Archiv Spielberichte der 2. Mannschaft

 ältere Spielberichte als PDF:
2007/08
2006/07

 

Saison auswählen
  • Unnötige knappe Heimniederlage gegen Aufsteiger Altdorf
    14. Oktober 2016 - Simon Geiger
    Bericht: simon Geiger
    Letzten Samstag empfing unsere zweite Mannschaft die Vorjahres Aufsteiger aus Altdorf in Bruck. Man wusste von vorneherein, dass dies kein einfaches Spiel sein wird, da Aufsteiger immer gefährlich sind.

    Gleich im Startpaar mussten Hummel und Zeidler sich auf starke Gegenwehr einstellen. Hummel agierte anfangs sehr unsicher und konnte sich zum Glück noch fangen, jedoch den knappen Punktverlust mit 550:552 (2:2) nicht mehr abwehren. Martin Zeidler kam in seinem ersten Spiel für den FSV in dieser Saison (auf Grund einer Verletzung) leider auch nicht wie gewohnt zurecht und hatte mit 538:552 (1:3) deutlich das Nachsehen.

    Gleich mit einem Holzrückstand und 0:2 Punkten anzufangen, hatte man auch nicht erwartet. Somit blieben die Hoffnungen im Mittelpaar das Spiel zu drehen. Doch auch hier gelang heute leider nichts. Geiger fing katastrophal auf den ersten zwei Bahnen an und konnte sich glücklicherweise dann immens steigern. Er war jedoch mit seinen 534 gegen bärenstarke 608 (0:4) des Gegners chancenlos. Gumbrecht rettete mit ebenfalls einer mäßigen Leistung von 537:528 (2:2) wenigsten noch einen Mannschaftspunkt für den FSV.

    Die Zeichen für einen Sieg standen vor dem Schlusspaar mit 0:3 MP und einem großen Rückstand von 81 Holz alles andere als gut. Aber es wurde dennoch dramatisch spannend.

    Der große Rückstand konnte von Flossmann und Weller erfreulicherweise im ersten Durchgang schon fast halbiert werden. Doch die Altdorfer kamen auf Grund mäßiger Durchgänge auf unserer Seite holzmäßig wieder zurück und somit war es ein ständiges auf und ab. Zum Glück blieben die Satzgewinne meist auf Seiten der Brucker. Im letzten Durchgang agierten die Altdorfer in den Vollen schlecht, sodass der Rückstand sehr schnell verkürzt wurde und man fast bis auf unter 30 Holz herangekommen ist. Ein anfänglich starkes Räumen der Brucker und besonders von Weller ließen uns auf Tuchfühlung kommen und es war der Mannschaft anzumerken, dass man doch noch mit einem blauen Auge davon kommen könnte. Aber leider erlaubten wir uns neben ein paar Neunern zu viele grobe Patzer und Fehler im Räumen, sodass die Lücke trotz sehr schwach agierender Altdorfer nicht ganz geschlossen werden konnte.

    Am Ende erreichte Flossmann mit 526:489 ein klares 4:0 und Weller konnte mit starken 569:534 (3:1) ebenfalls seinen Mannschaftspunkt holen und das Spiel endete insgesamt 3:5.

    Fazit: Man hat sich wieder ein Mal mit einer sehr schwachen Heimleistung selbst besiegt und das Leben unnötig schwer gemacht. Viel leichter wird es am morgigen Samstag in Wörth auch nicht werden. Ein Sieg würde uns aber wieder etwas vom direkten Konkurrenten absetzen lassen, dazu werden wir uns deutlich steigern müssen. Jetzt heißt es die Niederlage abzuhaken und in Wörth wieder voll angreifen. 

    FSV Erlangen Bruck 2  3:5  TV 1881 Altdorf 1

    J. Hummel             550  2:2  552    M. Lill

    M. Zeidler              538  1:3  552    A. Böhm

    S. Geiger                534  0:4  608    J. Munkelt

    K. Gumbrecht       537  2:2  528    D. Logsch

    K. Weller               569  3:1  534    U. Zeiske

    C. Flossmann        526  4:0  489    F. Klughard

                                     3254 : 3263