News 1. Mannschaft


Wichtiger Heimsieg gegen Veitsbronn-Siegelsdorf
7. Mai 2017 - Thomas Groß

Unsere Mannschaft gewann das heutige Heimspiel gegen den ASV Veitsbronn-Siegelsdorf mit 4:1 und konnte somit seinen Platz an der Tabellenspitze gegenüber dem TSV Kornburg aufgrund des besseren direkten Vergleichs verteidigen. Unser Team hatte durch Basener die erste Torchance (8.), dieser scheiterte jedoch mit seinem Schuss aus 11m am Gästekeeper. Die kalte Dusche folgte mit der ersten gefährlichen Gästechance, als Dimper sich am 16er durchsetzte und eiskalt per platziertem Flachschuss ins Brucker Gehäuse abschloss. Unsere Elf kontrollierte das Spiel ohne sich jedoch erfolgversprechend in Szene zu setzen. Als der kurz zuvor eingewechselte Foth in der 34. Spielminute im ASV-Strafraum zu Fall kam und der Schiedsrichter auf Elfmeter entschied, verwandelte Lunz gewohnt sicher. Wenig später (37.) war das Spiel gedreht, als Özdemir nach einer Ecke aus kurzer Distanz den Ball per Kopf in die Maschen wuchtete. Wenige Minuten vor dem Puasenpfiff scheiteret Seybold aus dem Getümmel heraus am ASV-Schlussmann. Im zweiten Durchgang (51.) besorgte Seybold nach einem schönen Anspiel von Drießlein mit einem Schuss aus halbrechter Position das 3:1 und damit für die Vorenscheidung. Als nach knapp einer Stunde Spielzeit Seybold den Ball von der linken Seite am 5er querlegte und Foth am langen Pfosten den Ball ins Tor grätschte, war das Spiel entschieden. Unsere Mannen kontrollierten anschließend das Spiel und hatten noch Möglichkeiten durch Basener und Drießlein, doch am Spielstand änderte sich bis zum Abpfiff nichts mehr.
Statistik zum Spiel: http://www.bfv.de/spiel.verein.do?id=00ES8GNKR800001CVV0AG08LVUPGND5I&spiel=01SEA7L50K000000VS54898EVUVM2J7N
Bilder zum Spiel: http://www.fupa.net/galerie/fsv-erlangen-bruck-asv-veitsbronn-siegelsdorf-218989/foto1.html


2:1-Auswärtssieg beim Tabellenführer
30. April 2017 - Thomas Groß

Als bestes Auswärtssteam der Liga reiste unsere Mannschaft zum Tabellenführer nach Kornburg und fügte dem besten Heimteam nach 11 Siegen in Serie die erste Niederlage seit Mitte November zu. Dank des besseren direkten Vergleichs führt man jetzt vor dem punktgleichen Kornburgern die Tabelle der Landesliga-Nordost an.
Die erste Halbzeit war von Taktik geprägt. Bruck störte den Gegner häufig in dessen Hälfte, so dass dieser immer wieder zu keinem geordneten Aufbauspiel kam und mit weiten Bällen auf die Außen agieren musste. Die einzige ernsthaft Chance hatte Kornburg nach 7 Minuten, als Setla freistehend eine Flanke aus 6m an den Pfosten köpfte. Den Führungstreffer für unsere Elf besorgte Drießlein in der 17. Spielminute, als er per verdecktem Flachschuss von der Strafraumkante erfolgreich war. In der 38. Minute musste Wilke mit einer Kopfverletzung den Platz verlassen - gute Besserung an dieser Stelle - und wurde durch Schulze-Zachau ersetzt. Im zweiten Durchgang dauerte es bis zu 53. Minute, ehe es wieder gefährlich wurde und dabei fiel auch der zweite Brucker Treffer: Drießleins Freistoß von der linken Seite köpfte Schulze Zachau 7m vor dem Tor mustergültig an den Fünfer, wo Sperber aus kurzer Distanz erfolgreich abschließen konnte. Kornburg erhöhte jetzt das Tempo, wurde aber immer wieder in der eigenen Hälfte attakiert. Und so nebenbei konnte sich unsere Mannschaft noch Konterchancen erspielen. In der 61. Minute verpasste Seybold nur knapp eine flache Hereingabe von Raumer 5m vor dem Kornburger Gehäuse und in der 66. Minute scheiterte der schön freigespielte Zenginer am geschickt herauskommenden TSV-Torhüter. In der 80. Minute gelang es dem TSV Kornburg den Brucker Abwehrriegel zu knacken: Einen Freistoß von der Außenseite geschlagen, verwertete der Goalgetter Pasko zum Anschlußtreffer des Heimteams. In der verbleibenden Spielzeit warf Kornburg alles nach Vorne und auch der Torhüter war im Brucker Strafraum. Mehr als ein Drehschuss aus kurzer Distanz (87.) über das FSV-Gehäuse sprang aller dings nicht mehr heraus. Für Entlastung sorgten immer wieder Brucker Konter, die allerdings nicht erfolgreich zu Ende gespielt wurden.

Statistik: http://www.bfv.de/spiel.verein.do?id=00ES8GNKR800001CVV0AG08LVUPGND5I&spiel=01SEA7L7AK000000VS54898EVUVM2J7N

Bilder vom Spiel:
http://www.fupa.net/galerie/tsv-kornburg-fsv-erlangen-bruck-216892/foto1.html
http://www.fupa.net/galerie/tsv-kornburg-fsv-erlangen-bruck-216918/foto1.html


Erste am Dienstag in Pegnitz
23. April 2017 - Thomas Groß

Unsere Erste gastiert am Dienstag, 25.04.2017, um 18:30 h zum Nachholspiel beim ASV Pegnitz. Die Pegnitzer belegen mit 27 Punkten aus 28 Spielen aktuell den 16. Tabellenplatz der Landesliga-Nordost. Am vergangenen Samstag spielte man in einem denkwürdigen Spiel 6:6 bei Dergahspor Nürnberg. Diese Spiel zeigte eindrucksvoll, dass das Team eine tolle Moral hat und selbst bei scheinbar verlorenen Speilständen nicht aufgibt. Mit dem angestrebten Sieg gegen Bruck könnte der ASV endlich mal wieder auf einen Nichtabstiegsplatz vorrücken. Unsere Mannschaft hat bei der letzten Partie wichtige drei Punkte eingefahren, auch wenn das Team mit seiner Leistung nicht bis ans Optimum gegangen ist. In Pegnitz muss man deutlich steigern, will man durch einen Erfolg weiter im Kampf um die Plätze an der Sonne bleiben und außerdem seinen Ruf als beste Auswärtsmannschaft gerecht werden.

http://www.bfv.de/spiel.verein.do?id=00ES8GNKR800001CVV0AG08LVUPGND5I&spiel=01SEA7LOVG000000VS54898EVUVM2J7N


2:1-Heimsieg gegen SpVgg Bayreuth II
22. April 2017 - Thomas Groß

In der ersten Halbzeit hatte Bruck mehrere Chancen das Ergebnis deutlicher zu gestalten, doch man scheiterte teils an Pfosten und Latte oder der finale Pass kam nicht an. Den einzigen erfolgreichen Abschluss im ersten Durchgang hatte Hinrich nach 20. Minuten, als er schön freigespielt den Ball aus 7m ins Gästetor hämmerte. Als nach etwas weniger als einer Stunde Seybold mit einer schönen Einzelaktion der zweite Treffer gelang, schien das Spiel gelaufen. Doch die Gäste machten es mit ihrem Anschlusstreffer in der 77. Minute (Torschütze Küfner) nochmal spannend. Die Schlussoffensive der Bayreuther blieb ohne Torerfolg, wobei der FSV es versäumte seine Angriffsaktionen besser auszuspielen. In der Nachspielzeit hätte der eingewechselte Schulze-Zachau den dritten Treffer nachzulegen können, doch er schoss freistehend nach einer Torwartabwehr am Gästegehäuse vorbei.

Statistik zum Spiel: http://www.bfv.de/spiel.verein.do?id=00ES8GNKR800001CVV0AG08LVUPGND5I&spiel=01SEA7L97G000000VS54898EVUVM2J7N


7:0-Sieg bei Dergahspor
15. April 2017 - Thomas Groß

Gut erholt zeigte sich das Brucker Team von der Niederlage am vergangenen Spieltag. Hatte man im Hinspiel gegen Dergahspor noch von den vielen vergebenen Chancen der Gäste profitiert, war das Spiel diesmal wesentlich einseitiger. Bruck dominierte die erste Halbzeit klar und hatte zahlreiche hochkarätige Gelegenheiten zum Führungstreffer. Doch Seybold (7. - Latte), Lunz (12. - Pfosten) und Drießlein (21. - Pfosten) prüften erstmal die Ausmaße des gegnerischen Tores und Raumer (26.) bzw. Arapoglu (34.) die Qualitäten des Derhaspor-Schulussmanns. In der 38. Minute war es dann soweit: Arapoglu brachte eine Flanke von der Torauslinie in die Mitte und Seybold vollendete per Kopf zum längst überfälligen Führungstreffer (37.). Dann prüfte Raumer nochmal den Nürnberger Keeper (42.), ehe Seybold in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs nach einem Drießlein-Freistoß aus kurzer Distanz den zweiten Treffer folgen ließ. Nach der Pause schwächte sich das Dergahspor-Team in der 60. Spielminute durch eine gelbrote Karte und anschließend spielte das Brucker Team seine Überzahl gekonnt aus. In der 64. Minute erzielte Seybold seinen dritten Treffer nach einer schönen Hereingabe von Drießlein. Der eingewechselte Zenginer ließ in der 71. Minute durch einen strammen Schuss aus 14m den vierten Brucker Treffer folgen und eine Minute später erhöhte der ebenfalls eingwechselte Foth mit einem Schuss aus halbrechter Position unter die Latte. Wenige später hatte Seybold seinen vierten Treffer auf dem Fuß, doch er fand im Keeper seinen Meister. In der 82. Spielminute war es Schulze-Zachau, der einen weiten Flankenwechsel direkt in den Strafraum brachte, den Foth erfolgreich mit seinem zweiten Treffer aus kurzer Distanz vollendete. Den Schlusspunkt setzte Zenginer, der einen weiten Ball erreichte, auf den Torwart zulief und uneigennützig auf den mitgelaufenen Drießlein querspielte, der aus kurzer Distanz den Ball ins leere Tor beförderte.

Statistik zum Spiel: http://www.bfv.de/spiel.verein.do?id=00ES8GNKR800001CVV0AG08LVUPGND5I&spiel=01SEA7LB8S000000VS54898EVUVM2J7N

Bilder zum Spiel: http://www.fupa.net/galerie/dergahspor-nuernberg-fsv-erlangen-bruck-214156/foto1.html