Newsübersicht aller Jugendmannschaften


C1 spielt Hallenturniere in Weiden und Spardorf
10. Januar 2010 -

Ein gutes Turnier spielte unsere C1 bei der Spvgg Weiden, bei dem 12 Bayernligisten vertreten waren. Man gewann in der Vorrunde gegen Bamberg (3:2), gegen Weiden B (4:1), gegen Dingolfing (4:1) . Im dritten Spiel gönnte sich die Mannschaft eine Auszeit und verlor gegen Bayern Hof mit 2:1. Im Halbfinale bezwangen die Jungs den Gastgeber mit 3:1 und im Endspiel veroren die Brucker nach 1:0 Führung noch mit 2:1 Toren gegen Quelle Fürth.

In der ersten Runde der Hallenkreismeisterschaft gewann man gegen ASV Möhrendorf mit 12:0 gegen SV Tennenlohe mit 6:0 und gegen den TSV Frauenaurach mit 10:0 Toren. Zwischenzeitlich spielten wir in einem "interessanten" von Fehlern und Schlafmützigkeit geprägten Spiel gegen Eltersdorf  4:4.

Morgen Training für Spieler der Stützpunkte Höchstadt und Forchheim in der Realschulturnhalle Höchstadt.  Alle anderen sollten in dieser Woche min. 45 min. Dauerläufe mit anschließenden Kräftigungsübungen machen.


C1 beim Hallenturnier Quelle Fürth
7. Januar 2010 -

Die U15 des FSV Erlangen Bruck wurde in einem hochbesetzten Turnier der Quelle Fürth fünfter von zwölf Mannschaften. Reihenfolge: 1. Deggendorf (Bayernliga Süd), 2. 1. FC Nbg U14, 3 Tannhausen, 4. Freising (beide Bayliga Süd) 5, Er-bruck, 6. Quelle Fürth (Bay Nord), 7 Fürstenfeldbruck (Bayliga Süd), 8 Quelle Fürth (Team 2), 9 FC Schweinfurt (Bay.liga Nord) 10. Sc Feucht (BOL), 11. Spvgg Weiden (Bayliga Nord), 12. Dingolfing (BaySüd)

Unser Team startete mit einem 2:1 Sieg gegen Freising in das sehr gut besetzte Turnier. Es folgte ein 6:2 Erfolg gegen Feucht. Gegen Tannhausen mussten wir uns unnötiger Weise mit 2:1 geschlagen geben. Ebenso hatten wir gegen Quelle Fürth mit 3:1 das Nachsehen. Im letzten Gruppenspiel gewannen wir gegen Dingolfing mit 7:0. Um in die Halbfinals zu gelangen hätten wir 1 Punkt mehr benötigt. Im Spiel um Platz 5 gewannen wir nach einem hart umkämpften Spiel gegen Quelle Fürth im 9 m schießen. Kurz vor Schluss wurde Mario Foth beim Torschuss überhart mit gestrecktem Bein attakiert (Verdacht auf Mittelfussbruch). Wir hoffen, dass Mario nicht unser zweiter längerer Ausfall neben Jonas Geinzer (Bruch unterm Knöchel) wird. Beim gestrigen Turnier haben wir ebenfalls von unserem ehemaligen Spieler Nico Tiefel erfahren, dass er mit Schien- und Wadenbeinbruch im Krankenhaus liegt. Nico, wir wünschen dir ebenfalls gute Besserung!

 


Brucker C2 zeigt überzeugende Leistung und unterliegt nur dem späteren Sieger
6. Januar 2010 - Andrea Mehlig

Die Brucker Kicker spielten in der Gruppe B mit den Mannschaften des SK Lauf, dem 1.SC Feucht und der SG Quelle Fürth/gelb. Das erste Spiel gegen den Gastgeber gewann der FSV verdient mit 2:0, auch wenn es die Brucker in den zweiten 8 Minuten nochmals spannend machten. Der zweite Gegner hieß SK Lauf. Der FSV dominierte die Partie und gewann wiederum mit 2:0. Den „ewigen Rivalen“, den 1. SC Feucht, bezwangen die Jungs aus Erlangen 2:1 nach großem Fight und toller Teamleistung.

Nach der Gruppenphase hatte man 9 Punkte und ein Torverhältnis von 6:1 Toren und war somit souveräner Sieger der Gruppe B. Nun wartete die SG Quelle/blau im Halbfinale auf die FSV-ler. Die Fürther, die körperlich sehr robust waren und sehr körperbetont und kraftvoll spielten, zeigten genau dies den zahlreichen Zuschauern in diesem Spiel. Nach gutem Anfang der Brucker ging die SG mit 1:0 in Führung. Die Brucker gaben nicht auf, doch ein satter Schuss aus 12 Metern brachte das 2:0 gegen uns. Nach dem Anschlusstreffer von Tim Sulmer zum 2:1 wurde es nochmals spannend. Doch ein Freistoß für die SG Quelle Fürth wurde zum wohl schönsten Tor des Tages. Aus 20 Metern hämmerte der Fürther den Ball genau in den Winkel - unhaltbar für den an diesem Tag überragenden Torwart Rudi Dening. Aber auch darauf schafften die Brucker den Anschlusstreffer. Die Jungs versuchten alles, doch am Schluss blieb es beim knappen 3:2 für den Gastgeber.

Im kleinen Finale spielte man wieder gegen den 1. SC Feucht, der im zweiten Halbfinale knapp gegen den 1.FC Nürnberg verlor. Doch dieses Spiel war lange nicht mehr so kampfbetont, da der Tag doch sehr lang und auch die Beine immer schwerer wurden. Trotzdem gewann der FSV überzeugend und deutlich mit 4:2 und belegte somit verdient den 3. Platz.

Im Finale schoss die SG Quelle Fürth/blau den 1. FCN regelrecht mit 6:0 ab und bewies, dass sie an diesem Tag der verdiente Sieger waren.

Es war ein hervorragend besetztes und organisiertes Turnier in Fürth - und die Brucker C2 überzeugte wieder einmal mit ihrer geschlossenen Mannschaftsleistung.
Dies waren die erfolgreichen Brucker Torschützen:

- Tim Sulmer 5 Tore
- Patrick Hoffmann, 3 Tore
- Max Schmitt 2 Tore
- Tobias Kauf 1 Tor
- Lars Mehlig 1 Tor

Am Erfolg hatten weiterhin teil:

- TW Rudi Dening
- Lukas Dörfler
- Leo Schmidt
- Nico Kämpf
- Jan Sperber
06.01.2010/Lars Mehlig


Brucker Hallenmaster
5. Januar 2010 -

Brucker Hallenmaster

Das durchgeführte Bruckerhallenmaster vom 03.01 - 05.01.2010 für U9/U11 und U13 Mannschaften

war insgesamt ein sehr großer Erfolg.

Turniersieger wurden in der

U9 der TSV Burgfarrnbach

U11 der FC Schweinfurt 05

U13 der 1.FC Nürnberg

Ein großer Dank geht nochmals an alle Helfer und Helferinen, die mitgesorgt haben, dass dieses Turnier so ein großer Erfolg wurde.


C1 wird bei U17 Turnier in Eggolsheim dritter
2. Januar 2010 -

Unsere U15 wurde beim Eggolsheimer U17 Einladungsturnier dritter. Das die Vorrundenspiele gegen die JFG Aischtal wurden mit 4:0; gegen TSV Hemhofen mit 3:0 und gegen Eggolsheim II mit 2:1 gewonnen. Im Halbfinale gegen Eggolsheim I fehlte uns  das nötige Glück, denn nach 1:1 Endstand vepassten wir im Siebenmeterschießen den Einzug ins Finale. Das Spiel um Platz 3 wurde mit 6:1 gegen Hemhofen gewonnen. Turniersieger wurde Eggolsheim I mit einem 2:0 gegen Moosrain.

Torverhältnis 16:3 Tore: Andre Jerundow 4, Domi Illig und Burak Ayaz je 3,  Christian Held und Christopher Zemelka 2    ( ist nach den verletzungen von Jonas Geinzer und Steffen Geyer eingesprungen)  Hofmann Dominik und Ilker Dogan je 1 Tor