Newsübersicht aller Jugendmannschaften


U8 gewinnt Hallenturnier in Stadeln
14. Januar 2018 - Jens Luber

Bei einem toll organisierten Hallenturnier des FSV Stadeln holte unsere U8 den Turniersieg. Ungeschlagen und ohne Punktverlust zog die Mannschaft in das Halbfinale ein. Dort stand es nach regulärer Spielzeit 0-0. Das Achtmeterschießen musste also entscheiden. Alle Schüsse gingen rein. Den neunten hielt dann unser klasse Keeper. Das Finale war somit unter Dach und Fach. Das sehr spannende Endspiel gegen den ASV Vach konnten wir dann mit 1-0 für uns entscheiden. Eine Hammer Leistung an diesem Tag von unserem Team. Einfach Klasse. Weiter so.


Gruppenbild.jpg

Glückliche Gewinner nach der Siegerehrung

Vor_der_Tribuene.jpg

Die Sieger bedanken sich bei Ihren Zuschauern


F1 startet mit zweitem Platz beim Turnier in Großenseebach ins Jahr 2018
14. Januar 2018 - Jörg Stege

Nachdem über die Feiertage der Ball ruhte, folgten unsere Jungs der Einladung zum Hallenturnier nach Großenseebach. Es standen uns vier Gegner gegenüber, deren Leistungsstärke doch recht unterschiedlich war.

Bevor es losging, wurden aber erstmal Grüße aus der Kabine nach Japan zu unserem ehemaligen Spieler Michael gesendet. Dieser hatte uns vorher viel Glück gewünscht.

In den ersten beiden Spielen trafen wir auf Großenseebach 2 und Münchaurach. Beide Begegnungen waren sehr einseitig und endeten mit klaren Siegen.

Im dritten Spiel war Großenseebach 1 unser Gegner. Dieser verlangte unseren Spielern alles ab, aber mit einer engagierten und konzentrierten Leistung gelang ein 4:1 Erfolg.

Im letzten Spiel standen wir der Mannschaft aus Herzogenaurach gegenüber. In diesem Spiel wurde von der ersten Minute an hart gekämpft und beide Teams hatten gute Aktionen. Herzogenaurach gewann am Ende aber nicht unverdient mit 2:1 und konnte sich somit den Turniersieg sichern.

Unsere Jungs zeigten eine insgesamt starke Leistung. Nichtsdestotrotz gibt es immer Dinge zu verbessern, daran werden wir ab sofort im Training intensiv arbeiten.


U8 beim Hallenmasters der SG Quelle Fürth
7. Januar 2018 - Jens Luber

Beim U8-Hallenmasters der SG Quelle Fürth am 05.01.2018 belegte unser Team den 7. Platz. Deutlich spürbar war das unsere Mannschaft zwei Wochen Weihnachtspause hatte und die entsprechende Weihnachtsgans noch nicht verdaut war. In der Vorrunde gab es für uns leider nichts zu holen. Zu ungewohnt war das Spiel mit Rundumbande und mit lediglich vier Feldspielern. So wurde von den Trainern immer schön durchgewechselt damit sich die Kids erholen konnten. Im Spiel um Platz 7 besiegten wir dann die Mannschaft von Hajduk Nürnberg mit 6-3. Ein großes Lob geht an die SG Quelle Fürth für die sehr gute Organisation des Hallenturniers.

Bild_1_Web.jpg

Unsere U8 nach der Siegerehrung

Bild_2_Web.jpg

Trotz des 7. Platzes glückliche Gesichter in der Kabine

Bild_3_Web.jpg

Während der Spielpausen - Die Kids beobachten die anderen Mannschaften.


F1 verliert nach überragendem Spiel im Viertelfinale gegen RB Leipzig
10. Dezember 2017 - Jörg Stege

An diesem Wochenende bekamen wir die einmalige Gelegenheit am top besetzten Hallenturnier der SG Trockau in Pegnitz teilzunehmen. Als Teilnehmer waren u.a. RB Leipzig, FC Augsburg, Erzgebirge Aue, Jahn Regensburg, Greuther Fürth und 1860 München angekündigt.

Wir wurden erst am Donnerstag angefragt, ob wir kurzfristig teilnehmen können und dadurch gestaltete sich die Vorbereitung ein wenig hektisch. Am Ende stellten wir mit Jojo, Ole, Leo, Alex, Samet, Hassan und Jakob eine gute Truppe.

In der Vorrunde stand das erste Duell gegen 1860 München an. Wir spielten mutig mit und wurden erst gegen Ende durch eigene Fehler geschlagen.

Im nächsten Duell stand uns der Gastgeber, die SG Trockau, gegenüber. In diesem Spiel agierten wir klar überlegen, versäumten es aber unsere vielen Chance konzentriert zu verwerten. Somit stand als Ergebnis ein 2:0 Sieg, welches den Spielverlauf nicht widerspiegelt.

Für das dritte Spiel standen wir dem FC Erzgebirge Aue gegenüber. Über dieses Spiel möchten wir am liebsten gar nichts berichten. Unkonzentriert, unmotiviert und ohne auch nur im Ansatz zu zeigen was wir eigentlich können, endete das Spiel in einem Debakel.

Für die letzte Vorrundenbegegnung nahmen wir uns vor, wieder unser wahres Gesicht zu zeigen und das gelang gut. Wir wehrten uns gegen die Kicker von Greuther Fürth lange sehr gut und verloren mit einer respektablen Leistung.

Im anschließenden Viertelfinale standen wir dem ersten der anderen Vorrundengruppe, RB Leipzig, gegenüber. Wir Trainer versuchten den Jungs den Respekt zu nehmen und die Vorfreude zu wecken. Als es dann losging, zeigten unsere Jungs alles, was man sich wünschen konnte. Mit überragender Leidenschaft, immer wieder starken Aktionen und manchmal auch ein wenig Glück schafften wir es die 2:0 Führung der Leipziger auszugleichen. In dieser Phase sah man die Verwunderung bei den Gegnern deutlich. Leipzig gelang die 3:2 Führung und wieder erzielten wir den Ausgleich. Es ging jetzt in einem offenen Schlagabtausch hin und her und wir hatte sogar gute Chancen in Führung zu gehen. Unglücklich bekamen wir dann das 4:3 Gegentor kurz dem Ende. Wir starteten einen letzten verzweifelten Versuch nochmals auszugleichen und liefen mit dem Schlusspfiff in den Konter, welcher zum 5:3 Endstand führte.

Mit diesem Spiel bewiesen unsere Jungs eindrucksvoll, wozu sie in der Lage sind. Wir boten dem späteren Turniersieger in einem überragenden Spiel Paroli und verloren unglücklich.

Nachdem sich die erste Enttäuschung gelegt hatte, realisierten alle, welche großartige Leistung man gezeigt hatte. Vielleicht werden unsere Jungs in ein paar Jahren voller Stolz darüber sprechen, wie es war, als sie damals den großen Verein RB Leipzig am Rande der Niederlage hatten. ;-)

IMG-20171209-WA0004.jpg


F1 belegt beim Hallenturnier des ATSV Erlangen den dritten Platz
3. Dezember 2017 - Jörg Stege

Am Samstag Morgen folgten wir der Einladung zum Hallenturnier des ATSV Erlangen. Pünktlich trafen sich Spieler, Eltern und Trainer in der Halle, zu unserer Verwunderung waren die anderen Teams nirgendwo zu sehen. Dummerweise hatte Jörg seine Jungs eine Stunde zu früh bestellt. Somit blieb ausreichend Zeit für Vorbereitung und Aufwärmen. ;-)

Als das Turnier dann endlich begann, konnten wir im ersten Spiel gegen Röttenbach gleich gut starten. Wir spielten konzentriert in der Verteidigung und konnten gute Abschlüsse verbuchen. Am Ende stand ein ungefährdeter 3:0 Sieg.

Im zweiten Spiel stand uns die Truppe des ATSV 2 gegenüber. Wir waren wieder hoch überlegen, der Gegner befreite sich eigentlich nur durch lange Abstöße des Torwartes. Das Spiel endete mit 2:0.

Im letzten Vorrundenspiel standen wir dem BSC Erlangen gegenüber. Es entwickelte sich das gleiche Spiel. Unsere Jungs hatten viel Ballbesitz, wir waren aber nicht mehr ganz so zwingend im Torabschluss. Ein abgefälschter Eckball sorgte aber dann doch für unseren verdienten 1:0 Erfolg. Somit beendeten wir die Vorrunde als erster.

Im Halbfinale kam es zum Aufeinandertreffen mit der SpVgg Erlangen. Das Spiel begannen wir hochkonzentriert, wir drängten den Gegner in seine Hälfte und waren optisch überlegen. Leider müssen wir uns vorwerfen, im Abschluss nicht zwingend genug gewesen zu sein. Hinzu kam ein sensationeller Torwart auf Seiten unseres Gegners. Dadurch endete das Spiel 0:0 und das 7 Meterschießen musste für die Entscheidung sorgen. Dabei kam es wie es kommen musste, unsere Schüsse wurden überragend pariert und der Gegner traf.

Somit standen wir im kleinen Finale nochmals dem TSV Röttenbach gegenüber. Für dieses Spiel wechselten die Trainer die Aufstellung wild durcheinander. Dadurch ging der Spielfluss ein wenig verloren. Trotzdem hatten wir viel Ballbesitz und kaum brenzlige Situationen in der Verteidigung zu überstehen. Im Angriff wurde es aber etwas ungeordnet. Am Ende stand wieder ein 0:0 und somit stand ein weiteres 7 Meterschießen an. Diesmal trafen unsere Jungs und Tobi konnte 2 mal stark parieren.

Dies bedeutete den dritten Platz für unsere Jungs. Das Finale gewann die Mannschaft das SK Lauf hochverdient. Unser Team zeigte eine starke Leistung, vor allem in der Defensive. Immerhin blieben wir im ganzen Turnier ohne Gegentor. Bravo, Männer!

IMG-20171202-WA0008.jpg

Ein starkes Team