Archiv Spielberichte der 2. Mannschaft

 ältere Spielberichte als PDF:
2007/08
2006/07

 

Saison auswählen
  • Starke Vorstellung von FSV2 in Wörth
    18. Oktober 2016 - Simon Geiger
    Bericht: Jürgen Hummel
    Nach der schlechten Leistung im Nachholspiel gegen Altdorf und der damit verbundenen verdienten Niederlage sollte diese Woche eine Gegenreaktion erfolgen. Man wollte zeigen, dass man es besser kann. Die Aufstellung wurde nicht sonderlich verändert, somit bildeten Martin und Jürgen das Startpaar, mit dem Ziel, zumindest einen Punkt zu holen und einen Vorsprung herauszuspielen, denn man wusste vor allem um die Stärke des Wörther Schlusspaares.
    Zu Beginn schien diese Rechnung nur bedingt aufzugehen. Martin startete verhalten mit 258 zu 253 und wechselte mit 1 zu 1 Sätzen. Dann steigerte er sich noch auf 532 und konnte bei 3 zu 1 Sätzen gegen Michael Aunkofer (502) 30 Kegel gutmachen. Auf den anderen beiden Bahnen war Jürgen in den ersten beiden Sätzen jeweils deutlich in den Vollen hinten, konnte sich aber beide Sätze bei Stand von 306 zu 299 sichern. Leider hinderte ihn eine Verletzung im dritten Durchgang, sein gutes Spiel fortzusetzen und so musste er die beiden folgenden Sätze abgeben. Am Ende unterlag er trotz sehr guter 588 seinem Gegner Johann Bemmerl (594), der persönliche Bestleistung spielte, bei 2 zu 2 Sätzen wieder einmal unglücklich. Stand 1 zu 1 in Mannschaftspunkten und + 24 Kegel. Das musste unbedingt mehr werden an Kegelvorsprung.
    Nun sollten Simon und Christian die notwendigen Kegel für das Schlusspaar an Vorsprung herausholen und wenn möglich, beide Mannschaftspunkte holen. Zur Halbzeit führten beide schon mit 2 zu 0 Satzpunkten, nämlich Simon (303 zu 274) und Christian (275 zu 256). Im dritten Durchgang machten beide ihren Mannschaftspunkt perfekt. Obwohl beide den Punkt sicher hatten, arbeiteten Sie noch einmal auf der sicher nicht einfachen Anlage, um die Kegelausbeute so groß wie möglich zu gestalten. Simon gewann überlegen 4 zu 0 gegen Andreas Geier bei starken 583 zu 542 und Christian hatte beim 3 zu 1 gegen Michael Schindler und guten 564 zu 518 ebenfalls sein Soll mehr als erfüllt. Stand 3 zu 1 in Mannschaftspunkten und 111 Kegel Vorsprung.
    Aus der Vergangenheit war man gewarnt und sollte auf der Hut bleiben, denn letztes Jahr hatte Charly Geier 636 Kegel auf die Bahn gezaubert. Und auch dieses Jahr begann es für Karlheinz Gumbrecht und Charlie Weller nicht gut. Beide verloren den 1. Satz und 35 Kegel. Als sie dann allerdings Satz 2 ausgeglichen gestalten konnten, schien ein Sieg möglich. Charlie lag beim Stand von 1 zu 1 mit 283 zu 281 in Front und Karlheinz lag 0 zu 2 hinten bei 259 zu 285. Karlheinz konnte zwar den 3. Satz gewinnen, aber Charlie musste seinen knapp abgeben. Damit war der letzte Widerstand der Gastgeber gebrochen. Am Ende mussten beide zwar Ihren Mannschaftspunkt abgeben, der Kegelvorsprung reichte allerdings zum Spielgewinn. Charlie unterlag mit 3 zu 1 Sätzen bei 552 zu 582 und Karlheinz verlor bei 2 zu 2 Sätzen mit akzeptablen 525 zu 543. Gesamtergebnis 3344 zu 3281 und 5 zu 3 Mannschaftspunkte.
    Fazit: So ruhig, konzentriert und konstant sollte man versuchen weiterzuspielen. Es war schön zu sehen, wie jeder versuchte, die Vorwoche vergessen zu machen. Einfache Spiele gibt es in dieser ausgeglichenen Liga nicht. Diese Woche kommt Schwabach zum Topspiel nach Bruck (es spielt Dritter gegen Zweiter der aktuellen Tabelle). Dann sollte man versuchen, wieder eine gute Leistung abzurufen. Danke nochmal an Damir als Ersatz, der am gleichen Abend noch in seiner 3. Mannschaft spielen musste.
     
            TSV Wörth  3:5  FSV 2
    M. Aunkofer   502 1:3 532   M. Zeidler
    J. Bemmerl    594 2:2 588   J. Hummel
    M. Schindler   518 1:3 564   C. Flossmann
    A. Geier         542 0:4 583   S. Geiger
    B. Dirmeier    543 2:2 525   K. Gumbrecht
    K. Geier         582 4:0 552   K. Weller
                       3281 : 3344