News der C1-Junioren


FSV ERLANGEN BRUCK U15 - JFG WENDELSTEIN
19. September 2016 - Mehmet Ok
‎Am Samstag war mit der JFG Wendelstein der nächste Gegener zu Gast bei der U15 des FSV Erlangen-Bruck.
 
In einer brisanten Begegnung spürten die Zuschauer von Beginn an, dass beide Mannschaften sich nichts schenkten. ‎Die erste hochkarätige Torchance hatte die JFG Wendelstein in der 13 Minute, als deren Stürmer vor dem Heimkeeper Umut Güler auftauchte. Dieser behielt starke Nerven und entschärfte die Chance ohne Probleme. Diese Aktion wirkte sich wie ein Weckruf auf die Heimmannschaft aus. Die Brucker U15  erspielte sich im folgenden immer mehr Torchancen. 
Kurz vor der Halbzeit zeigte der Schiedsrichter vollkommen zu recht auf den Punkt. Der brucker Kapitän traf die Querlatte‎. Somit gingen die Mannschaften mit einem 0:0 in die Halbzeit. 
Nach dem Wiederanpfiff ‎wirkte die brucker Mannschaft bei einem Eckball unkonzentriert. JFG Wendelstein ging 1:0 dadurch in Führung. Durch einem Eckball gelang der Heimmannschaft, durch Paul Deindörfer, der Ausgleich.   Von diesem Punkt an spielte die Mannschaft von Trainer Mehmet Ok voll auf Sieg. Trotz vieler Chancen konnte sich die brucker U15 nicht belohnen. Wie schon im ersten Heimspiel, sowie der ersten Halbzeit rettete das Aluminium die Gastmannschaft. Das Spiel endete 1:1.
 
Auf dieser Leistung kann die U15 aufbauen und wird das nötige bisschen Glück sicher auch mal auf  ihrer Seite haben.
 
 

U15 nach 4:0 Sieg über den TV Erlangen Stadtmeister
11. Juli 2016 - Markus Bauer

U15 nach 4:0 Sieg über den TV Erlangen Stadtmeister in Erlangen

Nach dem Halbfinalspiel gegen den TV Erlangen II (12:1) ging es im Finale gegen die erste Auswahl vom TV Erlangen. Bei nicht unbedingt bestem Fußballwetter (33 Grad im Schatten) entwickelte sich ein für die Temperaturen relativ ansehnlicher Kick. Unsere Spieler nahmen sich immer wieder ihre Auszeiten im Spiel. Phasenweise wurde versucht schnell zu spielen. In anderen Phasen hielt man zu lange den Ball am Fuß. Zur Startformation gehörten auch vier Neuzugänge mit Nathan Gruber, Marco Hennemann, Mustafa Ertas und Nico Zapravdin. Das man noch nicht richtig eingespielt war, sah man in einigen Spielsituationen.
In der 10. Minute dann das 1:0 für die U15. Luca Morawetz versuchte sich aus ca. 20 Meter mit einem Distanzschuss. Der nicht unhaltbare Ball rollte zum Führungstreffer ein.
Neun Minuten später das 2:0. Musti Ertas wurde halbrechts von Tim Hentschel halbrechts geschickt und dieser lief allein auf das TV Tor zu. Ohne Probleme konnte er den Ball verwerten.
Auch der TV hatte in dieser Phase eine kleinere und eine größere Chance. Bei einem Freistoß von der Mittellinie passte die Zuteilung nicht.
Nach der Halbzeit ein ähnliches Bild. Viel Ballbesitz aber ohne der nötigen Durchschlagekraft nach vorne. Es fehlte meistens der letzte Pass in den Strafraum. In der 56 Minute dann das 3:0. Nico Zapravdin legte uneigennützig quer auf seinen ehemaligen Teamkollegen Dani Schubert.
Kurz vor Ende der Partie dann noch das 4:0 durch Musti Ertas mit einem satten Schuss.

Mit dem ersten Auftritt ohne großen Training vorher kann man mit dem Spiel eigentlich zufrieden sein. Man sah aber auch viele Sachen die man noch Verbessern muss. In der kommenden Saison als U16 sollte man sich nicht so viele Auszeiten gönnen. Dort wird das Tempo ein anderes sein.

Kader: Iosififis, Zolotic, Gruber (65. Canak), Bolender, Schmitt (55. Langheim), Colak (63. Kasapoglu), Hentschel, Ertas, Morawetz (55. Schubert), Zapravdin.

Tore: 2x Ertas, Morawetz, Schubert


Geschafft !!!
6. Juni 2016 - Volker Händel

Durch eine Riesensaisonleistung mit 18 Siegen, einem Unentschieden sowie nur einer Niederlage hat unsere U15 bereits am drittletzten Spieltag den Wiederaufstieg in die C-Junioren-Bayernliga, zweithöchste Klasse in diesem Altersbereich, perfekt gemacht. Ab der neuen Saison darf sich somit der FSV Erlangen-Bruck in dieser Altersklasse wieder mit den gleichaltrigen Schützlingen der Bundesligisten des FCN, Greuther Fürth sowie des FC Ingolstadt messen.

Dem Trainerduo Soner und Napo ist es gelungen, die Jungs in nahezu jeder Partie perfekt auf die Gegner der sehr stark besetzten U15-BOL einzustellen und so auch die entsprechenden Punkte einzufahren. Aus dem anfänglichen Fünfkampf mit dem TV 48 Erlangen, dem SK Lauf, der SpVgg Ansbach und dem TSV Weißenburg entwickelte sich nach der Winterpause ein Dreikampf zwischen Bruck, Weißenburg und Ansbach, wobei der TSV Weißenburg erst am letzten Wochenende endgültig "abgeschüttelt" werden konnte. Am Ende zahlte sich die Konstanz unserer Mannschaft, in der nahezu alle Spieler auf ähnliche Spielzeiten kamen, zu unseren Gunsten aus.

In den verbleibenden zwei Spielen gegen den TV sowie Feucht haben die Jungs nun die Möglichkeit befreit aufzuspielen und sich schon mal auf ihren BOL-Einsatz in der nächsten Saison, dann allerdings in der B-Jugend, vorzubereiten.


U15 weiterhin mit weißer Weste
20. November 2015 - Volker Händel

Die U15 konnte in den letzten 3 Spielen erneut drei Siege verbuchen und steht in der U15 BOL nun auf Rang Zwei der Tabelle.

Auftakt bildete die Begegnung in Neustadt a. Aisch am letzten Herbstferienwochenende. Bei sehr mäßigem Wetter fanden die Jungs nur sehr schwierig ins Spiel. In den ersten 15 Minuten hatte man sogar mehrfach Glück, dass der Heimverein seine klaren Möglichkeiten nicht zur Führung nutzen konnte. Danach kamen die Brucker aber besser ins Spiel und konnten in der 20. Minute das 1:0 erzielen. Kurz vor der Pause erzielte man auch noch das 2:0. Nach dem Wechsel schaltete man dann wieder einen Gang zurück und ließ den Neustädtern erneut zahlreiche Chancen, die diese jedoch nicht verwerten konnten. Auf der anderen Seite vergab man aber auch eine Reihe hochkarätiger Chancen. Kurz vor dem Ende der Partie konnte man dann doch noch über einen schön herausgespielten Konter das 3:0 markieren. Zu guter letzt hielt unser Keeper dann noch einen berechtigten Foulelfmeter, wodurch es beim Endstand von 3:0 für die Brucker blieb.

Am letzten Samstag stand dann das Derby gegen den TV 48 aus Erlangen an. Wie immer in den letzten Jahren, war beim Aufeinandertreffen der 2001er Jahrgänge beider Vereine ein sehr enges Spiel zu erwarten. Anders als in Neustadt jedoch gingen die Brucker Jungs hochmotiviert in das Spiel und konnten ihren ersten Angriff bereits erfolgreich abschliessen. Vorausgegangen war eine schöne Kombination so wie ein unhaltbarer Schuss vom linken Fünfereck in den kurzen Winkel. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten sowie leichten Feldvorteilen für die Brucker. Diese konnten dann auch in der 20. Minute in einen weiteren Treffer nach einer schönen Einzelaktion über links umgewandelt werden. Nach der Pause konnte der Brucker Keeper seine ganze Klasse bei einer Großchance der Gäste, eingeleitet durch eine verunglückte Rückgabe, zeigen. Nur durch sein schnelles Reagieren verhinderte er den Anschlusstreffer der TVler. Danach nahmen die Brucker wieder mehr Fahrt auf, eroberten im gegnerischen Strafraum durch konsequentes Nachsetzen den Ball und schoben ihn zum 3:0 ein. Anschließend spielten sie souverän dem Ende entgegen und konnten sich so nach guter gezeigter Leistung als verdienter Derbysieger feiern.

Am Mittwoch stand dann das schwere Auswärtsspiel beim SK Lauf an. Auch hier war wieder, wie in den letzten Begegnungen beider Teams auch, ein "heißer Tanz" zu erwarten. Das Spiel fand auf dem neuen Laufer Kunstrasenplatz statt. Hochmotiviert, mit dem Derbysieg im Rücken, gingen die Brucker in die Partie. Von Anfang an sah man allen Jungs an, dass sie dieses Match unbedingt gewinnen wollten. In der 5. Minute gingen sie nach einer schönen diagonalen Flanke und gekonntem Abschluss mit 1:0 in Führung. Das weitere Spielgeschehen spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab, wobei der FSV immer wieder nach gewonnen Zweikämpfen seine beiden Spitzen gefährlich einsetzen konnte. Das Laufer Spielsystem beschränkte sich meist auf lange Bälle, die jedoch von der gutpostierten Brucker Abwehr abgefangen werden konnten. Dem 2:0 ging ein gewonnener Zweikampf auf dem rechten Flügel sowie eine schnellen Hereingabe voraus. Per Direktabnahme vom Fünfer konnte der Ball ins Tor befördert werden. In der zweiten Hälfte machten die Laufer noch etwas mehr Druck, konnten sich aber gegen das gut funktionierende Mittelfeld sowie die Verteidigung selten durchsetzen. Den wenigen Laufer Chancen gingen meist unnötige Ballverluste sowie riskante Rückgaben voraus. Mit einem schönen Konter erzielten unsere Jungs das 3:0, was zugleich auch den Endstand darstellte. Danach wurde natürlich wieder gefeiert.

Ein Lob natürlich auch an das Trainerduo Soner / Napo, die die Jungs immer hervorragend auf die bevorstehnden Partien einstellen.

 


U15 gewinnt erneut
26. Oktober 2015 - Volker Händel

Nach dem verdienten Heimsieg gegen den ASV Neumarkt vom letzten Wochenende musste unsere U15 am Freitag Abend bei der U15 des Baiersdorfer SV antreten. Vom Papier eine recht deutliche Angelegenheit, da der Gegner bislang noch kein Spiel gewinnen konnte und auch das Torverhältnis nicht gerade für ihn spricht. Bei sehr schlechten Lichtverhältnissen begannen die Brucker konzentriert und erspielten sich von Anfang an ein Übergewicht. Einzig beim Torabschluss ließ man zahlreiche glasklare Chancen aus und so dauerte es bis zur 25. Minute bis man nach schönem weiten Pass zum 0:1 einnetzen konnte. Der Knoten schien geplatzt, da die Jungs kurz darauf nach schöner Einzelleistung über links das 0:2 nachlegen konnten. Mit diesem Ergebnis ging man auch in die Halbzeit. Gleich nach der Pause gelang den Bruckern mit dem ersten Angriff das 0:3. Mit weiteren drei Treffern in Halbzeit 2 belohnten sich die Jungs für teilweise schön vorgetragene Spielzüge.

Am Samstag stand dann ein weiteres Spiel an, man traf gegen die U14 des FCN. Nach anfänglicher Respektphase fanden die Brucker immer besser ins Spiel und konnten nach dem Halbzeitstand von 1:1 die Partie am Ende verdient mit 3:1 für sich entscheiden.