Archiv Spielberichte der 1. Mannschaft

Saison auswählen
  • Niederlage zur Saisoneröffnung für Erstligakegler
    17. September 2016 - Steffen Habenicht
    Mit 2-6 verliert der FSV Erlangen-Bruck die als Saisoneröffnung aller Bundesligisten organisierte Erstligapremiere seiner Clubgeschichte beim TSV Breitengüßbach. Auch wenn die Gesamtabrechnung auch bei den Holz mit 3559-3669 sehr deutlich aussieht, war ein Unentschieden ganz klar drin. Doch leider verschenkte man aus Unerfahrenheit und der sicher auch vorhandenen Nervosität zu viele sogenannte „Big-Points“.
    Im Startpaar machte Michal Bucko gegen Markus Löhnert ein ganz starkes Spiel und holte sich mit dem Erlanger Spitzenwert von 637 Holz klar den Mannschaftspunkt. Michael Seuß hatte an seiner alten Wirkungsstätte, gegen den Güßbacher Neuzugang Robin Parkan, mehr Probleme. Trotzdem kämpfte er sich in Führung und brauchte auf der letzten Bahn einen Satzgewinn zum Sieg. Doch leider lief da plötzlich gar nichts mehr und der Mannschaftspunkt ging mit 2-2 und 585-597 Holz an den Gastgeber. Im Mittelpaar hatte Michael Ilfrich seinen Gegner Tobias Stark zu Beginn klar im Griff. Doch dann kippte die Partie. Mit einem Satzgewinn auf seiner letzten Bahn hätte der zweite Mannschaftspunkt trotzdem noch auf die Brucker Seite wandern können. Doch auch Ilfrich verlor, wie schon zuvor Seuß, auf der letzten Bahn den so wichtigen Mannschaftspunkt. Mit 1-3 und 593-603 Holz ging dieser an Stark. Alexander Kern hatte gegen Albert Kirizsan nicht seinen besten Tag erwischt und wurde auf den ersten beiden Bahnen klar in die Schranken verwiesen. Erst auf den letzten 60 Wurf machte er sich etwas Luft, konnte aber an der klaren 1-3 Niederlage mit 562-619 Holz nichts mehr ändern. Vor der Schlusspaarung lag man mit 1-3 und nur 18 Holz zurück. Es war also noch alles drin. Doch während Heiko Gumbrecht schnell in sein Spiel kam und seinem Gegner Christoph Kaiser mit sehr guten 611 Holz klar mit 39 Holz (2-2) schlug, war die andere Begegnung zwischen Zdenek Kovac und Mario Nüßlein eine klare Angelegenheit. Nüßlein spielte sich in einen wahren Rausch und kam über 352 Holz auf letztlich fantastische und weltklassereife 702 Holz. Kovac wurde nach 60 Wurf für Gökhan Idrisoglou ausgewechselt, der mit guten 294 Holz eine kurze aber gute Erstligapremiere bot.
    Letztlich war es also vom Ergebnis her eine klare Angelegenheit, die aber auch leicht mit einem guten Unentschieden für den FSV Erlangen-Bruck hätte enden können.
    Trotzdem bleiben viele gute Ansätze, die man im Heimspiel nächsten Samstag gegen Lorsch weiter ausbauen will und muss, um am Ende etwas Zählbares in den Händen halten zu können.
    Seuß – Parkan 585-597 2-2, Bucko – Löhnert 637-576 4-0, Ilfrich – Stark 593-603 1-3, Kern – Kirizsan 562-619 1-3, Gumbrecht, H. – Kaiser, C. 611-572 2-2, Kovac/Idrisoglou – Nüßlein 571-702 0-4, 2-6 über die Gesamtholz 3559-3669;
     
    Vor dem Spiel und nach der Saisoneröffnung, beide Mannschaften mit DKBC-Präsident Jürgen Franke und dem Schiedsrichter Walter Peter