News der C1-Junioren


C1: Derby gegen Eltersdorf mit 0:1 verloren
31. März 2015 -

Bayernliga U15
Spiel vom 28.03.2015

Unsere U15 musste dieses Wochenende gegen den Nachbarn aus Eltersdorf antreten, der in der Rückrunde
bis jetzt noch kein einziges mal verloren hatte. Somit wussten wir, dass uns heute ein schweres Spiel erwartete.
In der ersten Halbzeit war die Begegnung hauptsächlich von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt.
Eltersdorf erarbeitete sich zwar größere Chancen: so schoss der Gegner einmal knapp an unserem Tor vorbei;
zusammenfassend konnte man jedoch bis zur Pause von einer ausgeglichenen Partie sprechen.

Zur zweiten Halbzeit kamen wir dann gut aus der Kabine raus: Schon in der 39. Minute ging ein Schuss von David
nur ein paar Zentimeter am Gästetor vorbei. In der 49. Min. war es dann abermals David, der die größte Chance
im Spiel hatte, doch leider traf er den Ball nicht mit seinem stärkeren Fuß. Wir waren zu diesem Zeitpunkt die über-
legene Mannschaft auf dem Platz, doch hat wieder das notwendige Tor gefehlt, das nicht zuletzt für unser Selbst-
vertrauen enorm wichtig wäre. So verlierst du den Glauben, dass du noch Tore schießen könntest.
Letztendlich kam es in der 62. Min. zu einem Ballverlust auf der Mittellinie. Robin Flaschka zeigte nach der Ball-
eroberung individuelle Klasse: Mit dem Ball am Fuß lief er allen zurückkehrenden FSV-Spielern weg und spielte
auf den frei stehenden Jonas Lin, der zum 0:1 einschob.
Unsere Jungs probierten bis zur letzten Minute alles, um noch den Ausgleich zu erzielen, aber der gut organisierte
Gegner ließ nichts mehr zu und konnte so den Derbysieg einfahren. Unsere Mannschaft spielte hoch motiviert gegen
Eltersdorf und ich muss meinen Jungs ein Kompliment machen, wie sie sich heute im Spiel präsentiert haben.

Fazit:
Wir werden weiter kämpfen, damit wir doch noch mögliche Punkte holen. Wir geben nicht auf und jeder einzelne
Spieler wird sich dabei weiterentwickeln.

FSV Bruck:
1-Willert - 13-Kop, 18-Zolotic, 4-Ebersberger, 9-Wildeis, 10-Schmitt, 14-Galasek, 6-Gruber, 19-Köksal (55. 7-Hofmann),
3-Schirner, 17-Böhm (43. 11-Boß)

 


Erneute Niederlage der C1 bei Würzburger Kickers
23. März 2015 -

U15 Bayernliga
Spiel vom 21.03.2015

Dieses Wochenende mussten wir gegen den nächsten Konkurrenten aus dem Tabellenkeller ran.
Nach der enttäuschenden Leistung zu Hause gegen den Würzburger FV, spielten wir diesmal bei
den Kickers in Würzburg.

Obwohl wir gut angefangen hatten und gleich ins Spiel kamen, haben uns wieder einmal die genauen
Endpässe gefehlt. Wie so oft in dieser Saison kommt für uns der kritische Zeitpunkt zwischen der 10.
und 15. Minute, an dem wir meist ein Gegentor kassieren.
Nicht anders sollte es auch bei diesem Spiel passieren:  Nach einem in der 13. Min. von den Kickers
getretenen Freistoß, landete der Ball zwischen unseren Verteidigern im Strafraum, und der gegnerische
Rechtsaußenverteidiger konnte frei und ungedeckt das 1:0 per Kopf erzielen.
Die Würzburger waren in dieser Phase nicht überlegen, dennoch lagen sie in Führung, während wir wieder
einmal hinten standen. Kurz vor der Pause machten wir uns Gedanken, auf welchen Positionen wir noch
etwas ändern könnten, um unser Spiel zu stabilisieren, doch nach einer Unaufmerksamkeit in der 35.
Min. erhöhten die Würzburger auf 2:0. Es sind immer wieder diese unnötigen Fehler, die wir begehen und
vom Gegner sofort bestraft werden.

In der zweiten Halbzeit bemühten wir uns um eine offensivere Spielweise und kamen auch zu einigen guten
Torabschlüssen. Mario Boß, der nach längerer Knieverletzung wieder im Kader stand, erzielte schließlich
in der 47. Min. ein Tor, das den Anschlusstreffer bedeutet hätte, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits.
Somit endete die Partie mit 2:0 für die Gastgeber. Abschließend sei noch erwähnt, dass aufgrund des gegen-
wärtigen personellen Engpasses der 2000er heute sieben Spieler des Jahrgangs 2001 auf dem Platz standen,
die sich gut präsentierten und alles gegeben haben. Auch nach einer Niederlage muss man als Trainer mit
der Leistung der Jungs zufrieden sein.

Fazit:
Wir haben noch 27 Punkte zu verteilen, doch wir müssen auch realistisch sein und einsehen, dass es ein
Wunder wäre, wenn wir den Klassenerhalt noch schaffen.

 

FSV Bruck:
1-Willert - 13-Kop, 15-Colak, 4-Ebersberger, 18-Zolotic, 10-Schmitt, 7-Hofmann, 19-Köksal (45.11-Boß),
8-Zwerenz, 3-Schirner, 9-Wildeis (36. 17-Böhm, 66. 14-Galasek)


Direkter Konkurrent nimmt wichtige Punkte nach Würzburg mit
16. März 2015 -

U15 Bayernliga
Spiel vom 14.03.2015

C-Jugend verliert gegen Würzburger FV 0:1

Nach der unglücklichen 0:1-Niederlage in Schweinfurt letzte Woche, stand am Samstag mit dem
Würzburger FV ein direkter Abstiegskonkurrent auf dem FSV-Platz. Selbstverständlich wollten wir
unseren Heimvorteil ausnutzen und endlich einen Sieg einfahren, doch die ausgeglichene Partie,
die von vielen Zweikämpfen geprägt war, lieferte nur wenige Abschlüsse auf beiden Seiten.
Schließlich wurde die Begegnung durch eine Standardsituation entschieden, als der Gegner auf
einen abgefälschten Ball in unserem Strafraum schneller reagierte und das einzige Tor dieses
Spiels erzielte (40. Min.).
Außer der ersten Chance durch Tom Galasek, der einen eroberten Ball knapp neben das Gehäuse
schoss, hatten wir keine Möglichkeiten mehr ausgespielt. Das war natürlich enttäuschend und
bleibt weiterhin unser großes Problem, das uns nicht gewinnen lässt.

Fazit:
Wir versuchen weiterhin uns in der Bayernliga als Mannschaft (und auch jeder als Einzelspieler)
zu entwickeln. Den Klassenerhalt haben wir nicht mehr in den eigenen Händen, aber unser Ziel
bleibt trotzdem, noch genug Punkte in der Liga zu holen. Auch wenn wir zum Erreichen des Re-
legationsplatzes nun ein kleines Wunder brauchen.

FSV Bruck:
1 Willert - 13 Kop, 4 Ebersberger, 3 Schirner, 18 Zolotic - 10 Schmitt, 9 Wildeis, 6 Gruber -
14 Galasek - 17 Alpermann (36. 7 Fleischmann), 19 Köksal (48. 15 Colak)
 


C1 verliert in letzter Sekunde in Schweinfurt
9. März 2015 -

U15 Bayernliga
Spiel vom 08.03.2015

FC Schweinfurt - FSV Erlangen-Bruck 1:0 (0:0)

Die letzte Begegnung mit Schweinfurt im September hatten wir noch deutlich mit 0:4 verloren, auch wenn wir uns
damals zu Hause einige gute Chancen erspielen konnten.

Dieses Mal fuhren wir, nach einer guten Vorbereitung in den letzten Wochen, zwar mit einem gewissen Respekt,
jedoch ohne Angst, zum Gegner. Im Vergleich zum Hinrunden-Heimspiel starteten wir diesmal mit 5 neuen Spielern
(Schweinfurt hatte 3 neue Spieler in der Startaufstellung) und natürlich war es uns wichtig, genau wie dem Gegner,
mit einem guten Ergebnis in die Rückrunde zu starten.

Bereits in der ersten Halbzeit taten sich beide Mannschaften sehr schwer, spielerisch Akzente zu setzen, was nicht
zuletzt an dem sehr unebenen Platz lag, der auch keine feine Ballführung zuließ.
In der zweiten Halbzeit nahm das Spiel an Härte zu: Zu allem Überfluss wurde Mannschaftskapitän Luca Ortner in
der 66. Minute mit Rot vom Platz gestellt, als er sich nach einer Provokation zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ.
Ich möchte hier auch gar nicht weiter darauf eingehen, was voraus gegangen war. Als Spieler bist du alleine dafür
verantwortlich, ob du mit einer Roten Karte vom Platz gehen musst.
Auch wenn wir danach nur noch zu zehnt spielten, sah es bis zur letzten Sekunde danach aus, dass wir zumindest
1 Punkt nach Erlangen mitnehmen würden. Aber nach einem allerletzten Angriff der Gastgeber landete der Ball dann
doch noch in unserem Tor. Unmittelbar danach erfolgte der Schlusspfiff.

Die Schnüdel hatten die besseren Chancen, aber ein 0:0 wäre ebenso verdient gewesen. Beide Mannschaften ver-
teidigten sehr gut auf einem Platz, der schwer bespielbar war. So müssen wir nächste Woche alle an diese Leistung
anknüpfen, um hoffentlich einen ersten Sieg gegen den Würzburger FV feiern zu können.

Fazit:
Für unser Selbstvertrauen wäre ein Unentschieden Gold wert gewesen. Wir sind heute mit vier 2001ern im Start-
aufgebot angetreten, die gezeigt haben, dass sie bei unserer C1 die Konkurrenz erhöhen und sich sehr schnell
weiterentwickeln. Wir können auf diesen Spieltag weiter aufbauen und hoffen, dass wir in den nächsten Spielen
das nötige Glück noch mehr erzwingen können.

FSV Bruck:
1 Willert - 13 Kop, 4 Ebersberger, 3 Schirner, 18 Zolotic - 10 Schmitt, 8 Zwerenz, 6 Gruber - 14 Galasek -
2 Ortner, 19 Köksal (62. 15 Colak)

 


Niederlage gegen Bayern Hof
11. Dezember 2014 -

U15 Bayernliga

Nachholspiel  7. Spieltag

6.12.14

 SpVgg Bayern Hof - FSV C1 3:1 (0:0)

Wir spielten unter guten Bedingungen auf dem Kunstrasen in Hof, wir konnten uns auch noch außen in Bruck auf das wichtige Spiel gut vorbereiten. In der 1. Halbzeit waren wir wieder gleichwertig gegen eine starke Heimmanschaft, nur haben wir unsere große Chance auf das 0-1 nicht nutzen können. Die Gastgeber hatten auch nur eine Chance vor der Pause und anfangs nach Standards gute Möglichkeiten ein Tor zu erzielen, zusammengefasst hatten beide Mannschaften aber wenig zugelassen.

In der 2. Halbzeit kassierten wir 2 schnelle Gegentore in der 37. und 41. Minute, erst nach einem Weitschuss und das zweite nach einem gut ausgespielten Angriff vom Gegner. Wir kamen dennoch zurück ins Spiel, in der 44. Minute nach einem Schuss aus 16 Metern verkürzten wir auf 2-1 und haben dadurch Hof etwas unsicher gemacht, aber der Ausgleich ist uns leider nicht gelungen, und so bestrafte uns der Gegner in der 67. Minute mit einem Konter zum 3:1 Endstand !

Fazit: Es wird in der Rückrunde fast unmöglich sein, zumindest den Relegationsplatz zu sichern, aber die Rückrunde kann auch total verrückt verlaufen. Doch wir geben mit der Mannschaft nicht auf und versuchen nach der Winterpause, dass wir in den ersten beiden Spielen - Auswärts (1.Fc 05 Schweinfurt), Heim (Würzburger FV) die nötigen Punkte holen. Natürlich hatten wir vor der Saison höhere Erwartungen mit dieser Mannschaft und für uns alle war die Hinrunde eine große Enttäuschung!!!

FSV Erlangen-Bruck:

Jurkic - Zolotic, Ebersberger, Schirner, Wildeis - Schmitt, Ortner, Gruber - Galasek, Boß (46’Zwerenz), Alpermann (67’Fleischmann).

 

Tore: 1:0 Nico Boog 37´, 2:0 Dennis Buchmann 41´, 2:1 Tom Galasek 44´ , 3:1 Cedric Drewanz 67´