Badminton Erlangen: vierter Spieltag des FSV in der Bezirksklasse A3 Mittelfranken in der Spielsaison 2009/10

28. September 2009- Michael Kulik

heute am Montag, den 28.09.09 findet bereits der vierte Spieltag unserer ersten Mannschaft statt. Anbei die Details:

  • Adresse der Spielhalle: Werner-von-Siemens Realschule in Erlangen, Elise-Spaeth-Str. 7
  • Treffpunkt: 18:45 Uhr in der Werner-von-Siemens-Sporthalle
  • Beginn der Begegnung: 19:15 Uhr
  • Spielerinnen und Spieler: Julia F., Ines T., Carsten D.; Kien v.T.; Johannes L. Michael K.

Unsere Mannschaft trifft in dieser Begegnung auf die dritte Mannschaft der SGS Siemens Erlangen, die in der jetzigen Spielsaison aus den beiden ersten Spielbegegnungen ungeschlagen hervorging und somit  als souveräner Tabellenführer fungiert.

Unsere Gegner sind für uns keine Unbekannten und gehen sicherlich als Favoriten in diese Begegnung. Durch die Verstärkung der gegnerischen Mannschaft durch div. Bezirksligaspieler und die "alten" und erfahrenen Hasen, wird die heutige "Nuss" schwer zu knacken sein. Der Spieltag verspricht somit sehr spannend zu werden, da zwei starke Mannschaften aufeinander treffen werden und somit garantiert sehr sehenswerte und hardumkämpfte Spiele auf uns warten.Wir werden unser ganzes Können einzusetzen und hoffen mit etwas Glück den Sieg nach Hause zu bringen...

Wir wünschen unserer Mannschaft alles Gute und hoffen, dass sie den heutigen Wettkampf ungeschlagen überstehen kann.

Ergebnis:

FSV Erlangen-Bruck 1    :    SGS Siemens Erlangen 3    =>    4    :    4

Bilder aus dem Spiel folgen bald...

Ein Bericht von Carsten:

Die Vorbereitungen am Spieltag (Netzaufbau, Aufbau Kuchen- und Gummibärchen¬ecke, Platzschaffung für Zuschauer, etc.) verliefen allesamt gut.
Bei der etwas verspäteten Begrüßung der Gäste waren schon einige, nicht zu sagen viele, Zuschauer anwesend. So konnte das Spiel bei guter Stimmung losgehen.

Zuerst wurden die drei Doppel (2 HD, 1 DD) aufgerufen und gespielt.
Leider gingen das Damen-Doppel, Ines/Julia, in zwei Sätzen (je 15:21) und das 1. Herren-Doppel, Michael/Kien, in drei Sätzen (17:21, 22:20, 20:22) nach gutem Einsatz und Kampf verloren. Das 2. Herren-Doppel, Johannes/Carsten, wurde nach durchwachsener Leistung im ersten Satz (21:19) und guter Leistung im zweiten Satz (21:12) gewonnen.

Der Zwischenstand nach den Doppeln 2:1 für die Gäste.

Nun folgten die Einzel (3 HE, 1 DE).
Man kann sagen, dass nur Kien im ersten Herren-Einzel (Sieg in drei Sätzen: 21:18, 21:23, 21:19) und Julia im Damen-Einzel (Sieg in drei Sätzen: 21:10, 17:21, 21:15) eine für den Sieg notwendige, gute Leistung abrufen konnten.
Im zweiten Herren-Einzel unterlag Carsten unnötigerweise in drei Sätzen. Er gab den ersten Satz (16:21) ab, gewann den zweiten Satz (21:12) mit zu viel Kraftaufwand, konnte sich im dritten Satz (12:21) kaum noch bewegen und verlor diesen. Johannes absolvierte das dritte Herren-Einzel. In diesem Spiel sah er lange Zeit aus wie der sichere Sieger. Kurz vor der Ziellinie wurde er in beiden Sätzen (18:21, 18:21) jeweils abgefangen.

Der Zwischenstand nach den Doppeln und Einzeln  4:3 für die Gäste.

Jetzt musste das Mixed die Entscheidung über Unentschieden oder Niederlage bringen.
Wie vorauszusehen wurde es ein sehr spannendes und spielerisch gutes Spiel.
Im ersten Satz kamen Ines und Michael mit der Spielweise ihrer Gegner nicht zurecht. Sie verloren diesen mit 17:21. Das änderte sich dann im zweiten Satz. Man hatte sich auf den Gegner eingestellt und versuchte sein eigenes Spiel durchzubringen. Es gelang und man gewann den zweiten Satz mit 21:16. Der dritte Satz musste nun die Entscheidung bringen. Beide Mixed lieferten sich nun einen sehenswerten Schlagabtausch. Dieser endete mit 21:18 zu unseren Gunsten.

Am Ende kam nach acht wechselvollen Spielen ein gerechtes Unentschieden heraus.

Wir Bedanken uns für die sehr gute Unterstützung bei unseren Zuschauern, bei Michael für den Kuchen und bei Carsten für die Gummibärchen.

  « zurück