Archiv Spielberichte der 2. Mannschaft

 ältere Spielberichte als PDF:
2007/08
2006/07

 

Saison auswählen
  • Revierderby gegen Häusling mit verdientem Sieg für FSV Bruck 2
    14. März 2017 - Simon Geiger
    Bericht: Simon Geiger
    Es war wieder einmal Derby Zeit gegen Häusling. Die letzten Begegnungen liefen immer dramatisch ab. Meist hatte der FSV das Nachsehen besonders, wenn man zu Gast in Häusling war. Denn die Bahnen galten bisher generell als sehr schwierig bespielbar. Doch in dieser Saison wurden diese anders präpariert, was man auch an den letzten Ergebnissen dort sehen konnte. Man freute sich somit auf ein spannendes Spiel.
     
    Unser Startpaar blieb mit Jürgen Hummel und Martin Zeidler in unveränderter Besetzung, denn man wollte von vorneherein gleich Druck aufbauen. Doch die Häuslinger hielten jederzeit dagegen, sodass Jürgen mit seinen guten 566 Holz gegen 570 Holz des Gegners (2:2), seinen Mannschaftpunkt abgeben musste. Martin spielte sehr konstant konnte jedoch lediglich eine Bahn für sich gewinnen. Mit guten 554 Holz unterlag er den 560 Holz seines Gegners mit 1:3, somit lag man trotz der 0:2 nur 10 Holz hinten.
    Also musste sich, anders als in den vergangenen Spielen, dieses Mal im Mittelpaar etwas tun. Für den FSV gingen Karlheinz Gumbrecht und Simon Geiger auf die Bahnen. Kalle spielte dieses mal ohne Schwäche starke Bahnen und konnte alle seine Duelle gegen einen sich nicht abhängen lassenden Gegner gewinnen. Am Ende standen bei ihm starke 570 Holz zu 550 Holz an der Anzeige und holte verdient den Mannschaftspunkt für Bruck. Vielleicht lag es daran, dass er sich im Sog seines Partners mitziehen lies.
    Von Simon war man in den letzten Wochen doch eher nur enttäuscht worden, was sehenswerten Kegelsport anbelangt. Nach einem heißen Startfight mit 155:150 Holz auf der ersten Bahn, traute er seinen Augen nicht als auf der zweiten Bahn nach 10Wurf 80 Holz an der Anzeige standen. Diese super Bahn beendete er mit starken 160 Holz und hatte seinem Gegner mit 314 Holz mehr als gegen die Wand gespielt. Nur den letzten Durchgang musste er knapp abgeben (3:1 gegen 570 Holz) doch am Ende standen sagenhafte 610 Holz an der Anzeige, was für ihn eine neue persönliche Bestleistung und endlich mal wieder ein richtiges Ergebnis bedeutet.
    Unser Schlusspaar ging somit mit 50 Holz Vorsprung und einem 2:2 Zwischenstand an die Arbeit, was in Häusling gar nichts zu sagen hatte. Christian Flossmann spielte sehr konstant und hatte zum Glück wenig Gegenwehr, sodass seine 543 Holz zu einem astreinen 4:0 gegen 506Holz ausreichten. In der anderen Partie war es genau umgekehrt, denn der wieder halbwegs genesene Charly Weller konnte mit seinen 516 Holz gegen 549 Holz keinen einzigen Punkt holen. Am Ende konnte man mit 3359:3305 und 5:3 MP nicht nur gewinnen, sondern stellte gleichzeitig einen neuen Bahnrekord in Häusling auf. Der Sieg geht voll in Ordnung und da Eschlkam verloren hat, wird es doch nochmal eng um die Tabellenspitze.
     
    Am kommenden Samstag spielt man gegen den Tabellenletzten in Cadolzburg und ein hoher Sieg ist Pflicht, will man sich noch die letzten Chancen auf Platz 1 wahren.
     
                Häusling 3:5  FSV 2
    H. Idrisoglou   570 2:2 566  J. Hummel
    Beck/Müller     560 3:1 554  M. Zeidler
    J. Hatscher      550 0:4 570  K. Gumbrecht
    A. Schuhmann 570 1:3 610  S. Geiger
    E. Nendel        506 0:4 543  C. Flossmann
    M. Müller        549 4:0 516  C. Weller
                         3305:3359