News Herren 40


Robert W. nun auch fürs Einzel spielberechtigt
22. Juni 2012 - Gerald Piller

Nach langen Verhandlungen mit dem Verband ist endlich auch Robert Wüstner fürs Einzel am Samstag um 14.00 Uhr gegen CaM Nürnberg II spielberechtig.

Treffpunkt zum ersten Heimspiel ist um 13.15 Uhr.

 

Kader:

Neudecker Bernd, Neudecker Thomas, Weber Dieter, Gumbrecht Klaus, Wagner Thomas, Wüstner Robert, Fraas Thomas

 

Nach dem Spiel hat sich Robert bereit erklärt eine Autogrammstunde zu geben. Autogrammkarten bringt Gerald P. mit.


So kann es nicht weiter gehen!!!
17. Juni 2012 - Gerald Piller

9:0 verloren, Schande!!!

Nedecker Bernd versagt!!!

Weber Dieter versagt!!!

Gumbrecht Klaus versagt!!!

Wagner Thomas versagt!!!

Piller Gerald versagt!!!

Wüstner Robert versagt!!!

Fraas Thomas versagt!!!

 

mehr gibt es nicht zu sagen.

 


Trainingslager Going vom 08.06.12 - 10.06.12
12. Juni 2012 - Gerald Piller

Nach 3 Niederlagen in Folge lud uns unser Hauptsponsor und Namensgeber der Tennisarena Klaus Gumbrecht in ein 3-tägiges Trainingslager nach Going am Wilden Kaiser ein. Angekommen in seinem Anwesen erwarteten uns auch schon die Familien Weber und Römisch. Capitano Bernd N. gab fürs Wochenende folgende Marschrichtung aus. "Jungs wir müssen Fett verbrennen und viele Früchte zu uns nehmen". Vorstandsvorsitzender Jörg W. feuerte daraufhin gleich den Grill an und holte eine Flache Mirabelle. Nach dem Kalorienarmen essen gingen wir dann geschlossen zu dem für uns eigens anberaumten Platzkonzert am Dorfplatz. Kaum angekommen wussten dann auch die 412 Zuhöhrer und die 36 Musikanten das die Brucker da sind. Erwartet wurden wir von zwei Damen die geheimnissvolle Fässchen um die Schulter hatten. Auf die Frage was denn der Inhalt wäre bekamen wir zur Antwort, das ist der eigens für uns gebrannte "Klaus Gumbrecht Diät Biomirabellenschnaps". Da konnten wir unmöglich Nein sagen und haben dann auch ein Fässchen vernichtet, das andere teilten sich die anderen 412 Zuhörer. Wieder Zuhause angekommen brauchte wir vor lauter Überwältigung der Gefühle ein Schnäpschen. Dann kam die mit Spannung anberaumte Mannschaftsitzung. Einstimmig wurde unser Trainer Dieter Weber im Amt bestätigt. Einzig Karl-Heinz P. zog ein Pfännchen, er hoffte insgeheim unser neuer Trainer zu werden. So feierten wir unseren Trainer bis in die späte Nacht mit diversen Sportgetränken aus Kuba.

Am Samstag nach dem ausgewogenen Frühstück mit frisch gepressen Säften und Müsli ging es um 10.00 Uhr auf die Tennisanlage des FC Wacker Klaus Gumbrecht Going. Leider konnte der Namensgeber dieses Vereins sein Doppel mit Tom Wagner gegen das Weltklasse Doppel Wüstner-Piller mit 4:6 nach 4:2 Führung nicht gewinnen. Somit sind sie mit Abstand das schlechteste Doppel Mitteleuropas. Glückwunsch! Nach zweistündigen Training gings nach Hause und wir hatten 30 Minuten Zeit uns zu Duschen, denn dann Stand die nächste Trainingseinheit auf dem Programm. Tempolauf auf die Gaudiamoshütte auf 1263 m. Helmut E. kam mit Tom W. als Erster nach 35 Minuten ans Ziel. Karl-Heinz P. musste leider nach 233 m verletzungsbedingt aufgeben und wartete auf uns in der Wochenbrunner Alm, wo Klaus G. noch schnell einen Fitnesssalat zu sich nahm. Völlig kaputt kamen wir gegen 17.00 Uhr heim und haben uns dann im Wohnzimmer gemütlich gemacht. Karl-Heinz P wurde dann ausgewählt und durfte Pizza holen gehen. Nach 1 Stunde 37 Minuten, 2 Bier, 1 Grappa und einer Flasche Lambrusco war er dann leicht angeheitert wieder da. Nach dem Abendessen merkte man ihn an das er das Koordinationstraining verpasst hatte. Wie man sich so oft die Birne irgendwo anhauen kann ist schier unglaublich. Nach dem Deutschland Spiel liesen wir den Abend locker ausklingen.

Am Sonntag war um 10.00 Uhr war wieder Training angesagt, musste aber leider wegen starker Regenfälle abgesagt werden. So stand nur noch lockers Auslaufen zum Stangl auf dem Programm wo Gerald P. fern blieb, er durfte die Küche sauber machen und Staubsaugen. Um 12.00 Uhr fuhren wir dann Richtung Heimat, wo wir dann auch gegen 17.00 Uhr ankamen.

Ob das Trainigslager was gebracht hat wird sich am Samstag in Münchsteinach zeigen.

 

 

   

 

             

 

 


3. Auswärtsspiel - wieder keine Punkte
7. Juni 2012 - Gerald Piller

Mit einer unglücklichen 5:4 Niederlage kehren die Schützlinge um "noch" Trainer Bernd Neudecker nach Hause an die Tennenloherstraße. Lothar Fürst erstmals im Aufgebot verlor sein Einzel, ebenso wie der völlig von der Rolle spielende Gerald Piller. Einzig die Geheimwaffe Tom Wagner überzeugte wieder einmal und so ging es mit 1:2 in die zweite Runde der Einzel. Unsere Nummer 1, Trainer und Capitano bekam dann mal eine Lehrstunde mit 0:6 2:6. Thomas Neudecker im Gegensatz kämpfte sich trotz Zerrung mitte des zweiten Satzses durch und gewann im Supertiebreak. Klaus Gumbrecht, der Gestern noch bei Müller-Wolfarth war, merkte man an das seine Verletzung wie weggeblasen ist und er keine Probleme mit seinem Gegner hatte. So stand es nach den Einzeln 3:3.

Da Lothar Fürst keine Zeit mehr hatte und Thomas Neudecker verletzt war musste unser Robby Wüstner ein Doppel spielen und was soll ich sagen, er hat mit Klaus Gumbrecht gewonnen und überragendes Tennis gezeigt. Das Einzige was unser Trainer heute richtig gemacht hat war die Aufstellung der Doppel. Er schickte Ebert - Piller in ein Himmelfahrtskommando, an eins gesetzt, das auch nach 17 Minuten vorbei war. Es stand 4:4 und es lief genauso wie er sich es vorstellte. Das er dann mit Tom Wagner verlor und wir wieder keine Raupe machen konnten, da muss er sich selber an die Nase fassen.

Gut das wir Morgen um 14.00 Uhr ins Trainingslager nach Going fahren. So kann es auf jeden Fall nicht weiter gehen. In diesem Sinne "Auf geht´s Brucker kämpfen und siegen."