News der C1-Junioren


FSV Bruck U15 vor Saisonauftakt in Wendelstein
7. September 2018 - Volker Händel

Die Vorbereitung auf die neue Saison verlief weitestgehend gut. Mit drei externen Neuzugängen verstärkte man den Kader zusätzlich.

Einen guten Eindruck konnte man in den Testspielen hinterlassen, als wir den TSV 1860 Weißenburg mit 1:6 besiegten oder sich auch die U14 vom 1. FC Nürnberg einen Tag später mit 4:3 geschlagen geben musste. Das letzte Vorbereitungsspiel gegen die JFG Obere Vils hatten wir klar 2:10 gewonnen.

Abschließend geht es noch ins Trainingslager, bevor wir am 9.9.18 um 17:00 Uhr bei der JFG Wendelstein zum 1. Punktspiel in der Bayernliga antreten.


Bayerischer Baupokalsieger 2018 - C1-Junioren (U15) des FSV Erlangen-Bruck!
2. Juli 2018 - Öffentlichkeitsarbeit

Die C1-Junioren (U 15) des FSV Erlangen-Bruck gewinnen sensationell den Bayerischen Baupokal 2018.

Bereits in den Jahren 2009 und 2011 standen die C-Junioren des FSV Erlangen-Bruck im Finale des größten europäischen Juniorenturniers U15 und unterlagen dort dem FC Memmingen bzw. im Elfmeterscheißen gegen Viktoria Aschaffenburg.

Keine andere Erlanger Jugendmannschaft hatte bisher die Teilnahme an der Endrunde bzw. den Einzug in das Endspiel dieses Turniers geschafft. Nun gelang Trainer Thomas Roka und seinem Trainerstab im 25. Jubiläumsjahr des Baupokals der große Coup.

Bereits in der mittelfränkischen Endrunde sorgten die Brucker Jungs für eine Sensation und schalten im Halbfinale den 1. FC Nürnberg und im Finale die SpVgg Greuther Fürth jeweils im Elfmeterschießen aus.

Das bayerische Endturnier am 30 Juni in Burgebrach wurde bereits bei der Anfahrt mit dem voll besetzten großen TANNER-Bus ein Highlight.

Auf der eindrucksvollen Anlage in Burgebrach setzen sich die C-Junioren des FSV Erlangen-Bruck in der Vorrunde gegen die Regionalligamannschaft aus Deggendorf und die Bayernligamannschaft aus Bamberg jeweils mit 1:0 durch und wurden nach einer Niederlage durch Elfmeter und einen Freistoß gegen den späteren Finalgegner FC Augsburg Gruppenzweiter. Beide Mannschaften waren bereits vor diesem Spiel für das Halbfinale qualifiziert und wechselten deshalb zahlreiche Spieler aus.

Im Halbfinale konnte der Bundesliganachwuchs des FC Ingolstadt in beeindruckender Weise mit 3:1 besiegt werden. In der Spielzeit von 2 x 14 Minuten hatte die FSV-Mannschaft zahlreiche Torchancen, sodass der Sieg durchaus noch höher hätte ausfallen können.

Die Chancen für das Endspiel gegen den ebenfalls hoch eingeschätzten Bundesliganachwuchs des FC Augsburg wurden nicht besonders hoch eingeschätzt, aber mit einer bravourösen kämpferischen und spielerischen Leistung wurde sensationell ein 2:1 Sieg errungen.

Der gesamte Verein, die Vorstandschaft und die Fußballabteilung gratulieren dem Trainerteam, der Mannschaft, den Betreuern im Umfeld und den Eltern zu diesem unvergesslichen Erlebnis.

Der Siegespreis, ein Trainingslager für 20 Personen auf Mallorca im Februar / März 2019 wird diese Eindrücke sicherlich noch vertiefen.

Wir wünschen der Mannschaft trotz einiger Abgänge am Ende der Saison zu Bundesligavereinen eine prächtige Zukunft beim FSV und freuen uns auf eine erfolgreiche Saison 2018/19.

Folgende Spieler trugen zu diesem Erfolg bei:

Friedreich Johannes, Gruber Fabian, Hochmuth Thorben, Iosifidis Dimitrios, Jafari Kasem, Mehmetoglou Tamer, Nöhring Emil, Pankey Malik, Pörschmann Daniel, Popal Mayvan, Quergfelder Marco, Raatz Niklas, Schöttle Georg, Schuller Niklas, Sebaikhi Quentin, Wolf Nikolas, Boz Aras, Scekic David

Reinhard Heydenreich


C-Junioren des FSV Erlangen-Bruck gewinnen das Finale des Mittelfränkischen Baupokals!
16. Juni 2018 - Öffentlichkeitsarbeit

Großartiger Erfolg für den Erlanger Juniorenfußball!

Die C-Junioren des FSV Erlangen-Bruck gewinnen überraschend das Finale des Mittelfränkischen Baupokals nach Siegen über den 1. FC Nürnberg und die SpVgg Greuther Fürth und qualifizieren sich für das bayerische Landesfinale.

Am 10.06.2018 wurde in Burgfarrnbach das Finale des Mittelfränkischen Baupokals ermittelt. Es spielten der FSV Erlangen-Bruck, SG Quelle Fürth, SpVgg Greuther Fürth und der 1.FC Nürnberg. Mit einem Sieg im Elfmeterschiessen gelang den Bruckern gegen den Club schon die erste Überraschung im Halbfinale. Man hatte sich Chancen erhofft, dieses Spiel gut zu meistern, aber mit einem Sieg hat wohl kaum einer gerechnet. Im Finale stand man gegen SpVgg Greuther Fürth, die ihr Halbfinale klar gegen SG Quelle Fürth mit 4:0 gewonnen hatten. Es war nicht einfach, aber die Brucker Jungs kämpften sich bis zur letzten Minute durch, und ließen dem starken Gegner keine Chance auf ein Tor. Somit musste die Meisterschaft mit einem erneuten Elfmeterschießen entschieden werden. Brucks Torhüter Thorben Hochmuth, an diesem Tage in Topform, konnte zweimal parieren und half somit seinem Team zu einem überragenden und überraschenden Sieg. Mit diesem grandiosen Erfolg, für ein Erlanger Team seit vielen, vielen Jahren wieder ein Sieg, hatten selbst die Spieler und das Trainerteam nicht gerechnet.

Nun geht es am 30.06.2018 im Landesfinale des bayerischen Baupokals nach Burgebrach, wo man in der Gruppenphase auf FC Eintracht Bamberg, SpVgg GW Deggendorf und den hohen Favoriten und Bundesliganachwuchs des FC Augsburg trifft.


Erster U 15 Bayernligasieg der Brucker 2003er: 3:0 gegen Don Bosco Bamberg
6. Oktober 2017 - Volker Händel

Am Dienstag, 3.10.2017, dem Tag der Deutschen Einheit holten unsere Jungens daheim den ersten Dreier. Völlig verdient.
Nach einem Saisonstart, bei dem die Truppe häufig lediglich physisch mithalten konnte, und bei dem am Ende ein Punkt aus vier Spielen auf der Habenseite stand, standen am Dienstag die spielerischen Elemente im Vordergrund. Insbesondere in den spielentscheidenden Momenten in der Offensive setzte unsere Mannschaft diesmal nicht Einzelaktionen und frühe Distanzschüsse mit geringer Erfolgsquote. Stattdessen spielten Sie mit hohem Tempo und vielen Spielern in den Strafraum und fanden mit guten Kombinationen den freiesten Mann, der dann auch hochprozentig traf.
Diese neue Qualität hatte sich bereits am Samstag angedeutet, als die Mannschaft gegen die Bayernliga-Süd Mannschaft von Weißenburg 6:1 gewonnen hatte.
Auch die Verteidigung ist zu loben: Wo in der Vergangenheit regelmäßig individuelle Fehler einen erfolgreichen Spielausgang verhindert hatten, fand sich in der neu formierten Abwehr immer ein cleverer Mitspieler, um solche Fehler auszubügeln.
Wenn die Mannschaft spielerisch in dieser Richtung weiter macht, statt lediglich auf lange Bälle, Fernschüsse und Laufduelle zu setzen, darf man auf eine erfolgreiche Saison hoffen. Das Potenzial haben unsere U 15er gezeigt. Hoffentlich entwickeln sie es weiter und vertrauen ihrem Erfolgsrezept weiter.


News aus der U15
26. März 2017 - Volker Händel

Nach einer turbulenten Winterpause wechselte die Teamverantwortung von Mehmet Ok auf Stefan Limbacher. Die U 15 hatte in der Hallensaison einige Erfolge vorzuweisen. Die Mannschaft wurde Hallenkreismeister und belegte in der folgenden Bezirksmeisterschaft einen guten 4. Platz. Einige hochrangig besetzte Hallenturniere wurden mit sehr guten Ergebnissen abgeschlossen, so dass man schon von einer erfolgreichen Hallensaison sprechen kann.
In der Vorbereitungsphase hatte die Mannschaft ihre Höhen und Tiefen, wobei man bedenken muss, dass ein neues System vom Trainer vorgegeben wurde und dieses erst gelernt werden musste.
In der Liga hatte man bereits 3 Partien. Gegen 1. FCN und die SpVgg Greuther Fürth verloren die Brucker. Den ersten Sieg im Jahr 2017 verzeichnete die U 15 in Wendelstein.
Beim Saisonziel "Klassenverbleib" ist die Mannschaft ganz klar im Soll. Vielleicht gelingt es auch nochmal oben anzugreifen. Am 13. Mai werden wir sehen wo die Mannschaft in der Bayernliga gelandet ist.