Archiv Spielberichte der 2. Mannschaft

 ältere Spielberichte als PDF:
2007/08
2006/07

 

Saison auswählen
  • Sieg für FSV2 gegen ersatzgeschwächte Wörther
    7. Februar 2017 - Simon Geiger
    Bericht: Martin Zeidler
    Im Startpaar wurden wieder Jürgen und Martin auf die Bahnen geschickt. Jürgen verlor die 1. Bahn trotz guter Leistung und konnte auf der 2. Bahn den Satzausgleich schaffen. Nach 2 weiteren Bahngewinnen konnte er seinen Gegner bei 3 zu 1 Sätzen mit starken 581:548 besiegen. Auf den anderen Bahnen spielte Martin an diesem Tag unterirdisch und schenkte seinem Gegner bei 2 zu 2 Sätzen mit 507 zu 508 äußerst bitter den Satzpunkt. Das hatte man sich anders vorgestellt.
    In der Mittelpaarung waren nun Simon und Karlheinz bei 1 zu 1 in Satzpunkten und nur 32 Kegel Vorsprung gefragt. Beide Punkte sollten verbucht werden. Nach jeweils 2 Durchgängen stand es 1 zu 1 in Sätzen und Simon führte 274 zu 259 und Karlheinz 268 zu 245. Doch nachdem beide Brucker den 3. Satz verloren hatten, trotzdem aber in der Holzzahl führten, musste der letzte Satz gewonnen werden. Dies gelang Beiden eindrucksvoll und Simon gewann mit 549 zu 518 und Karlheinz mit 557 zu 534, jeweils bei Satzgleichheit. Der Stand vor dem Schlusspaar 3 zu 1 in Sätzen und 86 Kegel in Front.
    Christian und Charlie sollten nun den Sieg sichern und nach Hause bringen. Doch die Gegner begannen sich nun noch stärker zu wehren. Christian lag zur Halbzeit mit 1 zu 1 Sätzen und 291 zu 289 knapp in Führung. Charlie allerdings lag trotz gutem Spiels mit 0 zu 2 Sätze und 278 zu 296 zurück. Es sollte aber noch schlimmer werden. Beide Wörther, allen voran wieder ein Geier (diesmal aber Andreas) bliesen zur Aufholjagd. Beide Brucker waren nun 1 zu 2 an Sätzen zurück und auch der Vorsprung war auf unter 30 Kegel gesunken. Doch dann das Aufbäumen, denn schon im Vollenspiel wurde eindruckvoll gezeigt, dass man nicht gewillt war, den Sieg herzugeben. Christian siegte mit 2 zu 2 Sätzen mit ebenfalls guten 566 zu 544 und holte den 4. Satzpunkt. Charlie machte ein gutes Spiel, hatte aber gegen den Tagesbesten Andreas Geier (607) keine Chance auf einen Satzgewinn. Am Ende stand ein alles in allem verdienter Sieg gegen aufopferungsvoll kämpfende Wörther mit 6 zu 2 und 3333 zu 3258.
     
    FAZIT: Die Mannschaft muss es endlich einmal schaffen, ALLE Spieler auf ein ansprechendes Level zu bringen, da nun das schwere Auswärtsspiel in Schwabach ansteht. Zu viele Auszeiten und Ausfälle sollte man sich nicht erlauben um weiter Druck auf die Spitze ausüben zu können.
     
                   FSV 2   6:2  Wörth 1
    J. Hummel      581 3:1 548  G. Baumann
    M. Zeidler       506 2:2 507  S. Amann
    S. Geiger        549 2:2 518  C. Krieger
    K. Gumbrecht  557 2:2 534  M. Schindler
    C. Flossmann  566 2:2 544  B. Dirmeier
    K. Weller        574 0:4 607  A. Geier
                        3333:3258