News 1. Mannschaft


Nachsitzen am Mittwoch bei den Kickers
23. Oktober 2017 - Thomas Groß

Unsere Erste gastiert am Mittwoch, 25.10.2017. um 18:30 h bei FC Würzburger Kickers II. Die Zweite der Kickers belegt mit 24 Punkten aus 17 Spielen aktuell den 10. Tabellenplatz der Bayernliga Nord. Wie stark die Würzburger sind, zeigen die Heimsiege gegen Aschaffenburg und Ansbach. Gegen Bruck will man durch einen Dreier den Abstand auf die Relegationsränge weiter vergrößern und gleichzeitig in Punkten mit dem Gegner gleichziehen. Unsere Mannschaft hat aus den letzten 5 Spielen 11 Punkte geholt und auch im Heimspiel gegen Eltersdorf einem starken Gegner Paroli bieten können. Nach dem man den Würzburgern mit der Spielverlegung entgegengekommen ist, darf man nicht erwarten, dass der Gegner die Punkte freiwillig als Dank übergibt. Wenn man im Nachholspiel mindestens einen Punkt mitnehmen will, muss man von der ersten Minute an engagiert zu Werke gehen und über die volle Distanz mit hoher Laufbereitschaft agieren. Nur so wird man erfolgreich die Heimreise antreten können.

http://www.bfv.de/spiel.verein.do?id=00ES8GNKR800001CVV0AG08LVUPGND5I&spiel=0208R2RU94000000VS54898DVUVCCN5J

 
Historie gewinnt keine Spiele
21. Oktober 2017 - Thomas Groß

Unsere Farben schauen gespannt auf das kommende Derby gegen Eltersdorf. Wie teilweise berichtet, wartet unser Verein mit seiner Ersten schon seit längerer Zeit auf einen Derbysieg. Letzmals gelang dies in der Meistersaison (Landesliga-Mitte) 2007/2008 am 18.11.2007: Torschützen beim 2:1-Auswärtserfolg waren David Wägner und Stefan Marxer. Den späten Anschlusstreffer (90.) besorgte Bastian Leikam. Was jedoch nur noch wenige wissen, ist, dass unsere Zweite unter Trainer Normann Wagner in den beiden gemeinsam Landesliga-Saisons (2009-2011) ungeschlagen blieb. Im ersten Jahr gelang nach einem 1:1 (Torschützen Selmani (FSV) und Seybold (SCE)) in Bruck im Rückspiel ein 3:1 (Torschützen Seybold (SCE) und Röwe, Selmani, Fahner (FSV)) in Eltersdorf. Und selbst in der Eltersdorfer Landesliga-Meistersaison 2010/2011 konnte der SCE unsere Zweite nicht besiegen. Nach einem 2:0-Heimsieg (2x Foith) gelang es im Rückspiel nach 0:2-Rückstand in den letzten Minuten noch auszugleichen (Torschützen Leikam, Strobel G. (SCE) und Röwe, Graine (FSV)). Doch was nützen diese ganzen Blicke in die Vergangenheit? Nichts, einfach garnicht! Sie habe keinerlei Auswirkung auf das kommende Derby, denn dieses wird nicht in der Vergangenheit entschieden, sondern am Spieltag auf dem Platz. Wir freuen uns auf ein abwechslungsreiches, hoffentlich faires Derby gegen unsere Nachbarn und anschließend auf gute Gespräche unter sich respektierenden Sportfreunden.


2x Seybold, 2x Rot, 3 Punkte für Bruck
14. Oktober 2017 - Thomas Groß

Die Gäste dominierten die erste halbe Stunde und hatten auch einige Chancen um in Führung zu gehen. So z.B. in der 10. Spielminute durch einen Lattenkracher bei einem 20m Schuss nach einer Ecke und bei einem Eckball in der 21. Minute, bei dem der anschließende Kopfball neben das Brucker Gehäuse ging. Unser Team erzielte mit ihrer ersten Chance den Führungstreffer, als Seybold nach einer flachen Drießlein-Hereingabe am langen Pfosten den Ball aus kurzer Distanz nur noch über die Linie drücken musste. Wenig später (32.) erhöhte unsere Elf auf 2:0: Baseners flache Hereingabe konnte der Keeper nicht richtig klären, so dass Seybold reaktionsschnell per Kopf den Ball noch an die Latte befördern konnte und im Nachsetzen den Ball dann mit dem zweiten Versuch per Kopf über die Linie befördern konnte. Die Gäste schüttelten sich nur kurz und nutzen einen Abspielfehler im Mittelfeld in der 38. Minute um anschließend über schnelle Kombinationen vor das Brucker Tor zu kommen. Den ersten Abschluss konnte Keeper Beck noch parieren, doch gegen den Nachschuss von Wagner war er machtlos. Bruck hatte wenig später durch einen Jäckel Freitoß aus 30m eine gute Gelegenheit, doch der Ball landete am Außenpfosten. Kurz vor der Pause brannte es im Brucker Strafraum mehrmals, doch man überstand die Gästeschlussoffensive der 1. Halbzeit schadlos. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs schwächten sich die Sander durch ein grobes Foulspiel und der folgenden roten Karte für Krüger selbst. Die zweite Halbzeit war arm an Höhepunkten. In der Schlussminuten (87.) musste der Gästespieler Wagner nach einem Foul an Seybold als letzter Mann seines Teams ebenfalls das Spielfeld nach dem fälligen Platzverweis frühzeitig verlassen. Den anschließenden Freistoß aus 20m setzte Lunz an die Latte des Gästegehäuses.

Statistik zum Spiel: http://www.bfv.de/spiel.verein.do?id=00ES8GNKR800001CVV0AG08LVUPGND5I&spiel=0208R2ROGS000000VS54898DVUVCCN5J