News der D2-Junioren


Niederlage der D2 durch individuelle Fehler
9. Mai 2016 - Oliver Fuchs

Beim Tabellenzweiten präsentierte sich die D2 in der ersten Halbzeit ohne jeglichen Zweikampfwillen. Von Beginn an übernahmen die Hausherren das Geschehen und drückten vehement auf das Brucker Tor. In der 12 Minute verschossen die Eschenauer noch einen Strafstoß, doch kurze Zeit dann die verdiente Führung. Das 2:0 viel dann aus einer Einzelleistung, wobei der Stürmer 5 Gegenspieler aussteigen ließ und dem FSV Keeper keine Chance ließ. Die gewonnen Zweikämpfe der Brucker Jungs waren nach 30 Minuten an einer Hand abzuzählen. Nach der Pausenansprache dann plötzlich ein anderes Bild. Die Jungs waren nun viel entschlossener und gewannen auch endlich die direkten Duelle. So konnte nach einem Solo über rechts der Anschlusstreffer markiert werden. Danach erspielte sich der FSV 3 hochkarätige Möglichkeiten, die man aber leichtsinnig vergab. So kam der Gegner nach zwei weiten Bällen jeweils zum Kopfball und erhöhte auf 4:1. Auch hier ließ man seinem Gegenspieler zu viel Platz, anstatt energisch zu stören. Kurz vor Schluss konnte man nach einem Abstauber auf 2:4 verkürzen aber nach Fehlpass im Mittelfeld und erneut verlorenem Zweikampf stellte Eschenau den drei Tore Abstand wieder her. Heute haben uns die mangelnde Zweikampfbereitschaft und die schlechte Chancenauswertung um einen möglichen Punktgewinn gebracht.


D2 belohnt sich nur mit einem Punkt nach gutem Spiel
2. Mai 2016 - Oliver Fuchs

Bei strahlendem Sonnenschein empfing die D2 die JFG Mittlere Pegnitz zum Punktspiel in Bruck. Die Jungs kamen gut ins Spiel und hatten mit einem Schuss, den der Gästetorhüter nur abprallen lassen konnte, die erste Möglichkeit. Die beste Einschussmöglichkeit besaß man, als eine schöne Flanke von rechts direkt abgenommen wurde, aber diese prima vom Schlussmann aus Pegnitz abgewehrt werden konnte. Es war spielerisch eine deutliche Steigerung zu den vorhergehenden Partien zu sehen. Der Ball lief prima durch die Reihen der Brucker, nur das erlösende Tor wollte nicht fallen. In der zweiten Halbzeit hatten dann die Gäste die große Möglichkeit in Führung zu gehen, doch der Stürmer schoss freistehend am Tor vorbei. Zum Schluss stand ein torloses 0:0 auf der Anzeigetafel, was auch im großen und ganzen dem Spiel entsprach. Leider schafften es die Jungs nicht ihr gutes Spiel mit einem Tor zu krönen. Hier werden wir im Training den Hebel ansetzen, damit endlich die nötigen Tore fallen.


D2 trat Heimreise aus Neuhaus ohne Punkte an
25. April 2016 - Oliver Fuchs

Zum weitentferntesten Auswärtsspiel dieser Saison trat man beim SV Neuhaus an. Von Anfang an wollte man in den Zweikämpfen präsent sein und dagegenhalten. Dies gelang auch ganz gut. In der 7. Minute dann doch der Rückstand. Zentral vor dem Tor stand man zu weit weg vom Gegenspieler und dieser schoss dann unhaltbar ein. Bei einem Lattentreffer hatte man etwas später dann Glück. Die Jungs kombinierten teilweise ganz gut, aber spätestens am Strafraum der Gastgeber war dann Schluss. Es fehlte der letzte Pass oder man konnte sich nicht gegen seinen Gegenspieler durchsetzen. Durch individuelle Fehler legte man den Hausherren noch zwei hochkarätige Möglichkeiten auf, welche sie aber nicht nutzen konnten. Nach dem Seitenwechsel eigentlich das gleiche Bild. Der FSV war bemüht, allerdings ohne zwingende Tormöglichkeit. Einen Fehlpass in der Vorwärtsbewegung nutzte dann der SV Neuhaus zur Entscheidung. Eine im großen und ganzen gute kämpferische und spielerische Leistung. Leider fehlte die Durchschlagskraft im Offensivspiel um aus Neuhaus den einen oder anderen Punkt mitzunehmen.


D2 rettet Punktgewinn in Röthenbach
21. April 2016 - Oliver Fuchs

Bei strahlendem Sonnenschein und besten Platzbedingungen trat man zum Nachholspiel der Vorrunde beim 1.FC Röthenbach an. Zu der Leistung des FSV´s in der ersten Halbzeit decken wir mal großzügig den Mantel des Schweigens.
Die Gastgeber gingen durch ein unglückliches Eigentor in Führung und hatten mit einem Lattenschuss dazu noch Pech.
Nach einem kräftigen Donnerwetter in der Kabine, besserte sich dann das Spiel der D2. Endlich wurde dagegen gehalten und auch spielerisch konnte man sich steigern. Leider fiel dann das 2. Tor für die Hausherren nach einem unnötigen Ausflug des Brucker Torhüters. Der Röthenbacher Stürmer musste den Ball nur noch ins leere Tor schießen. Aber die Mannschaft gab sich nicht auf und erspielte sich endlich Tormöglichkeiten. Eine sogenannte 100 prozentige wurde noch vergeben, Minuten später dann endlich der Anschlusstreffer. Nach einer schönen Einzelleistung über links landete dann der Querpass
irgendwie im Tor der Hausherren. 2 Minuten vor Schluss dann der Ausgleich. Nach schönem Zuspiel versenkte unser Stürmer den Ball unhaltbar im Tor der Röthenbacher. In der Nachspielzeit hatte man sogar noch die Möglichkeit auf den Sieg, doch der Freistoß flog über das Tor. Insgesamt ein verdienter Punktgewinn aufgrund der Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt. Am Samstag in Neuhaus darf man sich allerdings keine 30 Minütige Auszeit nehmen, denn sonst wird man ohne Punkte die Heimreise antreten können.


Unnötige Niederlage für die D2
17. April 2016 - Oliver Fuchs

Dumm, dümmer, FSV. So einfach kann man das heutige Spiel der D2 gegen die DJK Erlangen beschreiben. Von Anpfiff an entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Gefühlte 80% Ballbesitz für den FSV, aber durch die engmaschige Abwehr der DJK fehlten die großen Tormöglichkeiten. Wenn man sich dann doch mal durchkombiniert hatte, fehlte der letzte Wille sich durchzusetzen oder technische Mängel bei der Ballannahme verhinderten den Torabschluss. Als man dann doch in der 28. Minute mit einem Schuss aus 15 Metern in Führung ging, schien endlich der Bann gebrochen. Nach gespielten 2 Minuten in Halbzeit 2 verlor man einen Zweikampf im Mittelfeld, den darauf folgenden langen Ball in die Spitze ließ man durchrutschen und der Stürmer der Gäste schloss mit einem platzierten Schuss ins rechte Eck ab. Die Jungs versuchten dann weiter mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen, doch leider blieb man meist in der sicheren Abwehr der Gäste hängen. Das 1:2 für die DJK war ein Ebenbild des ersten Treffers. Langer Ball nach vorne, fehlende Einteilung in der Defensive und der selbe Gästespieler sagte erneut danke! Als man sich dann auch noch den einzigen Eckball der DJK ins eigene Tor köpfte war das Spiel entschieden. Der Anschlusstreffer in der 60. Minute war dann nur noch Ergebniskosmetik. Am Mittwoch beim Nachholspiel in Röthenbach muss eine klare Leistungssteigerung erfolgen, will man nicht in den Abstiegskampf hineingezogen werden.