F1 hat gut mitgehalten gegen die SpVgg Erlangen


22. Mai 2017 - Jan Berghold

Am Sonntag hatten wir die SpVgg Erlangen zu Gast zum Nachholspiel. Dies war für einige unserer Spieler das dritte Spiel in drei Tagen und man merkte den Jungs die schweren Beine an.
Aber über den Kampfgeist und einige gelungene Spielkombinationen fanden wir gut ins Spiel. Doch schon nach einigen Minuten folgte der Schock. Handspiel im eigenen Strafraumund 9-Meter für den Gegner.
Doch unser an dem Spieltag exzellent aufgelegter Torwart Benjamin konnte den Ball souverän parieren. Ab da ging ein Ruck durch unsere ein Jahr jüngere Mannschaft und wir hielten von da an sehr gut dagegen und verlagerten das Spiel ins Mittelfeld. Ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld leitet dann jedoch das 1:0 für den Gast ein. Wir versuchten weiter auf das gegnerische Tor zu spielen, konnten aber keine wirklichen Chancen herausspielen. Kurz vor der Halbzeitpause dann der nächste Dämpfer für uns. Eine gegnerische Ecke wurde unglücklich in unser FSV-Tor abgefälscht.
Nach der Halbzeitpause waren unsere Spieler wieder sehr gut von den Trainer eingestellt worden. Wir legten richtig gut los und hatten zwei Großchancen zum Anschlusstreffer. Leider fand der Ball den Weg nicht ins Tor und wir spielten weiter druckvoll und mit schönen Kombinationen nach vorne. Wir erspielten uns noch einige gute Torgelegenheiten, scheiterten aber am guten Gästekeeper. Als dann mit zunehmender Spieldauer die Kräfte nachließen erhöhte die SpVgg nach einem Konter auf 0:3. Nun warfen wir alles nach vorne und wollten unbedingt unser Tor was uns nach einem tollen Solo auch gelang. Ermutigt durch den Treffer wollten wir nun das Anschlusstor erzielen. Eine gegnerische Ecke köpfte der freie Stürmer jedoch unbedrängt in unser Tor zum 1:4 Endstand. Nun war die Luft raus bei unseren Jungs und wir konnten uns nicht mehr aufbäumen.
Trotzdem müssen wir unseren 2009er Kickern wieder bescheinigen, dass sie ganz toll gespielt haben und auch körperlich dagegen gehalten haben. Die Entwicklung jedes einzelnen Spielers ist phänomenal und es ist toll zu sehen, wie wir die Situation spielerisch lösen und uns auch taktisch weiter entwickeln.
Ganz tolle Leistung unserer Mannschaft!

  « zurück