C2 nach dem 2. Platz in Schwabach die „gefühlten Sieger“!


8. Februar 2010 - Andrea Mehlig

 

Beim Hallencup des TV 48 Schwabach errang die C2 am Samstag den zweiten Platz!
 
Das Teilnehmerfeld versprach viel, waren doch Mannschaften wie der 1.FCN/U13, die U14-Mannschaften der SG Quelle Fürth, der SG 83 Nürnberg/Fürth und unser Dauerrivale der 1.SC Feucht mit von der Partie.
Dass das Turnier sportlich nicht das hielt, was es versprach, lag freilich auch daran, dass die Spiele nicht von offiziellen und lizensierten Schiedsrichtern geleitet wurden! Man konnte den eingeteilten Sportkameraden zwar anmerken, dass sie ihr „Bestes“ geben wollten, jedoch führten ihre Entscheidungen häufig zu kontroversen und hitzigen Diskussionen in der Halle. Dies führte leider dazu, dass die jungen Spieler auf dem Platz zusehends verunsichert wurden!
So viel Randnotiz dazu sollte genügen...
 
Sportlich gesehen fingen unsere Jungs hochkonzentriert mit einem 2:0 Erfolg gegen die SG Quelle Fürth an und revanchierten sich gegen die Halbfinalniederlage bei deren Turnier Anfang Januar.
Nachdem man eine 2:0 Führung gegen die jungen Clubberer nicht halten konnte, endete das zweite Spiel leistungsgerecht mit einem 2:2 Remis. Da war mehr drin...
Gegen überforderte, aber fair und tapfer kämpfende Schwabacher siegte man 6:1.
Es folgte das Spiel gegen den späteren Turniersieger SG Nbg./Fü. Hier trafen zwei technisch versierte Mannschaften aufeinander, die sich keinen cm Raum schenkten. Dass das Spiel aus FSV Sicht nur 2:2 endete, lag an den oben beschriebenen Umständen.
Sportsfreund Lothar Matthäus hätte nach diesem Spiel als Brucker sein befürchtetes „ein Skandal ist das, was der uns verpfiffen hat!“ losgelassen, während unsere Jungs zwar mit hängenden Köpfen aber als „gefühlte Sieger“ vom Platz gingen! Der Gegner bedankte sich derweil per Handschlag vom leitenden (Sports)kameraden...
Der 4:1 Sieg am Ende gegen den SC Feucht hatte dagegen nur noch statistischen Wert. Der zweite Platz konnte den Schützlingen von Stefan Limbacher nicht mehr genommen werden und so entwickelte sich ein Spiel ohne Zwänge, welches sehr schön anzuschauen war.
 
Fazit: Ein Turnier ohne Niederlage und trotzdem nicht den Platz an der Sonne! Schade Jungs, aber ihr habt wieder gezeigt, wie viel Spaß euch der Fußball macht! Es darf sich auf die Rückrunde gefreut werden.
 
Für den FSV liefen auf:
Stefan Krieger, Felix Rupprecht (1), Artem Biber(1), Nico Kämpf(1), Felix Strößner (2), Leo Schmidt, Tim Sulmer (7), Lars Mehlig (2), Jan Sperber (2), Andrea Caroti.
 
Bericht: C. Sulmer

  « zurück