Partie standen sich die SpVgg Greuther Fürth und Mannschaft weiß von Bruck gegenüber. Ein toller Auftakt und das Turnier entwickelte sich prächtig.
Am Ende der Vorrunde schaffte es die Mannschaft Bruck-Blau in Halbfinale. Die „Weißen“ schlugen sich wacker und erkämpften sich zum Ende den 9. Platz.
Sieger des 2.BHC wurden in einem packenden Finale die Jungs von der SpVgg Greuther Fürth – knapp geschlagen geben mussten sich hier die blauen Jungs von Erlangen-Bruck.
Danken möchten wir auch den Schiedsrichtern, die immer ihr Bestes gaben und auch sehr fair und ausgeglichen die Partien leiteten.
Mehr möchte ich gar nicht von dieser Veranstaltungen berichten – wer mehr erfahren will, soll  nächstes Jahr kommen – wenn es dann wieder heißt:
Trainer Werner Walter und die Jugend des FSV Erlangen-Bruck laden zum 3. Brucker Hallen CUP ein.

Also schon jetzt für nächste Jahrein planen und dann natürlich auch kommen


Erstes Punktspiel gegen SV Tennenlohe
27. März 2014 -
Wir spielen D-3, klingt komisch is aber so!!!
Wie schon in den letzten Berichten erwähnt hat unser Trainer für uns neue Aufgaben gesucht und gefunden: Wir – die E-1 Jugend spielen in der Rückrunde bereits auf D – Niveau.
 
Und so trafen wir uns am ersten Spieltag der Rückrunde in Tennenlohe beim dortigen SV. Spielbeginn war 17.00 Uhr und es war unser 1. Punktespiel in der höheren D-3 Liga.
Aufgestellt im 1-3-3-2 System wurde das Spiel pünktlich angepfiffen. Los ging`s und nach kurzer Einspielphase lief das gewohnte Brucker-Spiel: kurze, schnelle Pässe kombiniert mit hervorragendem Laufspiel der freien Mitspieler und so vielen in der 1. Halbzeit 3 Tore – nein nicht für Tennenlohe – nein für uns „blauen Jungs“ aus Bruck. Halbzeitstand: Bruck 3 – Tennenlohe 0
Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde Tennenlohe stärker, jedoch wusste unser Torhüter, sein Abwehrchef und der Rest der Mannschaft wie man Tore verhindert und so blieb es beim Halbzeitstand auch zum Ende der 1. Punktspielpartie.
Zweiter Spieltag: Heimspiel, zu Gast war der ASV Herzogenaurach, 29.03.2014, 11.00Uhr
Alle waren da – nicht ganz, denn der zugewiesene Schiedsrichter war nicht zu sehen. Was nun? Kein Problem, denn unser „Hannes“ sprang für den Mann in schwarz ein und pfiff das Spiel um 11.05 Uhr an.
Eine kleine Umstellung im Mittelfeld sorgte zuerst für etwas Verwirrung, aber nach ca. 10 Minuten fing der Brucker Motor an zu laufen und er lief und lief und lief. Zu diesem Zeitpunkt glänzte der Torwart von Herzogenaurach mehrmals mit guten – teilweise super Paraden. Hatte zur Folge, dass unsere Sturmabteilung langsam das „Fluchen“ anfing.
Herzogenaurach spielt zu jeder Zeit mit, konnte aber nicht wirklich den Sturmlauf der „Blauen“ verhindern und so fiel dann spät, aber verdient das 1:0 und das 2.0 für Bruck.
Halbzeit. Werner versammelte die Mannschaft um sich und beschwor jeden auf die 2. Halbzeit.
Anpfiff zu den zweiten 30 Minuten und wieder derselbe Zustand wie vor der Pause: Bruck stürmt, kontrolliert das Spiel, ca. 75% Ballbesitz, 75 -80% Passspiel – aber der Torhüter vom ASV hatte noch etwas gegen eine höhere Führung von Bruck. Dies änderte sich aber mit zunehmender Spieldauer und so fielen weiter 5 Tore für Bruck. Endstand 7:0
Nach 2 Spieltagen führt derzeit die E-1 Jugend aus Bruck die D-3 Liga mit 6: Punkten und 10:0 Toren an. Nachzulesen beim BFV.
Nächster Gegner wird der SC Münschaurach am 04.04.2014 sein.
Viel Glück für diese und die nächsten Partien.
 
 

Vorbereitung auf die Aussensaison
18. März 2014 -
Vorbereitung auf die Außensaison 2013/2014
Nachdem die Vorrunde letzten Herbst überragend verlief – siehe Tabelle beim BFV, weiter Daten den Trainern, Spielern und Eltern bekannt, entschied der Trainer der E-1 Jugend des FSV Erlangen-Bruck, dass der Spielbetrieb in dieser Halbzeit in einem „ 9er-Feld“ erfolgen soll.
Kurzer Hand meldete unser Werner in der Rückrunde die Mannschaft bei den D-3 Junioren. Dies bedeutet einerseits neue Spielgegner, andererseits ein neues Mannschaftsgefüge – nämlich Torwart und 8 Feldspieler.
Im Training läuft alles nach Plan und so wurden Freundschaftsspiele / Testspiele vereinbart.
1.Testspiel in Wachenroth gegen die D-Jugend der SG WaLo
Wer nicht dabei war hat doch was verpasst, denn unsere Jungs spielten riesig auf. In den ersten Minuten kam noch etwas Glück dazu und es stand 0:1. Nein, nicht für D-Jugend von WaLo – sondern für die E-Jugend aus Bruck. Dies gab Auftrieb und der WaLo – Trainer beschwor seine Mannschaft mit den Worten „Die sind ein Jahr jünger – auf geht’s!!“.
Der zweite Streich folgte und Bruck erhöhte auf 2:0. Halbzeit. In der 1. Halbzeit sahen wir eine super Mannschaftsleistung gepaart mit einem Abwehrchef, der seine Mitspieler gut im Griff hatte. Dieser Abwehrchef spielte selbst aber auch souverän und verhinderte in der ersten Halbzeit den einen oder anderen Konter.
Halbzeit 2: Das WaLo- Team kam motiviert aus der Pause und ich glaube unsere Jungs waren etwas müde von der Vorbereitung. Die Abwehrarbeit geling nicht mehr so gut, im Mittelfeld traten etwas mehr Fehler auf, der Sturm tat sein Bestes, aber es sollte das 3:0 nicht fallen.
Die Gegner hatten mehr Glück und so vielen der Anschlusstreffer zum 1:2, der Ausgleich zum 2:2 und leider zum Schluss auch noch der Siegtreffer zum 3:2. Schade.
Dennoch kann die Mannschaft und der Trainer vollauf zufrieden sein, denn er war ein tolles Spiel von Bruck und lässt auf viel Spaß in der Rückrunde hoffen.
2. Testspiel in Neunkirchen am Sand, Gegner die dortige D1/D2 Mannschaft
Es waren die Jungs groß, durchschnittlich erschien der Eindruck, dass es mindestens 2 Köpfe Unterschied gab – sorry bei einem Brucker sogar 3 Köpfe.
Diesen Größenunterschied machte die Mannschaft aus Bruck mit Einsatz und Kampfeswillen wett und so fielen in der 1. Halbzeit die 1:0 und 2:0 Führung.
Sichtlich genervt trat der Gegner die 2. Halbzeit an  und das Spiel wurde etwas ….. . Durch einen abgefälschten Schuss gelang der Anschlusstreffer. Angestachelt von diesem Tor erhöhte die Mannschaft aus Neunkirchen den Druck und auch die Zweikämpfe – deutlicher Vorteil für die Größeren, aber unsere Jungs hielten gegen und verschafften sich auch wieder den Respekt.
Kurze vor Spielende lief ein Konter von Bruck über die rechte Außenbahn, Flanke/ Torschuss keiner wusste es genau – aber jeder hat´s gesehen das 3:1 auf Bruckerseite.
Dem Trainergespann (Werner und Ingo) fiel ein deutlich hörbarer Stein vom Herzen und der Schiedsrichter pfiff wenig später die Partie ab. Endstand 3:1 für Bruck
Was für ein positives Wochenende und nun kann die SG Nürnberg/ Fürth am 19.03.14 zum 3. Vorbereitungsspiel kommen.

Saisonauftakt ist dann am Freitag, den 21.03.2014 in Tennenlohe. Auf geht´s Brucker E-Jungs

 

Geschrieben von

Helmut Raatz


Keiner wollte es so richtig glauben, aber …… ( Bericht von Zwischenrunde HKM)
14. Februar 2014 -
Keiner wollte es so richtig glauben, aber ……
 
HKM – vorletzte Runde oder wir kommen ins Finale.
Treffpunkt 16.02.2014,15.20 Uhr in Röthenbach an der Pegnitz.
Gegner oder besser – geschrieben - Mitkonkurrenten waren:
SK Lauf
FC Hersbruck
FC Hedersdorf
FC Röthenbach
 
In dieser Reihenfolge wurde dann auch gegeneinander gespielt. Anpfiff (etwas verspätet) und los ging die erste Partie gegen Lauf. Waren unser Team noch vom eigenen Turnier am Samstag geschwächt – keine Ahnung, sie fanden keinen Rhythmus, Pässe wurden unkonzentriert gespielt, die Abstimmung passte nicht und so ging Lauf mit 1:0 in Führung. Erlangen erhöhte den Druck, hatte geschätzte 80% Ballbesitz – nur kein bisschen Glück und so endete diese Partie mit einer Auftaktniederlage. Schade.
1.FC Hersbruck – FSV Erlangen-Bruck: ähnlicher Spielverlauf wie gegen Lauf. Irgendwie kam kein Spielfluss zustande, zu viele Eigenversuche, kein zählbares Resultat – außer einem Lattentreffer nach Kopfball (die deutlichste Torchance). So blieb es nach 10 Minuten beim 0:0
Hedersdorf – bereits in einem Freundschaftsspiel deutlich unterlegen stand als dritter Gegner in der Halle. Jetzt wurde gekämpft und gefightet was das Zeug hielt und unsere Jungs gewannen - zwar nicht so deutlich wie im Freundschaftsspiel, aber sie gewannen 2:1. Damit blieb noch eine Chance auf den Einzug in die Endrunde.
Der letzte Spielpartner war die gastgebende Mannschaft aus Röthenbach und hier wurde von der ersten Minute an Fußball gespielt, wie wir ihn von Erlangen-Bruck kennen. Passspiel schnell und präzise, Anbieten der freien Spieler, Bewegung vom Torwart bis zum Stürmer. So fielen die Tore eins nach dem anderen bis die Schlusssirene ertönte und es 5:0 für Bruck stand.
Ab jetzt konnte nur noch Glück zum Weiterkommen helfen, Hersbruck tat sein Bestes, schlug den SK Lauf 2:0 – doch die bittere Enttäuschung kam, als alle erfahren mussten, dass bei Punktgleichheit der direkte Vergleich zähle und hier haben wir ausgerechnet gegen den SK Lauf verloren.
Schade, Schade, Schade
Schade ist nur, dass die Mannschaft ganz egal wer spielt oder wer mit wem spielt nicht ihre Leistung vom ersten Moment abrief. Wie heißt es so schön: ELF FREUNDE SOLLT IHR SEIN oder EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR EINEN
Wenn hier bei jedem der Kopf noch mitspielt, sollte dem weiteren Erfolgsweg kein Hindernis im Wege stehen.
 
Geschrieben von

Helmut Raatz