U8: Endstation Viertelfinale


12. Juli 2017 - Jan Berghold

Leider verloren wir das Kreispokal-Viertelfinale gegen Schwaig mit 3:2.
Wir starteten zu zurückhaltend und hatten es unserem Torwart Jojo zu verdanken, nicht frühzeitig in Rückstand zu liegen. Nach einem Eckball fiel dann auch der zu diesem Zeitpunkt verdienten Führungstreffer der Gastgeber.
Danach ging aber ein Ruck durch unser Team und wir übernahmen die Spielkontrolle. Es ergaben sich zahlreiche Chancen, leider nutzen wir nur eine davon zum verdienten Ausgleich durch Ole.
Gegen Ende der ersten Hälfte waren wir das klar überlegene Team und wir wären mit einer Führung in die Halbzeit gegangen, hätte nicht der gegnerische Trainer direkt in Leons Schuss zur Halbzeit gepfiffen. Dieser Schuss ging zwar ins Tor, wurde aber nicht als Treffer gewertet.
In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer ein sehr gutes, ausgeglichenes Spiel. Schwaig gelang die abermalige Führung. Daraufhin drückten unsere Jungs stark auf den Ausgleich, waren aber nicht kosequent genug vor dem gegnerischen Tor. Nach einem weiteren Eckball fiel dann sogar der Treffer zum 3:1.
Unsere Jungs gaben aber nicht auf, kämpften vorbildlich und erzielten den 3:2 Anschlusstreffer durch Leon. In der Schlussphase hatten wir dann wieder ein deutliches spielerisches Übergewicht mit zahlreichen sehr guten Gelegenheiten, aber leider schossen wir entweder knapp am Tor vorbei, trafen den Pfosten oder scheiterten am Schwaiger Torhüter.
Das Ende des Spiels war dann abermals sehr ärgerlich, da die unter Dauerdruck stehenden Schwaiger das Spiel beendeten, ohne die durch eine Verletzungspause notwendig gewordene Nachspielzeit komplett ausspielen zu lassen.
Unsere Spieler waren sehr enttäuscht, können aber stolz auf sich sein, da sie eine überragende kämpferische Leistung zeigten.
Den Schwaiger Jungs gratulieren wir zum Sieg und wünschen für die weiteren Spiele alles Gute.

  « zurück