Archiv Spielberichte der 1. Mannschaft

Saison auswählen
  • Klare Heimniederlage für Brucker Männer gegen Tabellendritten Schwabsberg
    19. März 2017 - Steffen Habenicht
    Auch das letzte Heimspiel der Saison ging für die Sportkegler des FSV Erlangen-Bruck verloren. Gegen den Tabellendritten und haushohen Favoriten KC Schwabsberg gab es eine derbe 0-8 Niederlage. Die Württemberger erzielten dabei mit 3762 Holz einen neuen fantastischen Mannschaftsbahnrekord und zeigten dem Brucker Team einen Klassenunterschied auf. Trotzdem war es für die Erlanger seit langem der erste gelungene Heimauftritt.
    Mit Michael Ilfrich und Michal Bucko ging man auch gleich top engagiert zu Werke. Ilfrich bot gegen den Schwabsberger Routinier R.Buschow eine klasse Vorstellung. Das Duell wogte ständig hin und her und wurde erst auf den letzten beiden Würfen zu Gunsten des Gastes entschieden. Mit tollen 632 zu 635 Holz unterlag Ilfrich nur knapp. Bucko versuchte gegen den österreichischen Nationalspieler P.Vsetecka alles Mögliche, doch sein Gegner hatte immer die bessere Antwort parat. Mit guten 601 Holz zog er gegenüber 636 Holz den Kürzeren.
    Trotz einer sehr guten Vorstellung gingen Michael Seuß und Gökhan Idrisoglou mit einem 0-2 und 38 Holz Rückstand auf die Bahnen. Dieser Rückstand stieg schnell sehr stark an. Maßgeblich beteiligt war daran der Schwabsberger Jürgen Pointinger, der einen wirklichen Sahnetag erwischte und dabei Michael Seuß vollkommen zum Statisten degradierte. Über 354 und 325 Holz kam Pointinger auf einen neuen fantastischen Einzelbahnrekord von 679 Holz und sicherte für die Gäste eine Vorentscheidung in diesem Spiel. Idrisoglou enttäuschte nicht, musste sich aber seinem Gegner auch geschlagen geben.
    Im Schlusspaar kamen nun Heiko Gumbrecht und Thomas Groß zum Einsatz. Groß, der eigentlich in der vierten Mannschaft spielt, kam zum Einsatz, weil sich Alexander Kern kurzfristig verletzte und aus der zweiten Mannschaft wegen deren Aufstiegsambitionen (von der Regionalliga in die Landesliga) kein Ersatz zur Verfügung stand. Groß konnte mit seinen 539 Holz voll überzeugen, musste aber seinen Mannschaftspunkt ebenfalls abgeben. Heiko Gumbrecht spielte von Anfang an auf einem hohen Niveau. Aber so sehr er sich auch mühte, sein Gegner D.Cekovic hatte immer den passenden Konter parat. Mit 618 Holz erzielte Gumbrecht eine tolle Zahl, an die noch besseren 637 Holz von Cekovic kam er aber nicht mehr heran.

    Ilfrich – Buschow 632-635 2-2, Bucko – Vsetecka,P. 601-636 1-3, Seuß – Pointinger 584-679 0-4, Idrisoglou – Hehl 569-584 1-3, Groß – Lallinger 539-591 1-3, Gumbrecht, H. – Cekovic 618-637 1-3, 0-8 über die Gesamtholz 3543-3762;
     
    Michael Ilfrich wurde mit starken 632 Holz bester Brucker Akteur