News der E1-Junioren


Einladungsturnier der D- Jugend der SpVgg Erlangen, Sonntag 19.01.2014
20. Januar 2014 -
Einladungsturnier der D- Jugend der SpVgg Erlangen, Sonntag 19.01.2014
 
Unsere Jugendmannschaft - im regulären Spielbetrieb als E1- Jugend (U 11) gelistet – wurde von unserem WERNER bei diesem Turnier gemeldet. Mit leicht gemischten Gefühlen machten wir uns also auf den Weg in die Emmy – Noether – Sporthalle.
Sonntag kurz nach dem Aufstehen sollte das Ganze über die Bühne gehen. Wir und sieben andere Mannschaften waren vor Ort.
Die Gruppeneinteilung loste uns in Gruppe zwei mit den Mannschaften von Burgfarnbach, Steigerwald und dem SV Nürnberg Süd.
Auftaktspiel für unsere E1 war gleich gegen die „Großen“ von der SV Nürnberg Süd. Wie gehabt, spielte unsere Mannschaft mit zwei Blöcken. Spielzeit 9 Minuten und am Ende stand – nach zwischenzeitlicher Führung ein 1: 1 auf der Anzeigentafel.
Der zweite Gegner kam vom Steigerwald und unsere Jungs hielten super mit, kamen aber über ein 0:0 nicht hinaus.
Letzter Gruppengegner war der TSV Burgfarnbach, hier ging´s nun um die Zwischenrunde. Ein Sieg würde das Weiterkommen bedeuten und was soll ich schreiben: natürlich ließen sich unsere Jungs dies nicht nehmen und gewannen hochverdient mit 2:1.
Halbfinale, hier wartete der Gastgeber als Spielpartner. Es war eine hoch interessante, schnelle Partie mit einem glücklichen Ausgang für die SpVgg Erlangen. Sie blieben am Ende Sieger mit einem schmeichelhaften 1:0 über unsere E1.
Somit Stand fest, dass wir um Platz drei spielen werden, nur wird unser Gegner sein. Die bekannten „ Großen“ von Nürnberg - Süd oder der TSV Wendelstein. Im Neunmeter- Schießen setzten sich dann die „Süder“ durch und so stand der TSV Wendelstein als Spielpartner um Rang drei fest.
Spiel um Platz 3: Anpfiff 11:30 Uhr, schnelles Kurzpassspiel, sichere Kombinationen, gute bis sehr gute Mannschaftsarbeit über beide Blöcke – nur das 1:0 wollte nicht fallen: Latten -, Pfostentreffer aber kein Tor. Zweite Hälfte der 12 minütigen Spielzeit und endlich fiel das 1:0 für Bruck. Nicht aufgeben, konzentriertes Weiterspielen und der Erfolg kam mit dem 2:0 kurz vor Spielende. Nach dem Abpfiff grenzenlose Freude bei unseren Jungs und den mitgereisten Eltern – denn der 3. Platz gehörte Erlangen Bruck.
Noch zu erwähnen ist, dass Nick „der Coole“ noch zum besten Torhüter gewählt wurde.
Schön wenn Turniere so einen Verlauf haben, noch schöner wenn dieser Verlauf in einer Altersklasse höher erfolgt: „Jungs Ihr ward spitze“ und es freut mich für Euch Berichte schreiben zu dürfen.

So sehen sieger aus........
20. Dezember 2013 -
Welcher Verein trifft an einem Wochenende auf den „Club“ und die „Greuther“
natürlich die Jungs der E-1 aus Erlangen-Bruck
 
Turnier 1 am 14.12.2013
Nun aber langsam, ich fang dann mal mit dem Samstag Turnier auf dem Gelände des 1.FCN an – besser gesagt in dessen Sporthalle.
Einladungsturnier mit 7 Mannschaften, davon zweimal die Jugend vom FCN, der FSV Erlangen-Bruck, JGF Wendelstein, SC Feucht, TSV Bayreuth St. Johannis und der 1.FC Hersbruck. Es gab keine Gruppeneinteilung und auch keine offizielle Wertung. Gespielt wurde jeder gegen jeden und die Erfolge unserer Jugendmannschaft konnten sich sehen lassen. Insgesamt gingen sie zweimal als Zweiter vom Platz und hier auch nur gegen den kleinen Club, alle anderen Spiele wurden souverän gespielt und gewonnen.
Super gemacht und Motivation für das
 
Turnier 2 am 15.12.2013 in der Uni Sporthalle in Erlangen: Queckencup U-11
Hier ging`s dann richtig zur Sache: 10 Mannschaften, 2 Gruppen, 3 Mannschaften vom SC Eltersdorf und die Jugendmannschaft von der SpVgg Greuther Fürth.
Die Auslosung der Gruppen meinte es gut mit den Greuthern und so kamen unsere Jungs in die Gruppe B mit den Mannschaften vom SV Rednitzhembach, SV Walsdorf und zwei Mannschaften von Eltersdorf (weiß u. U-10)
Nachdem sich die Greuther in ihrer Gruppe im ersten Spiel den ersten Sieg holten, spielten unsere Jungs in ihrem ersten Spiel gegen Rednitzhembach und gewannen haushoch mit 6:1.
Zweites Siel gegen die erste Mannschaft aus Eltersdorf, hart umkämpft und am Ende verdient mit 2:1 gewonnen.
Fürth holte sich auch den zweiten Sieg.
Drittes Spiel, hier war der Gegner der SV Walsdorf und unsere Jungs zeigten klar wo die Reise hingehen sollte, dritter Sieg 4:2.
Auch Fürth holte den dritten Sieg.
Letztes Gruppenspiel gegen die U – 10 des SC Eltersdorf und ….. Na klar auch gewonnen 3:0 war hier der Endstand.
Viertes Spiel für Fürth - vierter Sieg in ihrem letzten Vorrundenspiel. Fürth auf Platz 1
Der FSV Erlangen-Bruck auf Platz 1 in der Gruppenphase, somit könnte es zu einem Kräftemessen mit den Greuthern kommen. Aber wer wird der Spielpartner im Halbfinale?
Erinnert Ihr Euch es waren 3 Mannschaften aus Eltersdorf am Start, bis jetzt spielten wir aber nur gegen Eltersdorf weiß und Eltersdorf U-10.
Ja, unser Halbfinalpartner war der SC Eltersdorf grün – Revanchezeit für das LaOla Turnier.
Spielbeginn: hart umkämpft, auf Augenhöhe, aber unsere Jungs machten das 5:2 und spielten die restliche Zeit souverän und hielten das Ergebnis bis zum Abpfiff. Der erste Finalpartnerstand somit fest: es waren die Jungs aus Erlangen-Bruck
Zweites Halbfinale: hier trafen die Greuther Fürther auf die Mannschaft Eltersdorf weiß. Leider unterlagen auch hier die Eltersdorfer.
Das Finale stand somit fest:
FSV Erlangen – Bruck : SpVgg Greuther Fürth
Anpfiff um 18:30 Uhr, super Spiel, interessante Spielzüge, fast perfekte Manndeckung durch Bruck, kein Durchkommen für Fürth und dem Fleißigen gehört der Sieg.
Heute konnte keiner an derE-1 Jugend von Erlangen-Bruck vorbeikommen und so siegten die Jungs auch im letzten Spiel mit 1:0 und sicherten sich den Turniersieg.
Abgerundet wurde der überragende Spieltag durch
unseren „Reser“,
der auch noch zum
„BESTEN SPIELER“
des Turniers gewählt wurde.
Als dann um 19:30 das Turnier vorüber war, standen unsere Jungs mit fröhlichen, lachenden Gesichtern da – nur noch übertroffen von unserem Werner.
 
Danke für ein schönes und erfolgreiches Fußballwochenende!!!!
 
Wir wünschen allen Spielern, Eltern, Trainern
ein
Frohes Weihnachtsfest
und ein
Gesundes neues Jahr
Gesundes Neues Jahr
 Viel Glück auch noch für die bevorstehenden Turniere!
Helmut Raatz

Foto.JPG_turnier_Eltersdorf.JPG


3. LaOla Cup des FSV Erlangen-Bruck
13. Dezember 2013 -
3. LaOla Cup des FSV Erlangen-Bruck
Oder Werners Liebling
Am vergangenen Wochenende (Sonntag 08.12.13) war es wieder soweit und es trafen 16 Mannschaften zum LaOla-Cup Nummer 3 in Eltersdorf ein.
Beim Begrüßen der Gastmannschaften konnte man erkennen, dass Werner (CHEFTRAINER und ORGANISATOR) voll in seinem Element war. Hier wurden gleich noch Kontakte für die nächsten Hallenturniere gecheckt und gepflegt.
Neben den beiden Mannschaften der E-Jugend aus Bruck, aufgeteilt in Jahrgang 2004 und 2003 traten auch 3 Mannschaften vom SC Eltersdorf an. Weitere Mannschaften kamen aus Weißenburg, Heuchling, Hersbruck und so weiter.
Nach einer kurzen Einweisung der Trainer und Schiedsrichter durch Werner ging es pünktlich um 11.50 Uhr mit den ersten Spielpaarungen los.
Sowohl die Jungs aus der „2003er“, wie auch die Jungs aus der 2004er Mannschaft stellten mit den Siegen im ersten Spiel die Weichen für ein erfolgreiches Abschneiden. Leider verlief danach nicht mehr alles so nach Plan –  nicht verzagen Werner fragen. Auch hier konnte der umsichtige Coach noch das Beste aus der etwas verzwickten Situation rausholen.
Unsere „2004er“ belegten am Ende den 5. Platz. Gratuliere.
Die „2003er“ erreichten nach einem sehr denkwürdigen Spiel gegen den SC Eltersdorf f
den 3. Platz. Zu bedauern war nur der Umstand, dass die Emotionen in diesem Spiel sehr hoch und die Reizschwelle sehr niedrig lagen – doch beim Abpfiff war  die Welt wieder in Ordnung.
 
Fazit, bei den anstehenden Turnieren in Nürnberg – bei dem „Club“ und am 15.12. in der Uni Sporthalle braucht sich die Jugend vom FSV Erlangen-Bruck nicht verstecken, denn die Jungs sind fit.
 
Also viel Glück für die nächsten beiden Turniere und dann putzt Ihr sie „ALLE“ weg.
 
Mit Sportlichen Grüße
 
Helmut Raatz
 
 

1te Runde HKM + Turniersieger beim 1FC Herzogenaurach
28. November 2013 -
Dem Tüchtigen steht das Glück zur Seite
2. Runde der HallenKreisMeisterschaft in Röttenbach, 23.11.2013
So traf sich die E1 – Jugendmannschaft vom FSV in Röttenbach zur zweiten Runde der HKM. Wie schon in der ersten Runde nach den Regeln des „ Futsal“. Hier sollten manche Schiedsrichter noch etwas nacharbeiten an den Regelkenntnissen. Vorweg es gab keine beklagenswerten Fehlentscheidungen, jedoch gibt es bei der Regelauslegung doch schon mal ein bisschen Verwirrung.
Zurück zum Spielbericht.
In der Gruppe fanden sich ein: Eltersdorf, TV 48 Erlangen, SC Adelsdorf, Frauenaurach und natürlich der FSV Erlangen Bruck.
Der FSV stand im 2. Spiel den Jungs aus Eltersdorf gegenüber – Angstgegner??? Nie, wurden letztes Jahr im Finale geschlagen. Doch plötzlich kam alles anders und nicht der FSV lag mit 1:0 vorne – nein es war Eltersdorf. Noch genügend Zeit auf der Uhr das Ergebnis zu korrigieren, falsch gedacht. Alle Bemühungen den Ausgleich zu machen wurden entweder durch den Pfosten, die „Latte“, den Torhüter oder vielleicht durch uns selbst verhindert. Nach gut der Hälfte der Spielzeit erhöhte Eltersdorf auf 2:0. Bei diesem Spielstand ertönte auch die Schlusssirene. Ein bisschen lange Gesichter und noch mehr Motivation für die verbleibenden drei Spiele.
Als Gegner Nummer 2 traten die „48-ziger“ an und man kann es nicht glauben – es lief wie immer. 1:0, 2:0, 3:0, 4:0 und zum guten Schluss 5:0. Na also, geht doch. Die Gesichter unserer Jungs wurden freundlicher und die Stimmung unter den mitgereisten Eltern stieg.
Im Spiel Nummer 3 stand der SC Adelsdorf auf dem Platz. Kurz und gut, auch hier siegte der FSV mit 4:2.
Letztes Spiel in der 2. Runde der HKM: Gegner war die E1 aus Frauenaurach. Auch hier spielte unsere E1 konzentriert und gewann verdient mit 2:0.
Ein Spiel verloren, drei Spiele gewonnen – super gemacht – Ihr ward tüchtig. Und jetzt kommt das mit dem Glück, denn auf einmal verloren die vermeintlich „starken“ Mannschaften oder spielten nur unentschieden.
Am Ende dieser Runde der Hallenkreismeisterschaft stand auf allen Fällen der FSV aus Erlangen-Bruck auf dem 1. Platz der Wertung.
Dies bedeutet es geht weiter und wir freuen uns auf die nächste Runde und die nächsten gegnerischen Mannschaften.
 

Danach fuhren wir weiter , zum Hallenturnier nach Herzogenaurach ,und ich sage euch eins , ES HAT SICH GELOHNT

 

 

23.11.2013, Hallenturnier in Herzogenaurach
 
Ja, richtig gelesen – wir waren am selben Spieltag der zweiten Runde zur Hallenkreis-meisterschaft auch noch auf einem weiteren Turnier eingeladen.
Dieses Turnier begann abends und der Zeitplan für die Jungs aus Erlangen-Bruck war straff organisiert. Turnier in Röttenbach beenden, nicht umziehen, ab ins Auto und weiter nach Herzogenaurach.
In Herzogenaurach trafen sich die Mannschaften von Johannis Nürnberg, Niederndorf, Stöckach, Erlangen-Bruck und der Gastgeber Herzogenaurach.
Dieser Bericht fällt kürzer aus, denn die Spiele waren:
Vorrunde
Johannis Nürnberg : FSV Erlangen-Bruck                                  0:5
FSV Erlangen-Bruck: Niederndorf                                             5:0
Halbfinale
FSV Erlangen-Bruck: Herzogenaurach                                       4:0
Finale
FSV Erlangen Bruck gegen Stöckach
Hier ließen sich die Jungs zur Abwechslung mal was einfallen und dachten „ Alle Spiele klar gewonnen, komm wir machen`s spannend“
Und sie machten es spannend, denn zum Ende der regulären Spielzeit stand es 2:2.
Siebenmeterschiessen.
Aber auch überzeugten die Schützen aus Bruck und der „Ersatz“-keeper, denn bei dem regulären Torwart kam ein runder Geburtstag dazwischen.
Endstand:   5: 3
 
So wurden an einem Tag zwei Turniere erfolgreich absolviert und es zeigte sich, dass das Training vom Coach die Jungs auf solche Situationen gut vorbereitet.
Abends dann noch schnell Pizza verdrückt und damit ging dieser Fußballtag zu Ende.

Es is ,wie`s is , Bericht vom Halenturnier in Feucht
18. November 2013 -
 
,

„Es is, wie´s is!“ Feucht November 2013
 
Also trafen wir uns am 16.11. 2013 um 16.00 Uhr in der Zeidler Sporthalle in Feucht zum dortigen Hallenturnier. 8 Mannschaften, darunter der 1. FCN, Tuspo Nürnberg, Feucht und auch der FSV Erlangen- Bruck. Gespielt wurde in zwei Vierergruppen und die Auslosung ergab für uns Gruppe B. Glück gehabt, wir können erst im Finale auf den kleinen Club treffen. So zumindest die Vorstellungen der mitgereisten Fans
In unserer Gruppe spielten der 1. FC Hersbruck, Tuspo Nürnberg, Neustadt/Aisch.
Das Auftaktspiel bestritt der 1.FCN gegen Katzwang und ging wie erwartet als Sieger vom Platz. Zwei weiter Spiele später war der Auftritt unserer Mannschaft gegen den 1. FC Hersbruck.
Anpfiff und das Spiel ging los. Irgendwie lief aber nicht der gewohnte Spielfluss ab und so geschah – zur Überraschung aller – die Führung für Hersbruck. Genügend Zeit auf der Uhr, kleine Korrekturen an der Mannschaft und alles sollte normal laufen. Denkste. War nicht so und nach 10 min ging der FC aus Hersbruck als Sieger vom Platz.
Die mitgereisten Fans planten sofort um und kamen zu dem Ergebnis, dass wenn jetzt alle Spiele gewonnen würden – der 1. FCN vielleicht ein Spiel verliert – wir trotzdem erst im Finale aufeinander treffen würden.
Der Elternplan ging voll auf, die Jungs gewannen das zweite Spiel gegen den Tuspo Nürnberg deutlich mit 5:2 und auch im dritten Spiel gegen Neustadt/ Aisch gingen unserer Jungs als Sieger vom Platz, Endstand 3:2.
Wer sich nicht an unseren Plan hielt war der kleine Club und gewann alle seine Spiele – somit stand das Halbfinale gegen die Mannschaft des 1. FCN fest. Das zweite Halbfinale bestand aus Hersbruck und Feucht.
Ins Finale kam aus dieser Paarung: Feucht. Aber nun zu unserem Halbfinale:
Anpfiff und es begann ein sehr emotionales Spiel, es wurde auf höchstem Niveau gespielt und vonseiten unseres Gegners auch mit harten Bandagen. Der Club ging mit 1:0 in Führung. Die Jungs aus Erlangen-Bruck hielten gegen, schafften den Ausgleich. Wahnsinn, die Partie wurde noch schneller und auch härter. Der Schiri gab sein Bestes, aber lag nicht immer ganz korrekt bei seinen Entscheidungen. Leider ging dieses Spiel mit 3:1 verloren. Es gab später dank der Schiri -leistungen fiel Mitgefühl von den anderen Trainern, weil … „ Es is, wie`s is“
Aber nun hatten die Brucker Jungs die Revanche gegen das erste verlorene Spiel. Der 1. FC Hersbruck trat im kleinen Finale an und wurde mit 5.1 aus der Halle geschossen. Ein erfreuliches Hallenturnier ging mit dem dritten Platz in der Gesamtwertung zu Ende.
Turniersieger wurde die Mannschaft vom 1.FC Nürnberg mit einem deutlichen Sieg über Feucht.
Also Jungs: Sache gut gemacht und auf zur nächsten Runde der Hallenkreismeisterschaft am nächsten Wochenende.
Toi,Toi,Toi