News der F3-Junioren


U8 mit zwei Gesichtern am Wochenende
28. November 2016 - Jan Berghold

Am vergangenen Wochenende musste unsere U8 gleich zweimal zur Hallenkreismeisterschaft antreten.

Die erste Vorrunde wurde am Samstag in Höchstadt gespielt. Da wir mit der Mannschaft eine gute Herbstrunde gespielt hatten und auch beim Indoor-Turnier in Forchheim einen guten Platz belegten gingen das Team und die Trainer mit Zuversicht und selbstbewußt in das Turnier.

Doch auf dem Platz konnten unsere jungen Kicker die Anweisungen der Trainer leider nicht umsetzen. Alle Spieler konnten ihr Potential nicht abrufen, wir agierten teilweise zu egoistisch und fanden über das ganze Turnier nicht ins Spiel.

Glücklich gewannen wir das erste Spiel gegen Buckenhofen mit 1:0. Hier zeigten unsere Jungs noch die beste Leistung des Tages.

Die beiden Spiele gegen Baiersdorf und Etzelskirchen endeten jeweils 0:0. Im letzten Spiel gegen Tennenlohe stand es laut Anzeigentafel am Ende 1:1.Da jedoch vom Kampfgericht ein Gegentor übersehen wurde, hat unser Trainer fairerweise nach Spielende das Ergebnis zu Gunsten des SVT korrigieren lassen.

Mit der Ausbeute von 5 Punkten belegten wir den zweiten Platz, waren aber nur bedingt zufrieden damit.

 

Am Sonntag mussten wir wieder antreten. Diesmal wurde die zweite Vorrunde in Gräfenberg gespielt. Es blieb also nicht lange Zeit über den Samstag nachzudenken und die Trainer versuchten die Jungs auf dieses Turnier einzustellen. Wir wollten einfach wieder das Spielen was wir können ohne auf die Ergebnisse zu achten.

Schon beim Schlachtruf unserer Jungs merkte man, dass sie sich etwas vorgenommen haben. Wir legten im Ersten Spiel gegen Rüsselbach los wie die Feuerwehr und überrannten den Gegner förmlich. Gleich nach dem Anstoß eroberten wir den Ball und konnten zur 1:0 Führung einschießen. Das war das "I-Tüpfelchen" an diesem Tag was unsere Spieler gebraucht haben. Von da an spielten wir äußerst souverän. Unsere Kicker zeigten wieder den Kombinationsfußball aus der Herbstrunde und dies über das gesamte Turnier hinweg. Wir konnten unser erstes Spiel mit 3:0 gewinnen. Im zweiten Spiel gegen Plech dann wieder das selbe Spiel. Wir drängten den Gegner konsequent in seine Hälfte und gewannen verdient mit 2:0.

In der dritten Partie wartete der stärkste Gegner auf uns. Der TSV Behringersdorf spielte ebenfalls tollen Offensivfussball. Unsere Jungs brauchten etwas um ins Spiel zu finden, konnten dann aber nach einigen Minuten wieder das Heft in die Hand nehmen und das Spielgeschehen weitestgehend in die gegnerische Hälfte verlagern. Sehr lange stand es 0:0 und es schien so als hätten sich beide Mannschaften damit zufrieden gegeben. Zwei Minuten vor dem Ende landete eine Hereingabe bei einem unserer Spieler der volley abschloss und den Ball unhaltbar im gegnerischen Tor versenkte. Anschließend drängten wir weiter auf das gegnerische Tor. Dadurch ergab sich für Behringerdorf kurz vor Schluss ein Konter der zum Ausgleich führen konnte. Doch kurz vor dem Schuss konnte ein zurückgeeilter Spieler den Ball gerade noch abwehren.

Da das Team aus Hohenstadt nicht angetreten war. Beendeten wir diese Vorrunde mit optimaler Ausbeute als Erster und 12 Punkten.

 

Mit insgesamt 17 Punkten sind wir momentan unter den Top 10 Mannschaften der F3-Runde. Wenn wir in der dritten Vorrunde an die gezeigte Leistung vom Sonntag anknüpfen können, dann sollte wir uns auch über die Teilnahme an der Zwischenrunde freuen können.

 


U8 wird leider nicht belohnt für ein tolles Spiel
6. November 2016 - Jan Berghold

Unser letzte Spiel hatten wir gegen die SG Siemens Erlangen die als spielstarke Mannschaft einzuschätzen war.
Durch den krankheitsbedingten Ausfall unseres besten Abwehrspielers mussten die Trainer die Mannschaft umstellen und motivierten unsere Jungs in der Ansprache dazu sich auf unsere Stärken zu besinnen.
Unsere jungen Kicker legten dann gleich los wie die Feuerwehr und die Gäste wurden sofort in die eigene Hälfte gedrängt. Wir zeigten in diesem Spiel unsere beste Saisonleistung und erspielten uns unzählige Chancen nach schönen Spielzügen. Leider trafen wir mit unseren Abschlüssen nicht das Tor, scheiterten an der Latte oder am Keeper. Mit dem einzigen Konter in der ersten Hälfte gelang den Gästen dann die Führung. Unsere Jungs spielten auch nach dem Rückstand überragend und Yannik erzielte nach der schönsten Kombination des Tages den mehr als verdienten Ausgleich zur Halbzeit.

Unsere Jungs wollten nun in der zweiten Hälfte den Sieg, schlossen aber immer wieder zu überhastet oder zu ungenau ab.
Und schon bei den Kleinsten rächt es sich wenn man zu fahrlässig mit den Chancen umgeht. Mit dem zweiten Angriff der Gäste im Spiel erzielte die SG Siemens den 2:1 Siegtreffer.
Unsere Jungs haben absolut unglücklich und nicht verdient verloren, jedoch war die SG in der Chancenverwertung an diesem Tag gnadenlos effizient.

Trainer Jörg resümierte nach dem Spiel: "Unsere Jungs zeigten eine außergewöhnliche Leistung über die gesamte Spielzeit. Wir Trainer freuen uns über eine super starke Leistung unserer Mannschaft. Ein großes Lob an alle Spieler!"

Unsere Mannschaft zeigte spielerisch ihr bestes Spiel und hat sich enorm weiter entwickelt. Die Handschrift der Trainer ist klar zu erkennen und der Fokus liegt auf der fußballtechnischen und spielerischen Ausbildung und nicht auf ergebnisorientierter Spielweise. Daher freuen wir uns nun auf die Hallensaison und weitere gute und spannende Spiele.


IMG_0451.JPG

Starker Antritt

IMG_0452.JPG

Unterbindung des gegnerischen Angriffs

IMG_0450.JPG

Etwas Enttäuschung nach dem Schlusspfiff

IMG_0453.JPG

Tolle Mannschaft


U8 sichert sich beim TV Erlangen mit 3:1 den verdienten Sieg.
24. Oktober 2016 - Jan Berghold

Unsere Jungs gewannen am Samstag morgen verdient mit 3:1 gegen den TV 48 Erlangen.

In der ersten Halbzeit wurde diszipliniert gespielt und es waren gute Ansätze zu sehen. Wir drängten den Gastgeber in dessen Hälfte und unsere Verteidiger konnten sich dadurch immer wieder in den Angriff einschalten. Wir kombinierten uns oft bis zum gegnerischen Strafraum. Leider nutzten wir zu wenig unserer Chancen. Entweder scheiterten wir an der vielbeinigen Abwehr oder wir schossen deutlich am Tor vorbei. So musste eine direkt verwandelte Ecke von Johannes für die Führung sorgen. Das 2:0 vor der Pause wurde durch einen tollen Pass von Yannik eingeleitet. Leon nahm das Anspiel geschickt auf und schoß auf das Tor. Der Torhüter konnte den Ball nicht richtig abwehren und unser Stürmer Rico vollendete zum Habzeitstand von 2:0.

In der zweiten Halbzeit ging unsere Konzentration und somit auch die Spielordnung ein wenig verloren. Der Gegner nutzte seine erste Möglichkeit zum Anschlusstreffer nachdem sich unsere sonst gut agierenden Verteidiger nicht einig waren. Nun schien der Faden gerissen zu sein. Wir konnten zwar das Spielgeschehen weitestgehend ins Mittelfeld verlagern, sodass unser Torhüter Tobi einen ruhigen Spieltag erlebte. Jedoch waren wir nicht mehr so überlegen wie in der ersten Halbzeit. Zu oft verzettelten wir uns nun in Einzelakionen und hatten Glück, dass der Gegner mit seinen Ballgewinnen zu wenig anfing.

Nach einer gelungenen Balleroberung und nach einem Solo fasste sich unsere Verteidiger Ole ein Herz und schoß auf das Tor des TVE. Der ansonsten sichere Schlussmann des Gastgebers konnten den Schuß nicht festhalten, lies den Ball nach hinten fallen und dann trudelte der Ball an den Innenposten und zum sehr glücklichen 3:1 für uns die Maschen.

Es wurde anschließend noch gut gekämpft und der Sieg über die Zeit gebracht.

 

Trainer Jörg war zufrieden mit der Leistung unserer Schützlinge: "Ein Lob an die Jungs für das Spiel, vor allem in der ersten Halbzeit, und an die Eltern für das geduldige Ausharren bei echtem Mistwetter."

 

Das letzte Spiel dieser Runde findet zuhause am Freitag um 17:30 Uhr gegen die sehr stark einzuschätzenden Spieler der SG Siemens Erlangen statt. Wir sind gespannt wie unsere Jungs gegen ein spielstarkes Team auftreten werden.

 

 

IMG_0362.JPG

IMG_0363.JPG

IMG_0364.JPG

IMG_0366.JPG


U8 gewinnt das Derby gegen den ATSV verdient.
17. Oktober 2016 - Jan Berghold

Am Freitag den 14. Oktober hatten wir unsere Nachbarn aus Bruck, den ATSV, zum Derby zu Gast.

Schon vor dem Spiel waren unsere Spieler sehr nervös, da der ATSV als spielstarke Mannschaft eingeschätzt wurde.

Bei der Ansprache in der Kabine merkte man schon, dass sich unsere Jungs etwas vorgenommen haben um sich von der Niederlage vom letzten Spieltag zu rehabilitieren. Alle Spieler lauschten aufmerksam den taktischen Anweisungen der beiden Trainer Jens und Jörg.

 

Unsere U8-Spieler waren hellwach und konzentriert als die Partie angepfiffen wurde. Bereits ab der ersten Minute übernahmen wir die Initiative. Aus einer gestärkten Defensive mit hoch stehenden Außenstürmern attackierten wir den Gast bereits in der eigenen Hälfte und ließen dem Gegner keine Entfaltungsmöglichkeiten. Geschickt stellten wir die Räume zu und unsere aufmerksamen Abwehrspieler waren immer einen Schritt schneller am Ball.

Wir spielten den Ball über mehrere Stationen und mit sehenswerten Kombinationen zu unseren Stürmern, doch unsere Abschlüsse waren noch etwas verhalten und glücklos.

Eine tolle Einzelaktion mit einem fulminanten  Fernschuss von Leon führte schließlich zum erlösenden 1:0 für den FSV.

Nun war der Bann gebrochen und wir schlossen unsere Kombinationen erfolgreicher ab. Auch wenn nicht jeder Angriff mit einem Tor endete, lagen wir zur Halbzeit komfortabel mit 4:0 in Führung.

In der Halbzeit justierten die Trainer noch etwas an dem Stellungspiel und in der zweiten Hälfte steigerten sich unsere jungen Kicker noch einmal und zeigten das von den Trainer geforderte Passspiel und sehenswerte Kombinationen. Wir konnten noch vier Treffer erzielen. Auch der ATSV steigerte sich und attackierte uns nun früher. Unsere Abwehr um den wieder sehr sicher agierenden Harald hatte aber alles im Griff. Bei der einzigen gefährlichen Torchance für unseren Nachbarn konnte sich unser Torhüter Johannes auszeichnen und den Ball souverän abwehren. Es war ein tolles und faires Spiel auch weil die Spieler des ATSV nie aufgaben und versuchten dagegen zu halten. Kompliment an beide Teams und das sportliche und faire Verhalten der jungen Kicker vor, während und nach dem Spiel.

 

Die Trainer sind stolz auf die gezeigte Leistung ihres Teams. Die Jungs haben prima zusammen gespielt und sich mit erfolgreichen Abschlüssen belohnt.

 

Am Mittwoch folgt nun der nächste Höhepunkt für unsere U8. Wir haben die U8 des 1.FCN zu einem Testspiel zu Gast in Bruck. Um 17.30 Uhr ist der Anstoß gegen die Mannschaft unseres Partnervereins. Über Unterstützung würden sich unsere Jungs sehr freuen und auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.

 

IMG-20161015-WA0024.jpg

Großer Jubel nach dem Sieg!

IMG-20161015-WA0032.jpg

Unser sicherer Torhüter in Aktion.

IMG-20161015-WA0019.jpg

Die sehr gute Abwehr bei der Balleroberung.

IMG-20161015-WA0016.jpg

Unser Spielgestalter im Mittelfeld bei der Einleitung des Angriffs

IMG-20161015-WA0003.jpg

Unsere Stürmer im Zusammenspiel.

IMG-20161015-WA0002.jpg

Tooooorrrrrr durch unseren Kapitän für den FSV!


F3 verliert verdient gegen die DJK Erlangen
3. Oktober 2016 - Jan Berghold

 

Am Samstag gab es den ersten wirklichen Rückschlag für unsere Jungs. Das Spiel gegen die DJK wurde vollkommen verdient 4:0 verloren. Ein guter Gegner und auf unserer Seite ein schwacher Tag führten dazu, dass wir uns im ganzen Spiel keine wirkliche Torchance erspielten.

Wir gingen ersatzgeschwächt in die Begegnung, doch aufgrund des breiten Kaders hätte dies kompensiert werden müssen. Zu Beginn der Partie konnten wir das Spiel noch offen gestalten jedoch verzettelten wir uns in zu vielen Einzelaktione und konnten keine zwingenden Chancen herausspielen. Unsere jungen Spieler liesen leider den nötigen Siegeswillen und den engagierten Einsatz aus den letzten Spielen vermissen. Zu viele eigensinnige Aktionen führten zu Ballverlusten, die der spielstarke Gegner überlegt zu nutzen wußte. Einzig unserem Verteidiger Harald ist es zu verdanken, dass die Niederlage nicht höher ausgefallen ist. Er hat sich aufopferungsvoll gegen die Niederlage gestemmt.

An diesem Tag war der Gegner uns eindeutig überlegen und wir haben verdient mit 0:4 verloren.

Etwas enttäuscht nach der Leistung unserer Spieler resümierte Trainer Jörg: "Wir haben gesehen, wo die Defizite liegen und woran wir arbeiten müssen. Trotzdem dürfen wir nicht zu kritisch sein, da es solche Tage immer wieder mal geben wird. Auch wenn es nicht üblich bei uns ist einzelne Spieler herauszugeben, muss man Harald heute für sein Spiel loben."