D2 in der Endrunde der HKM


28. Februar 2010 -




In einer sehr inhomogen besetzten Gruppe der zweiten Zwischenrunde begannen unsere Jungs wie die Feuerwehr. Mit sehenswertem, direktem Passspiel wurde die JFG Moritzberg auch in der Höhe verdient mit 5:0 besiegt. Gegen den BSC Erlangen kam es leider zum Rückfall zu alten Fehlern. Ohne Laufbereitschaft mit vielen Abspielfehlern und ohne den Kombinationsfußball aus dem ersten Spiel entwickelte sich ein K(r)ampfspiel mit einem aber letztendlich ungefährdeten 2:0 Sieg. Gegen einen in allen Belangen unterlegenen TSV Ebermannstadt wurde mit 7:0 ein klarer Sieg eingefahren. Zum Abschluss das Spiel gegen die SK Lauf, nach uns sicher die beste Mannschaft dieser Gruppe. Gegen aggressiv spielende Gegner haben unsere Jungs ja schon immer so ihre Probleme, so auch gegen die SK Lauf. Ohne echte spielerische Linie wurde das Spiel zwar mit 1:0 gewonnen, im Prinzip gilt hier aber das Gleiche wie gegen den BSC.

Bei aller Kritik, es war doch ein sehr erfolgreicher Tag in Gräfenberg mit einem stets ungefährdeten Einzug in die Endrunde mit respektablen 12:0 Punkten und 15:0 Toren. Jetzt auf zur letzten Runde! Macht weiter so!

Volle und Thomas Probst

 

  « zurück