Axel Hofmann wechselt zum 1. FC Nürnberg!


12. Juli 2017 - Öffentlichkeitsarbeit

Der FSV Erlangen-Bruck hat einem Wechsel des talentierten Torhüters Axel Hofmann mit sofortiger Wirkung in die U 21 des 1. FC Nürnberg zugestimmt. Axel Hofmann gehörte dem FSV Erlangen-Bruck seit dem Kleinfeldbereich an, durchlief alle Juniorenmannschaften auch in der Bayernliga und wurde nach seinem Wechsel in den Seniorenbereich mit 19 Jahren zum Stammtorhüter des FSV Erlangen-Bruck in der Landesliga. Das Trainerteam um Normann Wagner schenkte Axel Hofmann schnell Vertrauen und so entwickelte er sich zu einem deutlichen Rückhalt während der gesamten Saison bis hin zum Aufstieg in die Bayernliga. Hinter einer sehr stabilen und starken Abwehrreihe musste er in drei Relegationsspielen gegen SSV Jahn Regensburg II und SC Feucht kein Gegentor hinnehmen. Bereits in der Winterpause wurden Regionalliga- und Bundesligavereine auf ihn aufmerksam. FC Schweinfurt 05 umwarb Axel Hofmann intensiv, Würzburger Kickers waren sehr nahe an einem Wechsel, zwischendurch kam der FC Ingolstadt ins Gespräch - diese Meldung blieb jedoch unbestätigt - , SpVgg Greuther Fürth war zuletzt sehr bemüht Axel Hofmann an sich zu binden,  und schließlich griff nun der 1. FC  Nürnberg zu und sichert sich ab sofort das Talent.

Der FSV Erlangen-Bruck sieht in diesem Wechsel seine seit Jahren gute Jugendarbeit bestätigt. Bekanntlich spielen die C- und B-Junioren in der Bayernliga und mit Tomas Galasek als neuer A-Junioren-Trainer soll die Rückkehr aus der Landesliga in die Bayernliga möglich gemacht werden.

Der FSV Erlangen-Bruck wünscht deshalb Axel Hofmann ein erfolgreiche Zukunft beim 1. FC Nürnberg.

Im Auftaktspiel der Bayernliga-Gruppe Nord 2017/18 am kommenden Freitag beim SC Eltersdorf wird Axel Hofmann also nicht mehr zwischen den Pfosten des FSV Erlangen-Bruck stehen. Die Lücke sollen Mathias Beck vom ASV Vach und Erdem Ünal von Dergah Spor Nürnberg schließen.

  « zurück