News der B2-Junioren


U16: 10:1 Sieg bei der JFG NDR Franken
30. Oktober 2016 - Markus Bauer

Einen 10:1 Sieg bei der JFG NDR Franken konnte die Brucker U16 erreichen. Ein Spiel welches kein normales Spiel war. Der Gegner begann mit in Zahlen 8 Spielern (ab der 5. Minute dann mit neun) die Partie. Man versuchte das Spiel normal anzugehen. Nach bereits 12 Minuten stand es 3:0 für die U16. Danach war es ein grausames Spiel. Lange Bälle und zu viele Ballkontakte in Überzahl waren definitiv die falsche Entscheidung. Die JFG konnte in der 22. Minute auf 1:3 verkürzen. In dieser Phase war man nur körperlich auf dem Platz. Vor der Pause konnte man den einzigen guten Spielzug in den ersten 40 Minuten noch zum 4:1 nutzen.
Nach der Pause wurde das Brucker Spiel etwas besser. Was allerdings auch nicht sehr schwer war. Auf 10:1 konnte das Ergebnis noch ausgebaut werden.
Was bleibt ist ein komisches Fußballspiel gegen einen fairen Gegner welcher natürlich in Unterzahl keine Chance auf den Sieg hatte. Aus Sicht der U16 waren es drei Punkte und ein paar Tore fürs Selbstvertrauen. Ein Maßstab war dieses Spiel natürlich nicht.
Am kommenden Sonntag trifft man im Heimspiel um 10:30 Uhr auf den BSC Woffenbach. Dies wird und muss wieder ein komplett anderes Spiel werden. Über Unterstützung freut sich die Mannschaft immer. Für ein Frühstück am Platz ist gesorgt. :-)

Kader: Lüthgens, Manta, Zolotic, Kasapoglu, Bulut, Hentschel, Gruber, Morawetz, Ertas, Hennemann, Sell / Iosifidis, Schubert, Türkyilmaz, Cetin, Colak

Tore: 4x Schubert, 2x Hennemann, Hentschel, Morawetz, Sell, Gruber


U16: Verdiente 3:2 Niederlage im Heimspiel gegen die SG Nbg/Fü.
24. Oktober 2016 - Markus Bauer

Eine verdiente Niederlage setzte es gegen die bis dahin sieglose SG Nürnberg/Fürth. Von Beginn an war die jüngere Brucker Mannschaft komplett von der Rolle. Bereits nach 15 Minuten stand es 0:2. War es eine Woche vorher (4:1 Sieg gegen Neumarkt) noch eine sehr gute Leistung, so kann man den Auftritt gegen die SG als sehr schwache Leistung abstempeln. Das 0:3 war zwar aus Abseitsposition aber vollkommen verdient zu diesen Zeitpunkt. Offensiv hatte die U16 zahlreiche gute Möglichkeiten die zu sorglos abgeschlossen worden sind. Auch nach der Pause wurde es weiterhin zwar versucht allerdings ohne Durchschlagskraft. Das es am Ende 2:3 stand lag an den beiden Eigentoren der SG. Man hätte an diesem Tag noch Stunden spielen können bevor man ein eigenes Tor erzielen hätte können.
Es gilt aus dem Spiel seine lehren zu ziehen. Ohne die richtige Einstellung kann kein Spiel gewonnen werden. Wenn vorher nur Thema ist wie hoch das Ergebnis wird, ist das Spiel schon verloren.
Kommende Woche bei der JFG NDR Franken ist ein ähnliches Spiel. Vielleicht dann auch mit der richtigen Einstellung und ohne Arroganz.

Kader: Iosifidis, Schmitt, Kasapoglu, Cetin, Bulut, Zolotic, Hentschel, Hennemann, Schubert, Morawetz, Gruber / Lüthgens, Langheim, Manta, Türkyilmaz, Canak, Ertas, Sell.

Tore: 2x Eigentor


U16: 4:1 Heimsieg gegen den ASV Neumarkt U16
16. Oktober 2016 - Markus Bauer

FSV Bruck U16 - ASV Neumarkt U16 4:1

Am sechsten Spieltag kam es zum Duell mit dem ASV Neumarkt. Die Serie von drei gewonnenen Spielen am Stück wollte man ausbauen. Das es einer klaren Leistungssteigerung zu den letzten beiden Spielen brauchte, war von Anfang an jedem klar. Die Partie begann und nach gefühlten 30 Sekunden fast das 0:1. Eine Unkonzentriertheit brachte den Neumarkter Stürmer frei vor Keeper Lüthgens der zum Glück aus Brucker Sicht klären konnte. Nach dem ersten kleinen Schreck tastete man sich nach und nach in die Partie. Mit zunehmender Spielzeit drückte die U16 auf den Führungstreffer. Leider ohne der letzten Präzession beim Abschluss. Fünf ganz klare Möglichkeiten ohne Torerfolg. Mit dem 0:0 ging man in die Pause.
Die zweite Hälfte begann wie die erste Halbzeit. Wieder war es die erste Minute nach Wiederanpfiff. Ein Spiegelbild der Aktion in Hälfte eins. Kurzer Aussetzer und Chance Neumarkt. Zum Glück wieder kein Tor. Danach wieder die U16 am Drücker. In der 45. Minute dann Erleichterung. Einen Eckball von Marco Hennemann war plötzlich im Netz. Wie der Ball rein ist, wusste eigentlich keiner. Laut Schiedsrichter war es Nathan Gruber mit dem Rücken. Wie ist ja auch egal. Tor ist Tor.
Danach die beste Phase im Brucker Spiel. Nathan Gruber mit seinem zweiten Tor in der 64. Minute, Luca Morawetz 67. und Musti Ertas in der 73. Minute konnten das Ergebnis auf 4:0 stellen. Kurz vor Spielende der Anschlusstreffer den sehr fair spielenden ASV in der 78. Minute zum 4:1.
Ein Verdienter Erfolg wegen einer klaren Steigerung zu den letzten beiden Spielen. Im Offensivspiel waren gute Ideen wieder dabei. Defensiv hat man ausser den beiden Chancen und dem Anschlusstreffer nicht viel zugelassen. Die Leistung gilt es nächsten Sonntag (10:30 Uhr) im Heimspiel gegen die SG Nürnberg/Fürth zu bestätigen.

Kader: Lüthgens, Bulut, Schmitt, Kasapoglu, Zolotic, Hennemann, Morawetz, Hentschel, Ertas, Colak, Gruber / Iosifidis, Schubert, Langheim, Manta, Türkyilmaz, Canak.

Tore: 2x Gruber, Morawetz, Ertas


U16: 2:0 Sieg im Derby gegen Eltersdorf
10. Oktober 2016 - Markus Bauer

U16 SC Eltersdorf - FSV II 0:2

Im Derby gegen Eltersdorf konnte man mit 2:0 den dritten Sieg in Folge einfahren. Wie schon in der Woche zuvor gegen Mögeldorf (1:0) war es kein gutes Spiel unserer U16. Die ersten zwanzig Minuten waren definitiv keine Werbung für ein gutes Fußballspiel. Viele Fehler von beiden Teams im Spielaufbau. Außer lange Bälle sah man nicht viel. Mit der Spielzeit wurde es dann etwas besser, ohne besonders gut zu werden. Mit der eigentlich ersten Chance im gesamten Spiel konnte die U16 durch einen beherzten Schuss von Nathan Gruber mit 1:0 in Führung gehen (37.Min). Kurz darauf hätte es aber auch 1:1 stehen können als der Eltersdorfer Stürmer erst im letzten Moment von Joel Kasapoglu gebremst werden konnte. In der Halbzeit wurden mit Musti Ertas und Semih Bulut zwei frische Spieler eingewechselt. Musti Ertas war es dann der nach einem Freistoß den Abpraller zum 2:0 nutzen konnte. Danach wurde mit dem Spiel komplett abgeschlossen. Eltersdorf steckte nicht auf und kam zu einigen guten Möglichkeiten. Erst in den letzten Minuten kam man durch Henrik Langheim und Marco Hennemann nochmal zu Möglichkeiten zum 3:0.
Letztendlich ein verdienter Sieg über die gesamten 80 Minuten. Es gibt allerdings noch einige Baustellen an denen man im Training arbeiten muss. Darunter sicherlich auch die Lässigkeit die einige Spieler an den Tag gelegt haben. Diese Lässigkeit kann ganz lässig mal dazu führen, nicht im Kader zu sein.
Am kommenden Sonntag trifft man auf den ASV Neumarkt. Anstoß in Bruck ist um 10.30 Uhr. Neumarkt die bisher etwas Pech mit ihren Ergebnissen hatten, sind definitiv stärker als die Tabelle bisher aussagt. Mit einem Spiel wie gegen Eltersdorf steht man am Ende ohne Punkte da.

Kader: Iosifidis, Zolotic, Schmitt, Hentschel, Kasapoglu, Colak, Hennemann, Schubert, Morawetz, Gruber / Lüthgens, Ertas, Bulut, Langheim, Sell


u16bild.jpg


U16: Glücklicher 1:0 Sieg gegen Mögeldorf
3. Oktober 2016 - Markus Bauer

FSV Erlangen Bruck U16 - SpVgg Mögeldorf 1:0

Nach dem Sieg vor einer Woche in Lauf war die SpVgg Mögeldorf zu Gast in Bruck. Es war das erwartet schwere Spiel. Über die gesamte Spielzeit ein Spiel auf Augenhöhe. Wir kamen sehr schleppend in die Partie. Durch viele Ungenauigkeiten im Spielaufbau und falsches Anlaufens des Gegners machte man sich das Leben selbst schwer. Beide Mannschaften hatten einige Möglichkeiten in Führung gehen zu können. Kurz vor der Pause hätte man sich über einen Strafstoß für Mögeldorf nicht beschweren dürfen.
Auch in der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild. Viel Einsatz und guter Kampf. Fußballerisch war man die etwas bessere Mannschaft. Leider nicht mit der letzten Klarheit beim letzten Ball oder Abschluss. Die besseren bzw. klareren Chancen auf Mögeldorfer Seite. In der 67. Minute dann das glückliche 1:0 durch einen Elfmeter von Tim Hentschel. Ein Elfmeter den man geben kann. Aufgrund der ersten Halbzeit hätte man sich aber nicht beschweren dürfen wenn nicht gepfiffen worden wäre. Im Fußball gleicht sich dies aber oftmals wieder aus siehe Spiel gegen den TV Erlangen.
Mögeldorf machte danach auf und es entwickelten sich gute Chancen auf beiden Seiten. Wie oben schon geschrieben, fehlte es auf Brucker Seite an der Klarheit.
Ein typisches Remis-Spiel das wir mit etwas Glück für uns entscheiden konnten. In der kommenden Woche im Derby gegen Eltersdorf muss das eigene Spiel wieder deutlich besser werden, will man den Platz als Sieger verlassen.

Kader: Lüthgens, Bulut, Colak, Zoltotic, Cetin, Hentschel, Gruber, Hennemann, Ertas, Morawetz, Zapravdin / Iosifids, Schmitt, Sell, Langheim, Schubert, Canak.
Tor: Hentschel (Elfmeter, 67 min.)