News der A1-Junioren


Wahnsinnssieg gegen den FC Memmingen lässt wieder hoffen
25. Mai 2012 -

Das Team vom Trainerduo Martin Schmaußer und Stefan Müller lebt......... und wie...... mit sage und schreibe 9:1 wurde der Favorit aus Memmingen im Heimspiel am letzten Samstag vorgeführt und abgeschossen.

Nach den Niederlagen in den Vorwochen war die Verunsicherung in der Mannschaft groß, auch die Konkurrenz punktet im Abstiegskampf fleißig, so dass der Druck vor dem Spiel gewaltig war. Das Team trat dennoch selbstbewusst und mit festem Siegeswillen auf und schoss sich einigen Frust von der Seele.

Zu Beginn ahnte man schon wieder schlimmes als wieder reihenweise 100%ige Torchancen liegen gelassen wurden. Doch ein Torwartfehler ermöglichte dann doch die schnelle und wichtige Führung. Der Gegner wehrte sich noch bis zum 4:0, hatte auch die große Chance zum 3:1 zu kommen, vergab sie aber und wurde dann vom Heimteam nieder gekämpft. Am Ende ergab sich Memmingen und musste froh sein nicht zweistellig vom Platz zu gehen. Alex Piller und Patrick Fuchs waren mit je 3 Treffern die herausragenden Akteure, aber auch die Defensivarbeit des gesamten Abwehrverbundes war an diesem Tag, an dem einfach alles klappte, hervorragend. Auch Keeper Himmrich zeigte wieder seine Klasse.

Nun hat es Bruck wieder selbst in der Hand die Liga zu halten. 2 Spiele sind noch zu spielen, 6 Punkte und das Ziel wäre erreicht - dass dies gegen Thannhausen und Fürstenfeldbruck allerdings extrem schwierig wird, ist jedem klar.

Team: Himmrich - Yu Xuan Xiong - Kraus - Hupfer - Schmitt - Schulze Zachau (75. Gath) - Fuchs - Maksimovic (65. Basener) - Stelzer - Piller (75. Yildirim) - Stöhr (65. Hofmann)

1:0 Piller 07. Min - 2:0 Fuchs 14. Min - 3:0 Stelzer 25. Min - 4:0 Piller 44. Min - 5:0 Fuchs 50. Min - 6:0 Piller 60. Min - 6:1 63. Min - 7:1 Basener 74. Min - 8:1 Fuchs 80. Min - 9:1 Eigentor


U19 meldet sich eindrucksvoll zurück
20. Mai 2012 -

Mit einem sensationellen 9:1 wurde der Tabellendritte aus Memingen abgefertigt.............Teambericht zeitnah bei den Teamnews.


Spieltag 19 bedeutet wieder Abstiegsplatz
13. Mai 2012 -

Die Konkurrenz punktet, unser Team spielt wie gewohnt in dieser Saison - ohne Durchschlagskraft und leider ohne Glück auf seiner Seite. Auch gegen den Tabellnachbarn Quelle Fürth glückte kein Punktgewinn. Der Gegner trat mannschaftlich geschlossen und kompakt auf, machte die Räume eng, war bei Standards stets gefährlich und bestimmte weitgehend die erste Hälfte. Unserem Team gehörte die 2. Halbzeit, man erspielte sich auch gute Chancen - wie in jedem Spiel - nutze sie aber nicht.....leider auch wie immer. Ein typisches Unentschiedenspiel, das dann am Ende doch noch unglücklich verloren ging , weil man bei 2 Standards in der 30. und 70. Minute einfach zu unaufmerksam war. Eigentlich lief alles nach Plan, Alex Piller passte in der 13. Minute einen Freistoß nach innen und Domi Stöhr staubte clever ab - wer dachte das sollte Ruhe ins Brucker Spiel bringen sah sich aber getäuscht. Sicher war man mit dem allerletzten Aufgebot angetreten, aber dennoch liesen die Brucker Jungs die absolute Entschlossenheit vermissen, alles im Abstiegskampf zu geben. Der Gegner machte es vor, mit limitierten spielerischen Mitteln dennoch kämpferisch und läuferisch alles raus zu holen und so zu zeigen, die Liga unbedingt halten zu wollen - das sollte Vorbildcharakter für unser Team für die letzten 3 Aufgaben gegen Memmingen, Thannhausen und Fürstenfeldbruck haben. Noch haben wir es selbst in der Hand die Liga zu halten, in puncto Einstellung zum absoluten Fight muss sich jedoch noch einiges ändern. 

Team: Himmrich - Schulze Zachau - Schmitt (85. Müller) - Fuchs - Kraus - Yu Xuan Xiong - Stelzer - Maksimovic (85. Wagner) - Piller - Stöhr (75. Wildner) - Yildirim (65. Hupfer)

1:0 Stöhr 13. Minute - 1:1 30. Min - 1:2 70. Min

 


U19 verliert wieder unglücklich
12. Mai 2012 -

 1:2 gegen Quelle Fürth - so wirds nix mit dem Klassenerhalt ..............Bericht zeitnah bei den Teamnews.........


Unglückliche Niederlage in Ansbach
7. Mai 2012 -

Beim Tabellenvierten aus Ansbach spielte unser Team lange Zeit besser als der Gastgeber und hätte es durchaus verdient, mindestens einen Punkt mit zu nehmen. Doch Tore entscheiden nun mal das Spiel und sonst nichts - diese Erfahrung hat das junge Team ja bereits schon oft in der Vorrunde machen dürfen. Die Tore für die Ansbacher fielen in der 2., in der 85. und 90. Minute, dazwischen hatte Erlangen sich mehrere Chancen heraus gespielt, die leider allesamt ungenutzt blieben. Die Zuschauer sahen ein spannendes, hart umkämpftes  und emotionales Bayernligaderby mit 1 roten und 8 gelben Karten.

Gleich nach Spielbeginn pfiff der Referee in einer strittigen Szene am Brucker 16er Freistoß für die Gastgeber - der Freistoß wurde direkt ausgeführt, die Mauer sprang hoch und der Ball flutschte auf regennassem Boden unhaltbar unter der Mauer durch. Dies machte das Erlanger Team richtig wach - die Mannschaft spielte eine hervorragende 1. Halbzeit und hatte durch Alex Piller und Daniel Maksimovic 2 Großchancen allein vor Keeper Kraut. Der hielt jedoch überragend an diesem Tag. Ansbach hatte keine nennenswerte Torchance.

In der 2. Halbzeit dann ein ausgeglichenes Spiel, die beiden Defensiven standen besser und ließen weitgehend nichts vor den Toren zu. Gefahr vor dem Brucker Tor entstand nur bei Standards. Bruck musste ab der 60. Minute unnötigerweise in Unterzahl weiter spielen, Laurin Waldhauser sah nach einem Foul an der Mittellinie die rote Karte. Die Brucker Jungs kämpften dennoch weiter, Patrick Fuchs schloss in der 70. Minute ein tolles Solo mit einem Pfostenschuss ab. In der 80. Minute dann ein weiter Ball auf den eingewechselten Max Kundt, der Ansbacher Torwart foulte ihn beim heraus laufen und es gab zurecht Elfmeter, hier aber "nur Gelb" für den Keeper. Daniel Maksimovic trat an und scheiterte an Kraut. Danach war die Moral weitgehend gebrochen und Ansbach erzielte noch 2 Kontertore.

Am kommenden Samstag kommt es um 15.00 Uhr zum Abstiegsschlagerspiel gegen den punktgleichen Tabellennachbarn Quelle Fürth.