News 1. Mannschaft


Schnelle 2:0 Führung reichte nicht für einen Sieg in Seligenporten
30. März 2011 - Willi Kornprobst
Im Nachholspiel führte unsere Mannschaft bereits nach acht Minuten mit 2:0 beim SV Seligenporten. Der Anschlusstreffer unmittelbar vor der Pause und eine starke zweite Halbzeit brachte der Heimelf noch einen deutlichen 5:2 Erfolg. 
Unsere Mannschaft begann die Partie hochkonzentriert und mit großem Einsatz. Bereits in der zweiten Spielminute wurde dies mit der 1:0 Führung durch unseren Kapitän Roland Graf belohnt. Nach einer Flanke von der linken Seite kam der Ball im Strafraum zu Hakim Graine, als dieser regelwidrig von den Beinen geholt wurde, der Pfiff des Schiedsrichters aber ausblieb, schaltet unser Abwehrstratege am Schnellsten und verwandelte zur Brucker Führung. Bereits in der siebten Minute hätten die „Klosterer“ ausgleichen müssen. Nachdem der Schuss von Bernd Rosinger noch zum Eckball abgefälschte wurde, konnte bei der darauffolgende Ecke Stefan Köck aus 6 m ungehindert köpfen, sein Ball ging aber knapp am FSV-Gehäuse vorbei. In der achten Minute dann bereits die 2:0 Führung für unsere Elf. Nach einer Flanke von Bastian Lunz konnte sich Arpad Backens auf der linken Seite bis zur Grundlinie durchsetzen und mustergültig auf Hakim Graine auflegen, dieser musste nur noch seinen Fuß hinhalten damit der Ball im Tornetz zappelte. In der Folgezeit spielte zwar die Heimelf druckvoll nach vorne, konnte sich aber keine klaren Torchancen herausspielen. Hierbei war der SV-Coach, Karsten Wettberg, an der Außenlinie der größte Aktivposten der Heimmannschaft. Durch permanentes Reklamieren versuchte er das Schiedsrichtergespann auf seine Seite zu bringen. Dies nahm seinen Höhepunkt als in der 36. Min. Matthias Völker bei einem Frontaltakling ganz klar den Ball spielte und dabei der SV-Angreifer zu Fall kam. Leider versäumte es unsere Elf diese klare Führung in die Pause zu retten, denn in der 44. Min. konnte Bernd Rosinger aus 15 m mit seinem Flachschuss auf 1:2 verkürzen.
Die zweite Halbzeit begann leider wie am Samstag in Schweinfurt, bereits in der 47. Min. konnte die Heimelf auf 2:2 ausgleichen. Als Christian Knorr am Strafraum mit dem Ball am Fuß quer läuft wird er nicht entscheidend gestört und konnte flach einschießen. Man merkte nun, dass sich die Seligenportner für die zweite Halbzeit viel vorgenommen hatten, sie suchten nun die Entscheidung. In der 55. Min. konnte Matthias Völker den Führungstreffer gerade noch verhindern als er auf der Linie klären konnte. Bereits beim nächsten Angriff ging das SV-Team durch einen Sonntagschuss ins Tordreieck von Florian Grau doch mit 3:2 in Führung. Damit war die Moral unserer Elf gebrochen und die Heimelf konnte fast nach Belieben schalten und walten. Diese spielerische Überlegenheit setzten sie noch in zwei Tore durch wiederum Christian Knorr (60.) und Bernd Rosinger (77.) um. Unser Team war zwar noch um eine Ergebniskorrektur bemüht, sie konnte sich aber nicht mehr entscheidend in Szene setzen. Aufgrund der sehr guten zweiten Halbzeit der „Klosterer“ geht dieser Sieg in Ordnung.
Am Sonntag um 17 Uhr empfängt unsere Mannschaft den Würzburger FV an der Tennenloher Str. 
FSV Erlangen-Bruck: Gumbrecht Matthias, Gündogan Serdal, Kilger Manuel, Völker Matthias (67. Min. Röwe Sven), Graf Roland, Dolan Aubrey, Lunz Bastian, Backens Arpad (62. Selmani Adem), Graine Hakim, Günther Felix, Haan Dennis (46. Röder Rico) 
SV Seligenporten: Gommert Benjamin, Wolf Matthias, Wiedmann Marco (46. Grau Florian), Knorr Christian (82. Rinchiuso Michele), Romminger David, Rosinger Bernd, Räder Dominik, Weiß Bastian (81. Pollinger Christian), Zwick Bastian, Köck Stefan, Brandl Michael 
Torfolge: 0:1 (2.) Graf Roland, 0:2 (8.) Graine Hakim, 1:2 (44.) Rosinger Bernd, 2:2 (47.) Knorr Christian, 3:2 (56.) Grau Florian, 4:2 (60.) Knorr Christian, 5:2 (77.) Rosinger Bernd 
Gelbe Karten: Rosinger Bernd  / Graf Roland, Lunz Bastian 
Zuschauer: 300 
Schiedsrichter:  Dr. Michael Völk (SV Reitsch)

Mittwoch Nachholspiel in Seligenporten
28. März 2011 - Willi Kornprobst

Beitrag von Thorsten Röwe

Am Mittwoch, 30. März, findet um 17.45 Uhr das Nachholspiel in der Bayernliga des FSV beim SV Seligenporten statt. Das Team von Trainer Gerd Klaus ist durchwachsen aus der Winterpause gestartet. Nach 3 Unentschieden verlor man am vergangenen Wochenende beim FC Schweinfurt 05 mit 1:3. Diese Niederlage war völlig unnötig, hatte man doch den Gegner über weite Strecken der ersten Halbzeit klar dominiert, leider aber zu wenig aus den sich bietenden Torchancen gemacht. Auch nach dem Rückstand, verursacht durch individuelle Fehler, hatte man durchaus die Möglichkeit, zumindest einen Punkt mitzunehmen. Aber die Chancenverwertung bleibt derzeit das große Manko. Der SV Seligenporten verlor am Wochenende überraschend klar mit 0:5 daheim gegen den SV Heimstetten. Man darf gespannt sein, wie das Team von Trainerlegende Karsten Wettberg diese Niederlage verdaut hat. Ein interessantes Spiel also,  zu dem hoffentlich mehr Fans als in Schweinfurt unser Team unterstützen werden.

 


FSV verliert nach gutem Spiel mit 3:1 in Schweinfurt
26. März 2011 - Willi Kornprobst
Unser Team versäumte es in der ersten Halbzeit klar in Führung zu gehen. Heimelf erzielt mit dem Halbzeitpfiff den Ausgleich und nur zwei Minuten nach der Pause die Führung. 
Auf dem großen Platz in Schweinfurt schickte unser Trainer Gerd Klaus zunächst einige laufstarke Youngster aufs Feld. Von der ersten Minute an spielte unser Team mutig nach vorne, Sven Röwe schoss auch bereits nach zwei Minuten vielversprechend auf das Tor der Heimelf. Als die Schweinfurter Mannschaft bei einem Freistoss weit aufgerückt war, nutze unsere Elf mit einem schnellen Konter über vier Stationen die Chance in Führung zu gehen. Aubrey Dolan ließ dem heimischen Keeper keine Chance als er alleine vor dem Schweinfurter Tor auftauchte schoss er den Ball überlegt ins kurze Eck. Doch auch die Heimelf erkämpfte sich Torchancen, einen Schuss aus 25 m von Sebastian Kneißl konnte unser Keeper Matthias Gumbrecht in der achten Minute gerade noch zur Ecke abwehren. In der 17. Min. nahm Sven Röwe einen abgefälschten Ball aus halblinker Position mit einem Seitfallschuss direkt, sein Ball ging aber knapp am langen Pfosten vorbei. Nach einer halben Stunde nahm die Heimelf das Zepter mehr in die Hand und erspielten sich einige gute Chancen die aber nichts zählbares einbrachten. In der 36. Minute wieder eine sehr gute Möglichkeit für unser Team das Ergebnis hoch zu schrauben, der stramme Schuss von Serdal Gündogan, nach einem Doppelpass, aus 16 m ging knapp am Pfosten vorbei. Als in der 39. Minute der schnelle Hakim Graine alleine auf den Schweinfurter Keeper zulief war die Auswechselbank schon zum Torjubel aufgesprungen, doch in letzter Sekunde wurde er noch am Einschuss gehindert. Mit dem Pausenspfiff dann der 1:1 Ausgleichstreffer für die Heimelf, nach einer Flanke von der linken Seite steht Florian Hetzel völlig frei und kann aus acht Meter Entfernung den Ball ungehindert unter die Latte hämmern.
Gleich nach der Pause stand der Schweinfurter Timo Pitter in der 47. Min. nach einem Abspielfehler in unserer Hintermannschaft plötzlich alleine vor unserem Tor und verwandelt zur 2:1 Führung für seine Farben. Danach brachte unser Trainer in der 52. Min. drei frische Kräfte um den Rückstand wieder wett zu machen. In der Folgezeit hatten aber zunächst die Untterfranken zwei gute Möglichkeiten, die aber unser Keeper mit guten Reaktionen zunichte machte. In der 75. Min. hatte wiederum Hakim Graine die große Chance zum Ausgleich. Nachdem er bereits den Torwart umspielt hatte, ging sein Schuss aber leider knapp am Tor vorbei. Unsere Elf blieb am Drücker und versuchte mit viel Einsatz doch noch den Ausgleich zu erzielen. Es kam aber dann so, wie so häufig in solchen Situationen , die 05er nutzen in der 89. Min. einen Konter zum entscheidenden 3:1 durch Ali Yetkin. Nach Flanke von der rechten Seite stand der Schweinfurter Angreifer alleine vor dem Tor. Aufgrund einer sehr guten ersten Hälfte wäre zumindest eine Punkteteilung für unser Team gerecht gewesen.
Bereits am kommenden Mittwoch kommt es im Nachholspiel in Seligenporten zum mittelfränkischen Nachbarderby in der Bayernliga. Anstoß ist um 17:45 Uhr!
FSV Erlangen-Bruck: Gumbrecht Matthias, Gündogan Serdal, Kilger Manuel, Ok Mehmet (52. Min. Lunz Bastian), Graf Roland, Krämer Michael, Röder Rico (52. Backens Arpad), Dolan Aubrey, Graine Hakim, Selmani Adem, Röwe Sven (52. Min. Haan Dennis) 
1. FC Schweinfurt 05: Binner Andreas, Demel Benjamin, Slintchenko Wladimir, Cadiroglu Eray, Kamolz Pascal, Kneißl Sebastian (63. Galuschka Florian), Pitter Timo, Hetzel Florian, Esen Erkan (56. Henriques Papi), Kraus Michael (80. Schreckinger Alexander), Yetkin Ali 
Torfolge:   0:1 (5.) Dolan Aubrey, 1:1 (45.) Hetzel Florian, 2:1 (47.) Pitter Timo, 3:1 (89.) Yetkin Ali 
Gelbe Karten: Graine Hakim, Gündogan Serdal / Hetzel Florian, Demel Benjamin 
Zuschauer: 548 
Schiedsrichter:  Friedrich Ferdinand (MSV München)

Schweinfurt_002-B.JPG

Schweinfurt_008-B.jpg

Schweinfurt_018-B.jpg

Schweinfurt_020-B.jpg

Schweinfurt_024-B.jpg


Spiele am Wochenende - Bayernliga in Schweinfurt; Landesliga Sonntag mit Heimspiel
23. März 2011 - Willi Kornprobst

Beitrag von Thorsten Röwe

Unsere Bayernligamannschaft tritt am Samstag, 26. März, um 15.00 Uhr beim FC Schweinfurt 05 an. Beim Tabellenzwölften soll endlich der erste Sieg nach der Winterpause erreicht werden. In den bisherigen 3 Begegnungen spielte unser Team jeweils unendschieden, mit einem Sieg bleibt man in Kontakt zur Tabellenspitze. Schweinfurt darf aber sicher nicht unterschätzt werden, die Mannschaft von Trainer Klaus Scheer möchte die 0:4-Schlappe der Vorwoche in Rain ausbügeln. Das Hinspiel endete torlos 0:0.

Unsere Landesligamannschaft empfängt am Sonntag, 15.00 Uhr, den Tabellendritten TSV Bad Abbach. In der Vorwoche ist das Spiel des Aufsteigers gegen Landshut ausgefallen. Eine Woche zuvor konnte die kampfstarke Mannschaft bei unserem Nachbarn SC Eltersdorf mit einem 0:0 einen Punkt mitnehmen. Mit nur 23 Gegentoren hat Bad Abbach die beste Abwehr der Liga. Das Team von unserem Trainer Normann Wagner hielt letzte Woche bei Tabellenführer Neustadt lange gut mit, musste sich aber schließlich doch geschlagen geben. Beim letzten Heimspiel gewann der FSV überzeugend gegen Bad Kötzting 4:1. Kann die Mannschaft an diese Leistung anknüpfen, sollte ein Sieg möglich sein. Das Hinspiel gewann Bad Abbach 3:0

Unsere 3. Mannschaft ist an diesem Wochenende spielfrei.


Gute zweite Halbzeit sicherte unserem Team beim 2:2 (0:2) gegen den FC Ismaning einen Punkt
20. März 2011 - Willi Kornprobst

In einem gutklassigen Bayernligaspiel machte unser Team in der zweiten Halbzeit einen 0:2 Rückstand noch wett. Die Gäste führten bereits zur Pause vor einer tollen Kulisse von 650 Zuschauern verdient mit 2:0.
Von Beginn an entwickelte sich ein offenes Spiel zwischen dem Tabellenführer aus Ismaning und unserer Elf. Die erste gute Einschussmöglichkeit für den FSV hatte in der achten Spielminute Felix Günter als er im Strafraum gut freigespielt wurde, doch er zögerte zu lange so konnte sein Schuss von einem Ismaninger Spieler noch geblockt werden. Nach einer Viertelstunde übernahmen die sehr ballsicher kombinierenden Gäste das Kommando. Als in der 18. Min Matthias Gumbrecht einen Schuss gerade noch aus dem Tordreieck zur Ecke abwehren konnte, war er aber bei der darauffolgenden Ecke chancenlos. Der platzierte Kopfball vom Ismaninger Alexander Weiser war unhaltbar. Nur drei Minuten später stand plötzlich der Gästespieler Florian Niederlechner alleine vor unserem Tor, doch unsere Keeper zeigte eine tolle Reaktion und hielt den Ball aus kurzer Distanz sicher fest.  In der 23. Min. konnten die Gäste auf 0:2 erhöhen, nach Flachpass von der rechten Seite ließ Florian Niederlechner unserem Torwart mit einem sehenswerten Drehschuss aus 5 m wiederum keine Abwehrchance. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit spielten die Gäste weiter mutig nach vorne ohne sich dabei klare Chancen zu erarbeiten. Unsere Mannschaft war sehr einsatzfreudig und versuchte vor der Pause wenigstens noch den Anschlusstreffer zu erzielen. Dies wäre Serdal Gündogan in der 37. Min. auch beinahe gelungen, seinen Schuss aus 6 m, nach einer Ecke, köpfte ein Gästespieler aber gerade noch von der Linie.
Nach der Pause kam unsere Mannschaft mit Hakim Graine für Dennis Haan und viel Willen das Spiel noch zu drehen aus der Kabine. Dieses Unterfangen hätte in der 50. Min. der Torjäger der Gäste, Mijo Stijepic, mit seinem Pfostenschuss beinahe jäh beendet. Nur zwei Minuten später wurden die Vorsätze unserer Elf zum 1:2 Anschlusstreffer belohnt. Nach sehenswertem Doppelpass konnte Felix Günther aus acht Meter halblinke Position einschießen. In der 57. Min. wiederum eine Schrecksekunde für die zahlreichen FSV-Anhänger durch den zweiten Pfostenschuss für die Gäste durch Fabian Negele. Als in der 66. Min. der Gästekeeper nur eine Zehenspitze vor Hakim Graine war, deutete sich immer mehr der Ausgleich an. Dieser hätte in der 80. Min. auch fallen können, doch der Nachschuss von Hakim Graine, Felix Günther hatte aus der zweiten Reihe abgezogen, sprang von der Latte wieder zurück ins Feld. Unserem Kapitän Roland Graf war es dann in der 83. Minute vorbehalten den fälligen Ausgleich zu erzielen. Nach Freistoßflanke von der linken Seite, von Rico Röder mustergültig getreten, köpfte er aus kurzer Distanz unhaltbar für seine Farben ein. Als sich Hakim Graine in der 85. Min. klasse gegen einen Ismaninger Verteidiger durchsetzte hatte er aus acht Meter den Siegtreffer auf dem Fuß. Sein Schuss ging leider knapp am langen Pfosten vorbei, doch dies wäre sicher dem Guten zu viel gewesen. Wiederum hat es sich gezeigt, dass man gegen Ismaning einen Rückstand durchaus wett machen kann.
Am kommenden Samstag fährt unser Team zum schweren Auswärtsspiel nach Schweinfurt. 
FSV Erlangen-Bruck:  Gumbrecht Mattias, Völker Matthias (70. Galasek Tomas), Graf Roland, Lunz Bastian, Haan Dennis (46. Graine Hakim), Backens Arpad (64. Selmani Adem), Krämer Michael, Dolan Aubrey, Gündogan Serdal, Röder Rico, Günther Felix
FC Ismaning:  Horn Christian, Helmer Kim, Weiser Alexander, Steinacher Daniel, Maurer Julian, Bachinger Thomas (72. Lopes Hugo), Stijepic Mijo, Niederlechner Florian (82. Häfele Bernd), Negele Fabian, Fries Uli, Storhas Rainer
Torfolge:  0:1 (18.) Weiser Alexander,  0:2 (23.) Niederlechner Florian, 1:2 (52.) Günther Felix, 2:2 (83.) Graf Roland
Gelbe Karten:  FSV -/-  /  Ismaning: Storhas Rainer, Maurer Julian, Bachinger Thomas
Zuschauer:  650
Schiedsrichter:  Hoffmann Felix (TSV Pfarrweisach)
 

Bilder: Christiane Kofler

2011_03_20-FSV-Ismaning_027.JPG

2011_03_20-FSV-Ismaning_045.JPG

2011_03_20-FSV-Ismaning_072.JPG

2011_03_20-FSV-Ismaning_060.JPG

2011_03_20-FSV-Ismaning_090.JPG

2011_03_20-FSV-Ismaning_104.JPG