F1 erkämpft ein 2:2 in Schlaifhausen


29. September 2017 - Jörg Stege

Freitag Abend, Auswärtsfahrt nach Schlaifhausen, Stau auf der Autobahn...

Man könnte meinen, einige unserer Jungs befinden sich zu Spielbeginn noch auf der Strecke. Wir starteten das Spiel unkonzentriert und undiszipliniert. Unsere Aktionen wirkten langsam und zurückhaltend und der spielstarke Gastgeber dominierte die ersten Minuten. Einige Angriffe der Hausherren konnten nur mit großer Mühe entschärft werden.

Mit zunehmender Spielzeit kamen wir aber immer besser zum Zug und wir erspielten unsererseits einige gute Gelegenheiten. Leider verzogen wir aber knapp oder der sehr starke Keeper parierte. Somit ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. 

In der Unterbrechung wurden von den Trainern einige Korrekturen vorgenommen. Unter anderem wechselten wir planmäßig den Torhüter, obwohl uns Jojo bis dahin einige Male gerettet hatte. Es wurde vor allem eine offensivere Spielweise eingefordert. 
Dies zeigte direkt Wirkung. In der zweiten Hälfte agierten unsere Jungs deutlich besser, wir konnten viel Druck auf den Gegner ausüben und kamen zu zahlreichen Chancen. Dadurch boten sich aber auch immer wieder Kontermöglichkeiten für Schlaifhausen. 
Ein hervorragend ausgeführter Eckball der Gastgeber bedeutete die zwischenzeitliche 1:0 Führung. Unsere Jungs antworteten daraufhin mit wütenden Angriffen, vergaßen dabei aber noch zu häufig den besser postierten Mitspieler anzuspielen. 
Eine starke Einzelaktion von Ole führte dann aber doch zum verdienten 1:1 Ausgleichsteffer. Dadurch angespornt versuchten die Jungs die Entscheidung herbei zu führen und liefen in einen gut ausgespielten Konter der Gastgeber. 
Man hätte erwarten können, dass auf Grund des abermaligen Rückstands Resignation oder hängende Köpfe zu sehen wären. Aber das zeichnet unser Team aus, keiner gibt auf, alle kämpfen füreinander und es wird alles probiert. 
So auch heute. Angriff um Angriff wurde gestartet und einige Schüsse gingen nur äußerst knapp am Ziel vorbei. Andere Male konnte sich der Torhüter der Einheimischen auszeichnen. 
Kurz vor Spielende konnten sich die Brucker aber dann doch belohnen. Nach einer erneuten Energieleistung von Ole konnte Alex zum absolut verdienten Ausgleich treffen. Es herrschte großer Jubel und Erleichterung.
Am Ende steht ein gerechtes 2:2 in einem hochklassigen Spiel. Der sehr gute Gegner aus Schlaifhausen forderte uns alles ab. 
Unsere Mannschaft hatte spielerisch teilweise noch Luft nach oben, aber die kämpferische Leistung war heute wieder einmal herausragend. 
Ganz stark, Männer! Wir sind stolz auf euch!

  « zurück