News der G1-Junioren


G-Jugend überraschend souverän in der Endrunde!
21. Februar 2016 - Jan Berghold

Unsere G-Jugend hatte sich nach drei unerwartet gewonnenen Vorrundenturnieren für die Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaften am Samstag, den 20.2.16 in Spardorf qualifiziert.

Unsere Spieler des Jahrgangs 2009 und die Trainer waren gespannt auf ihr erstes Zwischenrundenturnier. Die Ergebnisse der vorangegangenen Turniere gaben jedoch Grund zur Hoffnung, dass sich unsere jüngsten Kicker an einem guten Tag auch für die Endrunde qualifizieren können.

Doch unter der Woche erreichte die Mannschaft die bittere Nachricht, dass ihr Torhüter Fabian erkrankt ist und mit hohem Fieber zu Hause bleiben musste.

Somit standen die Trainer vor der Herausforderung einen Ersatz im Training zu finden. Die Entscheidung fiel auf Johannes, der unseren Torwart hervorragend vertrat.

Somit standen wir mit folgendem Kader am Samstag um 9 Uhr in der Halle:

Johannes, Valentin, Jakob, Benjamin, Yannik, Noah, Leon und Ole

Wir hatten gleich das erste Spiel gegen die VdS Spardorf und wie in jedem Hallenturnier waren wir nicht wach auf dem Spielfeld. – Hier muss auch ein ernstes Wort an die Eltern gerichtet werden. Die Trainer geben sich in jedem Training Mühe pünktlich zu sein und ein qualitativ gutes Training zu bieten. Daher erwarten wir auch von euch Eltern die Unterstützung, dass eurer Jungs vor wichtigen Turnieren pünktlich ins Bett gehen und ausgeschlafen zum Turnier erscheinen! –

Zu dem Spiel bleibt zu sagen, dass wir zu weit weg vom Gegner standen und uns die nötige Konzentration fehlte. Wir hatten lediglich zwei Chancen durch Einzelaktionen die aber vergeben wurden. Es fand kein Zusammenspiel statt und wir ließen die Gegner zu häufig ihre Angriffe auf unser Tor vortragen. Es ist der Hervorragenden Abwehrarbeit von Valentin, Jakob, Noah und Torhüter Johannes zu verdanken, dass wir dieses Spiel mit 0:0 unentschieden gestalten konnten.

In der anschließenden Ansprache in der Kabine fanden die Trainer deutliche Worte und versuchten ihre Spieler wachzurütteln. Die Jungs nahmen sich nun vor auch für ihren erkrankten Mitspieler Fabian zu kämpfen und besser zu spielen.

Im zweiten Spiel war die SpVgg Heroldsbach unser Gegner. In diesem Spiel steigerten wir uns und waren technisch überlegen. Jedoch waren wir immer noch nicht hundertprozentig wach auf dem Spielfeld. Doch in der Defensive konnten wir uns wiederum auf Valentin und auf Ben verlassen. Im Mittelfeld fand unser Spielgestalter Yannik zunehmender ins Spiel und erkämpfte sich wichtige Bälle. Unsere Stürmer Leon und Ole setzen die Gegner früh in der eigenen Hälfte unter Druck. Nach einem schönen Sololauf auf der rechten Seite schüttelte Ole zwei Gegenspieler ab und ließ dem Heroldsbacher Torwart bei seinem platzierten Schuss ins lange Eck keine Chance. Nun war der Bann gebrochen und wir setzen einen Angriff nach dem anderen. Einen schönen Pass von Yannik konnte dann unser Leon mit einen scharfen Schuss zum 2:0 Endstand verwerten.

Nun waren unsere jüngsten Kicker endlich im Turnier angekommen. Gerade noch rechtzeitig bevor wir gegen den Favoriten, die DJK Erlangen, antreten mussten.

Die DJK hat die vorangegangen Spiele überaus souverän gewonnen und ist bis dahin sehr spielstark aufgetreten. Wir waren also gespannt wie sich unsere Jungs schlagen würden.

Die ersten 5 Minuten waren beide Mannschaften auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für uns. Yannik spielte im defensiven Mittelfeld sehr solide und an Noah und Valentin war kaum ein vorbeikommen. Die wenigen Schüsse auf unser Tor entschärfte unser Johannes sicher. Unser Stürmer Ole hat durch sein aggressives Anlaufen der gegnerischen Verteidiger diese früh unter Druck gesetzt, sodass die DJK nie ihr gefährliches Kombinationsspiel aufziehen konnte.

Drei Minuten vor Ende der Partie erkämpfte sich Ole in der eigenen Spielfeldhälfte den Ball, brach auf der rechten Seite durch und ließ zwei Gegenspieler stehen. Seinen scharfen Querpass verwandelte unser mitgelaufener Leon eiskalt und trocken mit einem unhaltbaren Schuss zum 1:0 Endstand. Die DJK versuchte in den letzten Minuten alles um noch den Ausgleich zu erzielen, konnten aber unsere Abwehr nicht mehr überlisten.

Die Freude war natürlich sehr groß, hatten wir doch überraschen den Favoriten geschlagen.

Im letzten Spiel traten wir gegen den Hammerbacher SV an. Die Konstellation war nicht günstig für uns. Ein Unentschieden hätte ausgereicht, aber um sich sicher für die Endrunde zu qualifizieren mussten wir gewinnen.

Unsere Jungs waren auf das Spiel sehr gut eingestellt und zeigten in den ersten Minuten eine hervorragende Leistung. Der Gegner wurde in der eigenen Hälfte attackiert und wir eroberten sehr früh die Bälle. Wir fingen wieder an mit unserem Passspiel und ein guter Pass von Yannik wurde von Leon sehenswert zur 1:0 Führung verwandelt. Jedoch praktisch im Gegenzug vertändelten wir einen bereits sicher erkämpften Ball und der Hammerbacher Stürmer erzielte den 1:1 Ausgleich.

Wir ließen uns davon aber nicht verunsichern und kontrollierten das Spiel weiterhin. Jedoch konnten wir zwei Großchancen nicht nutzen um ein Tor zu erzielen. Kurz vor Schluss erkämpfte sich Ole den Ball, dribbelte aus zentraler Position auf das Tor zu und anstatt auf den freien Leon zu spielen, ließ er 4! Gegenspieler aussteigen und schloss mit einem strammen Schuss zum 2:1 für uns ab.

Der Jubel über den Turniersieg kannte nun keine Grenzen mehr. Die Jungs, Trainer und Eltern waren begeistert und glücklich.

Mit diesem Erfolg hatten wir nicht gerechnet und nun können wir die Endrundenspiele ohne Druck genießen. Als Außenseiter können wir befreit mitspielen und Spaß haben.

 

Wir Trainer (Jens, Jörg und Jan) sind sehr stolz auf unsere Jungs!

 


U7 startet erfolgleich ins neue Jahr
10. Januar 2016 - Jan Berghold

Unsere jüngsten Fußballer sind sehr gut in das neue Jahr gestartet und konnten an die Erfolge vor dem Jahreswechsel anknüpfen.

In der ersten Januarwoche waren wir zweimal zu Gast in Röttenbach.

Am 6. Januar spielten wir das Drei-Königsturnier um uns für die weiteren Turniere einzuspielen.

Nach den Weihnachtsferien fiel es uns sichtlich schwer wieder zu alter Stärke zu finden.

Wir Trainer wunderten uns, haben etwa alle Spieler zu Weihnachten Lehrbücher/-DVDs zu Fußballtricks oder intensiven Passspiel bekommen?:-)

Unsere Spieler betrieben in allen Spielen ein fast schon extensives Passspiel bis zur Perfektion und vergaßen dabei den Torabschluss.

Im ersten Spiel gegen den ASV Möhrendorf befand sich unsere Mannschaft noch im Winterschlaf. Wir waren langsam und suchten kaum den Abschluss. Wir konnten zwar durch unser gutes Pressingspiel den Gegner dominieren und von unserem Tor weghalten. Jedoch begnügten wir uns mit sicheren Passkombinationen ohne zwingende Chancen zu erspielen. Das Spiel endete torlos 0:0

Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber TSV Röttenbach besannen sich unsere Jungs nach einer klaren Traineransprache in der Kabine wieder auf das eigentliche Ziel beim Fußballspielen. Wir drängten den Gegner über die gesamte Spielzeit in die eigene Hälfte. Unser Torhüter Fabian war beschäftigungslos in dieser Partie. Unsere Jungs spielten in dieser Partie viele intelligente Pässe auf die freien Mitspieler. Leider gingen wir sehr fahrlässig mit unseren Chancen um und vergaben eine Vielzahl an Tormöglichkeiten. Einzig unser Johannes hat es geschafft den Ball zweimal im gegnerischen Tor zu versenken. Wir gewannen mit 2:0.

Im nächsten Spiel war die Mannschaft aus Hemhofen unser Gegner. Dies war an diesem Tag unser schwächtes Spiel. Wir konnten den Gegner zwar erfolgreich von unserem Tor fernhalten, jedoch wollte im Mittelfeld und im Angriff wenig gelingen. Wenn es die Jungs doch schafften sich durchzusetzen und die freien Stürmer anzuspielen fehlte diesen leider die Orientierung und wir vergaben gute Chancen kläglich. Das Spiel endete 0:0.

Aufgrund der anderen Ergebnisse kam es nun zu einem echten Endspiel in der letzten Partie. Mit einem Sieg gegen die bis dahin sehr gut spielende Spielgemeinschaft Moritzberg hätten wir das Turnier sogar noch gewinnen können. In der Defensive agierten wir sehr souverän und Moritzberg hatte absolut keine einzige Torchance. Jedoch versuchten unsere Offensivspieler mit viel "Klein-Klein-Spiel" zum Erfolg zu kommen und vertändelten dadurch oft den Ball. Unsere Stürmer agierten zu überhastet und trafen bei guten Schußmöglichkeiten das Tor leider nicht. Das Spiel endete 0:0.

Wir beendeten das Turnier mit einem guten zweiten Platz. Da uns zu diesem Turnier einige Stammspieler fehlten sind die Trainer jedoch zufrieden mit dem Resultat. Was aber etwas enttäuschend ist, waren die Schwächen im Torabschluss. Daran wird weiter gearbeitet werden müssen.

Für den FSV spielten: Fabian, Yannik, Ole, Johannes, Philipp, Darian, Lorik, Tiago und Harald

 

Vier Tage später, am 10. Januar, durften wir wieder in Röttenbach zur 3. Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft antreten.

Gleich zu Beginn des Turniers gab es durch das Nichtantreten des TV Erlangen einige Verwirrung. Sodass unser erstes Spiel vorgezogen werden musste und die Trainer nicht die Gelegenheit hatten die Jungs intensiv einzustimmen wie sonst.

Zudem ging es im ersten Spiel gleich gegen einen sehr starken Gegner aus Hammerbach, die in den vorangegangenen Vorrunden ebenfalls siegreich waren. Wir startet in das Spiel mit unserer an dem Tag vermeintlich besten Aufstellung und unser Stürmer Ole hatte die Ansage den Gegner durch energisches Anlauf früh zu stören. Dies setzte er hervorragend um, sodass das Mittelfeld mit Yannik, Johannes und Noah weit in der gegnerischen Hälfte die Bälle erobern konnten. Unsere Jungs waren zur Verwunderung der Trainer bereits im ersten Spiel hellwach und pressten sehr gut gegen den ballführenden Gegenspieler. Wir waren überwiegend in Ballbesitz und zeigten viele gute Pässe. Auch suchten wir häufig den Abschluss, scheiterten aber oft an einem Bein der Abwehrspieler, da der Gegner mit allen Spielern verteidigen musste. Eine unserer vielen Chancen nutzte Yannik zum 1:0. Hammerbach hatte dann noch einmal eine gute Kontergelegenheit doch Valentin war in der Abwehr auf dem Posten und konnten den Stürmer abdrängen. Der Schuss auf unser Tor war eine sichere Beute unseres soliden Schlussmanns Fabian. Somit siegten wir 1:0.

 

Im nächsten Spiel ging es gegen Weisendorf. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Unser armer Torwart musste kein einziges Mal eingreifen und hatte einen sehr ruhigen Vormittag. Unsere Jungs spielten sehr gut und die Ergänzungsspieler Ben und Jakob machten ihre Sache in der Abwehr und im Mittelfeld sehr solide. Auch Max unser jüngster Spieler nutzte seinen Einsatzzeiten zu sehr guten Aktionen und wäre beinahe mit einem Tor belohnt worden. Oftmals konnten unsere offensiven Spieler mit klugen Pässen gut in Szene gesetzt werden. Zwei dieser Chancen verwerteten Yannik und Johannes erfolgreich zum 2:0 Endstand für uns.

 

Im der letzten Partie spielten wir gegen das junge Team aus Tennenlohe. In dieses Spiel starteten wir ohne unsere drei Stammspieler Johannes, Yannik und Ole. Die Spieler auf dem Feld machten ihre Sache sehr gut. Sie ließen keine Torchance für Tennenlohe zu und hatten überwiegend den Ball in den eigenen Reihen. Wir konnten aber keine zwingenden Torchancen herausspielen. In den letzten vier Minuten des Spiels durften die drei Stammspieler wieder eingreifen und legten los wie die Feuerwehr. Wir hatten nun 97% Ballbesitz und insgesamt neun Torschüsse, scheiterten aber fast immer am hervorragend parierenden gegnerischen Torwart. Eine Chance konnte Yannik nach sehr guter Vorarbeit und einem hervorragendem Pass von Ole zum 1:0 Siegtreffer verwerten.

 

In dieser Vorrunde erzielten wir zum ersten mal die maximale Punktausbeute. Das Trainerteam ist stolz auf die Jungs und zufrieden mit den Ergebnissen. Es gilt nun weiter zu arbeiten und den Jungs den Feinschliff für die Zwischenrunde zu verpassen.

 

Für den FSV spielten: Fabian, Yannik, Johannes, Ole, Noah, Jakob, Valentin, Max und Ben.

 

 

 

 


Effiziente G-Jugend gewinnt auch die 2. HKM Vorrundengruppe
30. November 2015 - Jan Berghold

Am 29. November musste wir zur zweiten Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft nach Gräfenberg reisen.
Nach den guten Ergebnissen der ersten Vorrunde gingen wir mit einigen Erwartungen in dieses Turnier.
Leider stellte sich auch hier heraus, dass unsere jungen Kicker mit dem frühen Turnierbeginn auf Kriegsfuß stehen.
Wie schon letztes Wochenende fanden wir in den ersten beiden Partien nicht zu unserem gewohnten Spiel. Wir waren müde, nicht nahe genug am Gegner dran und waren auch im Pressing bzw. Anlaufen etwas nachlässig.
Im ersten Spiel war die SpVgg Effeltrich unser Gegner. Wir schafften es den stärksten Gegner an diesem Tag im Mittelfeld zu binden. Eine zwingende Torchance konnten wir nicht herausspielen. Kurz vor Ende verwandelte Ole einen indirekten Freistoß unhaltbar zum 1:0 und wir gewannen das Spiel glücklich.
Im zweiten Spiel traten wir gegen Schnaittach an. Auch hier fanden wir nicht in unser Spiel und waren nicht in der Lage das Spiel zu kontrollieren. Auf beiden Seiten gab es einige Torchancen die aber jeweils von den Torhütern geklärt werden konnten. Das Spiel endete gerecht mit 0:0.
Vor dem dritten Spiel wurde die Ansprache der Trainer etwas lauter und energischer. Und gegen 10:15 Uhr wirkten wir dann endlich ausgeschlafen und zielstrebig. Wir konnten das Spiel gegen den SV Kleinsendelbach nach unseren Vorstellungen gestalten und waren das bessere Team. Die Gegner kamen bis auf zweit Konter, die unsere Abwehrspieler souverän klärten, nicht in die Nähe unseres Tores. Wir spielten einige gute Torgelegenheiten heraus und konnten eine davon zum verdienten 1:0 Siegtreffer durch einen überlegten und platzierten Schuss von Johannes nutzen.
Das letzte Spiel wurde aufgrund der Absage des Gegners als Sieg für uns gewertet.

Für den FSV spielten: Fabian, Valentin, Noah, Harald, Johannes, Yannik, Ole, Andre und Max.

Wir haben nun in zwei Vorrunden 23 Punkte gesammelt und hoffen, dass wir in der 3. Vorrunde im Januar noch einige Punkte ergattern können um uns für die Zwischenrunde zu qualifizieren.
Im Training müssen wir weiter intensiv arbeiten an der Chancenverwertung und am Passspiel, welches dieses Wochenende nahezu nicht vorhanden war. Aber nach jedem Tief folgt ja bekanntlich wieder ein HOCH!

Dranbleiben Jungs!
Eure Trainer sind stolz auf euch.


G1_281115_Graefenberg.JPG

Ansprache vor dem Spiel.


1.-1.-1. - Die Bilanz vom Samstag unserer erfolgreichen G-Jugend
23. November 2015 - Jan Berghold

Am Samstag fand für unsere G1 die ERSTE Hallenkreismeisterschaft statt. In der ERSTEN Vorrunde belegten wir den ERSTEN Platz.

13 Punkte und 9:0 Tore ist die Bilanz unserer immer stärker werdenden Spieler der Jahrgänge 2009/2010.
In Höchstadt starteten wir in unsere erste Hallenkreismeisterschaften.
Im ersten Spiel am morgen waren unsere Jungs noch ziemlich verschlafen. Es fand leider keinerlei Zusammenspiel in der Begegnung gegen den 1.FC Burk statt. Wir waren sehr träge. Aber glücklicherweise konnte der Gegner unsere schwache Leistung nicht ausnutzen. Das Spielgeschehen verlagerte sich ins Mittelfeld und bei den vereinzelten Schüssen auf unser Tor war FSV-Torwart Fabian zur Stelle. Unsererseits hatten wir keine wirkliche Torchance.
In der letzten Spielminute sprintete unser Stürmer Ole in einen missglückten Pass der Burker Abwehrspieler, eroberte den Ball und lief bis zur Strafraumgrenze. Von dort zog er platziert und hart ins lange Eck ab und erzielte den glücklichen 1:0 Siegtreffer für uns.
Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber aus Höchstadt setzten wir unsere desolate Vorstellung aus dem ersten Spiel fort. Wir standen uns gegenseitig auf den Beinen und viel schlimmer noch, wir nahmen uns gegenseitig die Bälle weg.
Unser bester Mann war wieder unser Torhüter der seinen Kasten sauber hielt. Auch unsere Abwehrspieler Valentin und Harald erreichten noch am ehesten Normalform und verteidigten zuverlässig. Unsererseits hatten wir aus Einzelaktionen vier hochkarätige Torchancen in denen unsere Stürmer jeweils alleine auf den gegnerischen Torhüter zuliefen. Jedoch legten sie sich entweder den Ball zu weit vor oder scheiterten am gut reagierenden Schlussmann.
Nach dieser Vorstellung gab es eine laute und deutliche Ansprache in der Kabine und mit einzelnen Spielern und diese zeigte Wirkung.
Gegen den SC Uttenreuth 2 traten unsere Jungs wieder wie gewohnt auf. Wir drückten die Gegner in die eigene Hälfte. Unsere Spieler versuchten nun wieder mit Passspiel die gegnerische Abwehr zu überlisten und wir konnten zwei Angriffe erfolgreich zum 2:0 verwandeln.
Im vierten Spiel merkte man unsere Mannschaft nun die wiedergewonnene Sicherheit an. Wir zeigten gefällige Pässe, drängten den Gegner in die eigene Hälfte und waren das dominante Team. Eine besonders tolle Kombination zwischen Thiago, Yannik und Ole führte zu einem sehenswerten Treffer. Wir entschieden diese Partie ebenfalls mit 2:0 für uns.
Im letzten Spiel durften wir gegen die junge Mannschaft der SpVgg Uehlfeld antreten. In diesem Spiel waren wir körperlich und spielerisch absolut überlegen. Die jungen Gegner kamen zeitweise nicht über die eigene Strafraumgrenze hinaus. In diese einseitigen Partie erspielten wir ein sicheres 4:0 für uns.

Für den FSV spielten: Fabian, Johannes, Ben, Valentin, Harald, Noah, Yannik, Thiago und Ole.

Nächstes Wochenende geht es zur zweiten Vorrunde. Wir sind gespannt wie sich unsere Jungs hier präsentieren werden. Im Training gilt es sicherlich noch weiter an Laufwegen und am Passspiel zu feilen um auch nächsten Sonntag erfolgreich zu sein.
Wir freuen uns schon, wenn wieder der FSV-Schlachtruf durch die Kabine schallt:
Schwarz, Weiß, Blau
Wir sind der FSV!


G-Jugend gewinnt Hallenturnier in Herzogenaurach
16. November 2015 - Jan Berghold

Wir waren gespannt auf unser erstes Hallenturnier in 2015 und reisten am 14. November nach Herzogenaurach.
Mit einem Team gemischt aus den Spielern der Jahrgänge 2009 und 2010 waren wir eine der jüngsten Mannschaften bei diesem Turnier. Für den FSV liefen am Samstag Fabian, Valentin, Benjamin, Alexander, Lorik, Dominik, Yannik und Ole auf.

Im ersten Spiel mussten wir gegen die erste Mannschaft der SG 1.FC/ASV Herzogenaurach antreten. Wir waren gespannt, wie die Jungs in der ungewohnten Aufstellung und im neuen 5 und 1 System schlagen würden.
Es gelang uns in den ersten Minuten das Spiel in das Mittelfeld zu verlagern, jedoch mit zunehmender Spieldauer gelang es Herzogenaurach mehr Druck auf unser Tor zu entwickeln. Wir waren in diesem Spiel im Angriff harmlos. Kurz vor Ende der Partie verloren wir den Ball im Mittelfeld und Herzogenaurach konterte auf unser Tor und ließ unserem Torhüter Fabian keine Abwehrchance. Wir verloren das erste Spiel nicht unverdient mit 0:1.
Im zweiten Spiel mussten wir gegen den BSC Boxdorf spielen. Dieses Spiel mussten wir gewinnen um noch in das Halbfinale einziehen zu können. Der BSC war uns körperlich überlegen und hatte im ersten Spiel seine zahlreichen Chancen gegen Herzogenaurach nicht nutzen können, obwohl sie spielerisch überzeugten.
Unsere Jungs waren top eingestimmt auf das wichtig Spiel und gingen gleich aggressiv ins Spielgeschehen. Mit unserem ersten Angriff in der ersten Minute erzielten Yannik gleich das 1:0 für uns. Damit hatten wir den BSC richtig geschockt. Wir verlagerten das Spiel komplett in des Gegners Hälfte. Die drei Konterchancen der Boxdorfer parierte unser Torhüter sehr sicher. Kurz vor dem Abpfiff erzielten Ole das 2:0 und wir standen somit in der K.O.-Runde.

Im Halbfinale trafen wir auf den Gruppenersten ASV Veitsbronn der anderen Gruppe. Auch hier war der Gegner körperlich überlegen und in den Vorrundenspielen zeigten die Veitsbronner tolle Spielzüge.
Doch unsere Jungs waren nun heiß auf das Finale und gingen konzentriert zu Werke. Wir schafften es den ASV nahezu komplett in der eigenen Hälfte zu binden. Leider konnten wir keine zwingenden Torchancen herausspielen, sodass das Spiel mit einem torlosen Unentschieden endete. Das Siebenmeterschießen musste entscheiden. Die ersten drei Schützen des ASV vergaben alle bzw. scheiterten an unserem Torwart. Unsere beiden ersten Schützen verwandelten sicher und wir hätten mit dem dritten Siebenmeter bereits das Spiel für uns entscheiden können. Leider parierte der Torhüter des ASV unseren Schuss und es wurde noch einmal spannend, da der nächste Schütze des ASV zum 2:1 verkürzte. Den vierten Siebenmeter vergaben wir ebenfalls. Der letzte Veitsbronner schütze erzielte den 2:2 Ausgleich. Doch unser letzter Schütze Valentin behielt die Nerven und verwandelte zum 3:2 Sieg für uns.

FINALE: Nach der Auftaktniederlage hatte das wohl keiner erwartet, aber unsere Jungs spielten danach wirklich konzentriert und gaben nie auf.
Zum letzten Mal ertönte nun der Brucker Schlachtruf: "Schwarz, Weiß, Blau - Wir sind der FSV" in der Halle und wir traten wieder gegen die erste Mannschaft des Gastgebers aus Herzogenaurach an.
Doch für dieses Spiel stellten wir unser Team um uns spielten mit zwei Stürmern, somit konnten wir die SG aus Herzogenaurach vor einige Probleme stellen. Wir waren in diesem Spiel das dominantere Team und agierten sehr souverän. Nur leider wollte uns kein Tor gelingen, da die Herzogenauracher sehr massiv verteidigten. Am Ende stand es 0:0 und das Siebenmeterschießen musste die Entscheidung bringen.
Von den ersten 5 Schützen trafen auf jeder Seite je 3 Spieler zum 3:3. Danach ging es auch hier in die K.O.-Runde. Hier trafen die ersten beiden Schützen jeder Mannschaft. Den nächsten Schuss der SG Herzogenaurach parierte unser Torwart Fabian überragend. Nun trat mit Lorik einer unserer jüngsten Spieler an und verwandelte den Siebenmeter sicher zum 6:5 Endstand für uns.
Die FSV G-Jugend erspielte sich den 1. Platz des Turniers und wir Trainier sind sehr stolz auf diese Leistung.

Nächste Woche treten wir bei der Hallenkreismeisterschaft an und wir sind nach dem gelungenen Auftakt in der Halle zuversichtlich auch hier gute Ergebnisse erzielen zu können.

Urkunde.JPG

1. Platz

IMG_0980.JPG

Jubel nach dem entscheidenden Siebenmeter im Finale.

IMG_0982.JPG

Unser überragender Torhüter ist nicht mehr zu halten.

IMG_0996.JPG

TURNIERSIEGER!