News der F1-Junioren


Tabellenspitze erobert
7. Mai 2013 - Oliver Fuchs

Mit einem 4: 2 Sieg gegen den TV 48 Erlangen eroberte unser Team die Tabellenspitze in ihrer Gruppe. Aufgrund krankheitsbedingter Absagen mit dem letzten Aufgebot angetreten, erkämpften sich dich Jungs durch Einsatzwillen und Mannschaftsgeist verdient die 3 Punkte. Am heutigen Dienstag gewannen wir noch ein Freundschaftsspiel gegen die SQ Quelle Fürth mit 6:4. Auf den zuletzt gezeigten Leistungen heisst es nun aufzubauen.


Toller 4:2 Sieg gegen Eltersdorf
29. April 2013 - Oliver Fuchs

Nach dem etwas holprigen Saisonstart gegen die SpVgg Reuth mit einem 4:4 und einer Leistungssteigerung gegen den FC Großdechsendorf mit einem 2:0 Sieg trafen wir am Freitag auf unseren Angstgegner SC Eltersdorf. Die Anspannung vor dem Spiel war bei den Jungs deutlich zu spüren. Umso beeindruckender war es deshalb zu sehen, wie die Mannschaft diese große Herausforderung meisterte. Nach einem frühen 2:0 für uns, glich Eltersdorf noch vor der Pause aus. Im zweiten Spielabschnitt steigerten sich die Jungs noch einmal und schossen noch 2 Tore zum vielumjubelten 4:2 Sieg. Vor allem spielerisch war es die wohl beste Leistung, die die Eltern bis dahin von unserer Mannschft gesehen haben. Mit den zuletzt gezeigten Leistungen lässt sich noch einiges erreichen. Macht weiter so Jungs!

 

 


Milchcup 2012 - Haunstetten (Augsburg) - Venimus, vidimus, vicimus (naja fast) :-)
29. Juli 2012 -

Dieser Bericht wurde ausnahmsweise v. Eltern erfasst

Saisonabschluss in Haunstetten (Ausburg).
Wir haben ein fantastisches Wochenende hinter uns! Zwei eindrucksvolle Tage die noch lange für Gesprächsstoff bei allen Beteiligten sorgen werden.
Unsere F1 hat am Samstag (28.07) an dem Bayernweit bekannten “Milchcup 2012” teilgenommen.
Die absolut PERFEKTE Veranstaltung wird jährlich vom TSV Haustetten mit Unterstützung der Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft organisiert. Es wurde für Unterhaltung gesorgt (diverse Auftritte von Tanzgruppen –besonders für die Papas interessant-, Musik), es wurde fleißig gegrillt, und palettenweise kostenlos Joghurt und Milchgetränke verteilt. “Karlotta die Kuh” hat dauernd die Kinder und Anwesende mit kleinen Geschenken erfreut, jede Mannschaft bekam auch einen Gutschein für belegte Brötchen.
20 Mannschaften haben teilgenommen, alle für uns spielerisch absolut unbekannt.
Wir sind schon am Freitag eingereist (an dieser Stelle ein Dankeschön an Christian Buhn für die Suche und Reservierung der Unterkunft) und haben einen wunderschönen gemütlichen gemeinsamen Abend verbracht. Bei insgesamt mehr als 30 Leute eine doch sehr lustige Angelegenheit die alle unbeschadet überstanden haben.
Am Samstag nach dem Frühstück sind wir zum Gelände des TSV Haunstetten gefahren und unser Trainer Werner hat mit den Kindern sofort mit dem Aufwärmen begonnen während die Eltern eher mit Kaffeetrinken beschäftig waren.
Um 10 Uhr ging es endlich los mit den ersten Partien.
Das Turnier fing für uns nicht sonderlich gut an, möglicherweise waren unsere Jungs noch nicht so richtig wach jedenfalls trotz einiger guten Chancen sind wir mit einem 0:2 gegen den Kissinger SC vom Spielfeld gegangen. Irgendwie ernüchternd.
Die Pause zum nächsten Spiel hat gut getan, Werner muss die Kinder mental so aufgebaut und gepusht haben dass sie dann nicht mehr zu erkennen waren (im Vergleich zum ersten Spiel).
Beim zweiten Vorrundenspiel haben die Jungs nicht nur einen sondern gleich vier Gänge hochgeschaltet und ab da begann unsere Aufholjagt:
TSV Haunstetten 2 – FSV 0 : 3
SV Otting – FSV 0 : 4
FSV – SC Steinberg 4 : 0
Als Gruppenzweite sind wir in die Zwischenrunde (so zu sagen das Viertelfinale) gegangen.
Hier trafen wir auf Dettelbach, den Erstplatzierten der Gruppe C. Das Spiel war sehr umkämpft, der starke Gegner hat uns nicht viele Räume gelassen und selbst auch ein paar gute Chancen gehabt aber am Ende konnten wir wieder mit einer schnellen Kombination das 1 : 0 erzielen und das Spiel gewinnen!
Und jetzt das Halbfinale!
Das war für uns das emotional vielleicht schönste Spiel des Turniers da unser Gegner wieder der Kissinger SC war, die Mannschaft die uns im ersten Spiel geschlagen hatte.
Wieder eine sehr umkämpfte Partie, aber diesmal waren unsere Jungs da und wollten nur eins: Revanche.
Sie waren schnell unterwegs, konzentriert, haben den Gegner immer wieder mit wunderbaren und schnellen Pässen überrascht und haben nicht allzu viel zugelassen. Fairerweise müssen wir auch sagen dass die Kissinger zwei mal den Pfosten getroffen nachdem unser Kai zwei schöne Schüsse wunderbar abwehren konnte. 3 : 1 für uns! Das letzte Tor war ein Foulelfmeter, unser Maximilian wurde vom gegnerischen Torwart ziemlich brutal niedergestreckt als er ihn ausgespielt hatte und auf den Weg zum sicheren Treffer war. Es hat nicht gut ausgeschaut aber Max konnte nach einer Behandlung unserer medizinischen Abteilung am Finale teilnehmen.
Im Finale war unser Gegner die Heimmannschaft TSV Haunstetten.
Nach dem Einlaufen und Begrüßung ging es los. Unter diesem Link könnt ihr ein kurzes Video davon sehen: http://www.dailymotion.com/video/k1cvw5d4hgaLft3eINB   Den Link einfach in die Eingabezeile des Browser kopieren falls es so nicht startet.
Die Haunstettener waren körperlich überlegen und teilweise 1 Kopf größer aber das hat unsere tollen Jungs scheinbar nicht sonderlich beeindruckt. Es war ein wunderschönes und schnelles Spiel mit plötzlichen Seitenwechseln und 100%igem Einsatz von Allen. 0 : 0 am Ende der Regulären Spielzeit, jetzt musste der Sieger durch 7Meter Schießen ermittelt werden.
Es war spannend auch wenn am Ende doch nicht glücklich für uns. Kai konnte einen “Elfer” wunderbar halten und wir lagen kurz in Führung. Schließlich behielten aber die Haunstettener die Nerven und wir wurden leider nach zwei Fehlschüssen geschlagen.
Wir können aber sagen, dass wir nicht als Verlierer nach Hause gegangen sind, im Elfmeterschießen ist leider auch eine gute Portion Glück entscheidend und diesmal hatten wir sie nicht.
Kopf hoch Jungs ihr seid fantastisch gewesen!!
Wir sind als Mannschaft und Gemeinschaft aufgetreten und wir gewinnen oder verlieren alle zusammen. Natürlich ist eine Niederlage immer ärgerlich aber die Stimmung war schnell wieder genau so gut wie immer. Wir können wirklich auf unsere Jungs stolz sein.
An dieser Stelle müssen wir Eltern einmal auch ein DANKESCHÖN an Werner aussprechen. Wir denken es ist selten, dass sich ein Trainer so engagiert und so viel Zeit investiert um unsere Kinder zu trainieren, unzählige Termine auszumachen und die Ergebnisse können sich wahrlich sehen lassen. 

Sieg in Walsdorf
25. Juli 2012 -

Turniersieg in Walsdorf!

Am Samstag haben wir an einem Freundschaftsturnier in Walsdorf teilgenommen und gewonnen!
Die Veranstaltung war sehr gut organisiert und trotz schlechter Vorhersage hatte auch Petrus mit dem Wetter doch ein gutes Händchen.
Leicht geschwächt durch ein paar krankheitsbedingte Ausfälle konnten wir trotzdem alle Spiele gewinnen und am Ende hochverdient den Sieg nach Hause nehmen.
Wir haben es geschafft fast immer unser schnelles Spiel durchzusetzen und nur beim letzten Spiel gegen den SV Dörfleins haben wir doch etwas gelitten, der Gegner konnte in Führung gehen aber trotz heftiger Abwehr konnten die Jungs doch ausgleichen und am dann siegen.
Insgesamt eine hochkarätige Veranstaltung, alle Gegner waren auf Augenhöhe und das macht den Sieg um so wertvoller.
Eine besondere Erwähnung verdienen die zwei neue Jungs im Team Daniel Schalonsky und Janis Grischin, nach wochenlangem Training haben sie sich sehr gut eingespielt und bei diesem Turnier unsere Mannschaft verstärkt.
Wie immer wurden wir auch von einem unglaublich lauten und engagierten mitgereisten Fanclub unterstützt, danke dafür!
Ergebnisse
FV Bamberg – FSV  0:2
FSV – TSV Naisa  5 : 0
SC Heiligenstadt  FSV  0 : 2
SV Walsdorf – FSV  0:3
FSV - SV Dörfleins  2:1

Erneut 2ter Platz – Turnier beim ASV Fürth
19. Juli 2012 -

Und wieder ein zweiter Platz für die F1.

Bei einem Freundschaftsturnier v. ASV Fürth haben die Jungs wieder gezeigt was sie können, leider auch ein paar mal was sie nicht sollten.. Die Kontinuität hat gefehlt, wir waren so gut ins Turnier gestartet mit zwei fulminanten Siege und dann kassieren wir eine unerwartete Niederlage gegen den TSV Altenberg (0:1), den selben Gegner hatten wir letzte Woche mit 3:0 erledigt aber am Samstag war mal wieder mehr unsere eigene “Schuld” dass wir kein Tor erzielt haben. Im nächsten Spiel war bei 1:1 Schluss, auch unerwartet aber wir müssen eben mit jedem Gegner konzentriert auftreten.
Hier die Ergebnisse:
Post SV – FSV Bruck 0 : 4
SV Poppenreuth – FSV Bruck 0 : 6
TSV Altenberg – FSV Bruck 1 : 0
TV 1848 Erl. – FSV Bruck 1 : 1
TSV Cadolzburg – FSV Bruck 1 : 5
FSV Bruck – SG Nbg-Fürth 0 : 2
Die Niederlage gegen SG Nürnberg-Fürth wäre auch zu vermeiden gewesen, wir haben in der ersten Minute ein unglückliches Tor kassiert und ab da war das Spiel gelaufen. Die SG war aber während des ganzen Spiel leicht überlegen, die Niederlage gegen den Turniersieger geht in Ordnung.
Insgesamt ein guter 2ter Platz, auch wenn unsere Konzentration konstaner werden muss und –wie immer- die Chancenauswertung, hier müssen wir einfach besser werden vor allem weil meine Jungs immer wieder sehr schöne und schnelle Spielzüge zeigen und oft dem Gegner keine Chance zur Verteidigung geben (und im Angriff noch weniger, unsere Verteidigung ist meistens gut platziert und wehrt fast jeden Angriff gekonnt).
Samstag geht es weiter nach Walsdorf!