Spielberichte der 1. Mannschaft

  • 3-5 Niederlage beim Tabellenführer Großbardorf
    13. November 2017 - Steffen Habenicht

    Beim Tabellenführer der zweiten Bundesliga war für die Männer des FSV Erlangen-Bruck leider nichts zu holen. Das Ergebnis von 3-5 und 3443-3572 Holz sieht aber weit klarer aus, als es war. Denn bei Heiko Gumbrecht z.B. fehlten nicht viel Holz zum vierten Mannschaftspunkt.
    Die Brucker stellten sehr offensiv und mutig auf, was im Startpaar auch fast belohnt wurde. Michal Bucko holte sich trotz wenig überzeugender Leistung seinen Punkt. Heiko Gumbrecht hatte es gegen den starken Pascal Schneider weniger leicht. Doch eine schlecht zweite Bahn verhagelte ihm ein gutes Gesamtergebnis und zwang ihn dazu den vierten Satz zum Duellsieg unbedingt gewinnen zu müssen. 8 Wurf vor Ende lag er knapp in Führung, doch dann startete Schneider den Turbo und holte sich den Sieg letztlich noch klar.
    Im Mittelpaar konnte Michael Ilfrich nach einer starken Vorstellung und dem Brucker Tagesbestwert von 618 Holz klar seinen Punkt gewinnen. Zdeenk Kovac hatte es mit den besten Großbardofer Christian Helmerich zu tun. Trotz ganz starker 605 Holz musste er gegen den Ausnahmekönner der Gastgeber klar sein Duell abgeben. Helmerich kam letztlich auf fantastische 652 Holz. Somit mussten beide Punkte im Schlusspaar gewonnen werden, um noch auf ein Unentschieden zu kommen. Doch nur Robin Straßberger konnte mit sehr durchwachsenen 544 Holz seinen Gegner bezwingen. Marcus Rippich, der aus der zweiten Mannschaft aushalf, hatte mit seinen respektablen 543 Holz gegen seinen Gegner keine Chance.
    Am Ende ging man trotz der besten Holzleistung der bisherigen Auswärtsmannschaften in Großbardorf als Verlierer von den Bahnen, was aber sicher von den meisten auch erwartet wurde. Wieder einmal war trotz einer ansprechenden Mannschaftsleistung viel mehr drin. In den nächsten Spielen muss endlich eine Topleistung abgerufen werden, um wieder erfolgreich zu sein.

    Bucko – Behr, A. 567-558 2-2, Gumbrecht, H. – Schneider 566-607 2-2, Kovac – Helmerich 605-652 1-3, Ilfrich – Schmitt 618-608 2,5-1,5, Straßberger – Ortloff 544-554 3-1, Rippich – Frank 543-593 0,5-3,5, 3-5 über die Gesamtholz 3443-3572;