News der F3-Junioren


eine Hälfte reicht nicht aus
26. Mai 2014 -

Unser Heimspiel gegen die SG Siemens begannen die Brucker sehr stark und so konnten die Jungs die Partie lange offen gestalten. Die Chancen waren in der ersten Halbzeit da. Doch die individuelle Klasse der Siemensianer war zu spüren. Eine Halbzeit lang hielten die FSVler mit etwas Glück dagegen. Aber nach dem Seitenwechsel verloren die Angriffsbemühungen an Kraft und die Chancen der gegnerischen Mannschaft wurden größer. Nach dem 1:0 für Siemens war auch die Moral ein wenig verloren gegangen und so stand es am Ende 4:0 für die SG. Das Ergebnis war dann doch ein wenig zu hoch ausgefallen.


Sensationelles Punktespiel gegen den Meister
26. Mai 2014 -

In unserem letzten Heimspiel wollten wir für eine Überraschung sorgen und gegen den Tabellenersten SC Eltersdorf unser ganzes Können unter Beweis stellen. Vor dem Spiel haben wir uns auf eine defensivere Aufstellung eingeschworen und wollten aus einer kompakten Abwehr einige Nadelstiche setzen. Was dann auf dem Platz los war, hat doch einige Eltern und Zuschauer überrascht. Die Brucker waren spielerisch auf Augenhöhe und zeigten richtig guten Kombinationsfußball. Vier Großchancen wurden herausgespielt nur nicht bis zum Ende abgeschlossen. Sehr Schade. Aber auch die Quecken wollten mit einem Sieg die Meisterschaft klarmachen und drängten die Brucker phasenweisen in deren Hälfte zurück. Trotzdem auch in diesen Drucksituationen blieben die Jungs cool und vor allem gefährlich. Kurz vor Ende der Partie ließen die Kräft auf beiden Seiten nach. Das 0:0 geht also in Ordnung, fühlte sich aber sicher für die Brucker wie ein Sieg an. Glückwunsch!


die ersten 3 Punkte in der Rückrunde
8. Mai 2014 -

Die Jungs wollten unbedingt gegen den Lokalrivalen TV Erlangen gewinnen. Und so gingen sie auch mit viel Angriffsfußball und Leidenschaft in die Partie. Doch schnell mussten die Kicker feststellen, dass der Gegner in der Abwehr gut sortiert und laufstark ist. Die Mädchenmannschaft des TV schenkte keinen Meter her und so verloren wir durch viele Einzelaktionen den Ball. Mit etwas Glück gelang den Jungs dann doch noch das 1:0 und kurz vor der Halbzeitpause sogar das 2:0. Das Pressing führte dann doch zum Erfolg. In der zweiten Hälfte überzeugten die FSVler endlich auch mit ihrem Passspiel und so gelangen noch zwei sehenswerte Treffer zum 4:0 Endstand. Herzlichen Glückwunsch!


1. Jordan Cup der F3 Junioren
16. April 2014 -

 

Der FSV Erlangen-Bruck veranstaltet am 1.Juni ein attraktives F3 Junioren Turnier mit zahlreichen Mannschaften aus der Erlanger Region. Ab 10:30 Uhr geht es auf zwei Spielfeldern mit folgenden Teams um den 1. Jordan Cup 2014:

SC Eltersdorf, SV/DJK Weingarts, ASV Forth, SG Siemens, JFG Seebachgrund,

ATSV Erlangen, ASV Weingarts und Gastgeber FSV Erlangen-Bruck

 

Die Mannschaften sind alle auf einem ähnlich starken Niveau und so wird es sicher zu spannenden und fairen Begegnungen kommen. Natürlich gibt es auch ein ansprechendes Rahmenprogramm:

Tombola, Spielgeräte, Kuchentheke, Grillstand, Musikprogramm 

So ein Turnier kann nur stattfinden, wenn engagierte Eltern und Sponsoren mithelfen, bei denen ich mich jetzt schon bedanke.

Sponsoren des 1. Jordan Cups:

Jordan Apotheke

Teamsport24

Soccer-teamsport

Siemensbetriebskasse

Sparkasse Erlangen

Fahrrad Schreiber

Autohaus Feser-Graf

Die F3 Jugend freut sich über fußballbegeisterte Zuschauer und Fans

 


Mit Herz & Leidenschaft im Derby
11. April 2014 -

Wieder so ein spannendes Spiel unserer F3 Jugend. Die ersten Minuten gehörten unserer Mannschaft,denn mit viel Engagement ging es in Richtung gegnerisches Tor. Zwingend waren die Chancen aber dennoch nicht. Dann war die Partie ein offener Schlagabtausch. Eltersdorf spielte dizipliniert, wir mit viel Leidenschaft. Es gab auf beiden Seiten einige Chancen. Nach 10 Minuten viel dann mit etwas Glück das 1:0 für die Quecken. Das war gleichzeitig der Halbzeitstand.

In der Pause wurden die Jungs noch einmal darauf aufmerksam gemacht, dass die Vorderleute mehr für die Abwehr arbeiten müssen. Genau das wurde dann etwas versäumt in der zweiten Halbzeit. Plötzlich hatte der Gegner nach wenigen Minuten seine stärkste Phase und schoss Tore im Minutentakt. Schnell stand es 5:0. Aber wer gedacht hätte, dieses Spiel sei schon entschieden, hatte nicht an das Kämpferherz der Brucker gedacht. Jetzt spielten die Jungs auf Konter und hatten ihre Chancen. 6 Minuten vor Schluss viel der Anschlusstreffer und der Knoten war geplatzt nur zwei Minuten später erneut ein schöner Treffer für die Brucker und wenig später das dritte Tor. Doch es reichte nicht ganz. Etwas zu spät ist den Jungs eingefallen auf Torjagd zu gehen.

Schade, aber immerhin findet der Ball auch mal das gegnerische Tor. Also schöne Ferien :-)