Archiv Spielberichte der 2. Mannschaft

 ältere Spielberichte als PDF:
2007/08
2006/07

 

Saison auswählen
  • FSV 2 gewinnt Lokalderby gegen Häusling
    17. November 2016 - Simon Geiger
    Bericht: Simon Geiger
    Letzten Samstag kam es endlich zum heißersehnten Lokalderby gegen den Mitkonkurrenten Häusling. In den vergangenen Partien hatte FSV2 zu oft das Nachsehen und tat sich immer unnötig schwer.
     
    In der Startformation kegelte diesmal Florian Winkler für den Grippe erkranten Martin Zeidler. Neben Jürgen Hummel sollten beide die Häuslinger in Schach halten, was streckenweise auch gelang. Hummel tat sich wie in den letzten Spielen extrem schwer ins Spiel zu finden, doch zeigte auf den zweiten 60 Wurf mit 318 Holz und gesamt 583 Holz (216 Abr) Kegelkunst vom allerfeinsten. Florian, der vorher schon in der 3. gespielt hat erreichte sehr konstante 543 Holz. Jürgen holte seinen Mannschaftpunkt und Flo gab ihn leider ab. Beide Häuslinger boten eine sehr geringe Angriffsfläche sodass lediglich ein 24 Holz Vorsprung und ein 1:1 für den FSV2 zu Buche stand.
     
    Das Mittelpaar bildeten wieder Simon Geiger und Christian Flossmann. Simon spielte 3 Bahnen sehr konstant gut, nur ein schlechter letzter Durchgang verhinderte bei ihm mehr als seine 560 Holz, jedoch hatte er gegen die 516 Holz des Gegners keine Probleme seinen MP zu holen. Christian musste da schon mehr Gegenwehr spüren. Jedoch legte er einen katastrophalen ersten Durchgang hin, den er nach zwei guten und einen bärenstarken letzten Durchgang nicht ganz wettmachen konnte und mit 549 :553 Holz knapp seinen Mannschaftspunkt herschenkte.
     
    Nach Punkten stand es 2:2 jedoch mit nun 64 Holz plus für den FSV2. Trotz des Holzvorsprungs war noch alles offen, denn Derbys haben oft ihre eigenen Gesetze. Nun lag es an Charly Weller und Karlheinz Gumbrecht, den Sieg nach Bruck zu holen. Beide starteten gut, jedoch liesen sich die beiden Häuslinger nicht ganz von den Fersen abschütteln. Erst der dritte Durchgang, wo Charly ein Feuerwerk abbrannte und seinem Gegner fast 40 Holz abnahm brachte die Gewissheit, dass man nicht mehr verlieren wird und das 4:4 so gut wie sicher war. Am Ende ließen beide nichts anbrennen. Charly gewann mit 565:539 (2:2) und Karlheinz spielte 560:542 (3:1) und erreichte neben dem 6:2 sogar noch das gesetzte Ziel von 3360 Holz.
     
    Der Sieg gegen Häusling geht voll und ganz in Ordnung auch wenn jeder noch ausbaufähige Phasen zeigte. Übermorgen spielt der nun alleinige Tabellenführer FSV2 gegen das bislang sieglose Schlusslicht SKC Cadolzburg und sollte das letzte Heimspiel des Jahres problemlos mit einem Sieg krönen. Danach geht es nach Eschlkam und Kümmersbruck zu zwei schweren Auswärtspartien.
     
                      FSV 2  6:2  GH Häusling 1
    J. Hummel      583  2:2 546   R. Vornberger
    F. Winkler       543  2:2  556  H. Idrisoglou
    S. Geiger        560  3:1 516   Hertlein/Hatscher
    C. Flossmann  549  2:2  553   M. Müller
    K. Weller        565  2:2  539   A. Schuhmann
    K. Gumbrecht 560  3:1  542   E. Nendel
                        3360 : 3252