Badminton Erlangen: fünfter Spieltag des FSV in der Bezirksklasse A3 Mittelfranken in der Spielsaison 2009/10

14. November 2009- Michael Kulik

am Samstag den 14.11.09 findet der fünfte Spieltag unserer ersten Mannschaft statt. Anbei die Details:

  • Adresse der Spielhalle: Schulsporthalle in Uttenreuth, Breslauerstr. 41
  • Teffpunkt: 16:30 Uhr in Uttenreuth in der Sporthalle
  • Beginn der Begegnung: 17:00 Uhr
  • Spielerinnen und Spieler: Julia F., Ines T., Carsten D.; Kien v.T.; Johannes L. Michael K.

Unsere Mannschaft trifft in dieser Begegnung auf die zweite Mannschaft der SG SC Uttenreuth/ATSV Erlangen, die in der jetzigen Spielsaison bisher noch keinen Punkt holen konnte und somit als Tabellenletzter fungiert.

Unsere Gegner sind für uns gut gekannt und wir werden sie mit Sicherheit nicht unterschätzen. Wir erwarten von unserer Mannschaft den vollen Einsatz und hoffen nur, dass sie sich nicht durch die bisherige Platzierung unserer Gegner negativ beeinflussen läßt und ihr Spielkonzept durchsetzt.

Wir wünschen unserer Mannschaft alles Gute und hoffen, dass sie die bisherigen Spielerfolge weiterhin fortsetzen kann.

Ergebnis:

SG SC Uttenreuth/ATSV Erlangen 2   :    FSV Erlangen-Bruck 1    =>    1    :     7

Bilder aus dem Spiel.

Eindrücke aus dem Spiel... (Ein Bericht von Jule)

Auch wenn unser Gegner bis zu diesem Zeitpunkt noch keinen Punkt in der laufenden Saison gewinnen konnte, so galt es doch ihn nicht zu unterschätzen. Nach möglichst langem Einspielen, um sich an diese ungewöhnlich (bzw. unmöglich) dreckige und in Folge dessen auch rutschige Halle mit sehr niedriger Decke zu gewöhnen, wurde mit den Doppeln begonnen. Mit einer spielerisch, größtenteils guten Leistung konnten sowohl das zweite Herrendoppel sowie das Damendoppel deutlich in zwei Sätzen gewonnen werden. Nur unser erstes Herrendoppel benötigte drei Sätze, die nicht unbedingt nötig gewesen wären, da sie jedoch nicht mehr richtig eingespielt waren, ist ihnen dies zu verzeihen ; ).

Weiter gings mit den ersten Einzeln. Es wurden das dritte Herren- und das Dameneinzel gespielt, die beide recht deutlich an unsere Mannschaft gingen.

Spannender dagegen ging es im ersten und zweiten Herreneinzel gespielt von Kien und Carsten zu. Beide Paarungen lieferten sich einen ansehnlichen Schlagabtausch in drei Sätzen. Leider verlor unser erster Herr diesen knapp, wobei sein Gegner vom der niedrigen Deckenhöhe und Kiens fehlendem Training profitierte. Wir hoffen, dass es in der Rückrunde ein wenig anders ausgehen wird.

Anders ging glücklicherweise das zweite Einzel aus. Dank ein paar Instruktionen von den billigen Plätzen konnte Carsten das im ersten Satz zum Teil schon verloren geglaubte Spiel rumreisen und sowohl den zweiten, wie auch den dritten Satz noch für sich entscheiden.

Da letzen Endes auch das gemischte Doppel klar an unser eingespieltes Mixedpaar ging, stand schlussendlich ein verdientes 7 zu 1 auf dem Spielbogen.

Im Großen und Ganzen kann die Mannschaft mit ihrer Leistung zufrieden sein, auch wenn sie sich für die nächsten Spiele besser noch ein wenig steigern sollte (einige Probleme wurden heute durchaus erkannt und warten darauf durch hartes Training gelöst zu werden) und die Schreiberin selbst zugibt schlecht gespielt zu haben. [Sie wird sich bemühen, ihre alte Form wieder herzustellen ; ).]
Desweiteren wollen wir natürlich unseren Zuschauern für die tatkräftige Unterstützung danken. Einige haben sich sogar extra noch nach ihrem eigenen Spiel auf den Weg zur Halle gemacht, um ihren Teamkollegen Glück zu wünschen. Vielen Dank hierfür :)







  « zurück

Hallo Jule,

was soll das heißen "billige Plätze"???!!! So billig waren sie ja schließlich nicht!!! Die Rechnung kriegt ihr noch, sei Dir dessen sicher!!!! *lach*

Gruß

Dein Großmeister Roberto

Übrigens, Jule => cooles T-Shirt